Elegoo Mars 3 (Pro) für Anfänger

  • Ich würde gern im Sommer (also bald) in den 3D-Druck einsteigen. So richtig überzeugt mich die FDM-Technologie nicht, SLA finde ich auf jeden Fall viel spannender, daher habe ich mir überlegt, einen Elegoo Mars 3 (Pro?) anzuschaffen und mit dem Water Washable Resin ein wenig herumzuexperimentieren.

    Ein paar Fragen habe ich diesbezüglich:


    • Wie realistisch (also sicher) ist der 3D-Druck in einer 3-Zimmer-Wohnung? Beispielsweise könnte ich ziemlich gut den Arbeitsbereich (mein "Büro") durchluften, Atemschutz, Schutzbrille und Nitril-Handschuhe — klar, viele scheinen aber eher einen gesonderten Raum dafür zu haben. Ginge es ohne? Habe zwar auch einen Keller, aber außer im Sommer ist es dort nicht besonders gemütlich.

    • Wie entsorgt man fachgerecht die Resin-Reste und das damit kontaminierte Wasser in Deutschland? Ich meine in der Sonne stehen lassen, um zu "curen" — klar. Nicht mehr toxisch ist es aber auch danach nicht.

    • Die Mars 3 "Pro"-Version (gibt es beispielsweise bei 3djake) ist einfach die "Ultra 4K"?

  • Willkommen im Forum.

    zu 1: Ja geht, wird zwar nicht empfohlen, aber dann müsste ich selbst auch schon acht mal tot sein....
    Zudem riechen die aktuellen Resinsorten nicht mehr so stark. Wasserwaschbar ist ein Trugschluss. Da wird nur "gesund" mit Wasser benannt, mehr nicht.

    zu 2: An der Luft aushärten lassen, verdampfen lassen mit Geduld und dann in den Restmüll.
    Flüssig ist Resin Gift für die Umwelt, fest macht es nichts mehr groß, das gilt dann auch für das Wasser, ich nehm Brennspiritus, weil der draußen halt wegdampft...mit Geduld...

    zu 3: Ja, das ist Ultra 4k.

  • Auch da als "acht mal auferstandener Toter" eine Maske kann man nutzen, wird empfohlen, ich hab selten eine auf. Eher nie.
    Was brachte es mir? Beim Resindruck brachte mir die Maske nichts, im anderen Leben trotz Maske brachte es mir das Corona. Danke. Toll... :-?

    So eine Maske "3M 6300L mit 60923" kannst du benutzen, ich frage mich nur wie?
    Beim Drucker im Raum sitzend immer auf das Ding? Ich gebe die ca. 2,3467 Tage bis du so die Lust am 3D-Druck verlierst. Oder immer auf und absetzen, dann sind es 2,3465 Tage bis das Ding in der Ecke liegt.

    Nicht falsch verstehen! Mir sind die Gefahren mehr als bewusst, aber oft macht es Sinn, das Dorf in der Kirche zu lassen.

  • Schwierig zu beantworten, die Drucker sind alle generell gesehen reine Verschleißteile.
    Von daher wird die Laufkatze sicher auch mehr Spiel bekommen, da aber die Drucker eher aus "nimm was gerade da ist" gefertigt werden, gibt es da keinen Messwert der Haltbarkeit.


    Was bleibt? Wenn es wobbelt die Achse tauschen. Musste ich aber noch nie machen und bei mir müssen die Drucker eines gerne: LEIDEN. :saint:

  • So, im Endeffekt bestellt sind:

    • Elegoo Mars 3 Pro
    • Elegoo Mercury Plus 2.0
    • Elegoo Standard Resin Grey
    • 3M 6002C Schutzmaske mit Filtern gegen organische Gase (A2P2)
    • 3M Tora Schutzbrille
    • Isopropanol 99,9% (2x1 Liter)
    • Sovol Silikon Slap Matte 50x30 cm
    • Nitrilhandschuhe 100 Stück

    Mal schauen, was daraus wird :)

  • Ich möchte nicht mehr ohne Magnetdruckplatte drucken, überleg dir das auch noch.

    Und mit 2 Litern Alkohol kommst du nicht weit, lieber einen 5L Kanister, die sind auch günstiger als einzelne Liter.

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Es wird bestimmt nächstes Mal besser klappen: Hier hat wohl auch meine Einmischung mitgewirkt, weil ich den Druck zwei Mal am Anfang pausiert habe, um nachzuschauen, ob alles ok ist. Dass der zweite Turm verschwunden ist, habe ich in der zweiten Pause gemerkt.

  • Delamination kann mehrere Ursachen haben. Belichtung zu kurz.

    Oder aber auch zu wenig Lift! In dem Fall bleibt die Folie am Modell kleben, die Fläche wird mehrfach und damit zu sehr gehärtet. Wenn die Folie dann irgendwann abgeht, hat man einen mehrere Layer dicken Spalt. Pause sollte eigentlich nicht zur Delamination führen WENN der Drucker wieder korrekt weitermacht. Ich versuchs zu vermeiden, irgendwie kann man die Stellen sehen.

    Das die Modelle miefen wundert mich nicht, 5min sind einfach zu kurz. Mein Zeug wird nach dem Abtropfen erstmal mit Spiritus aus der Sprühflasche abgesprüht, dass die übelste Plörre abläuft. Dann wird das Modell in ner Wanne mit ganz altem Spiritus geschwenkt. Dann 10min vorgewaschen und weitere 10 Minuten im Behälter mit dem neuesten Spiritus fertig gewaschen. So ist sauber!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. P1P: ARC Einhausung, Schleppkette schleift 4

      • Ulli
    2. Replies
      4
      Views
      63
      4
    3. DIY_Fan

    1. SW X2 Firmware flashen nach Display-Tausch - kein Erfolg 1

      • tenner21
    2. Replies
      1
      Views
      26
      1
    3. raimcomputi

    1. Bambu AMS 1

      • R0manTV
    2. Replies
      1
      Views
      14
      1
    3. dac129

    1. Bambu Lab X1 Carbon...werden meine Drucker-Träume etwa wahr? 1.1k

      • Estep
    2. Replies
      1.1k
      Views
      63k
      1.1k
    3. Nightfly777

    1. Hat mir jemand ein paar Tipps für PLA + PVA? 10

      • R1100
    2. Replies
      10
      Views
      123
      10
    3. R1100