Anfängerfrage: Sinnvolles Vorgehen Richtung CoreXY

  • Hallo,

    ich besitze seit Februar einen Ender 3 S1. Nun hat mich leider (oder zum Glück) auch diese furchtbare Sucht erwischt und der nächste Drucker muss her. Ich drucke viele funktionale Teile (z.B. Gehäuse oder PC-Teile). Da stoße ich mit dem Bauraum oft an Grenzen. Das Ziel wäre am Ende natürlich sowas wie ein Voron 2.4 - das erscheint mir allerdings als nächster Schritt vom Ender 3 S1, bei dem man quasi nicht basteln muss, etwas gewagt.


    Daher dachte ich, dass ein Tronxy eventuell ein sinnvoller Zwischenschritt wäre (zum Beispiel der X5SA-400 Pro). Ist das eine unsinnige Überlegung oder was denkt Ihr? Wenn ich richtig verstanden habe, ist der Aufbau schon etwas anspruchsvoller und es gibt auch genug Raum für Basteleien.


    Und gleich noch eine weitere Frage: Wenn man direkt über Tronxy bestellt und dort steht, dass aus CZ versendet wird, fallen keine weiteren Gebühren an oder? Kann man sich auf diese Angaben verlassen?


    Danke und Gruß

  • Moin,

    ich habe mir gerade einen kleinen X5SA-Pro zusammengebaut. Es gab einiges, was mich von vorne herein gestört hat. Vor allem die Höhe, von daher habe ich ihn gar nicht im Originalsetup getestet.

    Beim durchschauen, ist mir allerdings auch gleich das eine oder andere aufgefallen, was ich sofort beheben wollte…

    Das beobachtete pendeln der Druckkopftemperatur kam sicher nicht von ungefähr und das 330er Bett hat für meinen Geschmack eine deutlich zu schwache Heizung.

    Ob der 400er aus der Box ausreichend gute Ergebnisse liefert, sollten andere Beurteilen, die den mittleren TronXY selbst laufen haben…

    Trotzdem ist ein TronXY für meinen Geschmack eher lediglich eine Basis um sich daraus seinen Drucker zu bauen…


    viele Grüße,

    Oliver

    Der Große in der Garage: X5SA Pro, Druckhöhe auf 240mm reduziert, gefrästes 6mm Druckbett, Z-Spindeln gekoppelt, ABL-Sensor entfernt, MS-Allmetall mit Orbiter 1.5 als DirektDrive, Lüfter Eigenbau, Marlin 2.0.8, OctoPi (RasPi4/2GB), Eingehaust: Eigenbauschrank mit Infrarotheizung.

    Der Kleine im Büro: Ender5, SKR1.3, TMC2209, MS-AllMetall DirectDrive, induktives ABL, Satsana-Lüfterumbau, Marlin 2.0.9, OctoPi (RasPiZeroW2), Eingehaust: Ikea Method mit Umluftfilter

  • Der Tronxy hat sehr viele Macken, ist aber eine akzeptable Basis. Ich würde den Non-Pro nehmen und Stück für Stück zum VZBot umrüsten, zumindest die XY Mechanik davon (Bett kann man erstmal komplett so lassen, das muss nicht gleichzeitig passieren). Allerdings würde ich zusehen, dass du den zu dem Zweck gebraucht oder als Retoure bekommst. Von meinem 330er ist noch der Rahmen und die Motoren übrig, die Elektronik kann man größtenteils übernehmen.

    Der Pro hat den Nachteil, dass deren seltsame Idee für Linearschienen nicht gut umbaubar ist, sondern komplett durch neue Profile ersetzt werden muss, wenn man die nicht mehr will.


    So oder so, der Tronxy ist aus der Box heraus ne Baustelle und kann ordentlich Nerven kosten, aber ist gleichzeitig auch neben den Sapphire Kisten so ziemlich der einzig günstige Einstieg in CoreXY.


    Du solltest dir aber vorher auch im Klaren sein, wie viel Platz du brauchst.. der 330er ist schon riesig, danach wird's nur schlimmer. Der passt nicht mal eben auf den Schreibtisch.

  • Ich kann da meinen Vorrednern nur zustimmen. Der Tronxy besitzt viel Bastelpotenzial.

    Auch würde ich mir nicht wieder die Pro Variant holen. Ohne Pro und dann Linearschienen

    drauf, und Richtung VZBot. Wenn du gerne basteln tust, wie ich übrigens auch, ist ein Tronxy SA genau richtig. Als Betriebssystem nur Klipper weil Marlin die Vorzüge des XY-Core nicht voll ausschöpfen

    kann.


    Grüße Karsten

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank an Euch für die ganzen Hinweise. Dann wird es der 400er non-pro. Ich berichte dann mal wie es mir ergangen ist ;)


    EDIT: bzw. er ist es soeben geworden ....

  • Wobei das ja dann relativ wäre wenn man das Teil sowieso nur als Basis benutzt oder?

    Bin aktuell nämlich auch am überlegen mir irgendwas als Basis zu holen. Evtl. wird´s auch ein Ender 5

  • Mellow bietet ein komplettes Rahmenkit für den VZBot an, das entspricht effektiv dem Tronxy Rahmen, ist günstiger.. kommt aber halt auch drauf an, ob du die Stepper und evtl sogar Elektronik weiterverwenden willst, z.B.

  • Hätte gerne einen größeren Drucker und sollte auch kein Bettschupser mehr sein.

    Hätte dann theoretisch meinen Ender 3V2 zum ausschlachten oder verkaufen. Ich brauch keine zwei, da ich nicht so viel Druck.


    Deswegen kam mir da auch so der Gedanke einen umzubauen. Die Frage ist halt was da schlauer ist komplett selber bauen oder umbauen.


    Wobei ich mit umbauen wahrscheinlich vorerst günstiger weg komme.

  • Wenn Du einen günstigen Rahmen für einen CoreXY zum Basteln suchst, kann ich dir den TwoTrees aus meinem letzten Test anbieten - verkauf deklariert als "Rahmengestell zum Basteln" (wo aus versehen noch Teile dran hängen).

    100,- glatt und es ist Deiner..

    Was dringend gemacht werden muss sind die Linearführungen entweder reinigen/schmieren oder gleich gegen was hochwertigeres tauschen, die sind jetzt nach ~50 Stunden Testdrucken einfach nur noch mies. SmallTec oder Dold käme in den Sinn.

  • Nach einem BLV MGN Cube bin ich beim CCC Cube gelandet.

    Fotos habe ich momentan wegen einem Wasserschaden im Haus leider nicht.


    Der Drucker kann auch ohne Wechsler gebaut werden.

    CrazyCreatorCube
    A new tool for teams & individuals that blends everyday work apps into one.
    www.notion.so

    Und hier der Wechsler


    Es sind die Zeichnungen digital vorhanden, runterladen und Lasern lassen

    Ein genialer Drucker, die Spulen im Druckraum


    Gruß Manuel

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Sidewinder X2 Auto Bed Leveling First Layer Katastrophe 9

      • Blackhawk_033
    2. Replies
      9
      Views
      94
      9
    3. Stephan

    1. Glitter Filament PLA+ 7

      • Tosi0812
    2. Replies
      7
      Views
      85
      7
    3. Tosi0812

    1. Linierschienen nach Reinigung schwergängig 8

      • Tachyon
    2. Replies
      8
      Views
      113
      8
    3. Kickket

    1. Ein Neuzugang 11

      • Miller
    2. Replies
      11
      Views
      140
      11
    3. wapjoe

    1. Seltsamer Effekt beim ABS-Druck auf PEI-Federstahl 4

      • hauwech
    2. Replies
      4
      Views
      40
      4
    3. hauwech