ABL das Wundermittel für 3D Drucker

  • An diesem Beitrag von Stephan

    sehe ich mal wieder, dass es manchmal komplizierter ist, als die Werbung es verspricht.


    Erstaunlicherweise gibt es einige Drucker, die klaglos und perfekt ABL durchführen. Dazu gehören nicht nur teure wie Dremel 3D45 oder große Flashforge u.a., sondern auch ganz kleine Drucker wie Monoprice Delta Mini oder gar der Tina 2 (Bresser Raptor), die ohne großes Geschrei einfach immer perfekt leveln.


    Drucker wie Artillery Genius, waren vorher perfekt, nach dem "PRO-Update" macht das ABL oft Probleme, oder Vyper und Kollegen sind nicht immer problemlos. Wurden alle als für Einsteiger "perfekt" beworben.


    Sehr viele alte Hasen in diesem Forum halten nichts von ABL. Vielleicht wird man dann als nicht fortschrittlich oder altbacken bezeichnet, aber solange solche Anleitungen, wie oben von Stephan beigetragen, nötig sind, um Einsteigern zu einem erfolgreichen Druck zu verhelfen, werde ich auch immer wieder mit Genuss die manuellen Levelschrauben drehen - falls nötig.

    (Und unebene Druckbetten sind eben auch Fusch, und Fusch mit Fusch zu beheben, ist auch in anderen Gebieten nicht die beste Lösung.

  • Hallo,


    ich kann die sorgen mit dem ABL auch nicht nachvollziehen.

    Ich habe einen Ender 5 Plus der ab Werk einen hat und einen 3 Pro dem ich einen nachgerüstet habe.

    Beide Drucker laufen mit einem SKR 1.4 turbo auf aktuellem Marlin 2.x und der verbaute BL-Touch arbeitet super.

    Beide Drucker haben ja noch die guten 4 Schrauben zum einstellen der Ecken und mit Hilfe des BL-Touch kann ich super die Ecken leveln da mir dieser die höhen Differenz ausmisst, was meiner Meinung nach viel genauer ist als wenn ich mit einem Papier arbeite und versuche raus zu finden ob sich diese an allen Ecken gleich schwer unter der Nozzle bewegen lässt.


    Und mit dem UBL zusammen werden meine ersten Layer super, selbst bei so großen drucken wie dem Regenschutz für die Futtersäule, dieser misst rund 305mm im Durchmesser.



    (das war aus anderen Gründen ein Fehlversuch und lag schon im Müll, deswegen die Wölbung.)


    mfg Andre

  • Bei mir wird absolut jeder Drucker mit einem BLTouch versorgt. Dabei geht es nicht mal so sehr um's Leveln als solches, sondern die Sicherheit, die der Endstop am Kopf mir gibt (die Chance, die Düse ins Bett zu rammen ist bei nem korrekt eingerichteten BLTouch gleich Null), sowie der Tatsache, dass Z-Offset mit 2 Zeilen schnell angepasst werden kann und ich die Oberfläche tauschen kann (z.b. 0.1mm Stahl gegen 4mm Glasbett) ohne sonst was anpassen zu müssen.


    Und bei manchen Druckern (Ender vor allem) ist die Platte einfach krumm wie sonstwas, da hilft es dann, die Kuhle in der Mitte auszugleichen.

  • Schmunzel


    Die ewige Diskussion. Meine Haltung muß ich wohl hier nicht wiederholen. Es gibt aber extreme Unterschiede in der Bedienbarkeit bei den verschiedenen Druckern. Allein das macht nicht selten den Unterschied aus. Tatsächlich kann mit entsprechender Firmware auch ohne Sensor ein unebenes Druckbett ausgerichtet werden. Darum ist es wohl weniger eine Frage von Sensor oder Endschalter sondern wie der Hersteller das in seiner Firmware umsetzt. Leider ist das eher lustlos zusammen geschossen. Bunte Bilder sind wichtiger als ein übersichtliches Menu. Dabei verliert jedes noch so gute Tool seine Daseinsberechtigung wenn es sich nicht bedienen läßt.

  • Bei mir läuft das ganze mit dem aktuellen Marlin auf einem SKR 1.4 turbo mit TFT35 V3.0


    Das Setup ist so lange gut wie man bei TMC2208 Treiben bleibt, ab den 2209 wird es wegen der Endschalter und Sensorlese Homeing kompliziert, habe den Versuch gerade hinter mir und bin wieder bei den 2208er in UART.

  • Gut, ich bau mir mein eigenes Marlin/Klipper dafür,

    Quote from JustinX

    Bei mir läuft das ganze mit dem aktuellen Marlin auf einem SKR 1.4 turbo mit TFT35 V3.0

    Das Setup ist so lange gut wie man bei TMC2208 Treiben bleibt, ab den 2209 wird es wegen der Endschalter und Sensorlese Homeing kompliziert, habe den Versuch gerade hinter mir und bin wieder bei den 2208er in UART.



    Keine Frage, dass erfahrene 3Dler alles in den Griff bekommen und es auch nicht jeden Drucker betrifft. Ich meine, die unzähligen Hilferufe von Einsteigern die mit CR10s pro, 3S1, Vyper und Konsorten erst einmal auf den Bauch fallen. Erzähl denen mal was von 2208er in UART. ;)

    Liefen alle ABL-Drucker einsteigerfreundlich, wären solche Artikel wie oben nicht nötig. Und das ist ja nicht der erste - z.B.wie hier

  • Ich mag dir nicht wiedersprechen, da ich das ja auch mitbekomme, aber korrigieren mich wenn ich falsch liege, subjektiv kamen die Level Hilferufe auch früher schon.

    Denn auch mit 4 Schrauben ist es nicht mit Auspacken, einschalten und drucken getan,

    Und das ist es was viele Heute erwarten, da will man sich nicht mit der Technik beschäftigt und sich mit dem ganzen Vorgang vertraut machen, es soll einfach Funktionieren.


    Und es ist ein Zeichen der Zeit, das man seine Probleme von anderen gelöst Bekommen will.

  • und nicht zu vergessen wieviele Drucker mit ABL wohl ohne Probleme laufen,

    es melden sich in der Regel ja nur die wo es Probleme gibt,


    hätte ich nicht den Vyper im Vorverkauf mit Autolevel gesehen würde ich heute vermutlich noch keinen 3D-Drucker haben,

    das Leveln über das Heizbett hat mich immer abgeschreckt,

    muss aber auch zugeben das ich heute mit dem Mehr an Infos auch die Angst vor manuellem Leveln nicht mehr habe,

    demnächst soll ein Sovol SV01 Pro einziehen und der hat ja irgendwie beides 😃

  • Mein neuer Sovol hat auch dieses automatische Leveling , aber das nutze ich nicht. Ich habe einmal den Z-offset und 4 Ecken mit Papier manuell eingestellt und gut ist. Der BL Touch fungiert bei mir auch nur noch als Stopper.

  • Der abl ist ja auch kein Ersatz für das Leveln des Druckbett, das sollte Mann immernoch tun.

    Aber wenn das Marlin vernünftig konfiguriert ist, kann er dabei helfen.

    im Fall des Vyper schon, da gibt es keine andere Möglichkeit zu leveln,

    Mein neuer Sovol hat auch dieses automatische Leveling , aber das nutze ich nicht. Ich habe einmal den Z-offset und 4 Ecken mit Papier manuell eingestellt und gut ist. Der BL Touch fungiert bei mir auch nur noch als Stopper.

    welchen Sovol hast du ?

  • Vorsicht! Mein Vater war Hauer! Ich schlag zurück! ;)

    Ja! Hitziges Thema. Der SV01 Pro ist im Prinzip auch ein Ender-3 in etwas größer. Hat das 4.2.2 Board von Creality und den CR-Touch. Wenn der nicht das blöde Touchdisplay hätte könnte man mal fix eine Firmware mit Jyers UI anpassen. OK! Ich kenne nun nicht jeden Creality-Drucker bis in das letzte Detail aber im Vergleich zum SV02 wurde das Menu schon deutlich verbessert und man kann den recht ordentlich leveln! Dank Sensor und Bettschrauben! Z-Offset läßt sich einfach beim Druck nachjustieren. Was aber fehlt, ist eine Anleitung dazu. Was ich noch hin bekomme, ist bei einem Einsteiger nicht garantiert. Also besser geht schon noch beim SV01 Pro! aber man kann damit leben.

  • Bei mir läuft das ganze mit dem aktuellen Marlin auf einem SKR 1.4 turbo mit TFT35 V3.0


    Das Setup ist so lange gut wie man bei TMC2208 Treiben bleibt, ab den 2209 wird es wegen der Endschalter und Sensorlese Homeing kompliziert, habe den Versuch gerade hinter mir und bin wieder bei den 2208er in UART.

    Öh... die 2209 lassen sich 1:1 exakt so betreiben wie die 2208, du kannst sensorless homing einfach ignorieren. Der Hauptvorteil der 2209 ist die höhere Stromstärke, die sie abgegeben können.

  • Hatte das Sensorlese Homeing aus geschaltet, aber die Endstops funktionierten nicht.

    Laut Internet hatte ich ein Pin entfernen müssen, das wollte ich aber nicht, zumal das Sensorlese für X und Y durchaus eine reizvolle Option ist.


    Egal wie, die 2208 funktionieren und die 2209 wären eine spielerei gewesen.

  • Ich denke das ist meist eine Frage der Firmware (Wenn die Hersteller endlich mal Marlin so nehmen würden wie es ist und nicht irgendeinen sinn freien eigenen Code reinpfuschen würden, der alles verschlimmbessert).


    Beim Ender3 S1 / S1 Pro scheint da ein Firmwareproblem vorzuliegen (hab dazu in einem andren Thread einige Messungen gemacht der CR-Touch misst super, das ABL geht aber trotzdem nicht).

    Ich habe das Mech nun deaktiviert (M420 S0 im Startcode) und levele manuell. Zum Glück ist bei mir das Bett so eben, dass ich damit gut durchkomme.

    Um den CR-Touch bin ich trotzdem froh, da ich öfter mal die Druckoberfläche wechsle und dazu mit dem CR-Touch nicht neu Level muss (der "Endstop" ist ja auf dem Bett, egal wie dick die Oberfläche ist).


    Im Großen und Ganzen haben die alten Hasen hier recht. Ein mechanisch guter Drucker mit perfekt ebenem Bett braucht kein ABL. Dummerweise sind die Druckbette oft nicht eben (Crealety Woks). Das ABL dient dann hauptsächlich dazu den Pfusch beim Hersteller des Druckbetts auszugleichen. Wenn der Hersteller dann noch die Firmware verpfuscht wird es blöd.

  • Neeeee....

    Die Hersteller nutzen nur nicht, was Marlin bietet. Selber basteln die da nichts rein. Was sie vor allem nicht auf die Reihe bekommen ist die Anbindung der bunten Displays und das Menu. Du nennst ja das beste Beispiel! Creality hat im V2 viele Befehle nicht im Menu, die bei den Vorgängern noch vorhanden waren. Erst mit Jyers UI ist für V2 und S1 eine brauchbare Bedienoberfläche gekommen. Da tauchen aber in einigen Firmware-Versionen Hand gestrickte Funktionen auf, die im Marlin nicht existieren. Zum Beispiel C104 U1 T # # # , um die maximale Temperatur des Hotends auf ### ° C zu entsperren. Die zeigen auch, es braucht keinen Tastsensor um ein krummes Druckbett zu leveln.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Bresser Raptor 3

      • Gallier1975
    2. Replies
      3
      Views
      38
      3
    3. Gallier1975

    1. Brauche Hilfe :( 3

      • Joey
    2. Replies
      3
      Views
      9
      3
    3. Joey

    1. Drehmomentschlüssel für gelegentlichen Düsenwechsel drücken? 2

      • wapjoe
    2. Replies
      2
      Views
      15
      2
    3. wapjoe

    1. Was druckt ihr gerade? Zeigt Mal her! 5.3k

      • Relaxo
    2. Replies
      5.3k
      Views
      511k
      5.3k
    3. 0.02 Inch

    1. Seltsamer Effekt beim ABS-Druck auf PEI-Federstahl 3

      • hauwech
    2. Replies
      3
      Views
      27
      3
    3. Michael