3d drucker selber bauen

  • Der Grundaufbau von nem Drucker ist relativ simpel, sofern du halt alle Teile fertigen oder bestellen kannst. Mein VZBot ist auch effektiv nur noch der Tronxy Rahmen (und der besteht nur aus Aluprofilen), alles andere ist selbst drangebaut und zur Hälfte gedruckt.


    Die allerersten 3D Drucker waren ausschließlich Hobbyprojekte aus Holz und Kram aus dem Baumarkt.

  • Das Bauen ist rein mechanisch nicht die große Herausforderung. Vieles davon läßt sich auch mit dem 3D-Drucker erstellen. CAD-Modelle gibt es auch viele. Elektronik und Firmware mußt Du selber hin bekommen.

  • Moin,

    ich habe mir das auch mal durchgerechnet und bin für mich zu dem Ergebnis gekommen, dass ein fertiger Drucker (den ich mir dann gebraucht gekauft habe) eine gute Basis für einen Eigenbau ist...

    Man braucht doch eine Menge Kleinkram, was sich dann doch aufsummiert...

    viele Grüße,

    Oliver

  • Genau passend zu dem Thema spiele ich ja auch gerade mit dem Gedanken mir einen CoreXY zu bauen, nun hätte ich auch die Gelegenheit dazu von einem Kumpel günstig an die Aluprofile zu kommen.

    Nun habe ich mir schon die ersten Gedanken gemacht zum Aufbau, aber dazu stellt sich mir folgende Frage.

    Ich würde gerne das ganze mit Linearschienen umsetzten, dazu bräuchte man natürlich auch Halterungen. Wie z.B. die X Achse mit den Linearschienen von der Y-Achse.

    Könnte man diese Halterungen Problemlos Drucken, ohne Qualitätseinbussen zu erhalten?

    Als Material hätte ich das BIOPla genommen welches Uwe mir zum Rahmenbau des Gehäuses empfohlen hatte ( das Projekt habe ich derzeit eher verworfen, eben genau aus dem Grund evtl ein Core zu bauen)

  • Das niceBIO ist aber kein PLA. Es druckt sich zwar vergleichbar gut aber was es genau für ein Material ist will 3DJake leider nicht verraten. Vor allem hält es höhere Temperaturen aus und ist weniger Stoßempfindlich. Darum kann man sicher auch gut für Teile zum Bau eines 3D-Druckers verwenden. Ich sehe da kein Problem.

  • Mir ist gerade nicht mehr genau der Name eingefallen Uwe, daher hab ich es einfach bioPLA genannt weil ich wusste du weißt welches ich meine. ^^

    Danke dir Uwe für deine Einschätzung.

  • Schau dir mal den VZBot an. Da hast du quasi ne komplette Auflistung aller Teile, die du für einen CoreXY brauchst mit Linearschienen und allen entsprechenden Druckteilen.

  • Danke für den Tipp Arakon.

    Was ich mittlerweile rausbekommen habe ist das die Profile anscheinend von Misumi sind, die ich bekommen könnte.

    Also auch hier schonmal nix schlechtes.

  • Ganz ehrlich: Wenn Du soweit vorne bist, dann hänge dich an eines der bekannten Projekte - RatRig oder Voron. Du kannst die in Komponenten oder als kompletten Bausatz kaufen.


    Was die Profile angeht: Das ist ein kleiner Bruchteil der Gesamtkosten. Teuer sind Bett, Heizung, Linearschienen, Motoren, Elektronik, Extrusion mit Extruder und Hotend.


    Mal als Einordnung:

    Mein Voron 350^3 hat als Kit 1200 Euro gekostet. Hätte ich den in Komponenten gekauft, wären das grob 2000 Euro geworden. Die 2020 Profile kommen auf etwa 150 Euro, also weniger als 10% des Komponentenpreises.


    Und: Mit einem V2.4, Trident oder auch V-Core bekommst Du nicht nur weitgehende Anleitungen für den Bau, sondern auch alle Druckteile als fertige Designs. Core-XY sind komplex, und die ganze Fehlersuche und Optimierung ist bei den Sachen schon erfolgt. Da haben sich viele Leute den Kopf dran zerbrochen und über Jahre optimiert, willst Du das selbst erneut leisten?


    Zudem sind diese Designs offen, Du kannst also später rangehen und jede Komponente selbst modifzieren wenn Du Ideen für Verbesserungen hast.

    Aktive Drucker: Voron V2.4 und V0.1

  • Genau das habe ich mittlerweile auch festgestellt.

    Und habe mir nun eine Liste für den Voron zusammengestellt. da liege ich ca bei 1200€
    Ohne Kit sondern die dinge selbst rausgesucht.

    Da es aber derzeit oft Lieferengpässe gibt und man hier auch nicht gerade günstig davonkommt, dachte ich mir vllt doch auf den Ender 5 S1 zu warten und schauen was der so bietet.

    Wobei dieser mit einem Voron zu 100% nicht vergleichbar wäre.
    Aber vielleicht kann ich dir mal meine Liste per PN schicken? Und du schaust mal drüber?

  • Es geht noch günstiger!


    Uwe
  • Kannst Du mir schicken. Ich muss aber sagen, dass ich ehrlich über die Summe erstaunt bin, außer Du hast bei Ali konsequent den billigsten Anbieter gefunden. Für 1200 bekommt man bei Formbot ein Kit in ordentlicher Qualität, weniger finde ich riskant. Von Bluerolls und Fysetc bitte die Finger lassen, da gibt es deutlich zuviel Ärger.


    Den Ender sehe ich nicht als sinnvollen Vergleich.

    Aktive Drucker: Voron V2.4 und V0.1

  • Ich muss aber auch dazu sagen das Sach für den Stealthburner fehlt mir noch und das ganze ist auch erstmal ohne Einhausung.

    Aber vllt hab ich ja auch was vergessen, da kann man ja schnell den überblick verlieren.


    Hättest du den einen sinnvollen Vergleich?
    RatRig? Gibt sich preislich aber nix. Da würde ich eher zu Voron greifen

    Edited once, last by Griborim ().

  • Die sind auf Augenhöhe, aber verschieden. Der RatRig skaliert bis 500^3, was mit keinem Voron anzuraten ist. Er verträgt aufgrund der stabileren Gantry höhere Beschleunigung und kann mit extrem starken Lüftern für die Bauteillüftung ausgestattet werden. Einhausung braucht Panels mit komplexer Form, was teuer wird wenn man sie machen lässt.


    Der V2.4 ist für wenig Geld einzuhausen, und damit ein Top Drucker für HT-Filamente wie ABS oder auch die gängigen PC-Varianten wie Polymaker PC. Die etwas flexiblere Gantry verlangt aber nach deutlich mehr Arbeit, wenn man hohe Beschleunigung (5000+) auch auf Perimetern in guter Qualität haben will. Wobei ich sagen muss, dass das bei Drucken mit ABS und Co eher nicht nötig ist, weil dort für die Perimeter eher handzahme Speed im Bereich 120-140 anzuraten ist.


    Der V2.4 besticht vor allem durch sein Design, siehe oben. Das hat mich nie losgelassen, und als mein alter V-Core Pro ausentwickelt war, wurde es deshalb dann doch ein Voron als neues Spielzeug. Von den 1200 Euro ist er auch schon wieder ein bischen weg - anderes Hotend, Galileo, Igus-Ketten, PC-Panel statt Acryl, und last not least eine Carbongantry gehen dann doch noch rein und vom Konto runter. Muss man aber alles nicht haben, der V2.4 ist auch so ein Hammerdrucker.

    Aktive Drucker: Voron V2.4 und V0.1

  • Mein RatRig hat von Anfang an im Inputshaper Werte gehabt, wo die Analyse sagte "6000 mm/s² gehen ohne Qualitätsverlust", im Endausbau ging das auf 12000 hoch.


    Der Voron hat am Anfang etwa 4000 erlaubt, mit Umbauten bin ich jetzt auf 8000 hoch.


    Man muss das relativieren: Auf Perimetern drucke ich ohnehin nie mehr als 3000-4000, und im Infill kann man eh pfuschen, das sieht keiner, da muss man sich nicht an das Limit aus der Inputshaper-Analyse halten.


    Aber: Der serienmäßige Extruder bei Voron, Clockwork, ist in seiner Leistung nicht mehr zeitgemäß. Das ist der alte BMG-Extruder mit einem selbst enwickelten ABS-GEhäuse, was bedeutet der Motor darf nicht so heiß laufen wie bei Bondtechs Nylongehäuse. Mit dem schubst Du höchsten 15mm³/s durch eine 0,4er-Düse. Auf RatRig ist LGX oder Orbiter Standard, die schieben durch eine 0,4er Düse eher so 22mm³/s, oder bei ABS auch mal 25. Mit dickeren Düsen geht mehr Plastik durch, weil der Staudruck geringer ausfällt.


    Beide sind Schnelldrucker auf hohem Niveau. Der RatRig kann noch ein bischen schneller, der Voron braucht dann ggfs. noch ein paar Umbauten um das Niveau zu erreichen. Dafür sind beim Voron die Perimeter out of the box erste Sahne, weil der präzise Z-Antrieb schöneres Layerstacking erlaubt.

    Aktive Drucker: Voron V2.4 und V0.1

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Bambu Studio Einstellungen Tips und mehr 35

      • PrinterDD
    2. Replies
      35
      Views
      19k
      35
    3. TerryS

    1. Druckerkonvolut (Creality & Sovol)

      • andeyp
    2. Replies
      0
      Views
      28
    1. X1C - Scheiben reinigen 2

      • Nobody4711
    2. Replies
      2
      Views
      63
      2
    3. PrinterDD

    1. Ich suche einen günstigen 3d Drucker 29

      • cdott
    2. Replies
      29
      Views
      647
      29
    3. Joker

    1. RatRig V-Core 4 endlich da! 19

      • MaKe68
    2. Replies
      19
      Views
      928
      19
    3. Monkey47