Wie oft prüft ihr euer Hotend auf Dichtigkeit

  • Hallo zusammen


    Ich bin besitzter eines Creality Hotend.

    In diesem Forum hat man schon öfters gelesen, dass das Hotend undicht wird/ist.

    Abhilfe schafft das Zerlegen und fachgerechte zusammenschrauben.

    Wenn ich mich nicht irre, habe ich einmal gelesen, dass das häufige Filament wechseln dazu beitragen kann.


    Nun habe ich beim Drucken Probleme und musste bereits ein relativ großes Druckteil verwerfen.

    Ich habe das gefühl das plötlich zuwenig Material extrudiert wird. Die einzelnen Linien berühren sich auch kaum.


    Jedoch ist beim Skirt und dem ersten Layer alles bestens, daher glaube ich jetzt nicht das es am Bed-Leveling liegt.

    Ich drucke PETG mit 250°C

    Erste Schicht und Skirt drucke ich mit 20mm/s

    den rest mit 50mm/s.


    Normalerweise drucje ich mit 60mm/s. Jetzt habe ich schon reduziert und die Temperatur um 10°C gesteigert....

    vielleicht denke ich aber auch ganz flasch.


    Anbei ein paar fotos

  • Alle paar Monate mal wenn ich eh die Socke ab hab, oder wenn ich Krümel auf dem Bett liegen hab.

    Normal sollte das Ding zu bleiben, wenn alles korrekt zusammengebaut ist.

    Von welchem Creality Hotend redest du? Die haben ne ganze handvoll.

  • Ich bin besitzter eines Creality Hotend

    Schließe mich Arakon an, welches Hotend? Dann kann man da genaueres zu sagen :)

    Ich drucke PETG mit 250°C

    Das ist schon am oberen Ende...

    die Temperatur um 10°C gesteigert

    ...und dann noch 10° höher?!?


    Hattest du für diese Rolle PETG schon mal einen TEMP Tower gedruckt um die richtige Temperatur zu erkennen?

    ...2muchHobbyStuff :/
    _____________________________________


    Einen schönen Gruß

    Andy aka Kreuzfelder ;)

  • Guten Abend miteinander,


    prüfen auf Dichtigkeit? =O Garnicht. :rolleyes:


    Entweder es ist dicht, dann isses gut und es wird nix geprüft, oder es suppt irgendwo raus, das sieht man ohne weitere Prüfung. Wenn man den Baaz sieht, wird es gewartet, komplett. Weil dann irgendwas irgendwo rauskommt, wo es nicht rauszukommen hat. Nur Düsen raus und hernach wieder einfach reingeschraubt, das mache ich nicht, weil das a) nicht wieder gescheit dicht wird und b) die Kabelage von Heizpatrone und Thermofühler streßt. Anschließend sind die Probleme vorprogrammiert.


    Servus

    Sven

  • Hauen wir hier eventuell 2 verschiedene Dinge in einen Topf? Ich prüfe auch kein Hotend auf Dichtheit. Wenn das undicht wäre, würde ich das merken und ich hab noch nicht gehört, daß es plötzlich undicht wird.

    Meinst Du eventuell das Problem mit Verstopfung, wenn der Bowden nicht an der Düse anliegt beim MK-10 Hotend? Das prüfe ich auch nicht. Wenn dann zeigt es sich im Druckergebnis und durch den springenden Feeder.

    Ich drucke PET bei max. 230°C.

  • Danke euch für die Infos!

    1. Ich habe das Standard Creality hotend verbaut, welches beim Ender 3 max verbaut 00ist.

    2. Ich meine eh, ob der Böden anliegt .

    3. Normalerweise drucke ich PETG mit 240°C. Nur wegen der relativ hohen Geschwindigkeit drucke ich mit 250°C

    Was sagt ihr überhaupt zum Druckbild?

  • Am Ender vermutlich gar nicht.

    VZBot mit Dragon HF.

    Sag Mal....

    Gibt es eigentlich irgendwo Höchstwerte?

    Bspw. Habe ich jetzt den Ender 3max Zuhause stehen und das originale hotend.

    Woher weiß ich was da möglich ist?

    Kann ich bspw. Eine 0.6 Düse rein und mit 100mm/s drucken?

    Gibt es da ein Nachschlagewerk, wieviel die Motoren und das hotend schaffen?

    Danke

  • Glaubt ihr das der Fehler am hotend/Düse liegt bzw wirkt es für euch wie eine Unterextrusion?

    EV werde ich morgen das hotend zerlegen, als Stephan hotend zerlegen

    ich fine diesen Beitrag echt super!!!! Habe ich beim ersten Mal auch schon verwendet.


    Dann werde ich gleich auch eine neue Düse reinsetzten...

    Worauf ich noch auf eine weitere Frage komme:

    Wie oft müsst ihr eure Düse tauschen bzw. Cold pull oder ähnliches machen?

    Ich kaufe meist 10-15 Stk düsen um keine 9€... Ich glaube, dass ich mir da auch nicht viel erwarten darf...


    Bin auf eure Meinung gespannt

  • Gibt es da ein Nachschlagewerk

    Meines Wissens nach gibt es da nichts. Wenn das jemand weiß, ob es für Creality oder andere Drucker überhaupt irgendeine Empfehlungsliste gibt, dann unser Uwe


    Was ich dir aber sagen kann, mein S8 Pro (absolute Billigkiste) schafft mit einer 0.6er Düse eine 0.84er Linienbreite. Temperatur habe ich um 5° erhöht und den Speed auf 50mm/s runter gesetzt. PLA wohlgemerkt.


    Aber, man kommt da auch schon in einen Grenzbereicht des machbaren mit normalen Komponenten.

    Siehe Arakon.


    Bei den Düsen bin ich raus, da gibt es unzählige Meinungen zu.

    Diese billigen Sets sind so gut wie du sie weit werfen kannst. Den Ärger mit verstopfter Düse oder schlecht verarbeiteter tu ich mir nicht an.


    Es müssen keine Rubindüsen sein, aber Brozzle darf es schon sein.

    Brozzle [Werbung]

    ...2muchHobbyStuff :/
    _____________________________________


    Einen schönen Gruß

    Andy aka Kreuzfelder ;)

  • Ich hatte mal einen Beitrag im Blog dazu begonnen aber plötzlich hatte ich einen 4Max von Alex mit 0,4mm Düse. Da kam eine 1,4mm Wurst aus der Düse und hat meine komplette Theorie über den Haufen geworfen.

    100mm/s mit welchem Drucker? "Standard Creality Hotend" ist was? Creality verbaut verschiedene Hotends standardmäßig. Das meist verbaute Teil ist das MK-10. Das dürfte große Probleme mit 100mm/s und 0,6mm Düse bekommen. Dann kommen solche blöden Ideen mit überhöhter Temperatur zum Einsatz. Das macht den Druck nicht besser. Der Ender-7 hat ein stärkeres Hotend. Für den Ender-6 gab es kurze Zeit ein Dragon-Hotend und seit kurzer Zeit gibt es den Sprite-Pro oder das Spider-Hotend.. Macht aber keinen Sinn mit einem MK-8 Feeder. Dann sollte schon der DualDrive verwendet werden.. Ein Ender-3 Max ist auch vom Rahmen nicht steif genug für 100mm/s. Das überträgt sich auf den Druck und macht den unschön. Der braucht eine Versteifung wie der CR-10 V2.

  • Hallo Uwe

    Danke für deine Fachexpertise!

    Ja.... welches Hotend habe ich... ich bin mir ziemlich sicher das es das MK8 ist, da das MK10 ja ein M7 Gewinde hat(glaube ich zumindest). Ob MK6 oder MK8 weiß ich nicht genau zu unterscheiden, von außen.

    würdest du das Hotend generell tauschen? Von woher weißt du welche Geschwindigkeiten mit welchem Hotend möglich sind?

    Bezügl. Rahmen, was wäre mit einer Verstärkung wie dieser hier: Verstärkung [Werbung]

    solch eine Verstärkung wäre ja auch schnell selbst gemacht

  • Dein Hauptproblem dürfte hier sein, dass du mit einem nicht-all-metal Hotend bei 250° druckst.. das zersetzt dir den PTFE-Schlauch und gibt außerdem noch SEHR ungesunde Gase ab.Und es suppt halt raus wenn der Schlauch zerbröselt.

    Wenn du heißer als ~235° drucken willst, muss unbedingt ein All Metal Hotend her.


    Das Dragonfly HF ist am Ender schlicht verschwendet, so schnell kann der nicht. Das normale Dragonfly BMS ist aber ein direkter Ersatz (fast gleiche Größe) für das Originalhotend und bringt etwas mehr Fluß, und hält vor allem auch einiges mehr an Temperatur aus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Position und länge der Purge line ändern? 35

      • tobiwan80
    2. Replies
      35
      Views
      2.7k
      35
    3. lanz-andy

    1. runde Vertiefung abschrägen? 9

      • TitusPullo
    2. Replies
      9
      Views
      148
      9
    3. TitusPullo

    1. Start G-Code in SuperSlicer abändern 8

      • mymomo
    2. Replies
      8
      Views
      158
      8
    3. mittlig1977

    1. Maßabweichung beim Druck [Anycubic i3 Mega S] 8

      • Mika97
    2. Replies
      8
      Views
      143
      8
    3. Schmicky

    1. Reifen drucken 63

      • bielser84
    2. Replies
      63
      Views
      806
      63
    3. wapjoe