Sidewinder X2 - All Metal Hotend - Heatbreak immer wieder mal unerwartet verstopft

  • Hallo zusammen,

    ich dachte, ich hätte das widerspenstige All Metal Hotend endlich im Griff. Mein Druckergehäuse ist jetzt fertig. Ich habe die letzten Tage etliche Teile in ASA gedruckt, hauptsächlich Extrudr DuraPro ASA, oder auch ASA von Material4Print. Alles läuft wie am Schnürchen. Bis vorhin. Da habe ich ein Teil nach einem Probedruck nochmal konstruktiv überarbeitet. Beim Starten des Drucks für das geänderte Teil kommt kein Filament mehr aus der Düse. Düsenabstand hat sich nicht geändert, alles ok. Mit diesen Einstellungen hatte ich wie gesagt etliche Teile gedruckt, da waren auch 2-3 Stunden Drucke dabei.

    Ich habe ein Brozzle Bimetall Heatbreak und eine gehärtete 0.4er Stahldüse drin. Ich hatte schon mal, daß sich die Düse gelockert hatte und so das Hotend verstopft hat. Aber diesmal war die Düse auch heiß (!) fest und trotzdem wieder verstopft.

    Ich bin sehr geduldig und auch jemand, der ganz gerne bastelt, aber so langsam nervt mich das Hotend. Viel fehlt nicht mehr, dann fliegt das Ding aus dem Fenster. Der Weg bis zu ordentlichen Drucken mit dem Teil war ziemlich steinig, ich habe das hier schon dokumentiert. Ich habe das Ding jetzt schon zigmal auseinander- und wieder zusammengebaut.

    Entspannt drucken - ohne Schrauben - kann ich auf dem X2 nur mit mit dem Stock-PTFE Hotend. Damit bin ich aber auf PLA und PETG eingeschränkt. Ich möchte aber unbedingt ASA drucken. Das ist outdoor tauglich und druckt auch viel schöner als das PETG-Geschmiere. Alle Konturen werden sauber, Bohrlöcher werden super, Gewinde besser, die Außenschichten besser als mit PETG. Deswegen habe ich mir auch ein schönes Gehäuse gebaut.

    Ich habe schon gelesen, daß man die Düsentemperatur senken soll. Ich drucke ASA derzeit mit 250°C. Der Temptower sieht mit 235°C-240°C auch ganz gut aus, aber damit ist die Layerhaftung ziemlich schlecht. Den Retract in Cura 4.20.1 habe ich auf 0.8 bei 45mm/s und "Einzug bei Schichtwechsel" stehen. Bauteil-Lüfter 20% bei Überhängen oder auch 0%, je nach Teil. Damit habe ich bisher gute Ergebnisse erzielt.

    Ich habe jetzt erstmal den Stock-Druckkopf wieder drangeschraubt und drucke PETG zur Frustbekämpfung.


    - Ist vielleicht das Brozzle Heatbreak oder die Stahldüse schlechter geeignet für den X2?

    - Gibt es andere Heatbreaks/Düsen, die vielleicht besser gehen?

    - Ist der retract noch zu viel oder zu schnell?


    Ich habe jetzt den Heizblock in Aceton eingelegt. Wenn morgen die Motivation vielleicht wieder zurück ist, schraube ich den Prassel wieder zusammen und starte die nächsten Versuche.

    Muß ich mir vielleicht doch noch einen Prusa mit Gehäuse kaufen, um frustarm ASA drucken zu können? Eigentlich bin ich mit dem X2 insgesamt ziemlich zufrieden, aber dieser All Metal Druckkopf nervt mittlerweile unglaublich.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Das ist also eine echte Verstopfung, also ist das Ding tatsächlich erst mal dicht?


    Kannst Du erkennen, wo es verstopft? Wo steckt der Klumpen?


    Verstopft es im laufenden Druck oder nur wie in dem Beispiel bei Abbruch


    Was nutzt du als Kühlung für das Hotend, ist das noch Werkszustand?

  • Hi Stephan,

    komplett dicht, ich habe noch versucht, Reinigungsfilament nachzuschieben, das wurde nicht mal angeschmolzen. Deswegen denke ich, daß das Heatbreak verstopft ist. Auseinandergeschraubt hab' ich's nicht, ich habe den ganzen Heizblock in Aceton eingelegt. Morgen werde ich das mal demontieren, mal kucken, ob man dann noch was genaueres sehen kann, wahrscheinlich eher nicht, weil ASA drin steckt.

    Der Lüfter ist Original 4020, nur die Lüfterdüse ist getauscht.

    Im laufenden Druck ist nix passiert, alles super gelaufen. Der letzte Druck normal beendet. Ich mußte nur das Teil nochmal umkonstruieren, weil es nicht genau gepaßt hatte.

    Das neue Teil geladen, mit den vorherigen Einstellungen gesliced, mit den vorherigen Einstellungen den Druck begonnen, aber es kam kein Filament mehr aus der Düse.

    Es hat sich entweder zwischen den beiden Druckjobs zugesetzt. oder beim Beginn des neuen Jobs.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • hallo Roland,

    deine Beschreibung passt haargenau zu meiner Erfahrung mit den Bi-Metall-Heatbreaks von Sovol,

    hab die im SV04 verbaut und wegen den Problemen wieder auf die Alten zurückgebaut,

    sie bestehen ja aus 2 Teilen und da wo diese Teile verschraubt sind kann man einen Absatz sehen, vermute da klemmts bei mir,

    (siehe Beitrag bei Sovol), da sollte wohl nichts mehr schmelzen ist aber so

  • Der Lüfter ist Original 4020, nur die Lüfterdüse ist getauscht.

    Der andere Lüfter ist gemeint.. der, der auf die Kühlrippen bläst.. Wobei das mit der Hotendklühlung bei Artillery ja etwas anders funktioniert als anderswo.. aber wenn der Lüfter nicht richtig lüftet, gibts mit AllMetal dann sehr gerne Verstopfung.

    Was mir beim X1 geholfen hatte, war den Kühlkörper mit Wärmeleitpaste zu versehen.. aber beim X2 hab ich den Aufbau grad nimmer im Kopf.. obs da auch hilft.


    Wenn das hauptsächlich nur nach Druckende passiert, schau mal in den Ende-Code des Slicers, dort wird oft ein langer Retract eingebaut.


    aber wenn da tatsächlich ein Absatz oder Grat im Heatbreak ist, wie bei Zokl18 hilft wohl echt nur ein besser gearbeitetes Heatbreak..

  • Kannst Du erkennen, wo es verstopft? Wo steckt der Klumpen?

    Hi Stephan,

    ich habs - mal wieder - aufgeschraubt. Die Düse ist komplett zu, das 2mm Durchmesser Stück im Heatbreak ist auch komplett zu. Das hat ordentlich festgesessen, ich habs nur mit Mühe heiß rausbekommen.

    Ich baue jetzt ein neues BiMetall Heatbreak und eine neue Düse (erstmal Messing) ein. Nebenher versuche ich, so ein Titan Heatbreak aufzutreiben. Weiß jemand, wo ich ein passendes (glatt mit Madenschrauben) herbekomme?

    Ich werde die Tage mal versuchen, etwas kälter zu drucken und den retract runterdrehen.

    Bin gespannt, ob man diese Verstopferei so verhindern kann. Es nervt doch ganz gehörig, wenn man den Kram alle zwei, drei Wochen abschrauben muß und wenn man sich nicht darauf verlassen kann, daß der nächste Druck auch gelingt, oder ob die Frusterei wieder losgeht.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Der Hotend Lüfter ist noch original. Der bläst aber nur auf die Kühlrippen. Die Rückseite ist praktisch eine Wand vom Extrudergehäuse ohne metallische Auflage.

    Die einzige Stelle, wo Wärmeleitpaste Sinn macht ist die Heatbreak Aufnahme.

    Ich habe zum Glück noch einen Rest Wärmeleitpaste, das werde ich jetzt mal benutzen.

    Gibt es fürs Hotend passende stärkere Lüfter?


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Wenn das hauptsächlich nur nach Druckende passiert, schau mal in den Ende-Code des Slicers, dort wird oft ein langer Retract eingebaut.

    Im Endcode steht:

    G92 E1

    G1 E-1 F300


    G92 -> set position, aber ich weiß nicht was "E1" genau bewirkt

    G1 -> move, aber was genau macht E-1 mit Geschwindigkeit F300?


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • G92 E1 setzt den "Kilometerstand" des Extruders auf 1

    in der nachfolgenden Zeile wird G1 E-1 nun 1mm Filament zurück gezogen mit Geschwindigkeit F300


    (danach steht der Kilometerzähler also 0, das Filament ist aber 1mm zurückgezogen)


    Im Endeffekt sollte das aber nicht zur Verstopfung führen.

  • Hmmm.. ich bin jetzt nicht der Experte für Heatbreaks, aber ich würde das so gar nimmer rein schrauben. Meiner Meinung ist das Grütze, das muss ja verklemmen.

    ne, das probiere ich mit Sicherheit nicht mehr,

    werd mal Sovol anschreiben was die dazu sagen

  • So, ich habe jetzt die Heatbreak Aufnahme im Kühlkörper erstmalig mit Wärmeleitpaste montiert.

    Der erste FirstLayerTest ist gerade durch und sieht gut aus.

    Jetzt bin ich gespannt, wie lange das diesmal gut geht.


    Ich habe bei Princore ein Titan Heatbreak für den X1/Genius gefunden. Von den angegebenen Maßen her müßte das auch im X2 passen. Kann das jemand bestätigen?


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Hallo Andy,

    genau das habe ich, auch von 3DJake. Ich hatte damals die Vorstellung, daß ich nur 3 Schrauben löse, den neuen Druckkopf dran und weiter geht's. Du mußt aber aufpassen! Mein Druckkopf war schlampig montiert, ich hatte nur Probleme damit. Wenn's Dich interessiert: Ich habe hier meinen steinigen Weg dokumentiert. Ich hatte mir dann alle Einzelteile bei 3DPLady - gleich alles in Metall - nachbestellt, weil der Kopf erst ab Oktober wieder lieferbar war. Letztendlich habe ich dann doch selbst umgebaut und ordentlich montiert. Vorbild war mit dabei das Video von Just Printed-3D. 3DJake hätte ihn mir auch umgetauscht, aber das war Ende Juli, bis Oktober wollte ich auf keinen Fall warten. Ich hatte Anfang Juli angefangen mit 3D Drucken, da hat das Feuer ordentlich gebrannt, 2-3 Monate warten ging gar nicht.

    Mittlerweile läuft er, aber wie hier zu lesen, kämpfe ich derzeit immer wieder mal mit Verstopfungen. Frustfrei drucken kann ich bis jetzt damit noch nicht. Der unbedingte Wunsch, hochwertigere Materialien zu drucken, ist immer noch stärker als der Frust.

    Ich sehe mich aber mit drei Monaten Erfahrung immer noch als Anfänger und lerne täglich dazu.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Hat mit dem Thema nix zu tun, sorry, gehört aber zur Frustbewältigung: :)


    Immerhin habe ich mein Gehäuse fast fertig. Es fehlt nur noch die Bodenplatte und transparente Nutabdeckungen für die LED Stripes. Ich habe mir hierzu das Gehäuse Projekt von Philipps 3D Druck zum Vorbild genommen. Um die Elektronik im Gehäuse mit Frischluft von außen zu versorgen, habe ich mir beiderseits Stutzen gedruckt und mit TPU-"Schläuchen" verbunden. Die Abluft wird dann unten auf der Bodenplatte ebenfalls über einen TPU-Balg nach außen abgeführt. Die Beleuchtung steuere ich über Octoprint mit dem WLED Plugin. Die WLED Steuerung ist derzeit noch auf einem Breadbord (am rechten Zuluftstutzen), da werde ich demnächst noch Gehäuse drucken und ordentlich verstauen.

    Insgesamt bin ich recht zufrieden mit dem jetzigen Stand. Wenn der Druckkopf mitmacht, kann ich damit schon ganz ordentlich ASA drucken. Nebenher wird der X-Galgen noch entlastet, weil das Filament jetzt oben drauf steht.



    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

  • Der andere Lüfter ist gemeint.. der, der auf die Kühlrippen bläst.. Wobei das mit der Hotendklühlung bei Artillery ja etwas anders funktioniert als anderswo.. aber wenn der Lüfter nicht richtig lüftet, gibts mit AllMetal dann sehr gerne Verstopfung.

    Was mir beim X1 geholfen hatte, war den Kühlkörper mit Wärmeleitpaste zu versehen.. aber beim X2 hab ich den Aufbau grad nimmer im Kopf.. obs da auch hilft.

    Hallo Stephan,


    Wärmeleitpaste habe ich jetzt dran. Ich habe mir mal einen Sunon 40x40x20 24V bestellt. Der macht bestimmt mehr Wind als der Originale 4010. Er ist zwar vielleicht etwas schwerer, aber was soll's, Wind schlägt Gewicht.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.7 - Prusa Slicer im Test

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Linierschienen nach Reinigung schwergängig 7

      • Tachyon
    2. Replies
      7
      Views
      104
      7
    3. jorkki

    1. Was druckt ihr gerade? Zeigt Mal her! 5.3k

      • Relaxo
    2. Replies
      5.3k
      Views
      511k
      5.3k
    3. Michael

    1. Drehmomentschlüssel für gelegentlichen Düsenwechsel drücken?

      • wapjoe
    2. Replies
      0
      Views
      3
    1. Anleitung: Marlin 2.x selbst kompilieren 115

      • Druckt nicht
    2. Replies
      115
      Views
      21k
      115
    3. xIExodusIx

    1. SV06 179

      • Guden79
    2. Replies
      179
      Views
      4.4k
      179
    3. Spittyman