• Klipper läuft ja meist auch auf einem Rbpi. Vorteile gibt es viele, neben dem Input Shaping, dass man sämtliche Einstellungen flott über eine Config Datei im Webbrowser ändern kann, ohne, wie bei Marlin, alles kompilieren zu müssen.

    Ok, wenn ich also nie das Bedürfnis habe, meine Marlins neu kompilieren zu müssen, und mit Slicereinstellungen auskomme, dann brauche ich auch kein Klipper. Verstanden. ;)

  • Na, das hättest du auch gleich sagen können ;) .

    Werde ich testen, wenn mein Drucker mechanisch wieder flott ist.

    Danke!

    Habe jetzt mal ein Bed-Mesh gemacht. Abgesehen davon, dass ich die 3d-Grafik irgendwie nicht drehen kann und die Oberfläche nicht wirklich betrachten kann, misst er bei mir eine Gesamtabweichung von sagenhaften 0.644mm Was ich schon heftig finde. mm

  • Moin,


    naja, beruhigen tut mich das nicht unbedingt, aber dann sollten wir halt nach einer Lösung suchen :) .

    Aber wir haben nun die Erkenntnis, dass die Meshkorrektur beim SV06 mit der Original-Firmware sehr gut funktioniert, das ist schon mal besser als bei vielen anderen Modellen.


    Vielen Anwendern ist es vermutlich egal, wie schief ihr Druckbett steht, Hauptsache es kommt etwas Gescheites dabei heraus.

    Ich ticke da etwas anders, denn allein der Gedanke, auf einer schiefen Ebene zu drucken... nee!


    Glücklicherweise gibt es ja Abhilfe.

    Das Druckbett ist fast identisch zum Prusa MK3 befestigt, allerdings mit 5 Schrauben, statt mit 9. Und die Metallhülsen sehen auch aus wie bei Prusa.

    Da spricht dann nichts dagegen, auch die gleichen Mods zu bemühen.

    Es gibt da zwei sehr gute Möglichkeiten:

    1. Nylock Mod & und hier
    2. "Gutekunst" Feder-Mod

    Der erste Mod ist leicht und kostengünstig umzusetzen und bringt das gewünschte Ergebnis.

    Ich hatte mich beim Prusa allerdings für die Federn entschieden, reines Bauchgefühl.

    Nachteil ist die schwere Beschaffbarkeit der Federn, da die Firma nur an Gewerbetreibende liefert und ca. zwei Wochen brauchte, um die Federn herzustellen.

    Leider ist es nicht so einfach, Federn anderer Hersteller mit gleicher Charakteristika zu finden.

    Über die genialen Gutekunst-Federn wurde im Prusa-Forum lang und breit diskutiert.

    Bei größeren Stückzahlen sind die Federn sehr günstig, da bietet sich eine Sammelbestellung an.


    Auf jeden Fall haben wir Möglichkeiten und das ist gut so.

    Ich bin mir sicher, dass nach den Modifikationen das Bett sehr brauchbar wird :thumbup: .

  • Hier der PETG Cube (China PETG über ein Jahr offen rumgelegen) und noch eins vom gestrigen Mug. Der hatte kurz vor Ende wohl einen Hänger, keine Ahnung was da los ist. Ansonsten ist der Druck schön geworden. Muss den Gcode mal überprüfen.


    PS: Maße vom Cube sind auch gut.

  • allein der Gedanke, auf einer schiefen Ebene zu drucken.

    Das passiert bei den Druckern mit Mesh-Korrektur ja meist sowieso.


    Es ist reine Definitionsfrage, ob bei einer solchen Schieflage das Bett schief ist oder der X-Carriage. Kann man nicht da ansetzen? Z. B. in dem man den oberen Anschlag auf einer Seite minimal runtersetzt, vielleicht mit einem festen Klebeband o. ä. dazwischen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. SV06 212

      • Guden79
    2. Replies
      212
      Views
      5k
      212
    3. Michael

    1. SKR Mini e3 v3 bl/cr touch Problem 8

      • Kuki
    2. Replies
      8
      Views
      80
      8
    3. Arakon

    1. Tage lang druckte der X1 ohne Probleme, und jetzt..? 33

      • M1-iMac-Alex
    2. Replies
      33
      Views
      650
      33
    3. M1-iMac-Alex

    1. Mein neuer Ender 5 Plus 117

      • JustinX
    2. Replies
      117
      Views
      16k
      117
    3. JustinX

    1. Filamentspulen... 22

      • Uwe
    2. Replies
      22
      Views
      271
      22
    3. tecneeq