V0: Mehr Strom sparen geht nicht

  • Hi,


    ich habe mal mit einer smarten Steckdose den Verbrauch meines V0.1 gemessen, beim Druck von ABS mit 110° Bett. Stromsparen ist derzeit im Fokus, und wenn mein Voron V2.4 bei 110° druckt, zieht alleine das Bett schon um 250W. Und schneller ist der auch nicht, man kann bloß große Teile drucken.



    Die Werte finde ich wirklich sehr positiv. Der ganze Drucker hängt an einem Meanwell 150W (lüfterlos), das Bett ist ein 24V 60W-Teil. Aufheizen ist in gut 5 Minuten erledigt, dann wird noch 10 Minuten nachgewärmt damit der Baumraum durchheizt, dabei läuft das Bett auf 50-70% Last, das sinkt in dem Maß wie sich die Luft im Bauraum aufheizt.


    Dass die Werte beim nachwärmen und im Druckbetrieb schwanken ist der PID-Regelung geschuldet, die ständig nachjustiert. Die Luft im Bauraum wird ja sukzessive wärmer und verringert den Wärmeverlust des Bettes, PID regelt das ständig nach. Auch der Durchsatz an Plastik beim Drucken schwankt, was den Strombedarf des Hotends beeinflusst.


    Im Druckbetrieb kommt dann der Strombedarf von Hotend und Motoren dazu.


    Ich werde das bald mal mit meinem V2.4 350 wiederholen, rechne da mit guten 300W im Druckbetrieb.


    Gruß,


    Detlev

  • Da es sich um Resistive Heizelemente handelt die allesamt einen Wirkungsgrad von 100% besitzen sollte es keinen Unterschied machen, ob nun 24V oder 230V und wie viel Watt, ausser, dass man bei 24V noch den Verlust des Netzteiles mit einrechnen muss.

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Du, es geht mir dabei nicht um Wandlungsverluste, sondern einfach um den Gesamtverbrauch bei ähnlicher Leistung. Die meisten Drucke passen eh auf ein 120er Bett. Der V2.4 hat den Vorteil dass mehr auf's Bett passt, aber der schafft auch nicht mehr gedrucktes Plastik pro Stunde. Wenn der also mit z.B. 350W druckt, schafft er pro Stunde nicht mehr gedruckte Teile. Und da muss man doch mal nachdenken und spitz kalkulieren. Einziger Vorteil des V2.4 bei kleinen Teilen ist, dass man nicht so oft hinlaufen muss. Ansonsten rechnet es sich erst, wenn der Druck wirklich nicht auf's Bett des Kleinen passt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. P1P: ARC Einhausung, Schleppkette schleift 4

      • Ulli
    2. Replies
      4
      Views
      70
      4
    3. DIY_Fan

    1. SW X2 Firmware flashen nach Display-Tausch - kein Erfolg 1

      • tenner21
    2. Replies
      1
      Views
      32
      1
    3. raimcomputi

    1. Bambu AMS kalibrieren geht nicht 1

      • R0manTV
    2. Replies
      1
      Views
      30
      1
    3. dac129

    1. Bambu Lab X1 Carbon...werden meine Drucker-Träume etwa wahr? 1k

      • Estep
    2. Replies
      1k
      Views
      63k
      1k
    3. Nightfly777

    1. Hat mir jemand ein paar Tipps für PLA + PVA? 10

      • R1100
    2. Replies
      10
      Views
      125
      10
    3. R1100