Neue Herausforderung, lackieren

  • Ja klar, allein das die Gewinde kein Spiel haben und nicht Wackeln beim einschrauben

    und das alles ohne spezial Werkzeug geht, aber zwischen 28€ und 170€ ist auch ein gewaltiger Unterschied.

    Dafür wird man wahrscheinlich aber auch in 8-10 Jahren noch Ersatzteile Bekommen.


    Mfg Andre

  • Hallo,


    habe mir Heute Morgen die Pistole angesehen und etwas ausprobiert.


    Danach habe ich glänzenden Klarlack auf die gedruckten Hirsche gesprüht.



    Links ohne, rechts mit Klarlack, der Unterschied ist nicht so groß wie ich gehofft habe,

    aber immerhin erkennt man was.


    Mfg Andre

  • Habe matt, Seide und glanz, aber definitiv den Glanzlack verwendet.

    Bei der Menge gibt es sicher noch Optionen, dachte am Körper aber beim sprühe das es

    schon reichlich wäre.


    Aber mit Luftdruck und Farbmenge muss ich noch reichlich üben.

    Der Kompressor steht auf 2,5 Bar und den Luftmengenbegrenzer an der Pistole habe ich auch eher niedriger eingestellt, das der Druck auf das Modell nicht so hoch ist.


    Muss noch viel probieren, das mache ich aber erst, wenn ich nächstes Wochenende meine Wiltec Absaugung bekommen habe, da ich im Keller arbeite .


    Mfg Andre

  • Aber mit Luftdruck und Farbmenge muss ich noch reichlich üben.

    Der Kompressor steht auf 2,5 Bar und den Luftmengenbegrenzer an der Pistole habe ich auch eher niedriger eingestellt, das der Druck auf das Modell nicht so hoch ist.

    Wenn du dich damit auf die Evo beziehst, kann ich dir sagen, dass die Evo generell gern etwas mehr Druck hat. Sonst leidet die Zerstäubung und damit das Spritzbild etwas, bzw du musst bei den Farben die Viskosität sehr genau treffen. Da gibts einen Sweetspot, der immer kleiner wird mit sinkendem Druck. Das fällt besonders bei der Evo auf, da sie sonst ein richtiges Arbeitstier ist und sehr viel verzeiht.


    Sehe ich das richtig, dass du das 2in1 Set hast mit der 0,2er und der 0,4er Düse? Wenn ja brauchst du bei der 0,4er Düse auf jeden Fall etwas mehr als 2,5bar, um die 3 bar haben da bei mir recht gut funktioniert, wenn es um flächigen Auftrag geht. (hängt auch immer davon ab wie genau die Anzeige vom Kompressor ist und mit welchen Farben (bzw. wie verdünnt die sind) du arbeitest.


    Auf der anderen Seite mit der 0,2er kannst du auch für feine Arbeiten mit dem Druck runter gehen. Unter 1,6 bar gehe ich aber nicht, da macht mir die Pistole keinen Spaß. Dafür hab ich dann meine Micron, mit der gehen 0,9bar auch noch gut. (Wobei ich die fast nur auf Karton oder lackierten Flächen verwende für Details).


    Nachdem ich nur selten (eigentlich so gut wie nie) Figuren mit dem Airbrush mache, gehe ich davon aus, dass du eher flächig aufträgst und eventuell Schattierungen machen willst? Kleine Details machst du dann mit dem Pinsel? Dann würde ich wirklich keine Angst haben vor etwas mehr Druck! Das hat auch noch den Vorteil, dass die Farbe schneller trocknet und "nass" sollte die Farbe eh nicht aufgetragen werden. Lieber mehrere Dünne Schichten, die dann wie gesagt durch den höheren Druck auch quasi gleich trocken sind.

  • Hallo,


    Super, danke für die Informationen!

    Bisher habe ich nur kurz die 0,2er verwendet.


    Meistens wird es beim Grundieren und, wenn das Talent reicht, bei Farbverläufen bleiben,

    der Rest dann mit dem Pinsel.


    Mit den Kugeln will ich auch ausprobieren wie gut ich farb Übergänge hin bekomme.


    Mfg Andre

  • Übergänge sind einfacher mit der 0,4er zu machen als mit der 0,2er. (weil der Strahl einfach breiter ist und damit weicher ausläuft.


    Wenn du einen sanften Verlauf hinbekommen willst verdünne die Farben etwas mehr als normal, dadurch decken sie nicht mehr ganz so stark, dh du kannst den Verlauf langsamer und sanfter aufbauen. Immer von der deckenden Zone in den Verlauf hinein arbeiten und nicht vom Verlauf in die deckende Zone (hoffe das war verständlich?).


    Bevor du dich an die Kugeln wagst würde ich das aber mal auf Papier üben. Die ganzen 360° mit sauberem Verlauf hin zu bekommen ist echt nicht einfach. Da könntest du dir eventuell Hilfslinien anzeichnen, damit du einen horizontalen Anhaltspunkt hast. Oder du machst es gezielt schräg und/oder unregelmäßig, dann schaut es beabsichtigt aus! ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Neue Drucker von Flying Bear 917

      • Starbac
    2. Replies
      917
      Views
      32k
      917
    3. Schlunze

    1. Meine Erfahrungen - QIDI X-CD pro / Prusa MK3s 15

      • illusionist1969
    2. Replies
      15
      Views
      399
      15
    3. illusionist1969

    1. Kingroon KP3S - mal sehen was draus wird 151

      • felixna
    2. Replies
      151
      Views
      8.7k
      151
    3. yardi

    1. Filament kommt plötzlich fehlerhaft 41

      • EmmaLee
    2. Replies
      41
      Views
      650
      41
    3. EmmaLee

    1. Creality Sonic Pad 147

      • Traesch S
    2. Replies
      147
      Views
      15k
      147
    3. felixna