Gebrauchten Stratasys Dimension Elite kaufen?

  • Hallo zusammen,


    für unser Robotik-Labor möchte ich einen 3D-Drucker anschaffen und es ergab sich nun, dass ich die Möglichkeit habe einen gebrauchten Stratasys Dimension Elite zu erwerben. Da ich mich mit 3D-Druckern bisher nicht beschäftigt habe, fällt es mir schwer das Angebot abzuschätzen. Ein paar Fakten zu dem Gerät:


    Baujahr: 2010

    Bauraum: 203x203x305 mm

    Baumaterial: ABS-Plus; Stützmaterial auswaschbar
    Farben Baumaterial: Schwarz, Weiß, div. Farben
    Verfahren: FDM (Fused Deposition Modeling)
    Auflösung-Schichtstärke (in der Höhe): min: 0,1778 mm; max: 0,2540 mm
    Abmessungen inklusive Unterschrank (BxTxH) 70x90x180 cm
    Gewicht: ca. 130 Kg
    Preis: 3000.-€ (Neupreis war glaube ich im Bereich 20-30 k€)


    Ich frage mich natürlich, ob die 3000 € nicht besser in ein aktuelles Gerät investiert wären, da in 12 Jahren bestimmt einiges an Entwicklung vonstatten ging. Ansonsten hatte ich gedacht, z.B. den Renkforce Pro 6 anzuschaffen und die Kennzahlen sind ähnlich zu dem Gerät von Stratasys, nur hätte ich dann ein Neugerät für 1200 €. Der Renkforce kann 200x200x200mm drucken und nutzt auch FDM-Technik, in der Auflösung ist er etwas besser sogar. Was die Druckgeschwindigkeit angeht weiß ich zu beiden Geräten eigentlich nichts.


    Kurzum meine Frage: Was haltet ihr von dem Angebot von Stratasys und würde der mir überhaupt Vorteile ggü. dem Renkforce bieten?


    Gruß

    Markus

  • Gerade wenn man an sich keine Ahnung über das 3D Drucken hat sollte man sich eher kein Gerät kaufen, dass so gut wie niemand besitzt. Das macht den Unterhalt des Gerätes unnötig frustrierend.


    Dann dazu das sehr hohe Alter des Gerätes - ich persönlich würde, ganz ohne Wissen wie gut der Drucker heute noch ist, auch zu einem neueren Gerät tendieren.

    Zumal du mit neueren Geräten flexibler bist was die Schichthöhe und Materialwahl angeht. Viele mögen ABS nicht drucken und nehmen lieber ASA.


    Für dieses Geld bekommst du mehrere Prosumer Geräte wie den BambuLab X1 Carbon mit AMS oder den AnkerMake M5, die beide sehr schnell und gut drucken. Der BambuLab ist dabei nochmal Einsteigerfreundlicher weil er viele Einstellungen selber übernimmt.

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Das Wort "Roboter-Labor" klingt spannend. Da kann es vielleicht schon Sinn machen, sich so ein Industrie-Gerät hinzustellen, das weiss ich nicht, wir sind hier überwiegend Hobbyuser. Problem mit solchen Industriegeräten ist meist auch der Preis der Druckmaterialien und eventuelle Ersatzteile, oft gibts da Wartungs- & Rahmenverträge dazu, die bei solchen Angeboten dann schlicht abgelaufen oder gar nicht mehr angeboten werden, ich würde also erst mal versuchen, herauszufinden, wie es da mit diesem Gerät noch aussieht.

    Für das anvisierte Geld gibts auch sehr gute "Prosumer" Geräte, ich sag jetzt mal Ultimaker, Raise3D, die großen Flashforge..

  • Die beiden Geräte sind halt nicht vergleichbar, der Stratasys ist ein echtes Profigerät mit allen Vor-und Nachteile die dazugehören, der Renkforce ist da eher ein gehobenes Hobbygerät.

    Der Stratasys druckt direkt mit ABS was stabile Drucke ergibt, der Renkforce dürfte eher Probleme mit ABS haben, da er keinen beheizten Bauraum hat. Der Renkforce ist eher auf einfach zu druckende Materialien (PLA, TPU, PETG) ausgelegt.

    Bei einem Gebrauchtgerät ist der Pflegezustand entscheidend, ob er brauchbar, oder Schrottverwertung vom Verkäufer ist.

    Zudem sind die Geräte von den Dimensionen, und dem Gewicht sehr unterschiedlich, das kann auch ein entscheidender Faktor sein.

  • In der Kategorie (rapid prototyping, POCs) bietet sich der Prusa XL mit zwei Extrudern an, einen fürs Filament, einen für auswaschbaren Support oder was ihr braucht. Ist auch ABS geeignet. Sonst auch Prusa i3 mk3s+, wenn ein Extruder reicht.


    Der Support den ihr da bekommt ist Gold wert.

    Notfalls legt ihr einen Batzen Geld auf den Tisch, die schicken euch zwei Entwickler des Druckers mit einem Hubschrauber, die direkt über der Firma, mit Fallschirm, durch die Oberlichter, in euer Labor springen. ^^

    • Meine Drucker: Funbot i1, Anet A8, CR-10, Ender 2/3/3 V2, Prusa Mini+ Clone, X5SA Pro, Sovol SV06
    • Ich brauche keine Brille, ich habe genug gesehen!   :)
    • Finest Plastics

    Edited once, last by tecneeq ().

  • Das Thema ist älter und der Verfasser ist nicht mehr wirklich aktiv.
    Trotzdem noch meine "Erfahrung" mit einem Stratasys.
    Vielleicht sucht ja wieder mal jemand im Forum nach Rat zu einem solchen Gerät...
    Denn am Anfang meiner 3D-Druckzeit dachte ich auch einmal daran, ein solches gebrauchtes Gerät zu kaufen.

    An der Hochschule, an der ich arbeite, hatte es einen Stratasys Fortus oder Dimension Elite (genau weiß ich den Typ nicht mehr) in der Modellbau-Werkstatt. Der Drucker muss um das Baujahr 2008 gewesen sein, glaube ich, wurde mit einem Wartungsvertrag gewartet und die Hochschule wollte das Teil verkaufen.
    Da mir dann jedoch der Kaufpreis zu hoch war und ich den notwendigen Platz auch nicht hatte, mir dann einen CR-10V2 gekauft. :)

    Etwas später, als ich ein ABS Teil haben wollte, den Werkstattleiter gebeten, mir das Teil auf dem Stratasys zu drucken und das Resultat war um Welten schlechter im Vergleich zum CR-10, richtig erschreckend. :huh:
    (Das Teil links vom Stratasys ist nicht genau gleich wie das vom CR-10, da eine etwas spätere Version, aber sehr vergleichbar.)



    Zu der fragwürdigen Qualität kamen noch super teure, codierte und proprietäre Filament Cartridges. Ein Windows XP Computer zur Bedienung, wenn ich mich richtig erinnere und ein riesiges Waschgerät für das Stützmaterial.

    Es hat sich im 3D Druck über die Jahre einfach zu viel getan, um noch so alte Maschinen nutzen zu wollen... :D

    .

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Suche: Ender 3 Bettschlitten und Rollen 1

      • Druckt nicht
    2. Replies
      1
      Views
      44
      1
    3. Uwe

    1. Betthaftung zu gut

      • adet
    2. Replies
      0
      Views
      6
    1. Artillery Sidewinder X2 keine Verbindung mehr zu PC 33

      • Decoon
    2. Replies
      33
      Views
      328
      33
    3. Decoon

    1. Hintereinander Drucken oder Pause machen?

      • EmmaLee
    2. Replies
      0
      Views
      13
    1. Anycubic Kobra Autoleveling Error 4

      • big91joker
    2. Replies
      4
      Views
      160
      4
    3. Baldi