Ender 3 S1 Pro - ABL Probleme, oder zu blöd ?

  • Nabend zusammen,


    ich hab da nochmal ne Frage zum Ender 3 S1 Pro.

    Den Z-Offset stelle ich nach der bekannten Methode ein. Bed auf 60°, leichter Widerstand vom Papier zw. Nozzle und Bed. Erst in der Mitte und dann die vier Ecken, an den Ecken auch gerne 2-3 Durchgänge bis es passt.

    Drucke ich nun einen Bed-Level-Test siehts schon ganz gut aus. Den Rest sollte ja nun das ABL mittel CR-Touch rausholen und da beginnen die Probleme.

    Lasse ich das ABL einem laufen, ist danach der Abstand zwischen Nozzle und Bed wieder viel zu groß und ich fange wieder mit dem Einstellen des Z-Offset an.

    Ist das ein bekanntes Problem oder mache ich hier etwas grundsätlich falsch?

  • Ich hab weder S1, noch S1 Pro noch einen Ender-3 mit CR-Touch um Dir zu verraten, was Du da wo klicken mußt. Der Irrtum ist Standard bei Einsteigern, daß ABL das Leveln übernimmt. Glaubt mir aber keiner vor dem Kauf. Ich hoffe, es medet sich irgend wer mit dem Drucker um zu helfen.

  • Ich hab weder S1, noch S1 Pro noch einen Ender-3 mit CR-Touch um Dir zu verraten, was Du da wo klicken mußt. Der Irrtum ist Standard bei Einsteigern, daß ABL das Leveln übernimmt. Glaubt mir aber keiner vor dem Kauf. Ich hoffe, es medet sich irgend wer mit dem Drucker um zu helfen.

    Erstmal danke für den Link.


    Dass das ABL nicht das leveln übernimmt ist mir bewusst, dachte das könnte man aus meinem Eingangspost entnehmen. Mir ging es eher darum, warum das ABL mir mein feinsäuberliches Einstellen des Beds wieder zunichte macht, obwohl es ja durch erstellen des Mesh nur kleine Unsauberkeiten ausmerzen soll.


    Die Anleitung an sich ist super, leider fehlen dem Pro, wie Mic schrieb, diverse Einstellungsmöglichkeiten.

  • Ich hatte mir den S1 Pro als zweiten Drucker gekauft, weil ich genug vom Basteln hatte und einfach einen ausgereifteren Drucker haben wollte, mit ABL und so. Hat ja prima geklappt :)

    Ich hatte dann die selben Probleme wie Du.

    Aus meiner Sicht hast Du folgende Alternativen:

    1. Drucker entsorgen

    2. von Hand Leveln und ABL ausschalten (den Code habe ich nicht im Kopf, findest Du hier im Forum). Das habe ich ein paar Wochen gemacht, geht ganz gut.

    3. Auf Klipper umstellen. Das habe ich gestern gemacht, die Anleitung von DIYLAB (Ender-3 S1 und S1 Pro KLIPPER Anleitung) ist klasse! Ist halt Bastelei, muss man mögen. Oder Du schaust mal nach dem SonicPad, das spart die Bastelei. Insgesamt sind Klipper und mainsailos schon eine nette Sache, für mich hat sich das gelohnt.


    Wenn Uwe ein Firmware Update für unwahrscheinlich hält, würde ich da nicht gegen wetten wollen. Zumal Creality ja mit dem SonicPad eine eigene Klipper Lösung anbietet.

  • Irgend wer bei Creality hat da ne Firmware erstellt. Warum sollte es unmöglich sein? Nur zeigt die Erfahrung mit Creality und Touch-Display, das mögen die Spezialisten wohl nicht. Mit etwas Glück kommt mal irgend wann eine Version vom TinyMachines aber sicher nicht so bald.

  • 1. kommt nicht in Frage, so schnell gebe ich nicht auf.

    2. da bin ich gerade dran... habe einen kompletten Factory-Reset (M502) gemacht und versuche nun irgendwie ein sauberes Leveling hinzubekommen. Einem Problem bin ich da bisher noch nicht Her geworden: Ich habe wohl ne Schüssel als Heizubett.

    3. Klipper ist ein mittelfristiges Ziel, sofern die Pi´s mal wieder günstiger werden. SonicPad scheint interessant, ich mag aber das basteln.

    Bevor ich mich aber dem Klipper-Universum widme, möchte ich erstmal die Grundlagen drauf haben und verstehen, was welche Einstellung im Slicer bewirkt.

  • So langsam verzweifele ich doch ein bisschen. Ich level mir hier im Moment nen heißen und komme zu keinem zufriedenstellendem Ergebnis. Wenn ich die Testflächen drucke, bin ich eigentlich überall zu weit weg (Linien haben keine Verbinung miteinander), obwohl das Blatt Papier schon guten Widerstand beim Einstellen hat. In der Mitte ist natürlich ein bisschen weniger, da ich ja ein „Schüsselbrett“ habe.

    Das wundert mich aber irgendwie, da ich ja bei erster Inbetriebnahme keinerlei Probleme hatte, sowohl mittig als auch außen eine sehr gute Haftung hin zu bekommen. Nur das ABL hat ja dann wieder alles zunichte gemacht.


    Daher hatte ich mich mal an die Anleitung von FUEL4EP gehalten ( https://github.com/FUEL4EP/Creality_Ender_3_S1_Pro ), da ich ja eigentlich das ABL ans Laufen kriegen wollte. Das scheint aber mehr „kaputt“ gemacht zu haben, als es mir genutzt hat.

    Nun sitze ich hier, mit nem kleinen Berg Filamentmüll und weiß nicht so recht weiter.

  • Also ich habe auch den S1 Pro und habe jetzt vor ein paar Tagen ein Firmware Update von Creality eingespielt von Anfang September. Davor hatte ich auch das ABL und co ständig alles verstellt haben und ich jedes mal vor einem druck alles neu einstellen durfte. Jetzt hat alles geklappt mit dem Update, jetzt muss ich nur noch ab und an den Z Offset neu justieren ein wenig, aber es hält sich in grenzen

  • Also ich habe auch den S1 Pro und habe jetzt vor ein paar Tagen ein Firmware Update von Creality eingespielt von Anfang September. Davor hatte ich auch das ABL und co ständig alles verstellt haben und ich jedes mal vor einem druck alles neu einstellen durfte. Jetzt hat alles geklappt mit dem Update, jetzt muss ich nur noch ab und an den Z Offset neu justieren ein wenig, aber es hält sich in grenzen

    Danke für den Tipp.

    Das Update habe ich auf der Seite auch gesehen, da die aber in den Release Notes nur vom Laser gesprochen haben, habe ich mir das geklemmt.

    Werde das nachher dann mal aufspielen, hoffe das hilft dann.

  • Hi ExtruderBruder,


    das Firmware-Update ist Bestandteil meiner Anleitung auf Github. Bitte arbeite diese Anleitung exakt Punkt für Punkt ab. Der Creality Ender 3 S1 ist ein absolutes "Sensibelchen" und verzeiht keine Abkürzungen. Auch ich hatte anfangs viel Filamentspagetti produziert. Das korrekte Einstellen der ersten Lage ist der Schlüssel für ein gutes Druckergebnis. Den Z-Offset kannst Du während des Druckens der ersten Lage über das Touchpad einstellen, bis die Haftung gut ist. ABL erst danach einschalten, wenn das manuelle Einrichten ein gutes Ergebnis liefert. Vorab bitte die gesamte Mechanik wie beschrieben prüfen und gegebenenfalls nachstellen.


    Bitte stelle ein Bild eines Ausdrucks der Teststruktur Bed Leveling Calibration test object hier zur Verfügung, siehe auch Bilder in meiner Anleitung.


    WICHTIG: Wie meiner Anleitung beschrieben, stimmt nach dem Firmware-Update und Werksreset der Offset des Abtasters nicht (probe offset). Erst nach dem korrekten Einstellen des Offsets des Abtasters funktioniert ABL. Auch hier bitte meine Anleitung präzise abarbeiten.


    Viel Erfolg!


    ;)

  • .. hatte ich auch 😀


    Lösung steht in meiner Anleitung 😄


    Ist die englische Anleitung das Problem?

    Ne, englisch ist kein Problem... aber bevor ich den ganzen Kram zu Klump haue, gönne ich mir mal einen Tag Abstand und gehe dann mit Ruhe wieder dran. Wollte das heute Abend "mal eben schnell" machen.


    Ich gebe eine Rückmeldung, wenn das Update drauf ist und ich deine Anleitung nochmal durchgegangen bin.

    Bis hier hin vielen Dank

  • .. das Gefühl kenne ich 😄

    Ich war auch kurz davor, die Kiste zurückzuschicken.

    Mal schnell geht da leider gar nichts. Auch da musste ich viel Lehrgeld bezahlen und viel unnützes Filament ausdrucken.


    Erst mit viel Systematik und einem präzisen Abarbeiten und Analysieren der Zwischenergebnisse wurden mein neuer Ender und ich schließlich Freunde. So ist meine Anleitung entstanden, um den Anderen wie Dir dieses anfängliche Tal der Tränen zu ersparen. Mein Anycubic Mega war davor viel ‚pflegeleichter‘, auch ohne ABL.


    Für ABL war der falsche Probe Offset nach Werksreset und Firmwareupdate der Durchbruch zu reproduzierbaren Ergebnissen.


    Viel Erfolg beim präzisen Abarbeiten meiner Anleitung ohne Abkürzungen 👍

  • Ich hänge immer noch bei der Firmware. Nun erscheint das Creality Logo und für eine Sekunde die Auswahl ob ich FDM oder LASER benutzen möchte. Dann kommt wieder das Creality Logo und nichts tut sich.


    Habe mal versucht die April Firmware drauf zu flashen, um von da an das Update neu einzuspielen, aber so richtig will er immer noch nicht.


    Wie gehe ich denn nun vor. Leben scheint ja noch drin zu sein.


    Update:

    Habe es nun durch wildes auf dem Touchscreen rumgrabbeln irgendwie geschafft ins Menü zu kommen. Habe von der About Seite mal ein Foto gemacht. Neuste FW scheint ja immer noch nicht geladen worden zu sein. Sollte ja 2.0.8.24 sein.

  • Hier meine Anzeige der Firm- und Hardwareversionen:



    Du hast offensichtlich eine andere Hardwareversion:


    Dein Drucker: CR-FDM-v2.5.S1_1 verbaute CPU: ???

    mein Drucker: CR-FDM-v24S1_301 verbaute CPU: STM32F103


    Creality verbaut unterschiedliche Prozessor-Chips (CPUs), die unterschiedliche Vorgehensweisen beim Firmwareupdate bedingen. Da muss ich auch 'googeln', wie das mit Deiner Hardwareversion geht. Vielleicht kann da jemand helfen, der weiß, wie es geht.


    Hier ein erster Link zum gescheiterten Firmwareupdate mit Deiner HW-Version: CR-FDM-v2.5.S1_1

    Hier noch ein weiterer Link dazu. Leider ohne Lösung Deines Problems.


    Offensichtlich passt die neueste Firmwareversion Ender-3 S1_Pro_HWv24S1_301_SWV2.0.8.24F4-FDM_LASER nicht zu Deiner Hardware.


    Daher schlage ich vor, zuerst mal die anderen Schritte meiner Anleitung ohne Firmwareupgrade durchzuführen. Interessant ist insbesondere der Probe Offset Deiner jetzigen Firmwareversion.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. 3d druck zu hoch,leveln OK 9

      • Xana
    2. Replies
      9
      Views
      64
      9
    3. Xana

    1. Gewinde passt nicht 14

      • D0bbY!
    2. Replies
      14
      Views
      147
      14
    3. Gerd

    1. SV04 Extruder fördert kein Filament 13

      • Quisa
    2. Replies
      13
      Views
      165
      13
    3. archy

    1. Einstellungen für 8k resin beim Saturn 2 2

      • Benjamin1696
    2. Replies
      2
      Views
      41
      2
    3. Achim1

    1. Rohkonstruktion schräg im Raum 30

      • fumopuc
    2. Replies
      30
      Views
      399
      30
    3. wersy