3-Punkt Bed-Leveling?

  • Hallo Forum,


    habe kürzlich folgendes Video gesehen, in dem mit einem geometrischen Argument das 3-Punkt-Bed-Leveling gegenüber dem Drehen an 4 Schrauben bevorzugt und empfohlen wird:

    3D-Druckqualität steigern - Teil 1/5: Mythos Bed-Leveling
    Ist eine hohe Druckqualität mit einem Eigenbau-3D-Drucker möglich?Präzision steigern und Ringing (Ghosting) reduzieren ohne auf Geschwindigkeit zu verzichten...
    www.youtube.com


    Die Begründung fand ich erst einmal stichhaltig, aber als Empiriker muss ich alles, soweit möglich, praktisch überprüfen. Ich habe also mein Bett peinlichst genau (mittels Messuhr) gelevelt, einmal durch Einstellung an 3 Schrauben, einmal an 4.


    Mein Ergebnis: Obwohl nur eine Schraube weniger, geht das 3-Punkt-Leveln erheblich schneller. Ich brauchte deutlich weniger "Runden", bis konstant genaue Abstände der 3 Punkte erreicht wurden. Aber entscheidend ist ja vermutlich für die meisten: Reicht die erzielte Genauigkeit aus oder ist sie sogar besser als bei der 4-Punkt-Varianten? Deshalb habe ich die Meshs beider Varianten erzeugt und die Abweichungswerte verglichen. Resultat: Das 4-Punkt-Leveln ist erheblich genauer, die Abweichungen im Mesh sind durchschnittlich nur halb so groß gegenüber dem 3-Punkt-Leveln. Wenn man also will, ist es "doppelt so genau".


    Dass das Argument für die 3-Punkte-Einstellung logisch klingt, aber trotzdem in der Realität nicht zutrifft, liegt wohl daran, dass ein Druckbett eben keine plane Ebene, sondern in aller Regel eine verbeulte Oberfläche ist, und die 4. Schraube das Bett weniger verschiebt, sondern eher verbiegt und damit Ungenauigkeiten ausgleicht. Ist sicher logisch und auch keine bahnbrechend neue Erkenntnis, aber mich hat das Video ins Stutzen gebracht, deshalb finde ich die Bestätigung, das 4 Schrauben doch deutlich besser sind als 3, eine angenehme Bestätigung der bisherigen Gewohnheit. :)

  • Hast Du denn die 4. Schraube auch entmuttert?


    und die 4. Schraube das Bett weniger verschiebt, sondern eher verbiegt

    Etwas vermutlich schon, allerdings sind da auch noch Federn, die nehmen was auf.


    Mein alter Ender 2 hat 3 Levelschrauben - allerdings sind die so seltsam verteilt, dass ich beim Leveln anfangs nie so richtig wusste, woran ich nun drehen sollte. Und ein weiterer Nachteil dieser 3 Schrauben: der Druckbettträger ist unsymmetrisch geformt und kippt deshalb bei längerem Erwärmen seitlich ab. Bei aufeinanderfolgenden Drucken war dann jedes Mal Nachleveln angesagt, erst nach Einbau eines induktiven Sensors zur Mesh-Ermittlung vor jedem Druck war das Problem erledigt.

  • [...]

    Ich habe also mein Bett peinlichst genau (mittels Messuhr) gelevelt, einmal durch Einstellung an 3 Schrauben, einmal an 4.[...]


    Das ist aber nicht dasselbe wie eine echte 3-Punkt Bettbefestigung. Bei der sind die Schrauben gleichmäßig dreieckförmig um das Bett angeordnet. Womit eben die Ebene eindeutig definiert ist. Beispiel aus dem Alltag: dreibeiniger Tisch oder Stuhl. Das lässt sich nicht sauber durch weglassen einer Schraube an einer Ecke des Druckbettes simulieren. Daher ist die empirische Erkenntnis aus dem Versuch dann auch mit Vorsicht zu genießen ;)


    Das große ABER: Das setzt ein wirklich planes Druckbett voraus (Alu, professionell plangefräst, ausreichend dick).


    In der Praxis mangelt es aber sehr häufig genau daran. Die Druckbetten sind nicht selten Druckschüsseln und dann oft noch in sich verwunden. Spätestens nach dem Aufheizen. Mit einer 4-Punkt Bettbefestigung kann man leichter da noch was reißen und das Bett in eine halbwegs plane Lage "zwingen".

  • Das ist aber nicht dasselbe wie eine echte 3-Punkt Bettbefestigung. Bei der sind die Schrauben gleichmäßig dreieckförmig um das Bett angeordnet. Womit eben die Ebene eindeutig definiert ist. Beispiel aus dem Alltag: dreibeiniger Tisch oder Stuhl. Das lässt sich nicht sauber durch weglassen einer Schraube an einer Ecke des Druckbettes simulieren. Daher ist die empirische Erkenntnis aus dem Versuch dann auch mit Vorsicht zu genießen ;)

    Genau das ist der Unterschied - wenn du von einem Stuhl mit 4 Beinen einfach eins absägst wird er nicht etwa stabiler sondern fällt um! Wenn 3-Punkt-Leveling dann müssen die 3 Schrauben auch gleichmäßig im gleichen Radius von der Bettmitte aus angeordnet sein.

  • Thisoft Ja, du hast Recht, da hab ich mich unglücklich ausgedrückt. Was ich damit meinte war, dass bei einem dreibeinigen Stuhl/Tisch die Beine eben auch dreiecksförmig angeordnet sind und damit die Ebene eindeutig definiert ist. Da hat man ja eben nicht einfach nur ein Bein abgesägt. Das funktioniert nicht. Drum fand ich die Aussage des empirischen Test auch zweifelhaft.

  • dass die Überbestimmung durch den 4. Befestigungspunkt ein Verziehen des Druckbetts bei Erwärmung eher fördert statt verringert.

    Jein - überbestimmt ist es, klar. Aber der Verzug resultiert bei 4 Punkten mehr in inneren Spannungen und über die Fläche verteilten "Unebenheiten" da ja zumindest die 4 Ecken nicht "weg" können. Wenn eine Ecke dagegen völlig frei hängt kann diese ungehemmt allen Verzugsneigungen nachgeben ;) Somit wird die Fläche insgesamt gesehen "unebener". Das haben ja die Messungen des TE eindeutig so bestätigt.

  • Was ich damit meinte war, dass bei einem dreibeinigen Stuhl/Tisch die Beine eben auch dreiecksförmig angeordnet sind und damit die Ebene eindeutig definiert ist. Da hat man ja eben nicht einfach nur ein Bein abgesägt. Das funktioniert nicht.

    Ganz genau das meine ich damit! 3-Punkt-Leveling ist etwas Gutes! Aber nur wenn das Bett bzw. dessen Befestigung auch dafür ausgelegt ist - NICHT indem man einfach eine von 4 Schrauben weglässt!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. SV06 212

      • Guden79
    2. Replies
      212
      Views
      5k
      212
    3. Michael

    1. SKR Mini e3 v3 bl/cr touch Problem 8

      • Kuki
    2. Replies
      8
      Views
      78
      8
    3. Arakon

    1. Tage lang druckte der X1 ohne Probleme, und jetzt..? 33

      • M1-iMac-Alex
    2. Replies
      33
      Views
      648
      33
    3. M1-iMac-Alex

    1. Mein neuer Ender 5 Plus 117

      • JustinX
    2. Replies
      117
      Views
      16k
      117
    3. JustinX

    1. Filamentspulen... 22

      • Uwe
    2. Replies
      22
      Views
      268
      22
    3. tecneeq