H96 Max Android Box als Pi Alternative

  • Michael hatte hier ja schon etwas zu den Boxen geschrieben gehabt.

    Ich hab mir die H96 Max V10 Box von Amazon https://amzn.to/3UjKzlY [Werbung] geholt und soweit zum laufen gebraucht.


    Hier möchte ich kurz drauf eingehen was ich gemacht habe, damit es ggf. Interessenten nachstellen können.

    Es sollten schon gewisse Linux Kenntnisse vorhanden sein um das nachzustellen.


    **Ich übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden die durch das Verändern der Software gemacht wurden.**

    D.h. ihr baut scheiße und habt somit einen Briefbeschwerer mehr auf eurem Schreibtisch stehen.


    Was wir alles benötigt, es wird zum einen die Box an sich benötigt, eine Micro SD Card ich hatte hierzu einen 16GB verwendet die ich noch rumliegen hatte.

    Ein Monitor/Fernseher mit HDMI Anschluss, eine Tastatur sowie ein Netzwerkkabel (mit einem LAN Kabel tut man sich einfach leichter) damit wir die Ersteinrichtung vornehmen können.


    Als erstes müssen wir uns ein paar Sachen besorgen

    1. ein Imaging Tool wie z.B. BalenaEtcher, Win32 Imager oder den Raspberry Pi Imager
    2. das Multitool um ein Backup der Box zu erstellen zu können, sowie das Linux Image auf die Box in den internen Speicher schreiben zu können
    3. Das Linux Image an sich, was auf der Box dann ausgeführt werden soll.

    Das alles findet ihr auf meinem Github Repo unter https://github.com/blacknet76/H96MAX-Armbian

    In dem Github Repo hab ich auch noch einen Link zu einem anderen Image verlinkt sowie auf die Images von jocks und zum Armbian Forum für diese Box.

    Mein Debian Bullseye Image könnt ihr von hier herunterladen

    Das Multitool Image von hier


    Als erstes öffnen wir unser Imager Tool und spielen das Multitool Image auf unsere SD Karte


    Dann stecken wir die Karte in die Box und Verbinden die Box mit dem Strom damit das System hochfahren kann.


    Wenn das Multitool gebootet hat, müssen wir mit Exit aus der License heraus und können mit Punkt 1 gleich ein Backup von der Installierten Android Version eine Sicherung machen.

    Wählt das source device aus was der interne Speicher ist. Die Datei könnt ihr gleich im Anschluss auf eueren PC sichern, damit es bei einem Karten Crash nicht verloren geht, das Backup ist im Ordner backups zu finden.


    Jetzt muss die SD Karte wieder zurück in den PC damit das heruntergeladen Image auf die SD Karte kopiert werden kann. Das Image kommt auf der SD Karte in den Ordner images.


    Dann stecken wieder die SD Karte wieder in die Box und stecken den Strom kurz ab und wieder an, damit die Box neu startet.


    Als nächstes muss der interne Speicher der Box gelöscht werden, dies machen wir mit dem Punkt 3 Erase flash


    Anschließend gehen wir auf den Punkt 5 Burn image to flash, als erstes wählen wir die destination aus also den internen Speicher der Box.

    Dann wählen wir das Image aus, das wir vorhin in den Ordner images kopiert haben


    Nachdem das Image geschrieben wurde, entfernen wir die SD Karte und wählen Punkt 8 Reboot aus.


    Jetzt wir das Linux vom internen Speicher gebootet.


    Vorsicht englisches Tastatur Layout z und y sind vertauscht, sowie Sonderzeichen nicht an gewohnter stelle ;)


    Jetzt werden wir ein paar Sache gefragt:

    1. Root Kennwort setzten und bestätigen
    2. neuen Benutzer anlegen ich habe diesen pi genannt
    3. neues Kennwort für den neuen Benutzer angeben und bestätigen
    4. Name des Benutzers vergeben
    5. Zeitzone auswählen z für yes drücken (hier wurde automatisch Europe/Berlin bei mir erkannt)
    6. die location ist de_DE.UTF-8 also wählen wir hier die 1


    Jetzt Konfigurieren wir die Box mit dem Befehl

    rk3318-config

    Je nach Box können hier ggf. andere Werte für euch passen

    Ich habe folgendes gewählt:

    1. RK3318 mit 1.1 GHz, ich möchte keinen Boost der CPU haben, da die Box instabil werden könnte und manche Chips es gar nicht abkönnen.
    2. im nächsten Schritt habe ich nichts ausgewählt, der Entwickler selbst empfiehlt hier nichts auszuwählen
    3. im Schritt 3 kann man sich sehr viel Kaputt machen, ich habe die rk2212-box-led-conf1 gewählt, je nach Box könnte hier aber auch eine andere Config richtig sein. Ausprobieren, im schlimmsten Fall müsst ihr das Image wieder neu auf die Box aufspielen. Ich bin mir auch nicht Sicher ob man das mit dem rk3318-config wirklich machen muss angeblich ist dafür das das Wlan richtig erkannt wird :/

    Jetzt updaten wir erste einmal die Paketdatenbank von Debian

    apt update

    Dann installieren wir armbian-config ist so etwas ähnliches wie raspi-config (der Bindestrich ist das ß auf der Tastatur)

    apt install armbian-config -y 

    nun starten wir das Programm mit

    armbian-config


    Hier wählen wir nun P für Personal Timezone, language, hostname

    Dann L für Locales und suchen uns hier de_DE.UTF-8, falls kein * gesetzt ist mit Leertaste auswählen und mit Enter bestätigen

    Im nächsten Fenster wählen wir de_DE.UTF-8 aus und bestätigen wieder mit Enter


    Dann drücken wir K für Keyboard Change console keyboard layout

    Nun wählen wir Generic 105-key PC aus

    Selektieren Andere aus

    Wählen German aus

    Und zu letzt German - German (no dead keys)

    Die nächsten beiden Fenster bestätigen wir einfach mit Enter ohne eine Änderung zu machen


    Wieder zurück in der Übersicht wählen wir nun H für Hostname Change your hostname

    und vergeben einen Namen den wir wollen und bestätigen das zweimal mit OK


    Jetzt gehen wir mit Back wieder eine ebene Tiefer und wählen System aus (erster Punkt)

    Nun installieren wir uns den Avahi Deamon Announce system in the network damit die Box auch per Namen im Netzwerk angesprochen werden kann


    Mit Exit gehen wir nun aus dem armbian-config heraus und machen ein komplettes System Update mit

    apt upgrade -y


    Mit dem Befehl können wir uns nun die IP Adresse von der Box anzeigen lassen

    ip a

    unter 2: eth0 finden wir eine Zeile mit inet 192.168.xxx.xxx das ist unsere IP Adresse


    Jetzt Starten wir die Box einmal neu

    reboot


    Jetzt melden wir uns wieder an der Box an mit dem User root und dem vergebenen Kennwort.


    Jetzt haben wir alle soweit Installiert, jetzt würde es nur noch um die Wlan Verbindung gehen, die mehr oder weniger Funktionieren kann.


    Wir starten den Network Manager mit

    nmtui


    Wir gehen auf Eine Verbindung aktivieren und wählen nun den gefunden Router aus und tragen das Kennwort dazu ein.

    Jetzt zweimal mit der ESC Taste um dem Network Manager zu verlassen.


    Mit dem Befehl Prüfen wir ob wir eine IP Adresse für unser Wlan bekommen haben

    ip a


    3: wlan0: suchen wir wieder die Zeile mit inet 192.168.xxx.xxx falls diese nicht da sein sollte geht das interne Wlan schon einmal nicht.


    Nun der versuch ob wir das Wlan zum laufen bekommen mit einer alternativen nvram Datei


    Verbindet euch nun mit der Box mit Putty oder einem Terminal Programm, mit der vorhin herausgefunden IP Adresse (2: eth0: inet Adresse)


    Ladet mit wget die nvram herunter

    wget https://raw.githubusercontent.com/blacknet76/H96MAX-Armbian/main/brcmfmac4334-sdio.rockchip%2Crk3318-box.txt


    jetzt erstellen wir eine Sicherungskopie der bestehende nvram Datei mit

    sudo cp /lib/firmware/brcm/brcmfmac4334-sdio.rockchip,rk3318-box.txt /lib/firmware/brcm/brcmfmac4334-sdio.rockchip,rk3318-box.bak

    geben jetzt unser Kennwort ein um die rechte zu bekommen die Datei zu duplizieren


    dann Überschreiben wir die Datei mit

    sudo cp brcmfmac4334-sdio.rockchip,rk3318-box.txt /lib/firmware/brcm/brcmfmac4334-sdio.rockchip,rk3318-box.txt


    Jetzt Booten wir die Box neu, um den neuen Treiber zu laden

    sudo reboot


    Verbindet euch wieder auf die Box mit Putty oder dem Terminal Programm, gebt der Box aber ein paar Sekunden Zeit zum Booten ;)

    gehen wieder in den Network Manager und dann wieder auf Verbindung aktivieren

    nmtui


    Wählt den Router aus, jetzt ist er abgewählt und dann wählen wir ihn noch einmal an damit er wieder aktiviert wird.

    Mit zweimal ESC Taste wieder raus und Prüfen mit

    ip a


    ob wir nun eine 3: wlan0: inet Adresse finden


    Wenn ja könnt ihr ein weiters Putty oder Terminal Fester öffnen und euch mit der neuen IP Adresse verbinden, wenn das Klappt herzlichen Glückwunsch.


    Wenn alles Funktioniert hat würde ich noch einen Schreibschutz auf den nvram legen, da mit bei einem upgrade des Systems diese Datei nicht überschrieben werden kann.

    sudo chattr -i /lib/firmware/brcm/brcmfmac4334-sdio.rockchip,rk3318-box.txt


    Wenn das Wlan nicht Funktioniert kann man im armbian Forum nachfragen ob es eine Lösung gibt https://forum.armbian.com/topi…3318rk3328-tv-box-boards/

    Hierzu muss aber die Box geöffnet werden und Bilder der Box eingereicht werden wo auch ersichtlich ist welcher Chipsatz hier verbaut ist

    Oder ihr verwendet einen USB Wlan Stick, der Linux Kompatible ist.


    Der Installationsprozess dauert vielleicht 15-30 Minuten und je öfters man es macht, desto schneller geht es :D ich rede hier aus Erfahrung.


    Das ganze gibt es auch noch als Video von mir

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
    für die Leute die es lieber Visuell haben wollen.


    Ich hatte noch ein paar Screenshots gemacht, aber nachdem hier nur 10 Bilder erlaubt sind in einem Beitrag, hab ich nur von der rk3318 diese eingebunden.

    Aber an sich ist alles dann selbst erklärend wenn man es vor Augen hat und ggf. auch schon mal einen Pi aufgesetzt hat.


    Rechtschreibfehler und Co dürft ihr gerne behalten :)


    Ich hoffe das es dem einen oder anderen was bringt.

    Creality Ender-3 S1 - Professional Firmware | TwoTrees Sapphire Pro - Klipper

    Flsun V400 - Klipper | Flying Bear Reborn 2 - Klipper

  • WLAN Verbindung steht nun. Super Anleitung!


    Dumme Frage, wie bekomm ich nun Klipper druff ?


    Bekomme nun diese Meldung nachdem ich Kiauh aufrufen wollte:

    /=======================================================\

    | !!! THIS SCRIPT MUST NOT RUN AS ROOT !!! |

    \=======================================================/

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. SV06 212

      • Guden79
    2. Replies
      212
      Views
      5k
      212
    3. Michael

    1. SKR Mini e3 v3 bl/cr touch Problem 8

      • Kuki
    2. Replies
      8
      Views
      78
      8
    3. Arakon

    1. Tage lang druckte der X1 ohne Probleme, und jetzt..? 33

      • M1-iMac-Alex
    2. Replies
      33
      Views
      648
      33
    3. M1-iMac-Alex

    1. Mein neuer Ender 5 Plus 117

      • JustinX
    2. Replies
      117
      Views
      16k
      117
    3. JustinX

    1. Filamentspulen... 22

      • Uwe
    2. Replies
      22
      Views
      268
      22
    3. tecneeq