Hardware für schnelles slicen

  • Moin zusammen,

    ich bin seit Wochen stiller Mitlesen und habe diesbezüglich leider nirgends eine Aussage gefunden.

    Ich benutze derzeit ein MacBook Pro mid 2012 mit Cura und Lychee. Das slicen dauert stellenweise Ewigkeiten. Ich würde gerne mir einem neuen Rechner zusammenstellen. Welche Hardware hat den größten Einfluss auf das Slicen. Prozessor oder Grafikkarte? Wie ist eure Erfahrung?


    Vielen Dank und einen schönen Sonntag :)

  • Hmm .. ich nutz nen Mac Mini mit M1 SoC und kann mich nicht beschweren. Ein MBP2012 ist schon etwas betagter, wenn du bei Apple bleiben möchtest, wären die neueren Modelle mehr als ausreichend.


    Sämtliche Slicer (Cura, PrusaSlicer, SuperSlicer) sind bereits für die M-SoCs von Apple angepasst. Und das Teil rennt. :)


    Ansonsten macht es jedes neuere x86 basierender Rechner auch. Egal ob Intel oder AMD.

    Drucker: Ender 3 S1 mit Klipper Firmware

    Klipper Host: Raspberry Pi 4 4GB RAM, MainsailOS und Argon NEO Case

    Gehäuse: Eigenbau (Work in Progress)

  • Das hängt vom Slicer ab. Ich hatte mich schon einmal aus dem gleichem Grund mit dem Thema befasst.

    Ich arbeite ausschlieslich mit Cura. Dies belastet vor allem den Prozessor und für die Vorschau die Grafikkarte (Stand Cura 4). Für einen aktuelle Betrachtung wäre es am besten eine große Konstruktion zu slicen und did Prozessor und Speicherbelastung aufzuzeichnen. Cura 4 hat vor allem einen Kern belastet. Sollte das in Cura 5 noch so sein, muss z.B.: der Prozessor hohe Taktraten pro Kern liefern, anstatt viele Kerne.

  • Eigentlich nur Prozessor single core, also je höher der Takt is desto schneller gehts auch. Ich hatte bisher noch nicht wirklich Probleme mit langem slicing. Ich las des zum teil auch auf meinem alten 1,5 Ghz laptop laufen und das dauert bei komplizierten Modellen schon nicht sehr lange. Aber wenn du es möglichst schnell haben willst san gehst du in irgend einen hardware online shop, nimmst einen intel core i9 13900K und beim ram stellst du teuerste zuerst ein und nimmst da den besten DDr5 ram. Da ich denke das du nicht so viel geld ausgeben willst, sollte eigentlich auch ein amd ryzen 5 5800G reichen, der hat sogar schon integrierte graphik.

  • Ich schau mal was Geldbeutel und Regierung zulassen und werde berichten. Mein MacBook Pro brauch für große Modelle knapp 45 Minuten….

    Du könntest ggf. mal schauen, das MBP2012 lässt sich ggf. noch relativ einfach aufrüsten. Meine Erfahrung seit 20 Jahren Macintosh haben mich gelehrt, dass ich keine Macs mehr kaufe unter 16GB RAM. Deine Probleme könnten ggf. auch auf zu wenig RAM im System sowie der normalen drehenden Festplatte das gesamte System etwas lahmlegen.


    Arbeitsspeicher und Festplatte kann man beim MBP2012 noch relativ einfach selbst aufrüsten und für kleines Geld noch etwas raus holen. Allerdings bekommst du das MBP2012 keine wirklichen Updates mehr und neuere macOS Versionen werden nicht mehr unterstützt.


    Ich hab wie gesagt mit dem aktuellen Mac Mini keinerlei Probleme, egal ob Cura oder PrusaSlicer, beides läuft sehr flott. Daher kann ich dir jeden M-basierten Mac empfehlen, egal ob MacBook Air oder die neueren Pros. Ist abhängig davon, ob du weiterhin einen Mac haben möchtest oder nicht. Alternativ ginge auch, wie von den anderen geschrieben, ein x86 basiertes System mit AMD oder Intel. Bei Intel haben bis auf die F-Modelle alle ebenfalls eine iGPU. Die IPC ist bei Intel 12th / 13th Gen gegenüber AMD Zen3 und Zen4 auch deutlich höher, was bei gleichem Takt mehr Leistung bringt. Generell eignen sich für Produktive Workloads Intel CPUs besser als AMD. Hier geht auch der Intel 12400, 12600(k) oder der neue 13600(k). Der 13400 wird noch vorgestellt.


    Wenn du da genauere Informationen haben möchtest, melde dich gerne.

    Drucker: Ender 3 S1 mit Klipper Firmware

    Klipper Host: Raspberry Pi 4 4GB RAM, MainsailOS und Argon NEO Case

    Gehäuse: Eigenbau (Work in Progress)

  • Mein MacBook Pro brauch für große Modelle knapp 45 Minuten….


    Ich benutze einen M1 mini und PrusaSlicer, rennt wie Sau.

    Allerdings weiß ich nicht, was du direkt mit "große Modelle" meinst, da fehlt einfach irgendeine Referenz.

    Wenn du ein großes, frei verfügbares Modell benennen könntest, könnten wir für dich Tests machen und du hättest einen Vergleich.

  • Ich benutze einen M1 mini und PrusaSlicer, rennt wie Sau.

    Allerdings weiß ich nicht, was du direkt mit "große Modelle" meinst, da fehlt einfach irgendeine Referenz.

    Wenn du ein großes, frei verfügbares Modell benennen könntest, könnten wir für dich Tests machen und du hättest einen Vergleich.

    Deshalb hab ich ja nach der Zeit für das Benchy gefragt! Das wäre für jeden Verfügbar und würde es ermöglichen die Zeiten zu vergleichen.

  • Deshalb hab ich ja nach der Zeit für das Benchy gefragt!


    Ich bin verwirrt :/ .

    Du meinst also wirklich die Zeit, die der Slicer braucht, um das Benchy zu slicen?

    Das wäre ein Wimpernschlag lang ;) .

    Aber auch das ist keine Referenz, jeder stellt den Slicer anders ein.

    Da musst du schon eine Projektdatei hochladen, dann haben wir alle die gleichen Einstellungen als Vorlage.

  • Danke für die vielen Feedbacks. Da Regierung mir eine Freigabe erteilt hat habe ich heute erstmal einen Rechner bestellt bei Alternate.

    Werde dann mal vergleichen. Hatte zuletzt mit meinem Macbook einen Pinhead (knapp 20cm) knapp 45 minuten gebraucht. Und ja er ist bereits mit max Arbeitsspeicher und ssd aufgerüstet. Er sollte mitte Dezember kommen und ich werde berichten 😊

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Tage lang druckte der X1 ohne Probleme, und jetzt..? 31

      • M1-iMac-Alex
    2. Replies
      31
      Views
      619
      31
    3. Gruma 3D Druck

    1. Probleme mit Flow einstellen 34

      • Bekhesh
    2. Replies
      34
      Views
      383
      34
    3. raimondovincenti

    1. Sunlu Terminator T3 1

      • Peter_O
    2. Replies
      1
      Views
      137
      1
    3. Peter_O

    1. SV06 210

      • Guden79
    2. Replies
      210
      Views
      5k
      210
    3. DIYLAB

    1. Welche Größe darf für eine SD-Card für den Ender3 S1 haben? 16

      • Nobs_3D
    2. Replies
      16
      Views
      337
      16
    3. Gruma 3D Druck