Filament hebt sich (Warping)

  • Hallo Fachleute,

    ich habe Probleme, dass beim Druck mit PLA und auch mit PETG nach einigen Schichten das Ganze sich nach oben wölbt. Die Temperatur des Druckbettes habe ich schon variiert, ohne nennenswerten Erfolg. Auch Haarspray u.ä. nützt nichts.

    Nun meine Frage: Könnte es auch am Filament und dessen Qualität liegen? Welches Filament von welchem Hersteller benutzt Ihr?


    Für Tipps wäre ich dankbar.


    Joachim

  • Hey Hallo,

    sag uns doch einmal bei welcher Temperatur du druckst. Bett & Düse.

    Dann Hardware: Welchen Drucker

    Vielleicht ein Foto vom "gewölbten" ?

    Liebe Grüße

    Peter


    Zur Zeit: Geeetech A10, A10T & A30T

    Mein Motto: "Wer kämpft KANN verlieren, wer NICHT kämpft hat schon verloren"

  • Ganz grundsätzlich funktioniert bei mir bei Haftungsproblemen auch abwaschen des Druckbetts mit sehr warmem Wasser und Geschirrspülmittel. Getestet auf Glasplatte und Magnetlappen.

    Ansonsten natürlich passende Temperaturen und Bettlevelling.

    Hat es denn schonmal geklappt?

  • Hallo,


    ich drucke mit der Maschine Ender 3 pro und einer Düse 0,4mm.

    Bei PLA habe ich es u.a. mit 200 Grad und ungeheiztem Bett probiert, mit 220 Grad und 60 Grad heißem Bett und auch mit 220 Grad/60GradBett für die ersten zwei Schichten, dann 200 Grad und ohne Bettheizung. Auch habe ich die Druckgeschwindigkeit sehr stark reduziert. Dann wird es etwas besser, aber nicht gut.

    Analog (nur mir 240 Grad) habe ich das auch mit PETG probiert.


    Natürlich habe ich das Bett fettfrei gemacht, trotzdem hebt sich der Druck (Grundfläche 180 x 210mm), aber bei unterschiedlichen Filamenten verschiedener Hersteller nicht gleich, sondern mal mehr, mal weniger.

    Deshalb meine Frage nach der Qualität der Filamente und welcher Hersteller empfehlenswert ist. Für Tipps bin ich dankbar.

  • Um Warping zu verhindern, gibt es viele Tipps. Da hilft mal die typischen Beiträge zu lesen:

    1. die ersten Schichten ohne Kühlung drucken

    2. die erste Schicht langsam und mit mehr Fluss drucken

    3. saubere Druckplatte und leveln

    4. ggf. an den Ecken sogenannte Mäuseohren nutzen oder direkt Brim

    5. Drucker einem Ort ohne Durchzug stellen oder ggf. Gehäuse verwenden


    etc. etc.

  • Es gibt Filamente die für einen Desktopdrucker ungeeignet sind, da z.B. die Umgebung zu kalt ist. Selbst wenn das Bauteil perfekt am Druckbett haftet, kann es vorkommen das die Layer auseinander reißen.


    Bei einem offenen Drucker sollte die Raumtemperatur zwischen ca. 20°C und 35°C liegen.

    Einen Druck im kalten Keller bei 10°C mögen viele Drucker nicht. Bei viel zu tiefen Temperaturen schaltet Marlin sogar ab.


    Gutes Filament (z.B. AddNorth E-PLA) hilft und auch die richtige Lagerung, damit es nicht feucht wird ist auch wichtig. Auch das Trochnen im Backofen kann auch schon helfen.

    Store filament correctly

  • Danke für die Tipps. Aber welche Filamente von welchen Lieferanten verwendet Ihr?

    Joachim

    Tested Filaments


    Ich würde Filament aus der EU verwenden. Man muss die Asiaten (Sunlu, PolyMaker, Janbex usw.) nicht unterstützen und unweltfreundlich ist es auch nicht wenn das Filament erst um die halbe Welt verschifft wird. Es gibt genügend Hersteller in der EU (Fiberlogy, AddNorth, Material4Print usw.).

    Filament manufacturer


    Mein Tipp: Colorfabb PLA/PHA oder AddNorth E-PLA

  • Wie oben bereits geschrieben wurde ist Zugluft oft ein Problem. Zu beobachten ist, wenn die Düse zu weit entfernt ist vom Druckbett neigt Filament dazu im Verlauf des Druckes zu warpen, insbesondere wenn die Betttemperatur relativ hoch ist und die Druckzeit überdurchschnittlich lang ist.


    Verschiedene PLA schrumpfen unterschiedlich bei Kühlungen.


    Kannst Du ein Beispielbild hier zeigen?

  • So sieht das Endergebnis aus ist doch ok oder?

    Schichtdicke: 0,2

    Erste Schicht:0,3

    Linienbreite der Ersten Schicht 100%

    Nozzle: 230 Grad

    Bed: 80Grad

    Fluss 100%

    Geschwindigkeit:40mm/s

    Geschwindigkeit erste Schicht 10mm/s

    Kühlung:40%

    Kühlung erste Schicht:0%

    Brim aktiv: 3 brim linien


    Material: ESUN PETG "Solid Purple"

  • Auf den ersten zwei Bildern Boden und Top könnte man mutmaßen, dass Filament Temperatur und Düsenabstand Potential zur Änderung haben.


    Auf dem letzten Bild und dem Knubbel an der Kante - könnte man mutmaßen, dass sich zu viel Feuchtigkeit im Filament befindet und Durch die Erwärmung Blasen entstehen, da das Wasser verdampft. Hatte selbst mal so ein Filament, welches dann aus der Düsenöffnung durch den Wasserdampf förmlich herausspritzte.


    Aber ein richtig heftiges verziehen kann ich auf den Bildern jetzt nicht ausmachen.

  • Das hat sich anfangs immer Richtig krass verzogen und von der Platte gelöst, was ich nicht verstehe warum das oben noch so unsauber ist, aber da kann ich mit leben. Kleben geblieben ist es seit dem ich die Temperatur geändert habe hatte vorher 210 grad und 70 grad Bett. Es hat sich auch vermutlich gelöst weil die Düse es weggeschoben hat da meist so knapp nach der hälfte das Model umher geschoben wurde. Feuchtigkeit würde ich jetzt ehr weniger vermuten die Rolle ist erst ein paar Tage alt

  • ok das ist Echt mies das wurde vielleicht Falsch gelagert oder war nicht Korrekt Verpackt.. bis jetzt druckt es annehmbar was ich noch nicht so ganz hinbekomme sind Feinheiten die kleine Pünktchen oder Details wie Nasen von Figuren das wird sehr unschön

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Tage lang druckte der X1 ohne Probleme, und jetzt..? 33

      • M1-iMac-Alex
    2. Replies
      33
      Views
      644
      33
    3. M1-iMac-Alex

    1. Mein neuer Ender 5 Plus 117

      • JustinX
    2. Replies
      117
      Views
      16k
      117
    3. JustinX

    1. SKR Mini e3 v3 bl/cr touch Problem 7

      • Kuki
    2. Replies
      7
      Views
      75
      7
    3. xIExodusIx

    1. Filamentspulen... 22

      • Uwe
    2. Replies
      22
      Views
      266
      22
    3. tecneeq

    1. Probleme mit Flow einstellen 34

      • Bekhesh
    2. Replies
      34
      Views
      393
      34
    3. raimondovincenti