Drucke mit wenig Auflagefläche lösen sich immer wieder wärend des Druckes

  • Hallo,


    ich versuche verzweifelt einen Herr der Ringe Ring zu drucken. Geht auch immer gut los aber etwa bei 20% Höhe löst sich der Druck. Ich habe schon versucht einen "Teller" unter den Ring zu drucken. Aber auch das Konstruckt hat sich abgelöst. Habe das Druckbett schon bei 80 Grad für den First Layer und drucke mit petg. Gibt es noch einfach Tipps die es in solchen Fällen zu beachten gilt?

  • "Ein Ring, sie zu knechten"...soll das ein Ehering werden :D ?

    Eine gründliche Reinigung des Druckbetts und ein ebenso gründliches Leveln könnten helfen.

    Schick zusätzlich mal einen Link zu der STL, um mal zu sehen, ob man das Teil nicht noch besser positionieren kann.

    Ein Leben ohne 3D-Drucker ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)

  • Wenig Info :P


    Druck mal an der Stelle an der Du den Ring druckst ein Quadrat, eine Schicht hoch, also 0,2 mm z. B.


    Schaut die Schicht sauber aus?

    Auf welche Platte druckst Du? Glatte, grobe Struktur?


    Und wie 0.02 Inch schreibt, ordentliches Leveln und Reinigung sind Pflichtprogramm. Immer wenn ich das etwas vernachlässige, wirds nix oder nicht ordentlich.

  • Meine ich ebenso, 80 Grad ist zu viel. Da kannst auch "mit höher gehen" nicht glücklich werden. Reinigen und ggfls.. mit Haftvermittler arbeiten. Gibt viel auf dem Markt.

    Aber im Grunde muss es Fettfrei sein, ohne Schlieren oder ähnliches. Kein Spülmittel nehmen mit Handschutz. Das enthält oft Rückfettende Substanzen.

    Liebe Grüße

    Peter


    Drucker Online: Geeetech A10T, A30T und einen A30M - Offline: A10

    8) "Wer kämpft KANN verlieren, wer NICHT kämpft hat schon verloren"

  • 1. richtig leveln

    2. Druckbett entfetten, ich verwende Küchen Fettreiniger und heißes Wasser

    3. nicht zu hohe Druckbett Temperatur

    Wenn die 3 Punkte stimmen, braucht es keine Kleber oder sonstige Hilfsmittel.

    Stimmt nicht ganz, auch die Druckplatte ist entscheidend. Auf was druckst du? Glas?

    Unter Umständen kann es dann möglich sein, Haftvermittler einzusetzen. Wenn du eine poröse Druckauflage hast, hat Paulchen recht. Hier ist gutes Leveln entscheidend nachdem die Platte ordentlich Fettfrei gemacht wurde!

    Liebe Grüße

    Peter


    Drucker Online: Geeetech A10T, A30T und einen A30M - Offline: A10

    8) "Wer kämpft KANN verlieren, wer NICHT kämpft hat schon verloren"

  • erster Post, letzte Zeile, ersten 3 Wörter


    Wenn der Drucker sonst keine Probleme hat, lös das einfach mit Klebestick auf der Buildplate.

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Hallo. Danke für die vielen Antworten. Ja aktuell drucke ich mit petg. aber auch bei pla+ hat sich der druck (auf 50% verkleinertes benchy) frühzeitig abgelöst. Eigentlich fühlen sich alle Dinge lange so an als wären sie gut auf dem Druckbett drauf. Aber dann irgendwann reißt es den Druck beim Drucken ab. So als würde das Filament zu schnell hart werden und dann die Nadel irgendwo anstoßen (ich bin absoluter Laie!!!!)

    Ich habe mittlerweile mit Spiritus und Reinigunsbenzin geputzt. gelevelt habe ich mehrfach, von so, dass es die erste Schicht eher aufpresst bis hin zu das Filament wird sauber abgelegt. Siehe Bilder von unten. Es handelt sich um ein auf 70% verkleienrtes Benchy von https://www.thingiverse.com/thing:763622

    EDIT: Ich versuche übrigens die ganze Zeit mit 0,1 oder 0,12Layerhöhe zu drucken. Wollte es halt kleiner und filigran. Aber evtl klappt das halt nicht bei der Layerhöhe?!

  • Druck doch mal ein Quadrat mit 40 mm Kantenlänge und 0,2 mm Schichthöhe bei einer Schicht. Dann zeig mal das Bild.


    Mir scheint die erste Schicht nicht so recht geheuer.


    Und bei PETG, zumindest bei mir, musste die Nase ein kleines Stück höher als bei PLA. Würde mich für eine Filamentsorte entscheiden und die Tests darauf konzentrieren. Wenn das passt, den nächsten Schritt.


    Benchys würde ich auch nicht verkleinern oder vergrößern. Das erschwert den Vergleich. Aber kann jeder machen wie er mag.

  • first layer cube kann ich dann mal machen.

    hab jetzt versucht etwas für die nintendo switch zu drucken. läuft super an aber dann irgendwann lösen sich die langen Ecken und dann geht der ganze druck ab. Das dünne Modell hat nun abgekühlt auch hochgezogene Ecken. (wenn ich es auf einen Tisch lege)

    ich hab ja keine Ahnung aber für mich sieht das von unten gut aus. Hatte diesmal nur mit 70° Bed gedruckt. Sobald das Filament / Model kälter wird hat es keien Haftung mehr auf dem Bed.

  • Hab ich es nicht mitbekommen oder hast du noch nicht darauf geantwortet auf was für eine Druckplatte du druckst? Glas?

    Liebe Grüße

    Peter


    Drucker Online: Geeetech A10T, A30T und einen A30M - Offline: A10

    8) "Wer kämpft KANN verlieren, wer NICHT kämpft hat schon verloren"

  • first layer cube kann ich dann mal machen.

    hab jetzt versucht etwas für die nintendo switch zu drucken. läuft super an aber dann irgendwann lösen sich die langen Ecken und dann geht der ganze druck ab. Das dünne Modell hat nun abgekühlt auch hochgezogene Ecken. (wenn ich es auf einen Tisch lege)


    Gib doch mal immer ein paar Daten zu deinen Bildern durch. PLA oder PETG, welche Filamentmarke, Drucktemp, Heizbetttemp etc. Eine Analyse wird so leichter.


    Für den First Layer Test kannst Du die Datein im Anhang verwenden. Ich stelle damit auch meinen Düsenabstand / Flow ein. Das hat bisher gut funktioniert.


    Hab ich es nicht mitbekommen oder hast du noch nicht darauf geantwortet auf was für eine Druckplatte du druckst? Glas?

    Ja die Info wäre nicht schlecht. Scheint aber eine glatte Bauplatte zu sein.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Vor und Nach dem Druck 1

      • EmmaLee
    2. Replies
      1
      Views
      14
      1
    3. 0.02 Inch

    1. Anycubic Kobra Autoleveling Error 3

      • big91joker
    2. Replies
      3
      Views
      144
      3
    3. stoe

    1. Korrekter MWSt Ausweis im BambuLab Store? 10

      • Jostymon
    2. Replies
      10
      Views
      194
      10
    3. Jostymon

    1. Kobra Neo Dual Z umbau 3

      • MartyMcBeer
    2. Replies
      3
      Views
      113
      3
    3. Ciasy

    1. Bauteil diagonal ausrichten sinnvoll? 12

      • CNC1
    2. Replies
      12
      Views
      197
      12
    3. spritzer