Bresser T-Rex in Flashforge Creator Pro T verwandeln

  • Mir geht es in erster Linie darum, Flashprint statt des veralteten Rexprint verwenden zu können, letzteres findet man ja nicht mal beim Modell selbst sondern nur über andere Modelle bei Bresser.

    Bislang gab es soweit ich sehe kein Pendant von Flashforge, denn der Creator Pro hatte ein Textdisplay, der T-Rex hat den Touchscreen vom Creator Pro 2 geerbt.

    Jetzt ist aber der Creator Pro T aufgetaucht, der gleich aussieht wie der T-Rex, nur die Frage, ob es möglich ist den T-Rex in einen Creator Pro T zu verwandeln?

  • TomKLu

    Changed the title of the thread from “Bresser T-Rex in Flashforge verwandeln” to “Bresser T-Rex in Flashforge Creator Pro T verwandeln”.
  • Hi, danke Dir vielmals für den Tipp und die schnelle Antwort, habe zwar schon viel recherchiert, auf den Max bin ich bislang aber noch nicht gekommen. In den anderen Anleitungen haben sie das Logo brav retuschiert :D

    Hast Du dann einen anderen Drucker genommen oder das Update vom FF schon mal auf den T-Rex geladen? Möchte nur sicher gehen, dass die wirklich baugleich sind und der Drucker nach dem Update auch wieder tut. Andererseits, Manual Seiten 57-61 sind wohl der beste Beweis, da wird sogar Flashprint und die Auswahl vom Max beschrieben.

    Der T-Rex 2 ist baugleich zum FF Creator Pro 2, d.h. Creator Pro 2 und Max 2 sind dasselbe Gerät?

    Als ich den Max in Flashprint ausgewählt hatte, wurde auch ein Ordner mit den Firmwarefiles erstellt.

    Haben nun die Files in den Ordner "c:\Program Files\REXprint\firmware\T-REX\" kopiert, jetzt wird auch ein Update in Rexprint angeboten.

  • so, nachdem Rexprint mich wieder mal viele Nerven bei der zickigen Interaktion gekostet hat, heute auf die MAX Firmware geflasht.

    Musste nach Factory-Default auch WiFi noch resetten, wird jetzt sowohl via USB als auch WiFi von Flashprint erkannt.

    Drucker scheint gleich zu funktionieren.

    Danke nochmals für den Tipp!

  • Ich tippe danmal auf die Verson, Rexprint in niedriger 4.x Version, Flashpoint in 5.5.

    Denke die wollen die Software nicht mehr anfassen.

    Die Grafikbeschleunigung ist eigentlich ein Witz, denn auf meinem i7G10 mit GF250 ruckelt das Slicerergebnis mit vielleicht 0,2FPS, heute schlug die Übertragung via WLAN bei einem größeren Modell wie so oft fehl, brauchte 10 Minuten, bis ich den OK-Button drücken konnte.

    Flashprint hat dasselbe Modell dann, langsam aber auf Anhieb, übertragen.

    Die Slicerfunktionen sind minimal mehr, das wäre verschmerzbar gewesen.

    Habe mir jetzt als Ergänzung einen Rex vekauft, der wird auch zum Adventure 3 transformiert.

  • Die Namensfindung von Bresser sind schon komisch. Der Rex 2 ist ein semi-prof Gerät, Der Rex ohne Nummer ein Einsteiger Gerät.

    T-Rex wieder ein ganz anderes Gerät.

    Den ADV3 hatte ich 2 x und hatte ewig Probleme mit dem Feeder (der ist Mist).

  • Naja, auch bei Flashforge selbst, denn der Adventure 4 hat mit dem 3er außer dem Namen wenig gemein.

    T-Rex hatte den großen Vorteil, dass er out ob the box sofort gute Ergebnisse geliefert hat, die ich in 4 Jahren mit meinem Anycubic I3 Mega und vielen Stunden Finetuning in Cura nicht hin bekommen habe. Nachteil ist , dass bei Material dass zum Warping neigt der zweite Extruder gerne das Druckergebnis von der Platte fegt.

    Welche Troubles hattest Du mit dem ADV3 Feeder? Viele schreiben, dass der recht schwach ist, PLA geht, aber PET schon nicht mehr, aber 0,6mm Düse soll ganz gut tun.

  • Ich hatte ewig ein klackern. Er hat das Filament nicht richtig gezogen. PETG ging aber bei mir. TPU gar nicht. Der billige Feeder ist ein Alptraum. Das blöde automatische Leveling was selten funktioniert hat. War leider bei beiden Druckern so. Der ADV4 ist leider auch nicht viel besser. Da kannst Du mal ein Thread hier im Forum von alfrank lesen. Er hat irgendwann aufgegeben.

    Der Guider 2 ist qualitativ eine ganz andere Liga. Ich hatte mal den Dreamer. Der war auch sehr gut, aber viel zu laut.

  • Das wurde oft bemängelt, dass der Feeder zu schwach ist.

    Ich möchte ohnehin PC-ABS und dergl. bei höheren Temperaturen mit einer 0,6mm Düse drucken, das wird dann hoffentlich gut harmonieren. Sonst Feeder umbauen, angeblich nur Feder zu schwach.

    Tja, Guider sicher eine andere Liga, um dessen Neupreis bekomme ich auch 4-5 Adventure 3.

    Sehe den ADV3 ohnehin nur als Ergänzung. Qualitativ bin ich vom Creator Max ganz angetan, Drucke gelingen praktisch auf Anhieb und sehr sauber, denke viel Unterschied wird zum Dreamer nicht sein, sehen bis auf die Kuppel oben recht gleich aus.

  • Ach so, dachte der Dreamer wäre neuer gewesen, weil kompakter.

    Habe den Bresser T-Rex aka Creator Max als WHD um 230€ erstanden, bin von der Maschine aber sehr begeistert, denn die Druckqualität ist gut, Stringing gibt es praktisch nicht und v.a. gelingt praktisch jeder Druck.

    Im Vergleich war das immer sehr mühsam, mit meinem Anycubic I3 Mega und Cura, 2-3 Fehlversuche, bei denen die Düse Material am Druckbett herumgeschoben hat, manchmal 2 weitere weil extremes Stringing, bis ich bei neuem Material mal die Parameter gefunden hatte, die funktioniert haben, stundenlanges Tuning, Wenn ich dann denke, dass ich zwischen 80 und 130€ die Stunde je nach Tätigkeit verrechne, hat sich die Kiste schon mehrfach gerechnet.

  • Den wollte ich mir auch erst kaufen. Nach etwas Recherche bin ich auf den Creator MAX gestoßen. Findet sich auch in der Bresser Anleitung auf Seite 16. ;) Das umflashen der FF FW sollte genau so funktionieren, wie beim Bresser T-REX² und beim REX II.

    Der Creator Max ist die amerikanische Bezeichung für den alten Creator Pro In Amerika sind die Namen die Flashforge vergibt anders als in D. Der neue Finder 3D heißt dort Artemis. Der Creator Pro 2 heißt in Amerika Creator Max 2.

  • PETG war kein Problem, muss man nur langsam drucken.

    Mit PVA hatte ich so meine liebe Not, wollte "zweifarbig" als Stützmaterial drucken, das bekam ich nicht hin.

    Ja, Warehouse Deal, hat das mitgelieferte Material gefehlt und die X-Achse war verschoben, gibt aber sogar eine offizielle Anleitung von FF um das gerade zu rücken.

  • Mittlerweile habe ich das PETG Problem in den Griff bekommen. Den Retract auf 2,5 gesetzt und die Bewegungsgeschwindigkeit um 10% erhöht.

    Das mit der verschobenen Achse ist leider bei Deinem Gerät bekannt. Sehr oft schon während des Transportes passiert.

  • Hallo,


    wollte meinen T-REX auch in einen FF-Creator Max "umflashen" und habe dazu die letzte Firmware (creatorMax_1.0.1.20200817.bin) in das Verzeichnis "c:\Program Files\REXprint\firmware\T-REX\" kopiert.

    Über den Menüpunkt "Update Firmware" bekomme ich die Version auch angezeigt, allerdings erhalte ich danach die Fehlermeldung "Senden der Firmware fehlgeschlagen!".

    Habt ihr an den BIN-Files vorher noch irgendwelche Änderungen vorgenommen oder muss ich sonst noch etwas beachten? Geht das Update evtl. nicht per WiFi sondern nur per USB-Verbindung oder SD-Karte?

  • Geht es über die Karte/USB Stick nicht?

    Schau mal auf den Link, den ich hier angehängt habe. Dort mussten (allerdings beim Guider 2] der Dateiname, als auch in einer Datei der richtige Drucker eingetragen werden. Jetzt musst Du nur rausbekommen, wie die richtige Bezeichnung seitens Flashforge ist.

    Steht wahrscheinlich in der Bresser FW Datei drin.

    Klick

  • Mit Verbindung über USB-Kabel hat es auf Anhieb geklappt. Danach den Drucker aus- und wieder einschalten, Fortschrittsbalken beobachten und schon meldet er sich im Info-Menü als Flashforge Creator MAX.

    Alle anderen Einstellungen (WiFi, Sprache, etc.) wurden beibehalten - super!


    Euch vielen Dank für die schnelle Rückmeldung und Hilfe ;) !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Material Druckbettisolierung 6

      • lightsource
    2. Replies
      6
      Views
      64
      6
    3. Nobs_3D

    1. Fix für Spiel in der Y Achse 47

      • millenniumpilot
    2. Replies
      47
      Views
      1.1k
      47
    3. NikNolte7

    1. Creality Sonic Pad + Ender 3 S1 + Timelapse Error 1

      • Holger
    2. Replies
      1
      Views
      104
      1
    3. mrsmokie

    1. Z-Axis fährt weiter nach unten während BLTouch eingebaut…🤷🏼‍♂️ 2

      • mario1982
    2. Replies
      2
      Views
      42
      2
    3. Hoschited

    1. Anycubic Vyper - Touchdisplay ohne Funktion 69

      • Franky4Print
    2. Replies
      69
      Views
      3.4k
      69
    3. spritzer