[Projekt] Bau eines Voron LDO Trident Kit 300³

  • So, nun ist es soweit. Das Ding nimmt Fahrt auf. Ich habe mir endlich das LDO Kit bestellt. Bei 3DJake war Space Grey ausverkauft, erst im April oder Mai soll Nachschub kommen. MeltBro in Bonn hatte noch 3 Stück.

    Detlev hatte mir letzten September den Voron-Floh ins Ohr gesetzt. Anfangs hatte ich mächtig Respekt, hatte nur mal so drübergeschaut, eine BOM Liste generieren lassen - und erschrocken wieder zugemacht. Die Vielzahl an Optionen und Abhängigkeiten hat mich erstmal umgehauen: Afterburner, Stealthburner, Clockwork 1 oder 2, Klicky....

    Die Infektion war aber schon passiert, der Ehrgeiz geweckt. Eine Woche später habe ich weiter recherchiert und festgestellt, daß es auch Kits gibt, die Aufbauanleitung durchgelesen und Videos geschaut (Nero 3D, Steve Builds, Chaosdrucker). Es ist die Erkenntnis gewachsen, daß das wohl auch für mich machbar ist. Der Dschungel hat sich gelichtet. Mittlerweile bin ich echt begeistert. Ich hatte ein paar Fragen an Steve gerichtet und kurzfristig Auskunft bekommen. Die Tatsache, daß man sich direkt an die Entwickler wenden kann, macht die Sache spannend. Das Gesamtkonzept hat mich vollständig überzeugt. Anfangs war ich auf den 2.4R2 fixiert, hatte sogar schon ein paar Teile gedruckt. felixna hat mir geraten, daß ich mir den Trident doch nochmal anschauen sollte, den hatte mir Detlev auch schon nahe gelegt. Ich habe mir dann bei Steve beide Kit-Build-Videos angesehen. Er meinte auch, daß die beiden (2.4 und Trident) vergleichbare Druckergebnisse liefern.

    Der etwas komplexere Aufbau des 2.4 hätte mich nicht abgeschreckt, aber wie Felix meinte: einfacher ist manchmal besser. Den Ausschlag hat für mich dann die Tatsache gegeben, daß der Trident praktisch immer oben in der Wärme druckt.

    Ich habe indessen mit meinem Sidewinder X2 alle Teile in ABS in guter Qualität gedruckt. Heute ist das letzte TAP Teil rausgefallen.

    Ich habe vor, das LDO Kit in 300³ zu bauen.

    - es kommt ein Stealthburner mit CW2 dran, das SB Upgrade Kit habe ich schon

    - ein Revo Voron Hotend habe ich auch schon hier liegen

    - als Z-Probe möchte ich ein Voron-Tap einbauen, auch wenn LDO das Klicky mitliefert. Das Opto-Tap Kit (PCB mit 5-24V) kommt wahrscheinlich morgen


    Jetzt bin ich gespannt wie ein Flitzebogen.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Mit etwas Glück kommt das Paket morgen schon, bei DHL ist es jedenfalls schon. Das Tap Kit ist noch unterwegs, aber schon in Deutschland. Die Montage des Tap scheint easy. Was mir noch Kopfschmerzen macht, ist die Konfiguration in Klipper- was ich wo wie einstellen muß. Ich habe die printer.cfg von LDO hergenommen und schon mal die Sachen aktiviert, die intuitiv sind oder von mainsail angemeckert wurden. Klipper/mainsail ist noch völliges Neuland für mich. Aber ich habe ja noch Zeit bis dahin.

    Hoffentlich kippe ich nicht aus den Latschen, wenn ich das Kit auspacke. Bei Steve sieht das alles so einfach aus, aber wenn man den Berg Zeuch dann auf dem eigenen Tisch liegen hat, sieht die Sache anders aus.

    Aber die Vorfreude ist riesig, die Augen leuchten. :)

    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

    Edited once, last by hauwech ().

  • Als Hintertürchen liegt ja Klicky mit drin. Ich hatte mich schon auf den V2.4 fokussiert, aber mittlerweile ist die Einsicht gekommen ;).

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • So, der Bastelspaß³ kann beginnen. ^^ ^^ ^^



    Trotz Poststreik ist das Paket pünktlich gekommen.



    Space Grey war definitiv die richtige Entscheidung.


       


    Nach meinem Geschmack passen die Farben.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Was den Voron Tap angeht: nach meinem bisherigen Standpunkt finde ich den Tap sogar einfacher als Klicky. Beim Klicky muß man allerhand Aufwand treiben für die Ab- und Andockprozedur. Vielleicht kommt mir das als Klipper-Neuling auch nur komplizierter vor. Man muß das ja auch nur einmal konfigurieren. Wenn's soweit ist, werde ich sehen, ob meine Ansicht paßt oder korrigiert werden muß. ;)


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Den ersten Fehler habe ich schon gemacht.



    Ich hatte nach dem Drucken die Löcher schon mal der Reibahle gesäubert. Jetzt beim Zusammenbau hat sich herausgestellt, daß die Schraube, die die Idler führt, direkt ins Plastik geschraubt wird. Das ist an der Stelle vollkommen in Ordnung, die Schraube ist nur die Achse und hat nix zu halten. Nach meiner Reibahlen-Aktion fällt sie jetzt durch. :rolleyes:

    Lektion gelernt: keine vorauseilenden Schritte.

    Neudruck läuft schon. :)


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Das Gute an Fehlern ist, wenn man sie richtig verwendet, muß man sie nur einmal machen.

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Das Gute an Fehlern ist, wenn man sie richtig verwendet, muß man sie nur einmal machen.

    Das Gute an Fehlern bei 3D gedruckten Teilen ist, dass man die Teile einfach nachdrucken kann und nicht auf DHL etc. warten muss was natürlich gerade am Wochenende schmerzhaft ist.


    Die Farbkombi der Druckteile ist sicherlich... speziell... aber mir muss es ja nicht gefallen :D


    Was kostet dieser Drucker denn inkl. RaspPi und Hotend am Ende?

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Das LDO Kit kostet 1550€, für das Tap Kit habe ich 40€ bezahlt. Das Stealthburner Upgrade Kit kostet 80€. Dann noch das Revo Voron Hotend für 90€. Zusätzlich noch zwei ObXidian Düsen, das sind nochmal 104€. Plus zweieinhalb Rollen ABS. Den Raspi 4 hatte ich noch rumliegen, der kostet jetzt aber auch ab 120€ mit etwas Glück.

    Billig ist der Spaß nicht, aber mich macht's glücklich. :)

    Die Farben... ich find's geil. 8)


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Also einen Schluck über 2k€.

    Für ein Bastelprojekt vielleicht doch ein wenig zu teuer für mich, für das Geld bekommt man immerhin einen Snapmaker J1 und einen 3/4ten BambuLab P1P :D

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Bambulab ... vielleicht nicht schlecht, wenn man "nur" drucken möchte. Du bist aber komplett in deren Welt eingesperrt, sogar mit dem Slicer. Null Bastelspaß. :( Eher was für Leute, die Auftragsdrucke erledigen.

    Snapmaker kenne ich leider gar nicht, das kann ich nicht beurteilen.

    Wenn man basteln UND drucken möchte, ist für mich Voron DIE Lösung. Ich habe eine Weile die FB Reborn2 und Sovol SV06 Diskussionen verfolgt. Da kaufen Leute einen Drucker, nehmen den auseinander, kaufen bessere Teile und bauen wieder zusammen.

    Da baue ich viel lieber einen Voron from the scratch. Da habe ich Vertrauen, daß LDO ein gutes Kit zusammengestellt hat. Bis jetzt freue ich mich wie Hulle, wenn alles so super zusammenpaßt.

    Und ich habe alle Freiheiten - auch die Farben ;) - und kann nach-, auf- und umrüsten, wenn's was Neues gibt. Mein erster Blick auf Voron hat mich zugebenermaßen erschreckt, viel zu viele Optionen und Querabhängigkeiten. Trotzdem war der Funke übergesprungen. Nachdem ich mich nach und nach eingehender mit dem Konzept beschäftigt habe, bin ich mittlerweile begeistert davon.

    Ich muß allerdings immer wieder betonen, daß ich immer noch Anfänger bin, der noch nicht viel über den Tellerrand gekuckt hat.


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

  • Ja, das Basteln...

    Ich hab ja nicht nur den Bambu, mit den anderen Druckern hab ich für ein Leben genug gebastelt, ich wollte jetzt mal was, was einfach funktioniert. Filament rein, STL laden und drucken. Keine zeitraubenden Einstellarbeiten.

    Ich bastel sehr gerne, auch viel mit Elektronik, aber bei einem Drucker gibt es so elendig viele Faktoren die gefühlt alles beeinflussen, da macht die Fehlersuche einfach keinen Spass.

    Druckbild passt nicht? Ja, ok, kann jetzt das, das, das, das, das, das, das, oder das sein.


    Andererseits ist so ein Voron Kit natürlich was anderes als irgendwelche Thingiverse-Mods für fertige Billigdrucker


    Vielleicht bastel ich irgendwann mal einen der kleineren Modelle.

    Und jetzt will ich nicht weiter vom eigentlichen Thema ablenken

    Liebe Grüße

    Felix

    Meine Drucker: BambuLab X1 Carbon + AMS | Artillery Sidewinder X2 | Anycubic MegaZero (Mit SKR mini E3 V2.0 und DD Umbau) | Kingroon KP3S | Elegoo Saturn 4K | Elegoo Saturn 2K (Vorserienmodell)

  • Schöner Thread! Freut mich, dass hier auch mal was zum Trident kommt.

    Ich war auch erst fest vom Voron 2.4 als das NonPlusUltra ausgegangen, habe aber in letzter Zeit viel von Leuten gehört, die beide Drucker gebaut haben und zum Trident raten, weil er weniger aufwändig zu bauen ist und mit der Druckqualität und Geschwindigkeit mit dem 2.4 mithalten kann. Dazu kommt, dass es zum Trident mittlerweile Anleitungen zum Umbau auf IDEX gibt. Für mich ein weiterer Punkt, der für den Trident spricht.

    Die Kosten sollte man wirklich nicht außer acht lassen:

    LDO-Kit 1550 €
    Tap-Kit 40 €
    Stealthburner 80 €
    Raspberry Pi 4 150 €
    Druckteile (Service) 130 €
    Hotend 150 €
    Schwund 100 €

    2200 €

    CanBus wäre eine weitere, deutliche Verbesserung, die nochmal etwas mehr Aufwand und Kosten nach sich zieht. Stealthburner und CanBus sind zwei gar nicht mehr so neue Entwicklungen, von denen ich mir wünschte, dass LDO sie in ihren Kits mit einbeziehen würde.

    Für rund 2200 € hat man dann also einen Drucker mit hochwertiger Hardware, bei dem man die gesamte Qualität selber in der Hand hat und nicht von der QC-Lotterie vieler chinesicher Hersteller abhängig ist.

    Wenn....ja wenn da nicht der riesige Aufwand des Aufbaus wäre! Das ist der Grund, warum ich mich bis jetzt noch nicht dazu entschließen konnte. Bambu Lab X1 Carbon und Snapmaker J1 sind erste Drucker, die für deutlich weniger Geld und Null-Aufwand eine echte Alternative bieten. X1 kommt für mich aus mehreren Gründen nicht in Frage. Der J1 wäre perfekt, wenn er in Y nicht so ein geringes Volumen hätte.

    Es heißt also warten auf eine Alternative zum J1 mit mehr Volumen, die mit Sicherheit kommen wird...ist wohl "nur" eine Frage der Zeit.

    Oder eben einfach mal loslegen, wie "hauwech" :) Bin gespannt, wie das hier weiter geht.

  • Für rund 2200 € hat man dann also einen Drucker mit hochwertiger Hardware, bei dem man die gesamte Qualität selber in der Hand hat und nicht von der QC-Lotterie vieler chinesicher Hersteller abhängig ist.

    Ein Kollege von mir hat mal gesagt: "Wenn Du willst, daß es gut wird, mußt Du es selber machen." Das würde hier hinpassen.

    Wenn....ja wenn da nicht der riesige Aufwand des Aufbaus wäre!

    Das ist eine Frage des Blickwinkels. Wenn man gerne schraubt, kann der Aufwand nicht groß genug sein. Ich hatte schon als Modellflieger immer mehr Spaß am Bauen als am Fliegen.

    Wenn man "nur" drucken möchte, sieht man das mehr als Aufwand denn als Spaß.

    Der Markt gibt für alle genug her, jeder kann das wählen, was ihn glücklich macht.

    ... ich baue jetzt die ersten Linearschienen ein - geiles Zeuch, ich liebe diese Technik. :love:


    Gruß Roland

    Artillery Sidewinder X2 - Octoprint - Cura 4.20.10

    Demnächst: Voron Trident 300³ mit Revo Voron Hotend, Stealthburner, CW2 und Tap Probe - Klipper - Mainsail

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Fix für Spiel in der Y Achse 20

      • millenniumpilot
    2. Replies
      20
      Views
      446
      20
    3. quastra

    1. Welcher Kabelquerschnitt Sensoren und Termistor? 1

      • hpoperator
    2. Replies
      1
      Views
      40
      1
    3. Arakon

    1. Filament kommt plötzlich fehlerhaft 39

      • EmmaLee
    2. Replies
      39
      Views
      544
      39
    3. Testurbator

    1. Sovol SV06 Rillenbildung in Druckoberfläche (Z-Wobble) 28

      • Anawandur
    2. Replies
      28
      Views
      695
      28
    3. DIYLAB

    1. Neue Drucker von Flying Bear 911

      • Starbac
    2. Replies
      911
      Views
      32k
      911
    3. Chuck_Schwarzenvader