SV06 - Anfänger kommt nicht weiter

  • Hallo zusammen :)


    Mittlerweile konnte ich erste Erfahrungen sammeln und ich habe auch den benchy von der SD-Karte erfolgreich gedruckt. Ich denke, er sieht für ein Out-of-the-Box-Druck super aus. :)


    Aber nun mein Problem:


    Ich habe Cura (von der SD Karte), das "normale" Cura als auch PrusaSlicer ausprobiert und versucht, verschiedene Objekte zu drucken. Die Profile für den Drucker als auch das Filament sind jeweils angelegt. Bsp. 200 Grad, PLA, 60 Grad Druckbett, 100% Lüfter und auch dann für das jeweilige Objekt definiert.


    Wenn ich das Objekt slice, auf die SD Karte speichere und den Druck beginne, sind die Werte im Display unter "Tune" falsch: Geschwindigkeit 100, Lüfter 0, Noozle 160 Grad. Daher gehen viele Drucke sofort schief.


    Mein Vorgehen:

    1) 3D Objekt auf thingiverse laden

    2) In Slicer öffnen (bspw. Cura von Sovol)

    3) Filament auswählen (PLA, das ich konfiguriert habe mit 200 Grad Drucktemperatur, 60 Grad Druckplatte, 30 mm/s Einzugsgeschwindigkeit, Lüfterdrehzahl 100%, Einzugsabstand 0,50mm)

    4) Druckeinstellungen auswählen (z.B. Entwurf 0,2mm mit 15% Infill, Druckgeschwindigkeit 50)

    5) Klick auf Slice und dann speichern auf SD-Karte

    6) Sovol SV06 anschalten, SD Karte einsetzen, Print from Media -> Datei auswählen und Print


    Was mache ich falsch? Werden beim slicen nicht direkt alle Einstellungen übermittelt? Eigentlich müsste ich doch nur noch den Druck von der SD-Karte starten oder übersehe ich etwas?

  • oh, da gibt es vermutlich noch einige Missverständnisse, was Slicer Einstellungen angeht.

    Die 200° hast Du in einem "voreingestellten PLA Profil" das wird vom aktuellen Slicing überschrieben, in Deinem Fall 175°

    Die 160 kann ich mir nicht erklären, wie Du die hingezaubert hast?!?


    Werden denn die mitgelieferten Gcode Beispiele sauber gedruckt?

    Wenn ja, zeig mal den ersten Layer von unten, ob Du sauber gelevelt hast.

  • Ja, ich muss auf jeden Fall noch viel lernen! Ein weiteres Beispiel, das keine zehn Minuten alt ist im Anhang. Es sollte der Flexi Rex werden.


    Einmal die Settings aus Cura und ein Foto von den ersten paar Minuten des Drucks. Ich habe diesmal das "normale" Cura verwendet. Auch hier einmal die Settings für den Drucker anbei, die ich direkt von der Sovol Seite entnommen habe für den SV06.


    Der mitgelieferte Gcode (benchy) ist wirklich super gut geworden! Ich kann gerne morgen ein Foto von der Unterseite machen. Meine Tochter hat das Boot direkt beschlagnahmt. ;) Aber den Schriftzug auf der Unterseite konnte man gut lesen.


    Nur eigene Drucke wollen so gar nicht. :(

  • Im Moment kann ich mir das nicht erklären. Wenn das Benchy sauber gedruckt wurde, scheint das Leveln, Z-Offset usw zu stimmen.

    Der Startcode ist auch in Ordnung. Wenn ich nicht etwas völlig übersehen habe, sind die gezeigten Einstellungen ok.

    Jetzt so "offline" nur mit Handy - nicht an meinem Platz - bin ich etwas ratlos :(



    Oder Du hast zwischen dem Benchy Druck und DIESEM etwas gravierend verändert?!?

    Fang das Benchy noch einmal kurz an. Kannst ja nach dem 2. Layer stoppen. Wenn das auch in die Hose geht, musst Du neu Leveln und Z-Offset einstellen.


  • Der Startcode ist auch in Ordnung. Wenn ich nicht etwas völlig übersehen habe, sind die gezeigten Einstellungen ok.

    Find ich nicht Fritz. Da fehlt jegliche Aufheiztemperatur. Da ist nix fürs Bed und nichts für die Nozzle. Deswegen wird er erstmal Standardwerte (160°C?) nehmen und dann wenn er die GCode Befehle aus dem Model bekommt erst auf Bett und Nozzletemperatur hochheizen. Wobei ich Cura jetzt auch nicht so gut kenne.


    Ich empfehle mal folgenden Startcode vorsichtig zu testen (mit der Hand am Ein/Ausschalter).


    G92 E0 ;Reset Extruder

    G28 ; Home all axes

    M104 S{material_standby_temperature} ; Start heating up the nozzle most of the way

    M190 S{material_bed_temperature_layer_0} ; Start heating the bed, wait until target temperature reached

    M109 S{material_print_temperature_layer_0} ; Finish heating the nozzle

    G1 Z2.0 F3000 ;Move Z Axis up

    G1 X10.1 Y20 Z0.28 F5000.0 ;Move to start position

    G1 X10.1 Y200.0 Z0.28 F1500.0 E15 ;Draw the first line

    G1 X10.4 Y200.0 Z0.28 F5000.0 ;Move to side a little

    G1 X10.4 Y20 Z0.28 F1500.0 E30 ;Draw the second line

    G92 E0 ;Reset Extruder

    G1 Z2.0 F3000 ;Move Z Axis up

  • Homing sollte NACH Aufheizen des Bettes passieren, damit die Verformung durch die Hitze mit beachtet wird. Also die M190 Zeile über G28.

    M109 dann am besten nach der "Move to start position" Zeile, damit die Düse in der Ecke weiterheizt und nicht mitten aufs Bett suppt.

  • Arakon

    Hast recht ich habs nur schnell zusammengeschustert und mein Gehirn ist gerade Grippe belastet/vernebelt.


    Also so:

    G92 E0 ;Reset Extruder

    M104 S{material_standby_temperature} ; Start heating up the nozzle most of the way

    M190 S{material_bed_temperature_layer_0} ; Start heating the bed, wait until target temperature reached

    G28 ; Home all axes

    G1 Z2.0 F3000 ;Move Z Axis up

    G1 X10.1 Y20 Z0.28 F5000.0 ;Move to start position

    M109 S{material_print_temperature_layer_0} ; Finish heating the nozzle

    G1 X10.1 Y200.0 Z0.28 F1500.0 E15 ;Draw the first line

    G1 X10.4 Y200.0 Z0.28 F5000.0 ;Move to side a little

    G1 X10.4 Y20 Z0.28 F1500.0 E30 ;Draw the second line

    G92 E0 ;Reset Extruder

    G1 Z2.0 F3000 ;Move Z Axis up


    Gruss,

    Joerg

  • Der Start-Code in Cura so wie oben gezeigt ist normal.


    Ich nutze zwar nur ab und zu Cura, habe dort aber fast genau den gleichen Start-Gode für meinen Sapphire Pro und meinen Anycubic I3 in meinen Settings stehen und überhaupt keine Probleme, mein Drucke mit den richtigen Temperaturen zu starten. Der Druckjob beginnt und damit fangen Druckbett und Düse an aufzuheizen. Das funktioniert, weil Cura beim Generieren des GCodes selbständig vor den gezeigten Start-Code zusätzlich den Code für das Aufheizen einfügt. Das sieht dann so aus:


    Snapmaker J1 / Sovol SV06 / HyperCube Evolution / RatRig Minion (Klipper) / Flashforge Finder 3.0 /

    Sidewinder X1 /Artillery Genius / Prusa Mini+ / Prusa I3 MK3S+ / Sapphire Pro (Klipper) / FLSun Q5 /

    Anycubic I3 Mega

  • Find ich nicht Fritz. Da fehlt jegliche Aufheiztemperatur. Da ist nix fürs Bed und nichts für die Nozzle.

    Wo fehlt die Temp?


    hat er doch drin. Ich würde nicht am original Startcode von Sovol rumfummeln, solange der Drucker nicht ordentlich eingerichtet ist. Und das ist er nicht.


    Und nicht Startcode mit dem vom Slicer erzeugten Gcode verwechseln! Der trägt die Temp schon noch ein.

  • So, also irgendwas ist wirklich faul und sorry für die ganzen Umstände. :)


    Ich habe heute gerade in meiner Mittagspause den Drucker zurückgesetzt und nach Anleitung neu eingerichtet. Also Schritt für Schritt Auto Home, Probe Z-Offset, Level Bed. Und ich habe auch sehr darauf geachtet, die Einstellungen immer zu speichern.


    Dann habe ich das Schiffchen von der SD-Karte genommen und es ist....wie soll ich sagen...ein Trümmer. :)


    Irgendwas scheint grundsätzlich falsch zu laufen, aber ich komme einfach nicht dahinter. Wie kann ich am besten nochmal komplett von vorne beginnen? Wobei ich das ja eigentlich schon gemacht habe. Mir fehlt einfach das Verständnis, wo ich die Fehlersuche starten sollte.

  • Hallo,


    ich tippe darauf, daß Dein Druckbett unsauber gelevelt ist, so wie ich das aus dem Bild entnehme. Dann sieht man auch, daß die erste Schicht keine geschlossene Fläche aufweist, was die Haftung anbelangt aber viel besser wäre. Das nächste mal mache bitte ein Foto wo das Druckobjekt etwas größer zeigt!


    Beschreibe doch mal wie Du Dein Druckbett gelevelt hast! ;)

  • da fehlt das Auto Z Align......

  • boardgameprinter : Beim Benchy ist der erste Layer nicht richtig gefüllt. Sieht seltsam aus. Ich denke, da stimmt was mit dem Leveling oder dem Z-Offset nicht oder die Schichthöhe für den First Layer ist zu dünn ... was hast Du eingestellt? 0.2 oder 0.3 mm? Bei mir sieht die Unterseite bei einem Benchy so aus wie im beigefügten Bild: geschlossen.


    Quote

    Das ist doch der Part, wenn der Druckkopf einmal ganz nach oben fährt und wenige Sekunden dort verbleibt.

    Ja, genau. Und dann kommt das Bed-Leveling und Z-Offset.

    Images

    Snapmaker J1 / Sovol SV06 / HyperCube Evolution / RatRig Minion (Klipper) / Flashforge Finder 3.0 /

    Sidewinder X1 /Artillery Genius / Prusa Mini+ / Prusa I3 MK3S+ / Sapphire Pro (Klipper) / FLSun Q5 /

    Anycubic I3 Mega

    Edited once, last by MaKe68 ().

  • Wo fehlt die Temp?


    Ich bezog mich doch auf den Startcode? Siehe mein Route von Dir.

    Und nicht Startcode mit dem vom Slicer erzeugten Gcode verwechseln! Der trägt die Temp schon noch ein.

    Verwechsel ich nicht. Deswegen schrieb ich doch:

    Deswegen wird er erstmal Standardwerte (160°C?) nehmen und dann wenn er die GCode Befehle aus dem Model bekommt erst auf Bett und Nozzletemperatur hochheizen.

    Gcode Befehle ... Natürlich sind damit die im Slicer eingetragenen Temp Werte gemeint im Gcode des Modells (Nicht Startcode).



    Am Ende war meine Aussage dann doch falsch wie MaKe68 anmerkte da Cura scheinbar automatisch im Startcode die Temperaturen hinzufügt.



    Aber zum Thema. boardgameprinter

    Du speicherst schon nach dem Z-Offset einstellen und dem Auto Bed Leveling die Werte in den EEPROM?

    So am Display mit Knopf drehen und "Store Settings" ...?

    --

    Flashforge Dreamer, Ender 3 Pro, Sovol SV06

    Edited once, last by MPC561 ().

  • Am Ende war meine Aussage dann doch falsch wie MaKe68 anmerkte da Cura scheinbar automatisch im Startcode die Temperaturen hinzufügt.

    Nein, Cura fügt keine Temperaturen in den Startcode ein, sondern nimmt den Startcode und fügt IHN und die restlichen Slicereinstellungen inkl. aller Druckbefehle in den GCODE ein, der gedruckt werden soll. Also noch einmal. Der User soll bitte NICHT den orginal STARTCODE von Sovol für Cura verändern, um sein Problem zu lösen!


    Wenn hier auch noch solche Nebendiskussionen bewältigt werden müssen, kommen wir nie zum Ziel.

  • @boardgameprinter

    Du hast eindeutig Schwierigkeiten, den Drucker ordentlich gelevelt zu bekommen.

    Ist natürlich schwer aus der Ferne die Stelle zu finden, wo es "hakt"


    Kannst Du, wenn der Druck startet, mit "TUNE" solange Z verringern bis das Filament flach auf das Druckbett gedrückt wird? Mach mal einen großen BRIM um das Objekt, um dafür genug Zeit zu haben.



    oder drucke einfach ein Quadrat

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Creality Sonic Pad 139

      • Traesch S
    2. Replies
      139
      Views
      15k
      139
    3. Herb86

    1. Welcher Kabelquerschnitt Sensoren und Termistor? 2

      • hpoperator
    2. Replies
      2
      Views
      50
      2
    3. agent47

    1. Letzte Schicht nicht Sauber 19

      • Tino39
    2. Replies
      19
      Views
      171
      19
    3. Tino39

    1. Flüssiges Resin in Figur

      • BFreakout
    2. Replies
      0
      Views
      12
    1. Sovol SV05 - Anfänger weiß nicht weiter 40

      • eastw00t
    2. Replies
      40
      Views
      678
      40
    3. eastw00t