Ender 5 Pro Marlin mit BLTOUCH

  • Hallo Liebes Forum!


    Ich habe einen Eder 5 "geerbt" in dem ein skr mini e3 v2 verbaut ist. Ich hatte vorher einen Ender 3 und schon ein wenig Erfahrung. Von diesem Ender 3 habe ich mein lieb gewonnenes Display mitnehmen wollen.


    Gesagt getan und dann festgestellt, dass es so nicht funktioniert :(

    Nach viel Suchen habe ich festgestellt, dass ich ein Kabel ändern muss (dabei hatte ich Hilfe von einem Freund) und die Firmware angepasst werden muss.


    Ich habe also die von meinem Ender 3 genommen und zumindest augenscheinlich geht es. Nachdem erst die Motoren falsch rum liefen und viele weitere Kleinigkeiten gemurkst waren bin ich nun an einem Punkt an dem ich mit lesen und googeln nicht weiter komme und auf Hilfe hoffe :)


    Ich habe einen BLTouch (also eigentlich den schwarzen crtouch aber damit geht es in der Firmware garnicht)

    und möchte das er in der Mitte das Einstellen (homen?) anfängt und ich dann das leveling nutzen kann wie früher. Das klappt auch mit diesen Sachen mehr oder weniger:


    #define X_BED_SIZE 235 /
    #define Y_BED_SIZE 235


    #define NOZZLE_TO_PROBE_OFFSET { -46, 4, 0 }



    #define Z_SAFE_HOMING_X_POINT (80)
    #define Z_SAFE_HOMING_Y_POINT (80)


    #define MANUAL_X_HOME_POS 80 (hier macht er das homen? hinten rechts in der Ecke
    #define MANUAL_Y_HOME_POS 80



    Wenn ich jetzt aber auf dem Display das Leveln anfangen möchte wie früher fährt er erst hoch und dann nach rechts, dabei rattert wie irre hinten am Rahmen lang. Das klappt trotzdem noch und er macht das homen in der rechten oberen Ecke an den stopps.


    Wenn ich dann das Leveln anfange, geht er nach links, ca 5 cm vom Bettrand links und bewegt sich nach rechts durch seine Punkte.

    In der 2. reihe beginnt er dann rechts und geht nach links.

    Dabei dann aber viel zu weit nach links bis der Sensor in der Luft hängt beim Versuch das Bett zu finden.


    Wie sage ich ihm denn nun das er auf dem Bett bleiben möge :D und am besten in der Mitte das homen macht und dann von oben rechts immer in Schlangenlinien nach unten das Bett prüft.

    Ich hab mal die beiden Dateien beigefügt.


    Es wär super toll wenn mir jemand dabei helfen könnte.


    Liebe Grüße

    Eure Brina :saint:

  • Hallo Brina,


    scheint ja schon viel Arbeit reingeflossen zu sein. Hat der Drucker denn ohne BLTouch schon normal funktioniert? Du hast übrigens zweimal die configuration_adv.h angefügt, in der angehängten configuration.h steht das selbe.

    Was mir aber schon aufgefallen ist: Wenn du dir schon deine eigene Firmware compilierst, warum nimmst du dann nicht die neueste Version von Marlin?

    Als die Motoren falsch rum gelaufen sind, wie hast du das gefixt? Firmware oder Kabeltausch? Wenn Kabeltausch prüfen, ob die Kabel in der richtigen Reihenfolge getauscht wurden. (erübrigt sich, wenn der Drucker vor BLTouch mechanisch funktioniert hat.

    Ich weiß nicht genau wie der Ender5 levelt, aber mir ist aufgefallen das QUICK_HOME aktiviert ist. Je nachdem wie X und Y gehomed werden könnte das problematisch für den Ender5 sein? (Wenn z.B. vor dem X Homing, ein Y Homing zwingend erforderlich ist)

    Wo wird denn das Z Homing durchgeführt? Macht man doch eigentlich in der Mitte also:

    #define Z_SAFE_HOMING_X_POINT X_CENTER

    #define Z_SAFE_HOMING_Y_POINT Y_CENTER

    Die beiden Werte MANUAL_X_HOME_POS und MANUAL_Y_HOME_POS solltest du aus kommentiert lassen. Du hast doch Endstops und einen BLTouch?

    Ich denke das Problem ist eher, dass der Drucker nicht genau weiß wo das Bett ist. Kann am Probeoffset liegen oder Position vom Bett falsch in der Firmware. Probier mal aus, wo das Z Homing stattfindet mit X_CENTER/Y_CENTER . In der Mitte?


    LG

  • Achja, ich habe mir Deine Beschreibung nochmals detailliert durchgelesen....


    Erstmal folgendes: der Ender5 unterscheidet sich in der Achsausrichtung vom Ender3 und mir scheint, als wenn du da insgesamt etwas durcheinander gekommen sein könntest. daher gehe mal systematisch wie folgt vor:


    Wenn Du willst, dass der Nullpunkt "vorne/links" ist, dann achte auf folgendes:

    • Drucker Homen, danach dann:
      • fahre mal X auf 0, fährt der Druckkopf nach links? Wenn nicht - Achsausrichtung umdrehen
      • fahre mal Y auf 0, fährt der Druckkopf nach vorne? Wenn nicht - Achsausrichtung umdrehen
    • Nun homed der Ender5 ja nicht wie der Ender3 vorne links, sondern hinten rechts. Daher sind X und Y keine MIN, sondern MAX - Endstop und auch der Wert für HomeDir muss entsprechend angepasst werden, falls der Drucker beim homen in die falsche Richtung fährt...
    • Wenn das nun gegeben ist und auch die Druckbettgröße stimmt, dann sollte der Drucker alle Ecken des Druckbetts normal erreichen können ohne irgendwo anzuecken und zu "rattern"
    • Nachdem Du das erledigt hast, schaust Du nun also von "vorne auf den Drucker"
      • das Bedeutet, dass der X/Y - Nozzle_To_Probe_Offset des Sensors auch von vorne gesehen werden kann:
        • X negativ = links vom Druckkopf, X positiv = rechts vom Druckkopf
        • Y negativ = vor dem Druckkopf, Y positiv = hinter dem Druckkopf
        • In Deiner jetzigen Konfiguration steht der Sensor
          • wenn 0/0 vorne links ist:
            • von vorne geschaut: 46mm links von der Düse und 4mm hinter der Düse
          • wenn 0/0 hinten rechts ist:
            • von vorne geschaut: 46mm rechts von der Düse und 4mm vor der Düse

    Bei Dir scheint es so zu sein, dass Du bei der Ausrichtung des Offsets aus der falschen Richtung schaust oder sonstwie grob falsch ist, sonst würde er den Sensor nicht aus dem Druckbettbereich hinaus fahren...


    Wenn Du den Z_Safe_Homing_Point jeweils auf Center setzt, dann kannst Du direkt beim Homen abschätzen, ob der X/Y - Offset halbwegs stimmt. Fährt er den Sensor nicht in die Mitte, ist da noch irgendwo der Wurm drinnen


    viel Glück,

    Oliver

    Edited once, last by JoeBar ().

  • Guten morgen JoeBar :)


    lieben Dank für die Mühe und sorry wegen dem Durcheinander!

    hier ist die Datei nochmal config_neu.txt


    Ich hab die Richtung mal umgedreht und die Stops auf Max statt min gestellt, das hilft aber auch nicht weiter, dann will er x und y vorne links homen. Das klappt natürlich nicht


    Ich hätte gern das er in der Mitte homed, was mir letzten Endes noch egal ist. Hinten rechts ist auch OK. Wenn der Ender 3 vorne links homed wäre das ja korrekt. Ich dachte nur, wenn das schon nicht passt, kann das bed leveln nicht funktionieren weil er ja nie an nem Punkt ist, wo er sein sollte, oder?


    ich hab mal alle werte die mir so aufgefallen auf nach einem sample geändert, hilft aber auch nicht.
    Das einzige was mir wirklich auffällt, ist das dies anders ist

    //#define USE_XMIN_PLUG
    //#define USE_YMIN_PLUG
    //#USE_ZMIN_PLUG

    //#USE_XMAX_PLUG[/color][/font][/size][/color]
    //#USE_YMAX_PLUG[/color][/font][/size][/color]

    //#define USE_ZMAX_PLUG[/color][/font][/size][/color][/font][/color]

    und

    #X_HOME_DIR 1 //hier hab ich -1
    #Y_HOME_DIR 1 //hier hab ich -1
    #Z_HOME_DIR 1

    und dann eben die directions dazu. Das führt dann aber zum homen unten links
    das Muster ist dieses: sample

  • Guten Morgen auch dir Crabman :)


    Der Drucker gehörte meinem Bruder. Der hat ihn mit dem "normalen" Display benutzt. Das funktionierte.

    Ich mag das vom Ender v2 einfach lieber, hab aber noch weniger Ahnung als er. All die "Mühe" ist nur lesen und copy und paste wenn ich ehrlich bin.


    Bei dem Display (Kabel) hat uns bzw. mir ein Freund geholfen der zu besuch war als ich den Drucker bekam. Ich hab dann eine Firmware von nem Ender 3 dafür genommen die ich gefunden hab, weil ich nicht rausfinden konnte was genau anders sein muss ausser der Abschnitt Display. Nehme ich die config und versuche es mit der neuen Firmware, erstellt er diese nicht mit tausend Fehlern.


    Den probeoffset haben wir gemessen, das sollte meinem Verstandniss nach stimmen mit dem -46 links von der Nozzle.


    Die richtungen habe ich mit der Firmware geändert und dann Min endstopp genommen. mit max versucht er das homen vorn links


    Quickhome sagt mir nicht, suche ich gleich mal und versuche es auszuschalten :)

  • Hallo,


    original ist der Ender5 von Creality übrigens so konfiguriert gewesen, dass sich der 0-Punkt hinten/rechts befindet, was ich aber extrem blöde finde, weil man dann ja von hinten auf das Druckobjekt schaut...


    Es ist es auch sehr "sinnvoll" sich zu den einzelnen Sections in den Konfigurationsdateien auch mal die kurze Beschreibung etwas oberhalb der Einstellungen anzuschauen... ;)


    Mit:

    • INVERT_#_DIR true/false stellst Du die Laufrichtung der jeweiligen Achse ein

    und mit:

    • #_HOME_DIR 1/-1 stellst Du ein in welche Richtung jeweils gehomed wird

    Wobei: # = X/Y/Z


    So habe ich es bei meinem Ender5 (SKR-Board mit TMC-Treibern, das sollte zu Deinem Board passen) eingetragen. Damit ist der Nullpunkt vorne/links und er homed in die richtige Richtung...


    //#define USE_XMIN_PLUG

    //#define USE_YMIN_PLUG

    #define USE_ZMIN_PLUG

    //#define USE_IMIN_PLUG

    //#define USE_JMIN_PLUG

    //#define USE_KMIN_PLUG

    #define USE_XMAX_PLUG

    #define USE_YMAX_PLUG

    //#define USE_ZMAX_PLUG

    //#define USE_IMAX_PLUG

    //#define USE_JMAX_PLUG

    //#define USE_KMAX_PLUG


    #define INVERT_X_DIR true

    #define INVERT_Y_DIR true

    #define INVERT_Z_DIR true


    // Direction of endstops when homing; 1=MAX, -1=MIN

    // :[-1,1]

    #define X_HOME_DIR 1

    #define Y_HOME_DIR 1

    #define Z_HOME_DIR -1

    Edited 3 times, last by JoeBar ().

  • JoeBar


    ich hab grad mal geschaut:

    wen ich home macht er das hinten rechts wo die Endstopps auch sind.


    da ist laut display 0/0


    wenn er mit homen fertig ist, steht er aber auf x159 & y108 (z12)


    ich hab die Laufrichtung schon mal geändert, dann rattert er vorn am Rahmen lang. Das funktioniert zwar, dann müsste ich aber die Verkabelung ändern und die Endstopps vorholen oder? Löst denn das dann das Problem?

  • Wenn Du den Nullpunkt lieber hinten/rechts haben willst, kannst Du es natürlich so machen.

    Du musst dann drauf achten, dass der Nozzle_To_Probe_Offset, dann „von hinten geschaut“ definiert wird… Und wenn hinten/rechts 0/0 ist dann homest du natürlich auch nach Min…


    Sorry für die Verwirrung…


    Wenn Deine obigen Werte korrekt sind, dann musst Du aus -46,4,0 dann 46,-4,0 machen, also aus links/dahinter wird dann rechts,davor

    Dann setzt er den Sensor auch in die Mitte..

    Edited 4 times, last by JoeBar ().

  • danke, das probier ich gleich.

    nein der Z-Endstopp ist der BLtouch aber es geht nur so. Dabei fährt er das bett ein wenig runter und dann langsam rauf bis der Touch auslöst

  • Guten Morgen JoeBar :)

    tut mir leid, ich war ein paar Tage von einer Grippe außer Gefecht gesetzt.


    Ich bin da eigentlich total flexibel bzw. es ist mir eigentlich wurscht wenn es klappt :)

    Die Endstops sind halt dort wo diese laut Crelity sein sollen -> hinten rechts, rechts auf der Achse und hinten oben am Rahmen für Z wobei das jetzt ja der BLTouch übernimmt.


    Den positiven Wert 46 habe ich eben probiert, bringt aber null Ergebniss er homet x/y an der gleichen Stelle mittig zu weit links und ABL fängt er Oben Links mit der Düse an der Bettkante und dem Touch in der Luft an

  • Könnte es irgendwie sein, dass der X/Y Versatz durch das Einstellen des Z-Offset im EEPROM landet...


    Normalerweise: Wenn man eine neue Firmware mit neuen Standardwerten (hierzu zählt der OFfset) lädt, dann löscht/überschreibt man das EEPROM...


    Also:

    Wenn Du ein Terminal (Octoprint/Pronterface) hast:

    - mit M852 den aktuellen Offset ablesen, wenn er nicht stimmt den aus der Firmware laden:

    - M502

    - M500

    Wenn Du übers Menü gehst (ich habe ein Marlin 2.0.9.3 hier m Ender5, könnte bei anderen Versionen etwas anders aussehen:

    - Konfiguration / erweiterte Einstellungen / Sondenversatz: steht dort der gewünschte Offset drinnen?

    - wenn nicht: Konfiguration / Standardwerte laden und anschließend: Konfiguration / Konfiguration speichern


    Nochmal kontrollieren... (s.o.)


    Damit wäre allerdings auch der Z-Offset genullt, den könnte/sollte man sich also vorher merken, wenn der aktuelle denn soweit korrekt ist


    Uuuund:

    - Wo ist jetzt der Nullpunkt (nicht der Punkt, wohin er homed, der ist ja, wie Du schon richtig erkannt hast davon abhängig, wo die Schalter sind). Also X=0/Y=0 Wo ist der Druckkopf?

    - Wenn Du X bewegst, bewegt sich dann der Druckkopf auf dem X-Balken, Wenn Du Y bewegst, bewegt sich dann der gesamte X-Balken vor und zurück auf dem Rahmen?

    - Wo befindet sich (von vorne auf den Drucker geschaut) eigentlich der Sensor und sind die von Dir angegebenen Werte (46mm links/rechts von der Düse, 4mm vor/hinter der Düse) ergoogelt oder tatsächlich (nach)gemessen und zumindest tendenziell korrekt?

    Edited 5 times, last by JoeBar ().

  • JoeBar


    ich hab am Display grad einen reset gemacht und die daten geladen

    beim homen über octoprint x/y wirft er das aus:

    Code
    Recv: X:0.00 Y:0.00 Z:36.00 E:0.00 Count X:0 Y:0 Z:14400
    Recv: ok
    Send: G90
    Recv: ok

    und steht auch hinten rechts (oder vorne links von 0/0 wie du meintest :) )


    wenn ich dann z home macht er das an gleicher Position wie über das Display

    Code
    Recv: X:156.00 Y:106.00 Z:12.00 E:0.00 Count X:12480 Y:8480 Z:4800
    Recv: ok
    Send: G90
    Recv: ok

    auf M852

    Code
    Send: M852
    Recv: echo:Unknown command: "M852"
    Recv: ok

    wenn ich x in Octoprint bewege, bewegt sich auch x, allerdings in octoprint nach links, am Drucker der Kopf nach rechts und bei y in octoprint nach unten, am Drucker nach hinten/oben rtg. 0/0


    Beim z Offset hab ich mal wieder eine Verständnissfrage. der steht am Display vor wie nach dem Reset auf 1.50. wird der nicht vom BLtouch bestimmt?



    wäre es evtl. einfacher zu schauen welche Änderungen für das Display nötig sind und eine richtige Fimrware vom Ender 5 Pro zu nehmen?

  • Code
    Send: M851
    Recv: Probe Offset X46.00 Y-7.00 Z0.00
    Recv: ok

    jetzt steht nach rest. Def. auch 0.00 im Display

  • Aaaaalso. Auch Sicht des Druckers ist 0/0 vorne/links


    Wenn Bei Dir also der Punkt 0/0 (vor dem Drucker stehend) hinten rechts ist, dann musst Du die Bewegungen halt so interpretieren, als wenn Du von hinten auf den Drucker schaust...


    Daher, stehst Du vor dem Drucker, der Nullpunkt ist hinten /rechts dann:

    • X=0 -> ganz rechts
    • Y=0 -> ganz hinten
    • X=220 -> ganz links
    • Y=220 -> ganz vorne

    Bewegungen nach oben/unten (also dem Druckbett) ist die Z-Achse. Diese sollte, wenn du den Druckkopf in X oder Y - Richtung bewegst still sein...


    Achja, die Z-Achse ist unabhängig davon, ob Du von vorne oder von hinten auf den Drucker schaust (solange Du ihn dabei nicht auf den Kopf stellst):

    • Z=0 -> Druckbett ganz oben
    • Z=300 -> Druckbett ganz unten

    viele Grüße,

    Oliver

  • Aber das Hauptproblem betraf ja den neben dem Druckbett platzierten Sensor. Wo genau ist jetzt (vor dem Drucker stehend) Dein Sensor verbaut?


    Nach Deiner Konfiguration (Nullpunkt ist hinten /rechts) sollte er sich 46mm links und 7mm hinter der der Düse befinden. zumindest die 7mm hinter der Düse finde ich adhoc zweifelhaft, da sich die Düse ja irgendwie geschätzt maximal 10 - 15mm vor der Grundplatte befindet...

    Edited once, last by JoeBar ().

  • ja, das hab ich versucht zu erklären :D


    x/y 0/0 ist ja richtig, z passt auch mit 0/300 oben/unten


    aus der -46 eine 46 machen hatte ich auch verstanden und eingestellt.


    Nur der Drucker versteht mich ned :D

    Also beim homen mein ich und eben dem ABL.

    Ja und bei Octoprint sind nun eben dir Richtungen falsch herum

  • Halt, es ist ein Wunder :D

    der Drucker homed in der Mitte (BLTOUCH) und ABL läuft auch grade ohne das er mit dem Touch das Bett verlässt.

    Ich denke es lag immer daran, dass er die alten Werte noch im Speicher hatte

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. aktiven Filamenttrockner selbst bauen - Erfahrungen? 40

      • rio
    2. Replies
      40
      Views
      1.3k
      40
    3. JohannesBerlin

    1. flashforge 5m pro oder creality k1c? 49

      • the ratman
    2. Replies
      49
      Views
      1.3k
      49
    3. spritzer

    1. PLA Filament fragen vom Neuling 3

      • Dano
    2. Replies
      3
      Views
      73
      3
    3. PrinterDD

    1. AK Neo - Temp Tower - mehr Fragen als vorher 485

      • slap
    2. Replies
      485
      Views
      4.7k
      485
    3. PePa

    1. Prusa XL - endlich... 247

      • klotzii
    2. Replies
      247
      Views
      25k
      247
    3. Fritz