Neptune 4/4pro vor dem Kauf beachten

  • Puuuh gut das ich den Beitrag vor dem Kauf gesehen habe.

    War schon ganz angefixt von dem Neptune 4 Pro, aber jetzt wohl eher nicht mehr, bei den ganzen Problemen.

    Welche von den "ganzen Problemen" meinst Du denn konkret?

    Der Neptune 4 Pro ist mein erster Drucker und druckt vom ersten Tag an ohne Probleme. Probleme, wenn man das so nennen darf, gab es nur durch meine Unwissenheit als Anfänger und hatten nichts mit dem Drucker zu tun.


    In meinen Augen ist das ein guter Drucker, genau wie viele andere Drucker, die zur Zeit auf dem Markt in diesem Preissegment verfügbar sind.

  • Kann mich WF55 nur anschließen. Hab jetzt mal einige selbstentworfene Teile gedruckt mit Cura und dem vorgefertigten Elegoo Profil und Elegoo Rapid PLA. Sehr gute Qualität, Maßhaltigkeit stimmt auch. Betthaftung klappt ohne weitere Hilfsmittel nach einer vernünftigen Kalibrierung. In einem Youtube Video wurde z.b. auch von "schiefen" Kreisen berichtet. Um das zu testen habe ich einen 27mm Zylinder gedruckt, der hat nur ein Delta von 0,1mm im Durchmesser bei den verschiedenen Drehwinkeln. Finde ich für meine Zwecke ausreichend.


    Ich glaube wenn man will kann man bei jedem Drucker welcher auf den Markt kommt gezielt nach Schwachstellen suchen. Muss man halt selber entscheiden ob es sich dabei um Sachen handelt, die man tolerieren kann oder evtl. auch gar nicht merkt, oder ob es wichtig für das gewünschte Ergebnis ist.

  • Welche von den "ganzen Problemen" meinst Du denn konkret?

    Der Neptune 4 Pro ist mein erster Drucker und druckt vom ersten Tag an ohne Probleme. Probleme, wenn man das so nennen darf, gab es nur durch meine Unwissenheit als Anfänger und hatten nichts mit dem Drucker zu tun.


    In meinen Augen ist das ein guter Drucker, genau wie viele andere Drucker, die zur Zeit auf dem Markt in diesem Preissegment verfügbar sind.

    Die hier in dem Beitrag stehen.

    Man soll wohl auch das neueste Update nicht installieren, weil es zu Problemen führt...aber für was sind denn dann Updates nützlich?

  • Die hier in dem Beitrag stehen.

    Man soll wohl auch das neueste Update nicht installieren, weil es zu Problemen führt...aber für was sind denn dann Updates nützlich?

    Naja, die Beiträge hatte ich auch gründlich gelesen. Aber die meisten Probleme treten dann auf, wenn man Hand an Klipper legt, was man bei diesem Drucker nicht tun sollte. Elegoo hat halt einiges angepasst, welches beim Update über klipper direkt über die Wupper geht. Und auch Mods wie Kamera und Wifi wurden von Elegoo ja nicht beworben und verkauft. Wenn das ein Feature ist welches man benötigt kann ich die Ablehnung aber durchaus verstehen.

    Das hängende Display hatte ich auch einmal, hatte sich aber nach ein paar Sekunden wieder behoben.

    Das Update habe ich nicht installiert, zumindest bei meinem Modell war da auch keine Notwendigkeit zu, bisher lief alles.


    Als alter ITler im Großkundenumfeld spielt man Updates eh nie mal eben aus Lust und Laune überall ein, ohne die nicht vorher getestet zu haben. Ich weiß, auf einem Einzeldrucker ist testen nur schwer möglich, aber andererseits passiert da auch nichts schlimmes mit, wenn man das Update nicht nutzt.


    Wie in einem anderen Thread geschrieben finde ich da eine schiefe/versetzte X-Achse deutlich schlimmer, da kann ich gut verstehen wenn der Drucker zurückgeht. Da hatte ich bei meinem Modell aber Glück.

    Edited once, last by Pukis ().

  • Die hier in dem Beitrag stehen.

    In diesem Beitrag geht es hauptsächlich darum, dass ein oder 2 User sich daran gemacht haben eine Firmware zu installieren, die nicht vom Hersteller autorisiert war. Danach gabs dann Probleme. Bist Du schon mal auf die Idee gekommen z.B. in deinem Fahrzeug die Firmware zu ändern und anschließend den Hersteller verantwortlich zu machen?


    Quote

    Man soll wohl auch das neueste Update nicht installieren, weil es zu Problemen führt...aber für was sind denn dann Updates nützlich?

    Woher hast Du die Information? Von wann ist die Information?

    Auf der offiziellen Elegoo-Homepage gibt es die jeweils aktuelle Firmware. Mir ist bis jetzt noch nicht bekannt, dass diese nicht funktioniert bzw. nach der Installation zu Problemen geführt hat. Ich hatte persönlich zu einem User Kontakt bei dem die neue Firmware funktioniert.


    Es wäre mal interessant zu wissen wie viele Neptune 4 Nutzer im Forum vertreten sind und mit dem Drucker zufrieden sind.

  • Ich habe zwei Neptune 4 Pro mit jetzt 100+ Stunden zusammen am Laufen und bin für das Geld auch zufrieden. Auf folgende Dinge würde ich bei einem Neptune 4 frisch aus der Kiste achtgeben.

    1. Beide Drucker hatten frisch ausgepackt einen schlecht eingestellte Mechanik. Bei einem war die X-Achse so schwergängig, der hätte so sicher nicht vernünftig gedruckt. Das ist ja nach meiner Erfahrung generell ein Problem bei allen billig Druckern. Hier zahlt es sich wirklich aus, nach dem Auspacken Zeit zu investieren, um sicher zu stellen, dass alles rund läuft.

    2. Bei einem Druckern war der Kabelstrang vom Bett so verdreht, dass er sich immer am Motor verfangen hat. Lösung: Bett abmontieren und entdrehen.

    3. Die Bettfedern sind zu weich und müssen stark angezogen werden um genug Spannung zu haben. Wenn das Bett ganz unten ist, drücken die überstehenden Riemenenden schon ziemlich stark ins Bett, was sich (da bin ich mir aber nicht 100% sicher) auf das Bett auswirkt. Lösung: überstehende Riemenenden abschneiden.

    4. Nach den ersten paar Druckstunden waren ziemlich viele Schrauben locker. Leider auch eine X-Achsen Innen-Rolle, die man nur mit Riesenaufwand anziehen kann. Lösung: Schraubensicherungskleber.

    5. Z-Offset Fluidd Fuckup. Wenn man im Fluidd den Z-Offset speichert, dann bekommt man einen effektiven Z-Offset Wert, der aus dem in der printer.cfg gespeichertem Z-Offset Wert + dem am Display angezeigten Wert besteht. Das führt zu einer Nozzle, die sich durch das Druckbett pflügt. Danach kann man gleich Nozzle tauschen. Sehr schön gelöst Elegoo!

  • ...dass ein oder 2 User sich daran gemacht haben eine Firmware zu installieren, die nicht vom Hersteller autorisiert war.

    genau, wenn in der Web Oberfläche steht "update verfügbar" und man führt dieses aus hat man schon grob fahrlässig gehandelt oder was willst du uns mit deiner imo dämlichen aussage sagen? (bezogen auf die Aussage, nicht das du dämlich bist (viele haben pech beim lesen/denken und verstehen sowas falsch))


    vielleicht hätte Elegoo die updates in der Web Oberfläche deaktivieren sollen wenn die klipper so "kaputt" machen das man es nicht mehr updaten kann?

    ist für mich der Grund das ding nicht zu kaufen, wenn klipper dann bitte echt so das man es updaten kann

  • Puuuh gut das ich den Beitrag vor dem Kauf gesehen habe.

    War schon ganz angefixt von dem Neptune 4 Pro, aber jetzt wohl eher nicht mehr, bei den ganzen Problemen.

    Welche Probleme meinst du denn? Bei mir läuft alles zufriedenstellend, seit ich ihn ausgepackt hab, das neueste Update installiert und auch Cura 5.5 für meine Bedürfnisse angepasst hab. Du wirst natürlich nur immer nur Beiträge lesen, bei denen es um Probleme geht. Wer mit seinem Drucker zufrieden ist, bei dem besteht auch nicht das Bedürfnis, dieses in allen Foren zu verbreiten. Übrigens kenne ich keinen Hersteller von 3D Druckern, bei dem es nicht mal zu Problemen kommt.

    Absoluter Anfänger mit einem Elegoo Neptune 4pro 8)

  • In diesem Beitrag geht es hauptsächlich darum, dass ein oder 2 User sich daran gemacht haben eine Firmware zu installieren, die nicht vom Hersteller autorisiert war

    Dann hast du den Thread nicht richtig gelesen um was es genau geht.

    Es gibt User im 3 stelligen Bereich und dass sind nur die, die ich aus dem Elegoo Discord gesehen habe, die massive Probleme nach einemn Update hatten, ja UPDATE das in deiner Webgui angezeigt wird.


    Da is nix von wegen FW die nicht autorisiert wurde... Elegoo hat den Neptune 4 root frei gegeben und dann hast auch schon ein Klipper update fett in deiner Gui stehen sehen u noch nen netten update Button daneben!



    Woher hast Du die Information? Von wann ist die Information?

    Auf der offiziellen Elegoo-Homepage gibt es die jeweils aktuelle Firmware. Mir ist bis jetzt noch nicht bekannt, dass diese nicht funktioniert bzw. nach der Installation zu Problemen geführt hat. Ich hatte persönlich zu einem User Kontakt bei dem die neue Firmware funktioniert.

    Ich habe die Information von meiner eigenen Erfahrung und denen aus dem Elegoo Channel, die das selbe Problem hatten.

    Ob die aktuelle FW ohne Probleme läuft kann ich nicht sagen, aber Probleme gab es meistens nur mit dem Root und ner neuen Fw.


    genau, wenn in der Web Oberfläche steht "update verfügbar" und man führt dieses aus hat man schon grob fahrlässig gehandelt oder was willst du uns mit deiner imo dämlichen aussage sagen?


    Wir sollten auch wenn man sich angegriffen fühlt dennoch sachlich bleiben und niemanden beleidigen...

  • Wir sollten auch wenn man sich angegriffen fühlt dennoch sachlich bleiben und niemanden beleidigen...

    sorry ist mal wieder falsch rüber gekommen, dämlich bezieht sich ausschließlich auf die aussage und eine aussage kann man ja nicht beleidigen oder? daher hatte ich extra dazu geschrieben:

    (bezogen auf die Aussage, nicht das du dämlich bist (viele haben pech beim lesen/denken und verstehen sowas falsch))

    ich würde niemals einfach so jemanden beleidigen nur weil er eine andere Meinung hat, aber die Aussage ein update in der web UI wäre ein nicht autorisiertes FW update, ist in meinen Augen faktisch dämlich, gerne lasse ich mich mit stichhaltigen Argumenten vom Gegenteil überzeugen und dann wäre meine Aussage dämlich

  • Viele haben Probleme mit dem Neptune 4. Aber es gibt auch viele die keine Probleme mit dem Drucker haben. Meiner läuft von Anfang an einwandfrei. Mir wurde (zum Glück) auch nie ein Update in Fluidd angeboten.


    Das mit den Updates in Fluidd ist wirklich nicht gut gelöst. Ist ja wohl klar das man auf Update klickt wenn es da steht. Es rechnet ja niemand damit, dass dies den Drucker brickt. Frage mich was sich elegoo dabei gedacht hat.... oder nicht gedacht hat :)

  • Guten Abend zusammen,


    ich besitze ebenfalls einen Neptun 4.

    Okay, das erste Geräte war ein Schuß in den Ofen, der Drucker machte garnichts. Die Reklamation beim Händler lief Problemlos.

    Der zweite Drucker läuft in seiner Auslieferungskonfiguration bis jetzt einwandfrei. Allerdings habe ich auch nichts verändert. Kein Update und auch Cura verwende ich in der mitgelieferten Version.


    Ich bin mit dem Drucker sehr zufrieden!


    Grüße


    Jörg

    Elegoo Neptun 4

    Spur 0, man gönnt sich ja sonst nichts. 8)

  • Also da ich wohl der Stein des Anstoßes war (zumindest von den letzten Posts), gebe ich nun doch noch einmal meinen Senf dazu:


    Ich hatte mit der von Elegoo freigegebenen Firmware Probleme! Nur um das mal klar zu stellen. Da man bei Elegoo nun mal einen Discord hat in dem man sich informieren sollte wurde mir dort weiter geholfen. Die einzige Lösung der Probleme kam nun mal aus der Community, zumindest bis Elegoo vielleicht oder vielleicht auch nicht ihre Software fixen wird.


    Zu den kleinen Problemen gehörten so Dinge wie sich der ändernde Z-Offset, hängendes Display und all so ein Zeug. Kram von dem der Discord voll war.


    Das man die Updates nicht über fluid ausführen sollte war mir bewusst (informieren und so), kann man ja nachlesen und wurde auch nicht gemacht.


    Tatsache ist und bleibt es wurde bei der Pro Version mit dem geteilten Heizbett geworben um Energie zu sparen, dieses ist Hardwaretechnisch vorhanden, aber in der Elegoo Software wurde dies nicht getrennt behandelt. Entsprechend wurde der äußere Ring nie abgeschaltet. Falsches Marketing!


    Ich für meinen Teil bereue die Rückgabe meines Druckers NICHT. Vielleicht war es ein Montagsgerät, vielleicht auch nicht. Wer sich informiert stellt Änderungen in den Chargen fest. Zum Beispiel die Heizbettisolierung. Wenn ich mich mit der Software tiefer beschäftigen will, baue ich einen DIY Drucker. Letzten Endes haben ja auch viele die Elegoo Firmware mit reinem Klipper ersetzt da sie so verbuggt ist. Da ich das aber nicht wollte und die Rückgabefrist noch gut im rennen war: Warum sollte man sich dann damit herum ärgern und am Ende vielleicht den Spaß verlieren?


    Letzten Endes ist es super das es viele gibt die mit dem Drucker zufrieden sind. Es muss aber einfach das ganze Packet passen, leider gibt es eben viele bei denen das nicht so ist. Gibt schon einen Grund warum man die Rückgabefrist mal erhöht hatte....

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Rapsberry Pi Zero W (5V) betreiben über Ender-3 S1 1

      • Kazooie
    2. Replies
      1
      Views
      16
      1
    3. PeterK

    1. Filament rolle - Standard ? 3

      • Caro12
    2. Replies
      3
      Views
      73
      3
    3. Caro12

    1. Welche aktuelle Linux Distri für Octoprint? 173

      • areiland
    2. Replies
      173
      Views
      3.4k
      173
    3. PeterK

    1. SCEOAN Windstorm: von den Ex-Artillery Leuten 14

      • Stephan
    2. Replies
      14
      Views
      209
      14
    3. quastra

    1. Crealty K1 oder Bambu Lab P1P? 28

      • buka09
    2. Replies
      28
      Views
      437
      28
    3. quastra