PETG Basic Maßhaltigkeit Problem

  • Hallo.


    Ich drucke seit längerem immer wieder auf meinen Eigenbau Portal Drucker Adapter aus PETG mit einer Maßhaltigkeit von vielleicht maximal von -0,1 bis -0,2mm im Durchmesser.


    Nun soll auch irgendwann meine X1C diese Adapter fertigen können nur ich bekomme den Schwund nicht in Griff! Die Adapter schwinden im Durchmesser zwischen 0,4-0,6mm im Durchmesser.


    Was habe ich alles versucht:

    -viel langsamer

    -Flow von 0,95 auf 1,03

    -zu keinem Zeitpunkt Bauteilelüfter auch nicht bei der Deckschicht über dem Support im inneren

    -Max Temp von 255 auf 240 zu begrenzen mit halber Geschwindigkeit.


    Auf den Bilder seht ihr die Adapter im Schnitt. In der Mitte stelle ich Support. Die Maßhaltigkeit ist bei den massiven Adapter oben genau so bescheiden wie unten! Alle Versuche im Slicer bewirkten vielleicht minimale Verbesserungen.


    Kennt ihr diese Probleme?


    Was bringt wirkliche Maßhaltigkeit beim Bambu und PETG???

  • Masshaltigkeit ist für mich eines der wichtigsten Kriterien. Ich bin sehr gespannt wie sich das beim X1C verbessern lässt.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2, IdeaMaker, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Kommen die Abweichungen im Aussendurchmesser gleichermassen wie im Innendurchmesser vor?


    Beim PrusaSlicer gibt es den XY-Grössenausgleich


    Hier finde ich aber keine Korrekturmöglichkeit für Löcher. Beim IdeaMaker gibt es das


    Bei meinen eigenen Konstruktionen bin ich in der Zwischenzeit soweit, dass ich die Schrumpfung in der Konstruktion (F360) berücksichtige. Da die Schrumpfung primär vom Filament, der Drucktemperatur und dem Drucker abhängt, muss diese Kombination in der Konstruktion berücksichtigt werden.


    Das wird schlussendlich sehr aufwändig.


    Ich bin sehr gespannt, was die BambuLabisten für eine Lösung haben.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2, IdeaMaker, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Guten Morgen,

    wir fertigen Werkzeuge für OEM´s, Tiefzieh, Spritzguss usw..

    Je nach Material und schwund werden die prozentual dementsprechend größer gefertigt.

    Die fertigen dann Prototypen und wenn es zu klein ist wird es nachgefräst.

    Skalier dein Modell dementsprechend größer und pass die Konstruktion an.

  • Sorry. lange nicht mehr gemeldet. Inzwischen passt es. Ich musste im Bambu Basic PETG Profil die Kühlung hochfahren. Seit dem läuft PETG Maßhaltig!

  • Sorry. lange nicht mehr gemeldet. Inzwischen passt es. Ich musste im Bambu Basic PETG Profil die Kühlung hochfahren. Seit dem läuft PETG Maßhaltig!

    Gibst du mir bitte weitere Angaben, wo und was genau bei der Kühlung hochgestellt wird?

    Habe auch Schrumpfungen mit PETG (eSun) mit folgenden Einstellungen...



    Solange man etwas druckt, was nicht zu anderen Bauteilen passen muss, geht es ja.

  • Hallo,


    ich habe mich heute auch mal dem Thema Maßhaltigkeit angenommen da ich Was konstruiert hatte und es 0,3 - 0,4 mm zu klein war egal was ich gemacht habe. Ich bin dann im OrcaSlicer(weiß jetzt nicht ob es das im BambuStudio auch gibt) auf diese Option aufmerksam geworden.


    Ich habe es zwar mit Eryone Matte PLA gemacht aber es müsste ja bei PETG auch so funktionieren.





    Ich habe dann einfach mal die 99,7 als Referenz genommen. Und mal noch ein Loch eingefügt um zu schauen ob das Größer oder kleiner wird.



    ok ist noch nicht perfekt aber auf jeden fall schon mal besser.

    Ob das nun für jedes Szenario geeignet ist kann ich aber nicht sagen.



    Mfg

  • Im Bambuslicer gibt es doch die X-Y Loch bzw. Konturkompensation. Unter dem Reiter "Qualität" und dann ca. mittig unter dem Stichwort "Präzision". Ist m.M.n. besser gelöst als nur Schrumpfung.

    Ja ist aber nicht überall zielführend. Bei dem Bild links ohne Kompensation und rechts mit Loch- und Konturkompensation.


    Mfg


    P.S. Die Oberfläche sieht in Natur nicht so schlimm aus.

  • Im Bambuslicer gibt es doch die X-Y Loch bzw. Konturkompensation. Unter dem Reiter "Qualität" und dann ca. mittig unter dem Stichwort "Präzision". Ist m.M.n. besser gelöst als nur Schrumpfung.

    Muss ich da einen Faktor eingeben für das Seitenverhältnis x zu y, also 1,07 z.B. ?

    Und wird dann x größer oder y ? Oder doch kleiner :/

  • Habe einen Testwürfel 50x50x50 mit den Angaben von cubalibreee zu den Filament-Einstellungen gedruckt. Hat in x und y Richtig gut geklappt:

    Maße: X-Seiten 49,99 und 49,92 y-Seiten 49,96 und 50,00


    Nur die Höhe hat er nicht erreicht: z ~ 49,87 - 49,96 eine Ecke wurde zudem beim Entnehmen gestaucht, hab den Würfel zu früh vom Druckbett gelöst.. :(

  • Ich verwende immer das gleiche Filament beim P1P. 1. wegen der Farbe, 2. wegen den Maßen 3. weil ich die richtigen Einstellungen für den Bambu gefunden habe. Noch besser, die Einstellungen passen auch beim P1S. :thumbup: Auch ist hier die gleiche Charge wichtig, weshalb ich dann auch immer genug bestelle. Bis jetzt waren die verschiedenen Bestellungen / Chargen unauffällig. Konnte aber auch nicht erkennen welche Charge es war. Kennzeichnung?? Hersteller angeschrieben hat sich aber nicht gemeldet!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Was druckt ihr gerade? Zeigt Mal her! 7.9k

      • Relaxo
    2. Replies
      7.9k
      Views
      852k
      7.9k
    3. taeky

    1. BambuLab Smalltalk 1.8k

      • Fritz
    2. Replies
      1.8k
      Views
      89k
      1.8k
    3. quastra

    1. Gibt es hier einen Elektriker dem man mal eine Frage stellen kann? 2

      • Olikun
    2. Replies
      2
      Views
      32
      2
    3. Hoschited

    1. Anycubic M5s-Teile haften zu stark an der Platte

      • bounty
    2. Replies
      0
      Views
      9
    1. K1 Z Offset Fehler / Nozzle kratzt über Druckbett 37

      • Shifty1106shs
    2. Replies
      37
      Views
      791
      37
    3. joschiv