Bambulab A1 Mini und schwieriges Druckobjekt

  • Den Bambulab A1 Mini mit AMS Light habe ich jetzt seit 30.11.2023 - noch ohne ds Zubehör, also mit der 0.40 mm Düse im Einsatz.

    Mit "normalen Druckobjekten" geht das wirklich "out of the box" auch mit normalem PLA sehr gut und relativ schnell.

    Ich hab noch etwas GST3D PLA+ (trocken gelagert) das ich so schnell wie möglich aufbrauchen will.


    Ich designe für die Enkel eine Kugelbahn mit 6 cm Würfel und Rinnen ...


    Jetzt hab ich aber ein Bauteil das sich mit dem GST3D PLA+ nicht so einfach drucken lässt. Es hat viele kleine Auflageflächen auf der Druckplatte und geht dann sofort mit 45° nach aussen hoch.


    Der erste Versuch mit zwei solchen Flexirinnen und dem GST3D PLA+ ist schon nach wenigen Schichten gescheitert. Curling hat dazu geführt dass einzelne Teile weggeschupst wurden.


    Also ist das ein klarer Fall für das Original Bambulab PLA Basic und den "0.20mm Strength @BBL A1M" Process Options - also noch die Classic Engine:


    Moderate Geschwindigkeit bei der ersten Schicht gefällt mir:


    Bei der zweiten Schicht geht es schon etwas flotter zur Sache:


    Danach sieht es flott, aber machbar aus:


    Und Los gehts:


    Druckplatte ist natürlich sauber und erst wenige Tage alt.

    Die kritische Höhe ist bereits überschritten:

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Kann dir hier für dein Projekt entweder das Polymaker Polymax PLA oder das Raise 3D Premium PLA empfehlen. Die sind quasi gefühlt unzerstörbar und man kann sie unglaublich gut verdrucken!

    Drucker: Raise 3D E2 + Prusa MK3+

  • Kann dir hier für dein Projekt entweder das Polymaker Polymax PLA oder das Raise 3D Premium PLA empfehlen. Die sind quasi gefühlt unzerstörbar und man kann sie unglaublich gut verdrucken!

    Mit dem Bambulab Basic PLA läuft es jetzt .

    Etwas Curling an den kritischen Stellen ist auch vorhanden. Somit werde ich nur eine Rinne gleichzeitig drucken, damit er nicht zwischen den beiden Rinnen hin und her saust und an den aufgebogenen Ecken aneckt.


    Das Raise3D Premium PLA ist preislich absolut o.k.


    Polimaker Polimax PLA ist für die Enkel schon etwas teuerer.

    Ich werde natürlich als Vergleich das selbe Bauteil im Raise3D E2 mit Profill ASA drucken. Der geschlossene Bauraum ist da dann auf jeden Fall von Vorteil.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • So ein Teil würde ich mit Raft drucken.

    Der Raft Hilft meiner Meinung nach nicht gegen Curling, welches beim ersten Druck der Düse im Weg war.


    Mit dem Bambulab Basic PLA hat es funktioniert.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Da hast Du vollkommen Recht, mit Curling hat das nichts zu tun. Ich sehe nur die schmalen Auflageflächen und würde sie durch Raft unterstützen. Das "könnte" das Wegschubsen evtl. etwas erschweren. ;)

  • Oh, das ist ein schönes Modell zum Testen von Druckern, ohne Quatsch.

    Würdest du es öffentlich zur Verfügung stellen?

    BambuLab X1-Carbon // BambuLab A1 // BIQU-Hurakan // Sovol SV06 // Lerdge iX

  • ... Ich sehe nur die schmalen Auflageflächen...

    Ich werde das in Fusion 360 anpassen und die Auflagefläche vergrössern.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Oh, das ist ein schönes Modell zum Testen von Druckern, ohne Quatsch.

    Würdest du es öffentlich zur Verfügung stellen?

    Ja, werde ich nach den nächsten Anpassungen hier posten.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Curling entsteht vor allem durch mangelnde Kühlung.. wenn du die anderen Filamente verdrucken willst, kannst du mal testweise nen Ventilator auf den Drucker richten. Oder halt langsamer drucken, damit mehr Zeit zum Abkühlen da ist.

  • Super, vielen Dank!

    Darf ich es in künftigen Tests im Blog verwenden?

    Das ist jetzt die Rinne wie in den Tests. Die darfst Du frei verwenden, da ich die Rinne noch anpassen werde.

  • Holla, die Waldkarotte!

    Das Ding hats ja in sich.

    Nach ca. 5mm flogen mir zwei Teile vom Blech ;) .

    Da steh ich ja drauf, schönes Testobjekt :thumbup: .

    BambuLab X1-Carbon // BambuLab A1 // BIQU-Hurakan // Sovol SV06 // Lerdge iX

  • Einfach kann ja Jeder! Aber das ist dann doch etwas zu wenig Bodenhaftung wenn es zuverlässig gedruckt werden soll.


    Deshalb jetzt die druckbare Version, die auch länger ist und den A1 Mini ausnutzt.


    Erste Schicht:

    Braucht dann noch eine Nachbearbeitung um den selber konstruierten Brim zu entfernen.


    In F360 mit Parameter:



    Längere Versionen werden dann mal im Raise3D E2 mit ASA gedruckt.

  • Das Brim verstopft die ganzen Spalten und da hast Du länger mit der Nachbearbeitung als dar Bambulab zum Drucken.


    Die neue Version druckt:


    Gute Nacht

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Arachne oder Classic?


    Bei meinen Objekten sehe ich noch nicht den richtigen Vorteil der Arachne Engine.


    Arachne - 5 Stunden 28 Minuten


    Classic - 5 Stunden 21 Minuten


    Ich hab schon bei IdeaMaker die Arachne Engine nicht wirklich vermisst. Aber haben ist besser als brauchen.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

  • Arachne hat keine merklichen Geschwindigkeitsvorteile, der Vorteil ist, dass z.B. bestimmte Linien als eine überdicke statt zwei dünne Linien zusammengefasst werden können, was die Stabilität und die Druckbarkeit erhöht. Classic würde einige Linien, die unter der Düsenbreite liegen, überhaupt nicht drucken oder mit weniger Detail, während Arachne die Linienbreiten so anpasst, dass auch mit größeren Düsen ein sauberer Druck der Linie möglich wird.

  • Den grundsätzlichen Unterschied zwischen Arachne und Classic ist mir schon bekannt, aber ich glaube, dass die Classic Engine auch nicht stehen geblieben ist. Eine variable Linienbreite gibt auch bei der Classic Engine:


    Bambu Studio Arachne:


    Bambu Studio Classic:


    IdeaMaker Classic (hat keine Arachne Engine):


    Ich will die Arachne Engine nicht schlechtreden, aber mit den aktuellen Slicer hat die Bedeutung für mich abgenommen. Bambu Studio verwendet in den eigenen Profilen auch die Classic Engine. Somit wird der gösste Teil der Bambulab Benutzer wohl nicht die Arachne Engine verwenden.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" :)

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Rapsberry Pi Zero W (5V) betreiben über Ender-3 S1 1

      • Kazooie
    2. Replies
      1
      Views
      15
      1
    3. PeterK

    1. Filament rolle - Standard ? 3

      • Caro12
    2. Replies
      3
      Views
      72
      3
    3. Caro12

    1. Welche aktuelle Linux Distri für Octoprint? 173

      • areiland
    2. Replies
      173
      Views
      3.4k
      173
    3. PeterK

    1. SCEOAN Windstorm: von den Ex-Artillery Leuten 14

      • Stephan
    2. Replies
      14
      Views
      208
      14
    3. quastra

    1. Crealty K1 oder Bambu Lab P1P? 28

      • buka09
    2. Replies
      28
      Views
      436
      28
    3. quastra