Ai3m: BL-Touch, 2208 in printer.cfg eintragen?

  • Hallo Leute,


    gehört das hierher, oder unter Anycubic?


    Ich habe einen Anycubic i3 Mega mit BL-Touch und 2208.

    Soweit ist das Ding geklippert, aber als Erstes stimmen natürlich die Richtungen der Achsen nicht. Autoleveling hätte ich auch gerne.


    Welche Einträge muss ich in der printer.cfg vornehmen?


    Tante Google ist wenig hilfreich, bzw. stelle ich die verkehrten Fragen.


    Danke im Voraus
    Viele Grüße
    MIchael

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Also die Richtungen drehst Du um, indem Du an der Definition vom [stepper...] beim "dir_pin:" ein Ausrufezeichen davorstellst oder eben weg machst, wenn es schon da war (Ausrufezeichen invertiert die Logik und somit die Richtung).


    Bed-Leveling kannst Du Dir ggf. in meiner Konfiguration ein wenig spicken, wobei ich meine 2208 auch noch im UART-Mode ansteuere und den Any-Touchscreen durch ein Mini 12864 LCDisplay ersetzt habe, d.h. es kann nur eine Anregung sein und insb. die Pins dürften z.T. andere sein:



    https://github.com/fex42/klipper-config/blob/Anycubic-TMC2208-UART-LCD12864-bltouch/printer.cfg

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

    Edited once, last by felixna ().

  • Danke, das hat funktioniert.

    Nur ist Dein Link 404. :)

    Bei mir funktioniert er, aber nur wenn ich angemeldet bin. Im Inkognito-Fenster krieg ich auch einen 404.


    Ok, hier ist einer, der funktioniert, ich habs oben auch ausgebessert:


    klipper-config/printer.cfg at Anycubic-TMC2208-UART-LCD12864-bltouch · fex42/klipper-config
    Contribute to fex42/klipper-config development by creating an account on GitHub.
    github.com

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Super, vielen Dank. Hast Du ein anderes Board? Die Pins vom BL-Touch stimmen nicht?

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Nein, das ist schon ein 8 Bit Trigorilla Board, aber ich hab die Pins ein bisschen durchgewürfelt.


    Das ist alles noch zu Marlin-Zeiten passiert, da unter Marlin nicht alle Pins für den Software-UART geeignet sind (Klipper hat da keine Probleme mit). Da ich den Original-Touchscreen durch ein 12864 LCD ersetzt und ein paar Pfostenstecker nachgerüstet habe, ist das etwas weiter weg von der Stock-Config. Auch schon ein paar Jahre her, so dass ich mich nicht mehr an alle Details erinnere...

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Kein Ding, habe es soweit geschafft, dass die Endstops aus sind und er den BL-Touch als Endstop benutzt.


    Jetzt lese ich mich ein, wie ich den Z-Offset einstelle und dann ein Autoleveling durchführe. G29 funktioniert nicht. Hatte wirklich gehofft, dass das nun wie bei Qidi funktioniert. Tja.

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Kein Ding, habe es soweit geschafft, dass die Endstops aus sind und er den BL-Touch als Endstop benutzt.

    Blöde Frage von mir. Wie machst du das mit den 2 Z-Achsen? Sind die gekoppelt damit sie sich nicht verstellen oder kann Klipper das irgendwie steuern/messen?

  • Z-Endstop abschalten beim Any ist aber keine gute Idee. Die beiden Z-Achsen sind separat angesteuert und jede hat einen eigenen Endstop. So wird sicher gestellt, dass die X-Achse ausgerichtet ist.


    Soweit ich mich erinnere, gibt es zwar auch die Möglichkeit das über den BLTouch zu regeln, dann muss er aber links und rechts abtasten und wie man das genau konfiguriert, kann ich Dir nicht sagen.

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Gut, gut, ich habe den BLT als Endstopp wieder deaktiviert. Bleibt ruhig.


    Nun gut, freudig erregt wollte ich meinen ersten Klipper-Ausdruck starten.

    Move exceeds maximum extrusion (0.752mm^2 vs 0.640mm^2)

    Direkt nach der Purgeline.


    Natürlich habe ich keinen Eintrag für max_extrude_cross_section, kann also nur am OrcaSlicer liegen, aber da ist auch alles ganz normal eingestellt, soweit ich das beurteilen kann.

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Nun gut, freudig erregt wollte ich meinen ersten Klipper-Ausdruck starten.

    Move exceeds maximum extrusion (0.752mm^2 vs 0.640mm^2)

    Direkt nach der Purgeline.


    Natürlich habe ich keinen Eintrag für max_extrude_cross_section, kann also nur am OrcaSlicer liegen, aber da ist auch alles ganz normal eingestellt, soweit ich das beurteilen kann.

    Den Start- und End-GCode solltest Du als Makro in der printer.cfg haben und im Slicer nur noch die Makros aufrufen, das hilft auch, wenn man mal einen anderen Slicer benutzen will, da man nicht alles doppelt pflegt. Ich will nicht sagen, dass meine besonders gut sind, aber sie funktionieren bei mir. Die Meldung "Move exceeds maximum extrusion" hatte ich am Anfang auch und dann noch so Meldungen, dass eine Bewegung außerhalb des druckbaren Bereichs landet.

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Sehr gute Idee, wusste nicht, dass es das gibt. Wird der gesendete Startcode dann auch ignoriert?

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Nein, der Aufruf des Makros wird an die Stelle im Slicer eingetragen, wo sonst der Start-GCode drin steht. Sieht dann im Prusa-Slicer z.B. so aus:


    (Die M140 / M104 Zeilen sind nurDummies und für den Prusa-Slicer da, damit der denkt, dass im Start-GCode schon die Temperaturen gesetzt sind. Lässt man die weg, setzt Prusa-Slicer noch mal GCode zum Heizen ein, das willst du ja nicht, soll ja das Makro machen)


    Die offizielle Klipper-Doku dazu ist hier:

    https://www.klipper3d.org/Slic…_print#start_print-macros

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Danke für Deine Hilfe. Dadurch fange ich langsam an, Gefallen an Klipper zu finden.

    Gerade läuft ein 10 x 10 Bedleveling.

    Warum?

    Weil es geht.


    BTW: Welchen Sinn hatte eigentlich diese Schraubenjustage, die bei Dir in der Config war? Wenn ich es korrekt verstehe, gibt es das im aktuellen Klipper nicht. Ich habe meine Schrauben mit Kontermuttern so gesichert (nochmal Rädchen, die das Bett schieben und nicht zu ziehen), dass sich das Bett nicht mehr bewegen kann.
    Warum?
    Weil es so schief ist, dass ich die hintere linke Schraube nie auf Zug bekam, die war immer locker und fiel auch gerne mal ab.


    Hmmm, "Disconnect", na toll, kann das Mesh nicht speichern.
    Jetzt muss ich schauen, was da schon wieder im Argen liegt. :(

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

  • Du meinst das hier?


    Doch, das ist im aktuellem Klipper schon noch drin und ein ziemlich hübsches Feature.


    Die Sektion sagt Klipper, wo genau sich die Einstellschrauben an Deinem Bett befinden und welche Steigung sie haben. Mit dem Befehl SCREWS_TILT_CALCULATE fährt er diese Stellen dann mit der Probe an und sagt Dir anschließend genau, um wie weit und in welche Richtung du die Schraube drehen musst, damit sie die selbe Höhe wie die erste angefahrene Schraube hat (In Mainsail bekommst Du das Ergebnis nicht nur in der Konsole sondern sehr schick in einem eigenem Dialog präsentiert). Kriegt man zwar nicht 100% hin, aber das Bett ist so schon mal sehr genau gelevelt und vom Mesh muss nicht mehr viel ausgeglichen werden.


    Offizielle Klipper-Doku dazu ist hier:

    Manual leveling - Klipper documentation

    Configuration reference - Klipper documentation

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • Habe bei meinem i3 Mega mit Klipper auch die beiden Z Endschalter auch rausgeschmissen und regele das ausrichten der X Achse über die Z_Tilt Funktion von Klipper.

    Sollte man halt vor jedem Druck ausführen sonst bringt das nichts. Ich habe den Befehl dazu im Start_Print Macro.

    Das funktioniert gut, man muss es aber nicht so machen

    Nachdem mir 2 Z- Endstops kaputt gegangen sind und das einstellen der beiden fummeligen Schrauben ein ziemlicher Graus ist habe ich es so gelöst. Dauert der Druckstart halt ne Minute länger. Mir war das schon immer egal.

  • Die Kombination zweier Z-Motoren+Endstops und einem zusätzlichen BL-Touch ist problematisch. Ich bin auch irgendwie der Meinung, da muss sich etwas geändert haben in Klipper in den letzten Jahren, da ich nun Probleme habe, die vor ein paar Monaten nicht hatte.


    In meiner printer.cfg habe ich an den [stepper_z] und [stepper_z1] ist jeweils ein Endstop konfiguriert, bei stepper_z gibt es auch eine endstop_position, die leicht von null abweicht, so dass ohne aktives BedMesh nach einem G28 Homing die Nozzle mit Z=0 das Druckbett berührt. In [bltouch] ist der z_offset auch kalibriert.


    Das seltsame ist nun, dass ein BedMesh, dass ich aufnehme ca. 1mm nach oben verschoben ist. Das war vor ein paar Monaten noch nicht der Fall, da war das Mesh zwar wellig, aber in etwa bei Z=0.


    Ich kann das zwar über die endstop_position von [stepper_z] korrigieren (dort speichert ja Mainsail auch einen evtl. Z-Offset ab), aber dann liegt die Nozzle ja ohne aktives Mesh viel zu tief.


    Ich habe nun Konfigurationen aus diesem Video angesehen, dort definiert er keine phyischen Endstops sondern den BLTouch als Virtual Probe und verliert damit m.M. nach die Funktion die X-Achse über die Endstops gerade zu richten. Einen Tilt macht er ja auch nicht, d.h. er druckt im Worst-Case mit schiefer X-Achse Parallelogramme.


    Meine Frage ist nun: hat sich hier etwas bei Klipper geändert? Gibt es eine Konfiguration, mit der man die mechanischen Z-Endstops zwar zum Ausrichten der X-Achse benutzt aber zum Z-Homen die Probe, ohne Z-Tilt mit der Probe zu machen?


    Diskussionen zu dem Thema habe ich z.B. hier gefunden:


    EndStop + BLtouch in a dual Z axis printer
    I don’t know if it’s the right place to ask for advice. I have a Sapphire Plus printer and it has 2 Z axes. If the printer is off, I just have to touch the…
    klipper.discourse.group


    Aus der Community klippers auf Reddit
    Entdecke diesen Beitrag und mehr aus der Community klippers
    www.reddit.com

    Bambu Lab P1S, Voron 2.4, Voron 0.2, Sovol SV01, Sovol SV06, KP3S, Anycubic Mega S
    (alle Klipper bis auf Bambu)

  • BTW: Der Any läuft mit 150 mm/s und 6.000 mm/s².
    Deswegen ist er immer noch keine Rakete, aber man kann nun wirklich mal wieder was auf ihm drucken. Allerdings ist das indessen an der Jaul-Grenze der Y-Lager. ;)

    Anycubic i3 Mega Klipper –– Qidi X-Smart 3 –– Artillery Sidewinder X2 Octo –– Sidewinder X3 Plus –– Creality Ender-3 V3 KE.
    Seit Jahren Anfänger.
    Meine Entwürfe auf Thingi. Was ich gerade drucke.

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Rapsberry Pi Zero W (5V) betreiben über Ender-3 S1 1

      • Kazooie
    2. Replies
      1
      Views
      15
      1
    3. PeterK

    1. Filament rolle - Standard ? 3

      • Caro12
    2. Replies
      3
      Views
      72
      3
    3. Caro12

    1. Welche aktuelle Linux Distri für Octoprint? 173

      • areiland
    2. Replies
      173
      Views
      3.4k
      173
    3. PeterK

    1. SCEOAN Windstorm: von den Ex-Artillery Leuten 14

      • Stephan
    2. Replies
      14
      Views
      208
      14
    3. quastra

    1. Crealty K1 oder Bambu Lab P1P? 28

      • buka09
    2. Replies
      28
      Views
      436
      28
    3. quastra