AK Neo - Temp Tower - mehr Fragen als vorher

  • Liebe Leute,


    ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gestartet und habt über die Feiertage genug für eure Maschinen gemacht.


    Ich habe jetzt viele sinnfreie aber auch ein paar sinnvolle Dinge gedruckt und erfreue mich an den "neuen" Möglichkeiten. Ich konnte mir schon ein 810er Driptip in Fusion 360 designen und auch ausdrucken, das war recht einfach und hat gut geklappt. Jetzt warte ich noch auf das Schleifpapier um nachzuarbeiten.


    Das die Drucke generell nachbearbeitet werden müssen, verstehe ich, aber oft ist das Druck Ergebnis eher fragwürdig. Also nach dem Ausflug in das wilde: "Ich druck jetzt alles was ich in die Finger bekomme", einen Schritt zurück und mal ein paar Drucke machen die mir mehr zu meinem Setup verraten.


    Um dem ganzen mal auf den Grund zu gehen habe ich nach der Anleitung: https://drucktipps3d.de/wie-fi…-die-richtige-temperatur/ einen Temp Tower gebaut und gedruckt.


    Ja was soll ich sagen:



    Ich finde keine Stufe sieht gut aus. Ich habe bei allen Temperaturen Stringing (so meine Definition) und wirklich sauber sieht keine Stufe aus, die 195° Stufe gefällt mir persönlich am besten, aber ich habe auch keine Ahnung :) .


    Filament nutze ich grad dieses: FlashForge Filament (PLA, 1.75 mm, 1000 g, Schwarz)

    Profil nutze ich dieses hier aktuell: https://github.com/sclebo05/Ko…Neo-PLA-0.2mm.curaprofile


    Was kann ich tun, bzw. ist hier was zu tun (ausser einen besseren Bettschubser kaufen)?


    Und noch eine Frage, das Druckbett hat ja so eine magnetische Blechauflage. Der Druck haftet darauf toll, allerdings hat die Seite vom Bett immer die Struktur der Plate. Sicher kann man das wegschmirgeln, aber gibt es noch eine andere Möglichkeit?


    Wie ihr lest, handelt es sich hier um Noob Fragen, wenn die Antworten schon alle gegeben wurden, freue ich mich über die Links und lese mich gerne ein.


    Grüße


    slap

  • Ich setze meinen Monolog fort. Mit den o.g. Anpassungen wurde es erträglicher. Also habe ich mal was neues gewagt. PETG Filament, mit dem entsprechenden Profil, siehe Link zu github weiter oben, ja was soll ich sagen: Katastrophe. Filament von Amazon Basic, Stringing ohne Ende beim Temp Tower:



    Also Anpassungen vorgenommen und ein benchy gedruckt, auch katastrophal:



    Ok, Filament Wechsel zu Sunlu PLA meta in grau. WTF?


    Wollte kein Halloween Ensemble erstellen.... Sollte doch nur X Wing werden.




    Aktueller Stand meiner Recherche: Die Filament Rollen sind feucht! Also habe ich mir so einen Sunlu S2 Filament Trockner bestellt. Mal schauen ob es dann besser wird.


    Vllt hat eine(r) von euch noch einen Tipp?


    Grüße

    slap

  • Mit welchen Einstellungen druckst Du denn jetzt so? Temperatur, Retract Geschwindigkeit & Länge? Geschwindigkeit der Leerfahrt.

    Combing kannst auch einfach mal ausschalten. Z-Hop aus.


    PS: der X-Wing ist knifflig zu drucken, den würde ich mir für später aufheben

  • Hi, gute Fragen, muss ich mal nachschauen.


    Temp: 200°

    Print Speed habe ich auf 40mm/s gesetzt, das Profil gibt 55mm/s vor

    Travel Speed 125mm/s

    Retraction:

    Sind das die Infos?

    Habe das graue PLA meta jetzt getrocknet und mal den X Wing auf 200% gezogen und gedruckt. Immer noch mit Fusseln, aber viel besser ist er schon geworden.




    War auch nur ein Test wie das grau so ist. Werde jetzt noch mal ein benchy drucken, also wenn du noch Anpassungstipps hast, gerne her damit.

    Danke dir!

  • Moin,

    Beim Kobra Neo ist in der Firmware die Rückzug-Geschwindigkeit auf 25mm/s begrenzt.

    Die 40mm/s bringen dir nichts, solange du sie nicht erhöhst.

    Mit einem Printserver-Konsole (Octoprint, Pornterface usw. ) prüfe mit


    M503


    Wenn das Ergebnis ist:

    Recv: echo: M203 X300.00 Y300.00 Z4.00 E25.00

    E25.00 ist die maximale Rückzuggeschwindigkeit mit 25,00mm/s


    Ändern kannst du es mit


    M203 E50 60 oder 70 oder ...


    und speichern mit


    M500


    Es hat sich ergeben, obwohl wir eine Directextruder haben, dass 2mm zu gering sind, stelle es ab 3,5 - 5,5 je nach Filament, Speed um 30-40mm/s ein.

    Das sind derzeit meine Einstellungen bei Extrudr Biosilk, zu Beginn der Rolle habe ich den verflucht, jetzt nach ca. 200g drucke ich damit fast Stringfrei.



    Und noch etwas, diese Feuchtigkeit % angaben bringen rein gar nichts, da sie relative Ergebnisse sind.

    78% bei 40grad = rund 39% absolut,

    90% bei 30grad = rund 27% absolut, du siehst die höhere Luftfeuchtigkeit ist eigentlich geringer ... ;)

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

  • Ok, hat wohl geklappt, habe M503 erfolgreich abgesetzt und halbes Kilo Daten zurückbekommen. Unter anderem die Zeile:


    ; Maximum feedrates (units/s):

    M203 X300.00 Y300.00 Z4.00 E25.00


    Hab dann per M203 E50 gesetzt und mit M500 gespeichert.


    M503 wirft dann diese Zeile aus:

    ; Maximum feedrates (units/s):

    M203 X300.00 Y300.00 Z4.00 E50.00


    Jetzt soll ich dann noch in Cura den Einzugsabstand auf 3,5mm stellen korrekt?


    Der ganze Auswurf vor der Anpassung hier:

  • etzt soll ich dann noch in Cura den Einzugsabstand auf 3,5mm stellen korrekt?

    Die vielen Daten sind aktuelle Zustände deines Druckers, keine Ahnung wie sich das nennt.

    Erstmal die richtigen Werte für deine Materialien herausfinden, ich mache das damit, schnell und günstig.

    Das wäre ein Addon, installierbar über Marktplatz.

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

  • Es ist aber anzumerken, dass diese Tests nur die Richtung der einzustellenden Slicerwerte anzeigen.

    Das ganze kann sich aufgrund der Geometrie oder Bedingungen deines zu druckenden Objektes, noch etwas verschieben.

    Der Rückzug sollte nicht länger als die Schmelzzone sein !

    Auf jeden Fall, Resultat wäre z. B. Verstopfung und ehrlich gesagt, seit ich den Drucker habe, konnte ich keins feststellen, wieso auch immer...

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

  • Jetzt habt ihr mich aber noch mal verwirrt.

    Der Rückzug sollte nicht länger als die Schmelzzone sein !

    Was, wie, wo? Hab ich irgendwo eine Einstellung die das anzeigt? Wo finde ich die Länge der Schmelzzone (oder was ist das?).

    Das wäre ein Addon, installierbar über Marktplatz.

    habe ich installiert, dann im leeren bauraum hinzugefügt:



    das wars dann? slicen und drucken? muss ich dafür keine post processing scripte (GCode ändern?) einfügen? Sorry ich bin echt ein noob dabei.


    So habe es mal mit 185° gedruckt, ich sage mal da ist Luft nach oben:


    Hier das aktuelle Setting:

  • Die Schmelzzone ist die Zone, bei der dein Filament anfängt zu schmelzen :D .

    Also nach Heatbreake im Heatblock bis Düsenspitze und bei uns ist das mehr als 5mm.


    Die Skripte sind in den einzelnen Tests dabei, für diesen Rückzugtest brauchst du keins.


    Ich drucke bei mir unbekannten Materialien erst einen Temptower, mit bestem Temperaturpunkt drucke ich die paar Rückzugtests, mehr Tests verwende ich kaum.


    An diesen Stellen merkst du, dass der Rückzugweg zu weit eingestellt ist.

    Hier würde ich erst in Zentelschritte die Rückzuglänge verkürzen bis die Wände glatter sind. Dann Zentel Geschwindigkeit dazu addieren und so näherst du die optimale Stelle an.

    Wobei die Temperatur auch eine wichtige Rolle spielt, gehe mal in 5er Schritte etwas höher bis 205.


    Und deaktiviere, wie Stephan schrieb, den Combing-Modus.

    Allerdings lass es dir gesagt sein, jeder Filamentrolle/Marke/Farbe verlangt andere Werte.


    Ich glaub ich fange noch mal vorne an:

    Hehe, ich hab so oft von vorne angefangen, ich ko**e mittlerweile, wenn ich mich dazu nochmals Überrede von vorne anzufangen, weil ich alles wieder verstellt habe...

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

    Edited once, last by Kawasaki ().

  • Ok, den Temp Tower hatte ich gestern gedruckt:

    Ich sollte dann jetzt noch mal einen drucken mit den angepassten Einstellungen oder? Ich fand halt 185 und 180 sahen am besten aus. Ich versteh aber auch, dass ich zu viel Retract habe, deshalb haben die Türmchen vom Einzugstest zu Dellen und Beulen?


    Nur damit ich nicht alles 5x machen muss, soll ich alles noch mal auf 0 stellen? Die Custom Profiles runter schmeissen, die Firmware vom Drucker noch mal zurücksetzen. Oder kriegt man es auch mit den bereits erfolgten Anpassungen hin? Also einfach dein Erfahrungswert.


    Den Combingmodus hatte ich mir aus deinem Screenshot abgeguckt, schalte ich wieder aus.


    Ich drucke jetzt einfach noch mal den Temp Tower (wie kriege ich in Cura eigentlich die manuell eingestellten Scripte mit ins Projekt gespeichert?). Die Scripte waren jetzt auf magische Weise da ;)

  • Den Eindruck habe ich auch, dass eher die niedrigeren Temperaturen als die Herstellerangaben beim Neo besser funktionieren. Wie du vorgehst, hängt von deiner Struktur ab.

    Ich drucke mit OctoPrint. Darin habe ich ein paar Ordner mit vorgeslicten G-Codes angelegt, die ich bei Bedarf immer wieder anwende. Schnell und effektiv.

    deshalb haben die Türmchen vom Einzugstest zu Dellen und Beulen?

    Ja, dellen

    Nur damit ich nicht alles 5x machen muss, soll ich alles noch mal auf 0 stellen? Die Custom Profiles runter schmeissen, die Firmware vom Drucker noch mal zurücksetzen. Oder kriegt man es auch mit den bereits erfolgten Anpassungen hin? Also einfach dein Erfahrungswert.

    Die Customprofile habe ich ständig geändert und habe mehrere Versionen abgespeichert. Je nach Bedarf/Erfahrung aktiviere ich eins davon. Das Ganze ist wirklich eine Erfahrungssache. Wobei ich mit 12 Monaten davon rede, die anderen hier die mehrere Jahre rumbasteln können das im Schlaf. Ne, kannst du alles behalten und weiter optimieren und evtl. protokollieren was du gemacht hast.

    wie kriege ich in Cura eigentlich die manuell eingestellten Scripte mit ins Projekt gespeichert?).

    Gute Frage, nächste Frage, hab ich mir nie gestellt, muss mich mal demnächst auf die Suche machen.

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

  • Den Combingmodus hatte ich mir aus deinem Screenshot abgeguckt, schalte ich wieder aus.

    Ich hab auch keine großen Probleme mit Fäden, versuch mal mit Filamente aus Material 4 Print, deutscher Hersteller.

    Material4Print
    Material 4 Print Ihr 3D Filament Hersteller. 3D Filamente Made in Germany. 3D-Druck-Material in höchster Qualität günstig kaufen. Besuchen Sie jetzt …
    www.material4print.de

    Anycubic Kobra Neo

    5.x-generic 156-Ubuntu

    Cura Flatpack

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Was tun? - Homing der z-Achse fehlgeschlagen 71

      • wolwes
    2. Replies
      71
      Views
      8k
      71
    3. quastra

    1. Handknauf bricht beim Zusammenbau - Frage an die Profis! 64

      • Tabloka
    2. Replies
      64
      Views
      830
      64
    3. blackbird2016

    1. A1 Heizbett Kabel Rückruf 444

      • jazznow
    2. Replies
      444
      Views
      27k
      444
    3. Tuireann

    1. Neue Angebote 1.2k

      • FeedBot
    2. Replies
      1.2k
      Views
      139k
      1.2k
    3. Stephan

    1. Tronxy x5sa pro mit V9 Board Klipper möglich? 97

      • highviper
    2. Replies
      97
      Views
      713
      97
    3. ma_v