K1 Energiekette wie Stabilisieren?

  • Ich hab vorhin auch überlegt ein Thema damit zu eröffnen. Du warst schneller.


    Solange ich mehr mittig drucke ist es ok bzw die Kette schleift „nur“ auf der Stange. Nervt aber auch.

    Ich drucke gerade etwas Grösseres was auch mehr zur Seite geht und da bleiben dann vor allem die Halteklippse für den Schlauch seitlich ganz kurz an der Führung hängen, werden dann aber durch die Kraft drüber gezogen. Ebenso auch das Problem wie oben geschildert.

    Ich denke mir, dass das für das Druckergebniss nicht so toll ist, wenn da immer ein kleiner Widerstand ist.


    Auch ich wäre für Lösungen dankbar.

    Viele Grüsse

    Jenny

    Edited once, last by JennyB ().

  • Ich hab keinen K1... Ein ähnliches Problem hatte ich jedoch beim Ender-6. Kette hat einfach nicht unter die Haube gepaßt... Am Ende hab ich eine textile Variante gefunden. Die schleift zwar am Deckel, tut aber nicht weh.


    DSC_0892-1.jpg

  • Schlägt ist so ein weiter begriff.. Dur könntest einfach etwas Isolierung (z.B. flache Fenstergummis oder ähnliches) da hinkleben, wenns nur ums "schlagen" geht. Wie dolle isses denn? Vielleicht ein kurzes Video?


    - Plopsi

  • Also ich konnte es mittlerweile eindämmen, heute war mein neuer PTFE Schlauch gekommen und habe es erstmal wieder so gemacht das der Schlauch durch die Kette geht und ungf. 10cm vor Ende der Schlauch seitlich raus kommt.. dadurch stabilisiert sich anscheind die Kette und sie klappt nicht unterhalb der Kante vom Rahmen ein.. auch sollte man drauf achten das der Schlauch nicht ZU LANG am Extruder reingeht.. also es sollte schon etwas flach gezogen reingehn und nicht ein einen hohen Bogen.. dadurch drückt sich die Kette auch herunter..


    Hauptproblem war eben das oben beschriebene "schlagen" weil eben die Kette, wenn der Extruder von Vorne Links nach hinten Links fährt das die Kette hinten sich zwischen Wand und Extruder verklemmt und mal eben 1cm blockiert sodass der Extruder Schritte verliert beim verfahren. Das ist wahrscheinlich erstmal behoben.

  • Hättet ihr mal direkt eine Energiekette von IGUS genommen, dann wäre das nicht passiert. Die sind gar nicht so teuer wie man glaubt.

    Ich benutze die in der Konstruktion im Job nur noch von IGUS. Die kannst du Online berechnen/auslegen und gibt es in 1000 Varianten. Da stehen auch die Querbelastungen bei die sie vertragen.


    Gruß vom


    GeoMinister

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.


    Ender 7 (Out of the Box)

  • Zur Stabilisierung kann man die Kette etwas breiter auslegen und eine 10mm Teflon oder PLA Schlauch (z.B. Lustschlauch von Festo) mit einlegen. Das bring enorm viel da er durch seine Starrheit die Kette immer möglichst gestreckt und somit die einzelnen Gelenke auf Spannung hält.


    Das sind so die "Tricks" die wir Konstrukteure anwenden. ;)

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.


    Ender 7 (Out of the Box)

  • Also ich konnte es mittlerweile eindämmen, heute war mein neuer PTFE Schlauch gekommen und habe es erstmal wieder so gemacht das der Schlauch durch die Kette geht und ungf. 10cm vor Ende der Schlauch seitlich raus kommt..

    Wollte ich heute Abend ausprobieren, aber bei mir passt der Schlauch nicht rein. Kann sein das ich damals einen etwas breiteren neuen Schlauch bestellt habe.


    Ich habe mir jetzt Clipse für den Schlauch ausgedruckt, die werden nur oben befestigt. Somit kann bei mir unten nichts mehr hängen bleiben.

    Die Idee von Uwe fand ich auch gut, nur müsste ich dann gucken wie ich das wieder mit den Clipsen mache, denn den Schlauch möchte ich gerne noch von aussen erreichen können.

    Mal sehen, da fällt mir bestimmt noch was ein.

    Kommt Zeit kommt Rat

    Viele Grüsse

    Jenny

  • Also wenn es ganz sauber laufen soll müsste man theoretisch zwei Schleppketten nehmen. Für X-Achse und für Y- Achse jeweils eine separate. Dann können die auch stehend gerollt werden und wären extrem unanfällig. Da müsstet Ihr aber die Gehäuse höher bauen um das dort unterzubringen. Dazu müsste eine Befestigung mit an die Druckkopfführung kurz vor dem Profil herausverkröpft werden was wiederum den Verfahrweg einschränken würde. Ist zwar alles machbar aber Leztenendes teurer als 1x pro Jahr die Kette zu erneuern.

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.


    Ender 7 (Out of the Box)

  • Deshalb hab ich ja auch geschrieben, dass der Aufwand viel zu hoch ist und es günstiger ist jedes Jahr einmal die Kette neu zu machen. Aber wir Konstrukteure sind berufsbedingt immer kleine Jungs geblieben die einen extremen Spieltrieb haben. Das muss auch so sein, dadurch entstehen die besten Lösungen. Steht ja auch in meiner Signatur:

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.


    Ender 7 (Out of the Box)

  • Die Idee von Uwe fand ich auch gut, nur müsste ich dann gucken wie ich das wieder mit den Clipsen mache, denn den Schlauch möchte ich gerne noch von aussen erreichen können.

    Mal sehen, da fällt mir bestimmt noch was ein.

    Kommt Zeit kommt Rat

    Der Ender-6 hat Original eine steife "Gänsegurgel", da muß alles durchgefädelt werden und ist viel zu steif. Das textile Teil ist geschlitzt, also offen und einfach nur an den beiden Enden geklemmt. Steif genug und hoch flexibel. Viel zu weich, um an der Haube zu kratzen. Das der Kram eigentlich zu lang für die Abdeckung ist, stellt kein Problem dar. Energiekette sieht zwar besser aus dafür funktioniert dieser Schlauch. War bei einem Extruder von Trianglelab dabei.

  • JennyB also einen zu großen Schlauch gibt es glaub ich nicht weil der Extruder ja ne 4mm Aufnahme nur hat? Kann höchstens sein das der Innendurchmesser größer ist was aber auch besser ist. Wie gesagt hatte bei meinem ausversehen 2mm Innendurchmesser gekauft da ging das Filament bei Ner Kurve nur noch mit quetschen durch am Extruder. Original hat creality hier jedoch 2,4mm verbaut. Hatte mir einen auf Amazon bestellt der sogar durchsichtig ist. Leider hier und da geknickt aber konnte ich gut wieder rund bekommen.


    Also beim K1 geht ja nur ein Kabel durch? Wie sieht das den bei deinem aus? Den PTFE Schlauch schiebt man vom Anfang rein durch die Kette! Nicht seitlich an den offenen Stellen.. das passt meistens nicht.

  • Es gehen bei mir zwei Kabel durch…


    und hier sieht man auch das die Kette immer drauf herum schleift und durch die Clipse einen kleinen (wenn auch geringen) Widerstand ergeben.


    und bei grösseren Projekten hängt er dann

    hier….


    Deshalb habe ich gestern noch andere Clipse gedruckt die nur oben sind.


    Durch den Kabelschlauch wie Uwe den hat, denke ich, dass der dann einfach drüber gleitet. Wäre für mich eine gute Lösung.

    Viele Grüsse

    Jenny

    Edited once, last by JennyB ().

  • Ja, das sind die Energieketten wo du von Außen bzw. Innen (je nach Ausführung) den Schlauch/Kabel einfach hinein drücken kannst. Eine Gute von Igus bekommst du mit einen Klappverschuss an jedem einzelnem Kettenglied. Das ist zwar aufwändiger bei der Montage aber wesentlich stabiler.

    Die Genialität liegt in der Einfachheit. Kompliziert kann jeder.


    Ender 7 (Out of the Box)

  • Ich sag Mal so das drüber schleifen über die Führung ist gar nicht Mal so schlimm.. ist ja nur Kunststoff der auf Metall reibt.. da ist so gut wie keine Reibung zu erwarten oder Verschleiß.. Problem ist halt das die Kette durchhängt UND die Klipse selbst.. dadurch läuft die Kette gefahr unter die Lippe vom Rand zu geraten am Rahmen.. bin sogar der Meinung das durch die clipse von creality es noch schlimmer wird weil sie unten irgendwie ne Nase haben die sich verkanten kann.. so sieht es bei mir aus, da geht nur ein Kabel durch die Kette und durch den steiferen Schlauch ist die Kette jetzt auch stabiler geworden.





    Letztes Bild zeigt wie es wäre wenn die Kette durchhängt und eben den Schrittmotor beim verfahren nach ganz links oder hinten blockieren würde.

    Edited once, last by Marc3012 ().

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Welche aktuelle Linux Distri für Octoprint? 173

      • areiland
    2. Replies
      173
      Views
      3.4k
      173
    3. PeterK

    1. Rapsberry Pi Zero W (5V) betreiben über Ender-3 S1

      • Kazooie
    2. Replies
      0
      Views
      14
    1. SCEOAN Windstorm: von den Ex-Artillery Leuten 14

      • Stephan
    2. Replies
      14
      Views
      208
      14
    3. quastra

    1. Crealty K1 oder Bambu Lab P1P? 28

      • buka09
    2. Replies
      28
      Views
      435
      28
    3. quastra

    1. AK Neo - Temp Tower - mehr Fragen als vorher 271

      • slap
    2. Replies
      271
      Views
      2.5k
      271
    3. Celsius