Crealty K1 oder Bambu Lab P1P?

  • Aber vielleicht bin ich von meiner selbst zusammen gestellten Extruder/Hotend Kombination auch einfach nur verwöhnt.

    Im zweifel müsste man das hotend dann wohl wechseln. Glaube jeder drucker hat irgendwelche schwächen, man muss sich wohl für die entscheiden die einen am wenigsten stören.

    Beim K1 (nicht K1C) gibt es alternativen die allerdings auch etwas basteln erfordern:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Es gibt auch die direkt kompatible Flowtech nozzle, allerdings weiß ich nicht sicher, ob man da nozzle wechseln kann, ohne die Front abzunehmen. Aber am Ende ist es alles ein Extra und nicht all inkl.

    Edited once, last by unic ().

  • Ein Revo unpgrade wäre echt cool, die Nozzle Art habe ich jetzt und bin nicht unzufrieden damit, auch wenn der Preis hoch ist, aber das Revo system ist echt anwenderfreundlich.

  • Von den genannten Verdächtigen ist der "Düsenwechsel" am einfachsten beim Flashforge - allerdings sind es komplette Hotends, die da getauscht werden, nicht nur die Düse.

    Bei Bambu kann man den Düsenwechsel ermöglichen, mit dem 3rd Party Hotend von.. Link leider grad nicht zur Hand..

  • Ich würde erwarten, dass der nächste grössere Bambulab Drucker ein Schnellwechselsystem wie der A1 (Mini) hat.

    Ich bin vom einfachen Wechsel bei meine Bambulab A1 Mini echt begeistert. Auch die Preise der Düse/Hotendkombination ist echt super.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Beim K1 (nicht K1C) gibt es alternativen die allerdings auch etwas basteln erfordern:

    Guter Tipp :thumbup: , ich wusste nicht, dass ein Revo Upgrade am K1 / K1 Max so einfach möglich ist. Das Revo System gefällt mir bislang sehr gut (habe ich seit kurzem bei meinem kleineren Tronxy). Das Revo Hotend erreicht mit 0,4mm High-Flow Düse eine höhere Flow-Rate als das K1 Max Standard Hotend mit der langen Volcano Düse(!) (ausprobiert mit Creality Hyper PLA). Leider sind die HF-Düsen sehr teuer (60€/Stück).

    Creality K1 Max, Tronxy X5SA-500 PRO (im Umbau auf Klipper), Tronxy X5SA PRO/Klipper, Creality Halot One

  • Gerade dafür müsste Flashforge Advebture 5M Pro optimal sein? Wechsel in 3 Sek dani magnetischer Nozzle, ein Pluspunkt für Flashforge...


    ich denke ich werde mir dich den Flashforge zulegen :)

  • Hallo,


    was mich am flashforge 5M Pro stört ist der vergleichsweise kleine Bauraum und vor allem die nicht optimale Bedingung und eingeschränkte Firmware.

    Das Nozzle System find ich tatsächlich gut und 280° ist so eben ausreichen, 300 wäre schöner, etwas Luft nach oben.

    Der Preis ist wirklich interessant, ich weiß nur nicht ob mir die Einschränkungen gefallen.

    Wenn Bambu es schaffen sollte bis Anfang Mai ein dem A1 ähnliches Nozzle System in den P1/X1 zu verbauen, wäre sie bei mir wieder ganz weit vorne, so wie es jetzt ist finde ich es eher abschrecken, jedes mal alles auseinander zu bauen wenn ich mal Carbon haltiges Material drucken will.

    Das gleiche gilt auch für den X-Max 3, der ansonsten auch eine Option zum Austausch meines Ender 5 plus wäre, aber auch da die hottend Nummer.


    mfg Andre

  • Zum Düsenwechsel beim P1S:

    Ich hab es noch nicht gemacht, aber der Aufwand ist, geht man nach verschiedenen Video-Anleitungen, recht hoch. Hätte ich keine Lust drauf. Einfacher wechselt man das ganze Hotend. Kostet aber 36,99 statt 16,99 Euro nur für die Nozzle.


    Deutlich besser ist in der Tat das Wechselsystem des A1 (Mini).

  • Zum Düsenwechsel beim P1S:

    Ich hab es noch nicht gemacht, aber der Aufwand ist, geht man nach verschiedenen Video-Anleitungen, recht hoch. Hätte ich keine Lust drauf. Einfacher wechselt man das ganze Hotend. Kostet aber 36,99 statt 16,99 Euro nur für die Nozzle.

    Wenn man eh das Hotend tauschen muss, dann kann man auch innerhalb von max. 2 Minuten den alten Lüfter an das Hotend schrauben. Dann kostet es nur 16,99€

    Klick

  • Der FF ist wirklich gut und seinen Preis absolut wert.

    Ich vergleiche ihn mit einem X1C (habe keinen P1) und da muss man schon sagen, dass viele Features beim Bambu einfach besser umgesetzt sind (Lidar und Co mal ausgeblendet).

  • Wenn man eh das Hotend tauschen muss, dann kann man auch innerhalb von max. 2 Minuten den alten Lüfter an das Hotend schrauben. Dann kostet es nur 16,99€

    Klick

    Und weitere 20 Minuten brauchst Du dann noch für den Tausch des Thermistors und des Heizelements. Und ggf. noch ein paar Wochen länger, falls dabei z. B. der Thermistor beschädigt wird und kein Ersatz auf Lager ist.


    So wie ich das verstanden habe, sind "Hotend" (Kühlkörper und Heatbreak) und Nozzle ein einziges, nicht trennbares Teil. Das kommt ohne Thermistor und Heizelement. Die müssen dann ebenfalls getauscht werden, scheint eine ziemliche Bastelei und Sauerei mit der Wärmeleitpaste zu sein. Nur um ab und an mit einem anderen Düsendurchmesser zu drucken, wäre mir das zuviel Aufwand. Ich hab mir jedenfalls noch ein komplettes Hotendassembly mit 0,6-er Nozzle auf Lager gelegt. Und noch ein einzelnes Hotend mit 0,4-er gehärteter Düse, dass ich bei Zeitüberschuss mal gegen das originale mit ungehärteter Düse tauschen werde.

  • komplettes Hotendassembly mit 0,6-er Nozzle auf Lager gelegt

    So halte ich es auch, für den schnellen Wechsel lieber etwas "komplettes" bereitliegen haben. Mache ich bei allen Druckern so die im regelmäßigen Gebrauch sind. Immer dieses Geraffel macht einen ja mürbe ;)


    Davon ab, der Wechsel der Düse beim A1/mini ist ja deutlich komfortabler, daher nutze ich für Experimente lieber den A1/mini...

    ...2muchHobbyStuff :/
    _____________________________________


    Einen schönen Gruß

    Andy aka Kreuzfelder ;)

  • Darum habe ich mehrere Drucker. Ich muss nie Nozzles tauschen, weil ich was anderes drucken will.

    Es ist natürlich tragisch wenn ein Drucker wegen eines geknickten Kabels nicht benutzt werden kann. :P

  • Hallo zusammen,


    ich danke hier nochmals allen für die sehr hilfreichen Tipps und Vorschläge.


    Es ist nun FlashForge Adventure 5M Pro geworden.


    Dieser bietet für mich den optimalen Paket aus Performance, Schnelligkeit etc. Zusätzliche Features sind ausgeklügeltes Luftfilterubgssystem und schneller Düsenwechsel, leise müsste er auch sein ujd vor allen der Preis, 250 Euro weniger als Bambu P1S. Orca Slicer kann jetzt auch WLAN drucken, passende Cura Slicer geht mittlerweile auch und ich denke mal es wird sich auch einiges noch tun in der Zukunft mit dem Software Part. Und für 250 Euro bekomme ich jede Menge Filiament, was bedruckt werden kann.


    Ich verfolge nun mit großem Interesse den FlashForge 5mPro Thread mit Wissensammlung...


    Ihr seid eine Top Community und habt mir entscheidende Tipps ubd Vorschläge gegeben..

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Brauche Hilfe 3

      • senolk
    2. Replies
      3
      Views
      54
      3
    3. senolk

    1. Kamera verbinden 5

      • Pax123
    2. Replies
      5
      Views
      105
      5
    3. slap

    1. Fillamentum Manufacturing 20

      • IGZORN
    2. Replies
      20
      Views
      181
      20
    3. IGZORN

    1. Was tun? - Homing der z-Achse fehlgeschlagen 69

      • wolwes
    2. Replies
      69
      Views
      8k
      69
    3. quastra

    1. Ender 7 932

      • howie3d
    2. Replies
      932
      Views
      83k
      932
    3. terlos