SV04 - Raspberry Pi Zero 2 W - Octoprint

  • Hat schon jemand einem SV04 einen "integrierten" Octoprint per Raspberry Pi Zero 2W spendiert, oder zumindest mit dem Gedanken gespielt?
    Grundsätzlich soll Octoprint auf dem Pi Zero 2W laufen, allerdings spiele ich mit dem Gedanken den Pi irgendwie im, oder direkt am Drucker zu integrieren, wobei dieser per DC-DC 24V-5V Wandler direkt von SV04 Netzteil mit Strom versorgt wird.
    Prinzipiell würde ich es begrüßen, wenn der Pi im SV04 Gehäuse unter gebracht werden könnte, allerdings könnte sich der Metallkäfig etwas suboptimal auf das Wlan Signal auswirken :/

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Hier gibt es im Blog ne gute Beschreibung vom Uwe wie man es macht .

    Hast Du zufällig einen Link dazu? Finde es leider nicht...

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Danke Kata
    Ich habe schon einen Raspberry Pi 3B mit Cam, den ich wahlweise an dem entspr. Drucker anschließe.
    Mein "Problem" ist also nicht OctoPrint an sich, sondern der Einbau des Raspberry Zero 2W im/am SV04 mit der dazugehörigen Stromversorgung.

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Den Drucker speziell hab ich nicht, aber das spielt keine Rolle. Den Strom vom Netzteil des Druckers zu nehmen ist auch kein Problem. Im Filebase hab ich eine USB-Steckdose abgelegt. OctoPi installieren ist super einfach. WLAN in der Blechkiste könnte etwas blöd werden. Beim Zero hab ich einen WLAN-USB-Stick mit externer Antenne verwendet. Das hat sehr gut funktioniert aber der Zero (nicht der 2W) ist grenzwertig in der Leistung. Einige Leute haben auf dem Zero-2W eine Antennenbuchse verlötet. Aber ich hab da keine Ahnung von.


    Uwe


    DSC_0126.jpg


    565all1c.gif

    Strg. + Umschalt + X für die WLAN-Einstellungen. Den Rest macht Pi-Imager.

  • Beim Mega X hatte ich sogar meinen Raspi 4 ins Gehäuse integriert und über ein Stepdown Modul vom Druckernetzteil mit Strom versorgen lassen. Bei dem war aber auch massig ungenutzter Platz im Gehäuse und meine Raspis werden immer per Lan ans Netz angebunden.


    Beim SV 04 muss ich erst mal nachsehen wie ich es da machen kann, aber prinzipiell dürfte das bei dem platzmässig auch kein Problem darstellen.

    Gruss Alex


    Meine Drucker sind ein Sovol SV04 und ein Anycubic Mega X (inzwischen ausser Betrieb genommen), als Slicer nutze ich Ultimaker Cura und mit Tinkercad erstelle ich meine Konstruktionen. Gedruckt wird über einen Raspi 4, auf dem Octoprint läuft.

  • Also, bei SV04 ist auch genügend Platz um einen Raspi unterzubringen. Das ist schon mal gut.
    Nicht so gut ist allerdings, dass der Stepdown Converter (hab dem aus Uwes Link zum Gehäuse weiter oben bestellt: https://amzn.to/3U5kb1E [Werbung**]) anscheinend nicht genügend Leistung für einen Raspberry Pi 3B bringt.
    Octoprint fährt zwar hoch, jedoch bringt es eine Meldung, dass die Spannung zu niedrig ist.



    Die Frage ist nun, laufe ich mit einen Raspberry Pi Zero W2 Gefahr das gleiche Problem zu bekommen, oder braucht der "Kleine" aufgrund dessen, dass er weniger RAM hat und etwas weniger Takt auf dem CPU nicht so viel Strom und würde problemlos damit funktionieren?

    Oder ist einfach nur der verwendete Converter vielleicht defekt?

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Oder ist einfach nur der verwendete Converter vielleicht defekt?

    Nö, eher nicht potent genug! Deshalb hatte ich das auch mit einem Stepdown Modul gelöst, bei dem sowohl Eingangsspannung als auch Ausgangsspannung variabel sind und ich den Raspi problemlos mit bis zu 5,5V/3A versorgen kann. Das kann ich jetzt auch mit in den SV04 umziehen, wenn ich den Raspi dort integriere.


    Das von Joker verlinkte Modul ist das was auch ich benutze Stepdown Modul [Werbung**], mit meinem sparst Du halt noch vier Euro fuffzig.

    Gruss Alex


    Meine Drucker sind ein Sovol SV04 und ein Anycubic Mega X (inzwischen ausser Betrieb genommen), als Slicer nutze ich Ultimaker Cura und mit Tinkercad erstelle ich meine Konstruktionen. Gedruckt wird über einen Raspi 4, auf dem Octoprint läuft.

  • Bitte bedenke, dass die originale Kühlung im Gehäuse des SV04 grottenschlecht ist.

    Das ist definitiv das nächste Projekt. Es bietet sich ja genug Spielraum für "Spielereien" im Innenraum...

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • ... und ich den Raspi problemlos mit bis zu 5,5V/3A versorgen kann. Das kann ich jetzt auch mit in den SV04 umziehen, wenn ich den Raspi dort integriere.


    Das von Joker verlinkte Modul ist das was auch ich benutze Stepdown Modul [Werbung**], mit meinem sparst Du halt noch vier Euro fuffzig.

    Bei dem von dir verlinkte Modul spart man sogar mehr als Doppelt, da es ja 2 Module sind, allerdings steht in der Beschreibung: Ausgangsstrom: 2a.
    Bei dem von Joker verlinkten ist die Angabe: Ausgangsstrom: 5a.

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Der Raspi 3B sollte noch damit funktionieren Aber bei 3A versagt jedes 2. USB-Kabel. Da hilft nur testen. Der Raspi Zero 2W hat bei mir keine Probleme damit.

  • Kleines Update...
    https://amzn.to/3xq7yFC [Werbung**] bringt 5,17V im idle und geht auf 5,11V runter, sobald der Raspi 3B läuft.
    Selbst damit ist allerdings "ab und zu" die Fehlermeldung zu sehen, allerdings habe ich eine Lösung gefunden um diese zu umgehen: OctoPrint sollte nicht beim Hochfahren automatisch mit dem SV04 verbinden. Der Übeltäter wurde auch schon gefunden: Die 5MP OV5647 IR Cam [Werbung**] zieht anscheinend beim booten zu viel Strom, was OctoPrint eindeutig mitbekommt.
    Wenn ich den SV04 also nicht automatisch verbinde, bootet OctoPrint "normal", Cam ist online. Ich verbinde den SV04 und alles ist gut.
    Bin ja mal gespannt, wie das ganze mit Klipper funktionieren wird, wenn ich es auf dem Raspi 3B installiere.

    P.S. Werde heute ein besseres USB Kabel besorgen. Mal schauen, ob das was bringt.

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

    Edited once, last by Dark Angel gEb ().

  • Noch ein kleines Update...
    Laut Elektronik-Kompendium wird es bei dem Raspi 3B auch mit diesen Konverter nichts werden, da:

    Quote

    Wegen eines neuen Leiterplattendesigns und Einsparungen beim Einsatz minderwertiger Bauteile fallen auf dem Weg zwischen Micro-USB-Buchse und dem Chip bis zu 0,6 Volt ab. Das führt dazu, dass der Raspberry Pi 3 mit einem herkömmlichen USB-Netzteil mit 5,1 V an der Grenze der Unterspannung betrieben wird.

    Auch ein "besseres" Micro-USB Kabel, welches bis 2,3A betrieben werden kann ändert nichts an der Tatsache, dass der Raspi 3B permanent unterversorgt wird.

    Versuch Nr. 3 wird mit dem von Joker empfohlenen ASHATA DC Converter [Werbung**], der heute sogar für 5,82 Euro zu haben ist. Mit dem könnte ich vielleicht sogar den Raspi 4 betreiben, falls ich mich für Klipper entscheiden sollte.

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Wenn ich das richtig einschätze, dann ist die 5V-Leitung im USB-Kabel vom Raspi zum Drucker nicht unterbrochen? Das würde ich als erstes ändern. Danach kann man noch das Gegenteil vom Übertackten versuchen. Beim Drosseln kann man den Strombedarf reduzieren. Irgendwo im Netz gibt es dafür einen Rechner. Damit man passende Werte in die raspi Config eintragen kann.


    https://buyzero.de/blogs/news/raspberry-pi-ubertakten-pi-4-pi-400-pi-3b

  • Vielen Dank Uwe .
    Die Info ist sehr interessant. Ich lasse aber erstmal den Raspi (es ist übrigens der 3B+, wie ich gerade festgestellt habe) über das eigene Netzteil laufen, bis der neue DC-DC Converter kommt. Hab bis dahin eh genug mit der Firmware zu tun...

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

  • Ich muß zugeben, mit dem Zero 2W hab ich diese Probleme nicht. Theoretisch sollte der 3B ab schon noch mit 3A klarkommen. Das die USB-Kabel den Strom zum Drucker schicken, ist ohnehin unangenehm und diese minderwertigen Kabel wollte ich auch lange nicht glauben, bis ich mir ein billiges Meßgerät für USB-Kabel zugelegt habe. Im Prinzip sollte das bereits ausreichen. Da der 3B+ noch paar Herz zusätzlich geschenkt bekommen hat, ist da aber auch noch genug Leistungsreserve, um den Stromhunger zu bändigen. Ich hab hier auch einen 3A im Einsatz. Der kommt mit dem Strom auch klar. Die Kamera dürfte auch kein Stromfresser sein.

  • Also, meine "einfache" Raspi Cam macht auch keine Probleme. Da ich aber eine mit IR haben wollte, damit ich auch im dunkeln ab und zu mal schauen kann was der SV04 so treibt, habe ich mir die o.g. Cam besorgt. Wenn ich das richtig recherchiert habe, haben die IR Module eine Leistung von 3W, was in etwa 1A entsprechen sollte (die cam läuft auf rund 3V) die auf der Raspi Stromaufnahme oben drauf kommt.
    Da ich aber das ganze nur als Hobby "betriebe", kann es durch aus sein, dass ich gerade jede Menge Unsinn geschrieben habe...

    Drucker: Mingda Magician X, Kingroon KLP1, Geeetech A10M, Sovol SV04
    Software: OrcaSlicer und Cura unter Linux

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Druckproben für DIY Rückschlagventile 3

      • wersy
    2. Replies
      3
      Views
      36
      3
    3. JustinX

    1. Druckkopf nicht mittig 4

      • Joba62
    2. Replies
      4
      Views
      59
      4
    3. Joba62

    1. Sidewinder X3 Plus 13

      • stephanwiw
    2. Replies
      13
      Views
      223
      13
    3. stephanwiw

    1. 3D Relief Buchstaben

      • PrinterDD
    2. Replies
      0
      Views
      9
    1. Bambulab A1/A1 mini Cameraumbau für bessere Qualität und Blickwinkel 11

      • Zabulon
    2. Replies
      11
      Views
      621
      11
    3. Arakon