Bresser Rex - Wie verhindere ich so ein Spaghetti Salat?

  • Hallo zusammen,


    ich bin absoluter Wenig-Drucker und immer noch Anfänger. Nun habe ich mal wieder was drucken wollen, und mit meinem Einsteigerdrucker ein Modell geladen (RexPrint) und gesliced, und was dabei raus kam, war leider ziemlich Schrott. Es scheint, als wären die Support Strukturen einfach weggebrochen / verschoben / an der falschen Stelle gedruckt (aus dem Bild sieht man rechts die Supportstrukturen, die eigentlich das Modell / den Überhang stützen sollten) . Ich weiß es einfach nicht und frage mich, wie das überhaupt passieren kann ... Gedruckt wurde mit PLA.

    Die Düse war auf 215 Grad gestellt, die Platte auf 50, Supportstrukturen automatisch eingefügt, Brim wurde mit gedruckt, Füllung auf 50% (war so empfohlen vom Designer, da das Ding später was aushalten soll) Sonst alles auf "Auto" gelassen ... Ist die Software Rexprint so schlecht? Oder der Drucker an sich?

    Hat hier jemand Tipps?

  • Ich hab den gleichen Drucker aber ich kann auf deinem Bild nicht mal erkennen was du da eigentlich drucken wolltest! Ich hab so was bei mir nur wenn sich das Teil schon vom Druckbett gelöst hat. Da ist natürlich die Kalibrierung des Druckbetts wichtig. Sollte Pla dann immer noch nicht halten kannst du mit brim oder Raft arbeiten. Ich hab inzwischen ein Glasbett drauf das ab und zu mal 3dlac bekommt. Da hält fast alles😉

    P1S mit AMS

  • Ich habe Raft aktiviert, und vom Druckbett hat sich nix gelöst ...

    Erst als die Support Strukturen nach der Hälfte dazu kamen, war leider Schluss ..

  • Was für Stützen hast du gedruckt? Die organischen oder die Wellen. Keine Ahnung wie die wirklich heißt.

    Bei den Organischen hab ich die Basis deutlich vergrößert. Bei der Welle hab ich auch die Welle stärker gemacht als den Standard. Welch der beiden Stützen besser ist kann ich dir leider auch nicht beantworten. Mach ich nach Gefühl.. 🙃

    P1S mit AMS

  • Also bei mir gibts nur "lineare" und "Baum". Ich habe Baum genommen ... wobei der Baum im "Bohrloch" anfängt. Das könnte schon zu Problemen führen ...


  • So, habe alles nun nochmal 90% gedreht gedruckt, nun sieht es wirklich gut aus (sogar zweifarbig, da das Filament all ging ...) ... Es waren also tatsächlich die Support Strukturen ...



    Allerdings noch eine Frage: Warum sieht bei mir die Unterseite immer so arg bescheiden aus? Ist das Teil des "Rafts"? Man kann ihn aber nicht ablösen ...


  • Scheinen tatsächlich Reste eines Rafts zu sein. Schalte das Raft einfach ab, das wird nur ganz selten mal gebraucht. Wenn alles gut läuft, braucht man gar nix, wenns etwas zwickt, langt in der Regel ein Brim.

    Bei einigen Slicern kann man den Abstand zwischen Raft und Unterseite des Druckteils variieren, größer = besser ablösbar - aber auch weniger schöne Unterseite.. Und umgekehrt

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Export von in Prusa gemaltem - Umwandlung von STL in STEP bei großen Dateien

      • Kreativling2137
    2. Replies
      0
      Views
      5
    1. SV08 167

      • Masterofknaeckebrot
    2. Replies
      167
      Views
      14k
      167
    3. Jogi-Wan

    1. Creality Falcon 10W für Schulen - Sicherheitskonzept 12

      • DonBarbone
    2. Replies
      12
      Views
      166
      12
    3. DonBarbone

    1. mmu3 für Anfänger brauchbar? 3

      • ralf will drucken
    2. Replies
      3
      Views
      164
      3
    3. Painless Potter

    1. Hallo , bin neu hier !! 4

      • Fossy
    2. Replies
      4
      Views
      95
      4
    3. Fossy