allgemeine Fragen zum Resin Druck

  • Hey,


    ich drucke nun seit einigen Jahren FDM und hab schon was von Resin gehört und gelesen, jedoch mich nie damit auseinander gesetzt, somit bin ich ziemlich ahnungslos von der Materie ^^ .


    Bin über ein YT Video gestoßen von einem gedruckten RC Auto, FDM Druck und da sind einige Teile beim Crash gebrochen, somit hat er sich einen Resin Drucker zugelegt, mit der Begründung dass gerade kleine Teile wie zb. Achsen oder Übergänge der Achse auf Räder usw mit Resin haltbarer, härter sind.


    Ist da was wahres dran ?

    Da hätte ich sonst schon Interesse, gerade für Kleinteile die stabil sein müssen, in der Werkstatt etc...


    • Gibt es beim Resin Druck unterschiedliche Materialien wie bei FDM ?
    • Wie sind denn bei Resin die Kosten wenn ich sie mit FDM vergleiche ?
    • Druckdauer wie bei FDM oder länger / kürzer ?
    • Gibt es Empfehlungen für vernünftige Einsteigergeräte für ab u an Kleinteile (Elegoo Mars ?) ?
    • Was wird neben dem Drucker benötigt ?
    • Gerüche ? schädlich?


    Hoffe das waren nicht zu viele Fragen, aber ich bin gerade Neugierig geworden :)


    Lg

    Edited once, last by terlos ().

    • Ja, es gibt viele verschiedenen Resine
    • Ein Liter Resin ist teurer als ein Kilo Filament
    • Bei Resin ist die Schichthöhe entscheidend für die Druckdauer, egal ob die ganze Druckfläche voll ist oder nur ein kleines Teil gedruckt wird, die Druckzeit Zeit ist die Gleiche
    • Mein absolut zuverlässiger Drucker ist der Mars 3
    • am besten noch eine Wash & Cure Station dazu kaufen, das erleichtert den Reinigungs- und Aushärtungsprozess nach dem Drucken
  • 1. Bei Resin gibt es verschiedene Sorten und Farben mit der Möglichkeit auch wirklich Transparent drucken zu können. So umfangreich wie beim FDM Druck ist es aber nicht. Aber in manchen Bereichen halt trotzdem besser.


    2. Über den Preis kann man streiten. Wenn du es mit 1kg Amazon Basic vergleichst, ist Resin teurer. Wenn du bisher im Bereich von 20Euro/kg lagst, dann ist es vergleichbar. Es kommt auf die Sorten an. Gibt welche für 90 Euro den Liter, gibt aber auch Sorten für 20 Euro pro Liter. Mein heiß geliebtes Sunlu ABS Like kaufe ich meist auf ebay mit Mengenrabatt (+ im Angebot) zu 13-15 Euro pro Flasche. Also nicht wirklich teurer als Filament.


    3. Du kannst eine 10cm Hohe Platte auf die Druckplatte packen oder 10 hohe 10cm Platten... die Druckdauer ist die selbe. Das höchste Teil entscheidet über die Druckdauer, da immer Schicht für Schicht belichtet wird. Wieviel dann belichtet wird, ist dem Drucker egal.


    4. Elegoo ist im Bereich der SLA Drucker unangefochten Nummer 1. Nicht mal wegen der Qualität, das können auch andere gut, sondern wegen dem Support und die Drucker sind weit verbreitet. Ich habe den Mars 4 Max. Würde ich aber nicht mehr kaufen... der nächste wäre ein Saturn 3 ^^


    5. Reinigungsstation ist zu empfehlen, Silikonteigschaber, Küchenpapier, Schutzmaske, Nitrilhandschuhe (KEINE Einweghandschuhe aus der Drogerie, die sind durchlässig!!!), ein Filter und viele Helferlein kannste dir auf dem FDM Drucker drucken.


    6. Ja, schädlich. Sehr schädlich. Giftig und sogar tödlich wenn du es trinkst. Macht ja nur keiner. Ich drucke in einem Abstellraum im Haus mit Absauganlage darüber.


    Je nach Druckerstandort solltest du die Temperatur bedenken. Viele nutzen Keller und da ist es meist zu kalt. Optimale Temperatur für Resin ist so 25°C aufwärts. 23°C sind auch kein Problem. Alles unter 20°C brauchste erst gar nicht versuchen.


    Für mich gibt es nichts tolleres als meinen Resin Drucker. Selbst der Bambu hat da das nachsehen.


    Vergiss aber nicht, dass die Druckergröße eine ganz andere ist. Es gibt nur kleine Druckbetten.

    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

  • FDM ist ei deutig günstiger. Selbst wenn die Liter/kg Preise vergleichbar sind (wären), so entnimmt man dem FDM Drucker das fertige Bauteil, bei Resin sind umfangreiche Nachbearbeitungsschritte erforderlich, die mit hohem Verlust einhergehen. Besonders bei sehr kleinen Druckobjekten kann der reale Verbrauch ein mehrfaches des Objektgewichtes betragen. Hinzu kommen Kosten für den Alkohol.

    Ich habe mit Resin begonnen und vom Allgemeineindruck her ist FDM deutlich stabiler. Das gilt zumindest, wenn man Standard PLA mit Standardresin vergleicht. Ein mehrere Wochen altes Teil aus Standardresin, zersplittert wie Glas wenn es zu Boden fällt. PLA oder PETG bleiben davon unbeeindruckt. Es gibt Spezialresins die deutlich weniger brüchig sind und viel bessere Eigenschaften haben. Da reden wir dann aber über Preise die schnell bei 50 -100 Euro/Liter liegen.

    Resin verwende ich nur noch für sehr kleine Teile, oder wenn Rundungen, Überhänge, Oberflächen perfekt sein müssen. Denn von der Oberflächenqualität her sind Resindrucke mit FDM nicht zu vergleichen. Auch bei Massenproduktion ist Resin unschlagbar. Mein Saturn druckt mir 100 Kleinteile in 20 min. wozu der FDM Drucker ewig bräuchte. Es gibt halt kein pauschales Urteil, es hängt immer vom Einsatzzweck ab.

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Kamera verbinden 5

      • Pax123
    2. Replies
      5
      Views
      102
      5
    3. slap

    1. Brauche Hilfe 2

      • senolk
    2. Replies
      2
      Views
      47
      2
    3. Stephan

    1. Fillamentum Manufacturing 20

      • IGZORN
    2. Replies
      20
      Views
      176
      20
    3. IGZORN

    1. Was tun? - Homing der z-Achse fehlgeschlagen 69

      • wolwes
    2. Replies
      69
      Views
      8k
      69
    3. quastra

    1. Ender 7 932

      • howie3d
    2. Replies
      932
      Views
      83k
      932
    3. terlos