Spezialdiskussion Elektrofachkräfte / Geräteprüfung

  • Aus der Reparaturanleitung:

    Quote

    IMPORTANT NOTE for European Customers: Have the printer tested by an Electrically Skilled Person

    Before connecting the A1 with a power source and switching it on again the A1 must be checked by an Electrically Skilled Person within the meaning of the European harmonized standard EN 50678 (General procedure for verifying the effectiveness of the protective measures of electrical equipment after repair) or under any applicable local equivalent standard.

    Allein der Kauf der Norm kostet 86,36 Euro. Und ohne diese Normschrift weiß man noch nicht einmal, was eine zulässige "Electrically Skilled Person" ist. Mal ganz abgesehen davon, dass eine solche "Person" vermutlich nichts kostenlos unterschreiben wird, bei dem sie u. U. selbst in die Haftung kommen kann.

  • was eine zulässige "Electrically Skilled Person"

    Im deutschsprachigem Raum als "Elektrofachkraft" bekannt. Das bedarf einer Schulung (eher Unterweisung ohne Prüfung) durch einen staatlich geprüften Elektrotechniker. Wer bereits eine Ausbildung (oder vergleichbares Studium) erfolgreich beendet hat, darf sich als Elektrofachkraft nach genannter (einmaliger) Unterweisung nennen. Andernfalls ist man nur "Elektrotechnisch unterwiesene Person" und darf eine Prüfung nach EN 50678 bzw. DIN VDE 0701 NICHT durchführen.


    Beispiele sind hier von der BG und etwas älter hier zu lesen.


    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

  • Da geht es um die isolations Prüfung.

    Aufs wesentliche heruntergebrochen, ja. So kann man es auch bezeichnen... :)

    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

  • Demanach wäre es also angeraten, wenn man den Umbau als "Nicht-Fachkraft" vornimmt, das Gerät zum nächsten Elektro-Betrieb zu tragen und dort erst mal kurz einer Isolationsprüfung nach DIN / EN-irgendwas unterziehen zu lassern. Vor der Wieder-in-Betriebnahme?

    ..ich weiß es ja auch nicht..

  • Ja, genau so!

    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

  • Demanach wäre es also angeraten, wenn man den Umbau als "Nicht-Fachkraft" vornimmt, das Gerät zum nächsten Elektro-Betrieb zu tragen und dort erst mal kurz einer Isolationsprüfung nach DIN / EN-irgendwas unterziehen zu lassern. Vor der Wieder-in-Betriebnahme?

    Und welcher Elektro-Betrieb hat dafür die Zeit? Oder Interesse das zu machen.

  • Sei doch nicht so negativ! Fragen kost' ja nichts. Notfalls als Auftragsarbeit anmelden. Wird zwar teurer, aber dafür hast du auch einen unterschriebenen Wisch, auf dem steht, dass es OK ist.

    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

  • Und welcher Elektro-Betrieb hat dafür die Zeit? Oder Interesse das zu machen.

    Der Elektriker hier um die Ecke macht das, kann nur ein paar Tage dauern, bis ein Mitarbeiter die Zeit findet, das Ding mal mal kurz an das Prüfgerät anzustöpseln und das Protokoll auszudrucken. Einzelprüfung ca. 35€ mit Rechnung und MwSt laut Aussage Chef..

    ..ich weiß es ja auch nicht..

  • Und welcher Elektro-Betrieb hat dafür die Zeit? Oder Interesse das zu machen.

    Oder auf dieser Seite E-Check die Fachbetriebssuche bemühen. Die bringt haufenweise Betriebe, die angeblich einen E-Check anbieten. Ob der jeweilige Betrieb dann Zeit und Lust hat.... :/ ? Aber fragen kostet nichts.

    Creality K1 Max, Tronxy X5SA-500 PRO (im Umbau auf Klipper), Tronxy X5SA PRO/Klipper, Creality Halot One

  • Oder man nimmt das Gerät mit auf die Arbeit, wenn dort sowieso geprüft wird und gibt dem Testenden etwas.... ;) Es kommt da ja nicht auf ein Siegel an, sondern nur, um sicher zu gehen.

    Jetzt mal hier unter uns: Wer das Heizbett tauscht, sollte schon die Ahnung haben, das auch zu tun. Es gelten exakt dieselben Regeln, die auch eingehalten werden müssen, wenn man einen Elektroherd oder eine neue Lampe anschließen möchte.

    Man sollte jetzt kein Fass in Richtung Bambulab aufmachen - schon zu Beginn des Recalls haben sie das Video verlinkt und darauf hingewiesen, dass man die länderspezifischen Regularieren einhalten muss. Das ist aber eher Selbstschutz von denen, falls sich jemand von uns daran einen Shock holt.


    Achja: Ich bin keine Elektrofachkraft, behaupte aber, ein wenig Ahnung zu haben. Meine Meinung steht hier. Ich werde so verfahren bei meinem ausschließlich privat genutzten Gerät.

    Wer sicher gehen will oder das Gerät gewerblich mit Angestellten nutzt, sollte es einfach jetzt einschicken und im Mai neu ordern - ist die einfachere Variante, wenn man sich unsicher ist.


    Oder man bringt alles zum örtlichen Radio-Fernsehhändler mit Werkstatt und lässt das von denen austauschen. Das sollte in einer Stunde machbar sein (max 80-100€ zzgl MwSt). Dafür bekommt man ja quasi den Gutschein...

  • Oder man bringt alles zum örtlichen Radio-Fernsehhändler mit Werkstatt und lässt das von denen austauschen.

    Solche findet man in der heutigen Zeit nur noch äußerst selten, sie sind quasi vom aussterben bedroht.


    In unserer aktuellen Zeit veraltet Technik sehr schnell, und oft ist Elektronik verbaut mit komplexen ICs (integrierten Schaltkreisen), die man nicht als Ersatzteil bekommt, da diese nur irgendwo in Asien exklusiv für dieses Gerät gefertigt werden. Die Funktionsweise kann man oft auch nicht mehr erahnen, da es keine technischen Datenblätter dieser ICs gibt.


    Ersatz bekommt man (wenn überhaupt) oft nur als komplette Platine und die Kosten sind dann so hoch, dass man sich lieber ein neues aktuelleres Gerät holt (das technisch sowieso besser ist).


    Jedenfalls lohnt sich der Job kaum noch und deswegen stirbt er auch aus. Früher hat man noch Relais ausgetauscht, alte Kondensatoren gewechselt oder die Gerätesicherung auf der Platine ersetzt. Da war die Diagnose noch einfach und kostengünstig und schon lief der alte Röhrenfernseher wieder.


    Man findet natürlich trotzdem noch Leute die Ahnung von Elektrotechnik haben, die arbeiten aber eher in der Entwicklung oder in der Industrie (und haben eig. einen anderen Job als "Haushaltsgeräte" zu reparieren).

  • Jetzt mal unabhängig (auch der Überflüssigen Diskussion über das Aussterben des Berufes und der einfachen reparierbarkeit von alten/neuen Geräten, OT nervt!) davon: JEDER (Elektro)betrieb muss seine ortsveränderlichen Geräte jährlich nach der geltenden DGUV V3 (die der DIN VDE 0701 untergeordnet ist, die wiederrum der europäischen Richtlinie EN 50678 untergeordnet ist) prüfen. Das entspricht eben jener Vorschriften in der DIN VDE 0701.

    Ruft bei den Leuten an, kommt vorbei oder schreibt ne Mail: Mehr als ein "Nein" kommt nicht zurück! eingemaischt hats schon richtig gesagt: Wer macht mal nicht was privates auf der Arbeit? Eben, ich jetzt auch ;)

    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

  • Es kommt da ja nicht auf ein Siegel an, sondern nur, um sicher zu gehen.

    Sicher? Ich vermute, im Schadensfall entscheidet ein Prüfbeleg, wer haftet und ob die Versicherung leistet. Und ich bezweifle, dass eine Prüfung ohne Einblick ins Gerät erkennt, ob Kabel bzw. deren Stecker im Gerät auch fest sitzen sowie quetsch- und abreißsicher verlegt sind.

    Quote

    Wer sicher gehen will oder das Gerät gewerblich mit Angestellten nutzt, sollte es einfach jetzt einschicken und im Mai neu ordern - ist die einfachere Variante, wenn man sich unsicher ist.

    Dafür ist es für die meisten zu spät. Wer sich einmal für eine Variante entschieden hat, ist laut damaliger Mitteilung von Bambulab daran gebunden. Ich fände es seriöser, wenn sie jetzt doch eine andere Wahl ermöglichten.


    An diejenigen mit Kenntnis der genannten Richtlinie: reicht es tatsächlich aus, nach einer Reparatur nur eine elektrische Prüfung ohne Geräteöffnung durchzuführen?

  • An diejenigen mit Kenntnis der genannten Richtlinie: reicht es tatsächlich aus, nach einer Reparatur nur eine elektrische Prüfung ohne Geräteöffnung durchzuführen?

    Ja, die Prüfung erfolgt ohne öffnen des Gerätes.


    Sichtprüfung (defekte Anschlussleitungen, kaputte Isolierung usw...) sollte auch gemacht werden, das ist ja dann schon "fast" selbstverständlich; das macht man (also ich) schon unbewusst. Wenige verwenden Geräte mit defekter Zuleitung. Aber das ist dann schon eigenverschulden, sollte es zu Verletzungen oder Brand kommen... :)

    Meine Drucker: Ender3 V2 | Ender2 Pro | Raise3D Pro2 | BambuLab P1S + AMS


    Bitte keine Vollzitate als Antworten! Dafür ist der Zitat-Button besser geeignet!

    Edited once, last by andeyp ().

  • Sicher? Ich vermute, im Schadensfall entscheidet ein Prüfbeleg, wer haftet und ob die Versicherung leistet.

    Du vermutest nur.


    Hast du von irgendeinem Gerät in deinem Haushalt einen Prüfbeleg? Nach DGUV und co muss ein !Gewerbebetrieb! die Geräte jährlich prüfen (lassen).

    Zurück zum Bambulab-Drucker:

    Nehmen wir an, dass du das falsch anschließt und danach z.B. die Heizplatte unter Strom steht und da packt dann jemand an, erhält einen Stromschlag und bleibende Schäden:


    Ja, dann hast du ein Problem. Tatsächlich. Daher sollte man schon wissen, was man tut, wenn man an netzspannungsführenden Teilen arbeitet.

    Jetzt aber mal ganz ehrlich: Bambu hat damals bei der Wahl der Austauschtoptionen schon direkt die Anleitung zum Austausch verlinkt. Hat darauf hingewiesen, dass das nicht kompliziert, aber auch nicht trivial ist. Hat darauf hingewiesen, dass du bei der Wahl beachten sollst, dass du das auch gemäß der örtlichen Gesetzgebung tun darfst. Dass du das auch bei einem mit Ahnung (also einer Werkstatt) machen lassen kannst. Und dass du für die Umstände auch noch einen 120€ Gutschein bekommst.


    Du hast dir die Anleitung angesehen, die Warnhinweise durchgelesen und nun willst du das doch nicht machen (obwohl die die Anleitung mittlerweile sogar verbessert haben): Ist komplett OK und vernünftig. Aber dann beauftrage doch eine Werkstatt. Natürlich kostet das Geld, aber du bekommst ja auch 120€ Kompensation genau dafür.

    Sorry, ich verstehe den Grund für deine Empörung gerade nicht.

  • Sorry, ich verstehe den Grund für deine Empörung gerade nicht.

    Das ist kein Wunder, denn ich "empöre" mich überhaupt nicht, sondern kritisiere die Abwicklung. Die "Empörung" ist wohl eher auf Deiner Seite.


    Ich bin durchaus in der Lage, Elektrogeräte zu reparieren, bezweifle aber, dass gerade unter den Bambulab-Käufern viele entsprechend versierte Personen zu finden sind. Von einer verpflichtenden Bescheinigung der erfolgreichen Reparatur durch (zu bezahlende) Fachleute war auf der ursprünglichen Anforderungsseite für den Ersatz keine Rede, und jetzt stehen viele Kunden vor dem Problem, nach 2 Monaten Nicht-Nutzbarkeit des Druckers die Ausfallsentschädigung für eine Bescheinigung bzw. den Einbau des Druckbetts durch einen Fachmann ausgeben zu müssen. Ist nicht korrekt so.

  • Ich bin durchaus in der Lage, Elektrogeräte zu reparieren,

    Dann ist doch gut, dann brauchen wir doch nicht zu streiten.

    Ich bin selber ziemlich sicher, dass es damals dabei stand. Ich habe mir das Video vor meiner Entscheidung sogar extra angesehen.


    Und wer dann doch verzweifelt, kann das Gerät ja professionell reparieren lassen. Für die 120€ Gegenwert des Vouchers sollte das machbar sein. Oder dann doch im Ticket den Refund beauftragen.


    Update: Hab's gefunden, war zusätzlich auch in den Recall-Emails verlinkt: https://blog.bambulab.com/a1-recall-update/


    Quote
    We have a detailed Wiki article on this topic and a YouTube video to guide you through the process which should take around 20 minutes.We will ensure this guidance is further improved until the new heatbeds become available.

    Please carefully check the information before deciding to choose this option, to ensure you are comfortable with the process of replacing the heatbed. We would also want to mention that the warranty period in this case is increased with an additional 6 months of coverage.

    Also note that in some countries, due to regulations, this self-replacement of the bed by the customer may not be an option and in this case, the only solution is to return the printer for a refund.

    Da wusste doch jede*r worauf sie oder er sich einlässt... Ganz ehrlich.

  • ... bezweifle aber, dass gerade unter den Bambulab-Käufern viele entsprechend versierte Personen zu finden sind.

    Ich "vermute" , die haben alle das komplette Gerät zurückgeschickt, WEIL sie nicht versiert sind.

    Sonst haben sie nicht aufmerksam alles gelesen, wie eingemaischt richtig sagt.


    So, diskutiert hier bitte weiter über Geräteprüfung und Elektrofachkräfte, wenn noch Bedarf besteht.

  • So, diskutiert hier bitte weiter über Geräteprüfung und Elektrofachkräfte, wenn noch Bedarf besteht.

    Diskutiert wurde im Wesentlichen das Handling des Rückrufs seitens Bambulab, und das hat Deiner Ansicht nach gar nichts mit dem Thema "Heizbettrückruf" zu tun?


    Die fachliche Prüfung des Umbaus wurde von Bambulab gefordert, hat aber auch nichts mit dem Rückruf zu tun?

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. 3D Relief Buchstaben 2

      • PrinterDD
    2. Replies
      2
      Views
      34
      2
    3. Print in 3D

    1. SV08 173

      • Masterofknaeckebrot
    2. Replies
      173
      Views
      14k
      173
    3. mehrwiedu

    1. Suche Konstruktionsprofile für Gehäusebau 2

      • Painless Potter
    2. Replies
      2
      Views
      17
      2
    3. Schnulli

    1. Druckkopf nicht mittig 7

      • Joba62
    2. Replies
      7
      Views
      77
      7
    3. Joba62

    1. K1 / K1 Max Smalltalk 575

      • unic
    2. Replies
      575
      Views
      22k
      575
    3. Fcsmini