Anycubic I3 Mega

  • Hallo Zusammen, ich habe schon die Suchfu genutzt, aber leider nichts richtiges zu meinem Problem gefunden oder was zu einer Lösung geführt hat.

    Wenn es doch ein Thema gibt, dann verweist mich bitte drauf.


    Und zwar habe ich folgendes problem. Mein Any hat von jetzt auf gleich nicht mehr gedruckt. Der Bildschirm hat nicht mehr reagiert und der Lüfter lief dennoch weiter, aber er hat halt nicht mehr gedruckt und sich nicht mehr bewegt.


    Daraufhin habe ich ihn ausgestellt und später wieder versucht zu nutzen, aber mein Display hat nichts mehr gemacht, es geht an, aber das wars, man kann nichts bedienen. Die SD Karte erkennt er auch nicht mehr.


    Darauf hin hatte ich vermutet dass das Mainboard den geist aufgegeben habe. Da ich aber leider nur eins im Netz gefunden habe was auch lieferbar ist, musste ich nach dem Kauf feststellen das es das Trigorilla 1.1 ist. Ich habe in meinem aber das 1.0, also nur das Affenlogo ohne Nummer. Zur Info ich hatte vorher nie iwas an Firmware oder ähnliches geändert oder aufgespielt. Hatte immer direkt und zu erst out of the Box gedruckt.


    Jetzt meine Frage, kann ich das Trigorilla ohne Probleme und Löten (da ich nicht so der elektrik Typ bin) tauschen, also das 1.0 raus und das 1.1 rein?


    Ich danke euch schonmal für eure Hilfe im Voraus.

  • Willkommen im Forum, ich hoffe, du bekommst die Any bald wieder auf die Beine.

    Knutwurst ist eine ausgezeichnete Quelle für i3 Mega Informationen:


    Beginner's Guide (Deutsch)
    Marlin 2.0.x Version for Anycubic i3 MEGA M/S/P/X/CHIRON and 4MAX with Anycubic TFT or the "new" DGUS Clone TFT - Now also with BLTouch! -…
    github.com

  • Wenn du nicht gerade einen BL-Touch verwendest und die Servo-Pins zum Anschließen benutzt, sollte es Plug and Play sein.


    Wenn du es nicht bereits getan hast, entferne die verzinnten Drahtenden an den Strom- und Heizungsdrähten. Die Verwendung von Aderendhülsen an diesen kleinen Anschlüssen kann an sich schon eine Herausforderung sein, aber bitte darauf achten, dass keine losen Drahtadern zurückbleiben, wenn du blanke Drahtenden verwendest. Achte auch darauf, dass sich die Anschlüsse nicht von ihren Lötstellen unter der Platine lösen, was bei diesen minderwertigen Anschlüssen relativ leicht passieren kann.

  • Wenn du nicht gerade einen BL-Touch verwendest und die Servo-Pins zum Anschließen benutzt, sollte es Plug and Play sein.


    Wenn du es nicht bereits getan hast, entferne die verzinnten Drahtenden an den Strom- und Heizungsdrähten. Die Verwendung von Aderendhülsen an diesen kleinen Anschlüssen kann an sich schon eine Herausforderung sein, aber bitte darauf achten, dass keine losen Drahtadern zurückbleiben, wenn du blanke Drahtenden verwendest. Achte auch darauf, dass sich die Anschlüsse nicht von ihren Lötstellen unter der Platine lösen, was bei diesen minderwertigen Anschlüssen relativ leicht passieren kann.

    Vielen Dank für deine Hilfe, da ich aber wiegesagt nicht so der Elektronik Typ bin, hab ich leider nur spanisch verstanden, sorry :D Ich habe mal beide Bilder dazu angehängt, vllt. kannst du es mir daran besser erklären? :/

  • BLTouch ist eine gängige Methode, um die Einstellung des Z-Offsets zu automatisieren und das Bett auf Unebenheiten zu prüfen, die dann kompensiert werden können, wenn man die korrekte Firmware auf dem Drucker hat (so genannte Bed Mesh-Kompensation).


    BLTouch V2 | antclabs
    www.antclabs.com


    Wenn du also die Sonde nicht hast, installiere einfach die Hauptplatine und lade die korrekte Firmware gemäß der Knutwurst-Anleitung.

    Die Original-Firmware kann bereits auf der Platine installiert sein, aber die Knutwurst-Versionen sind weiter entwickelt.


    Wenn du die Originalversion V1.15 benötigst, kannst du sie von hier herunterladen:


    Firmware & Software | ANYCUBIC 3D Printing
    Download resources about firmware, manual, driver, slicer software for Anycubic 3D printers. Click on the files you need to download.
    store.anycubic.com

  • Danke dir jorkki


    Ich habe heute das 1.1 Board eingebaut und versucht die Firmware zu updaten. Der Bildschirm reagiert, macht auch die Piepstöne beim bedienen, aber er erkennt die SD Karte nicht und er heizt nicht mehr, oben werden auch keine Temperaturen angezeigt, die ja sonst auch immer angezeigt wurden.


    Und er macht dieses Start Piepston nicht mehr.


    Zu der Firmware habe ich alles gedownloaded und wenn ich meinen Laptop an dem Drucker mit Strom anschließe, kann ich auch kein Update durchführen, da er keinen Drucker erkennt, das habe ich vorher auch mit dem alten Board versucht.


    Schade, ich glaube das Problem werde ich nicht beheben können und somit hat sich der Drucker für mich anscheinend erledigt. :(

  • Nicht verzweifeln, du kriegst das schon hin.


    Hast du den notwendigen CP2102-Treiber auf deinem PC/MAC geladen? Ohne ihn erkennt der Computer den Drucker nicht. Den Treiber findest du auf der Anycubic-Website, auf der auch die Firmware zu finden ist.


    Das Anycubic-Display ist so autonom, dass es das Display anzeigt und auf Tastendruck reagiert, auch wenn das Mainboard nicht aktiv ist.

    Nachdem der Drucker gefunden wurde, solltest du in der Lage sein, die Firmware z.B. mit Cura hochzuladen.


    Dann musst du einige Grundeinstellungen vornehmen, wie von Knutwurst beschrieben.

  • Also ich habe die Firmware und den Treiber für meinen runtergeladen, das Problem ist, das auf der Anycubic Seite leider nichts von I3 Mega steht, sondern nur Anycubic Mega, daher weis ich nicht ob das auch wirklich die für meinen Drucker sind.


    Jedenfalls habe ich das versucht auf meinen Rechner zu installieren, die .exe Firmware. Er sagt mir aber das schon die neuste bzw. beste Version drauf ist und den Driver habe ich auch drauf. Cura habe ich die neueste Version 5.7.


    Wenn ich dann meinen Drucker in Cura auswähle und Firmware aktualisieren drücke kommt danach ja noch ein Fenster mit 2 Buttons, welche aber ausgegraut bleiben und ich nicht auswählen kann.

  • Wenn ich mich nicht arg täusche, brauchst du diesen Treiber:

    CH341SER.ZIP

    Ist zwar schon ei paar Tage her, daß ich das mal mit meinem Any ausprobiert habe, aber mit meinen Arduinos läuft das immer noch.

    Nach erfolgreicher Installation erscheint im Gerätemanager unter COM1 noch ein weiterer COM-Port.

    Die Nummer muß man ggf. in der Software noch anwählen.

    Ein Leben ohne 3D-Drucker ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)


  • Komisch, wenn sie den Chip ausgetauscht hätten. Ich musste mein ausgedientes Windows 7-Laptop entstauben, das ich zur Installation des Druckers verwendet hatte, und es hat den CP210x-Treiber und das ist auch derjenige, den Anycubic auf ihrer Support-Website hat.

    Wie auch immer, hier ist ein Screenshot davon, wie es im Windows-Gerätemanager aussehen sollte, wenn die Treiberinstallation erfolgreich war. Die Nummer des Com-Ports wird natürlich anders sein, ich hatte viele verschiedene Experimente auf diesem Computer gemacht und die Nummerierung nicht zurückgesetzt.



    Wie auch immer, Mega Series ist die richtige Wahl und dann sollte man die Driver_CP2102.zip herunterladen und auf der Festplatte entpacken und dann in den entpackten Ordner gehen und das richtige Installationsprogramm ausführen. Entweder den _x64, wenn du ein 64-Bit-Windows hast oder den _x86, wenn du ein älteres 32-Bit-Windows hast.

    Am besten führst du das Installationsprogramm aus, wenn der Drucker nicht angeschlossen ist, und schließt ihn erst nach der Installation an, um zu sehen, ob der Drucker erkannt wird. Sie können ihn im Gerätemanager sehen.

  • Da hast du wohl recht :thumbup:


    Ich habe gerade mal meinen geliebten Raspi abgezogen und statt dessen eine Strippe vom Drucker zum Rechner gelegt. Sieht bei mir unter Win 10 (x64) genau so aus wie bei deinem Win 7.


    Da weiß ich erst meinen Raspi als Druckerserver wieder richtig zu schätzen. Das ist wirklich Plug and Play :)


    Sorry noch mal für meine falsche Einschätzung.

    Ein Leben ohne 3D-Drucker ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)


  • Es macht keinen Spaß, alt zu werden. Jetzt erinnere ich mich, dass ich meinem Bruder vor einiger Zeit aus dem Gedächtnis heraus gesagt habe, er solle den CH341-Treiber für seinen 4Max laden, und natürlich war das falsch, aber das hatte ich schon vergessen. Und ja, ich benutze auch einen Raspi und habe ihn seit Jahren nicht mehr angefasst. Aber was kann man schon tun, außer zu versuchen, weiter zurechtzukommen. :rolleyes:

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. SV08 174

      • Masterofknaeckebrot
    2. Replies
      174
      Views
      14k
      174
    3. Jogi-Wan

    1. Druckkopf nicht mittig 8

      • Joba62
    2. Replies
      8
      Views
      85
      8
    3. ma_v

    1. Suche Konstruktionsprofile für Gehäusebau 3

      • Painless Potter
    2. Replies
      3
      Views
      25
      3
    3. agent47

    1. 3D Relief Buchstaben 2

      • PrinterDD
    2. Replies
      2
      Views
      42
      2
    3. Print in 3D

    1. K1 / K1 Max Smalltalk 575

      • unic
    2. Replies
      575
      Views
      22k
      575
    3. Fcsmini