Neues Hotend

  • Hallo in die Runde.


    Ich wollte mal wissen was man mit einer neuen Erfindung im 3D Drucken machen kann bzw. wie man damit vorgeht.


    Hier bei handelt es sich um ein Hotend dass keine Heiß/Kalt Übergangszone hat. Das Filament ist entweder Heiß/weich oder Kalt/nicht weich und somit keine Verdickung am Filamentende.


    Was macht ihr mit so einer Erfindung, einfach hier zur Schow stellen und diskutieren?


    So sieht das Filament im Hotend aus, das Hotend ist nur als Beispielbild entspricht nicht das Original.

    Man kann erkennen, dass das Filament nur im Heizblock geschmolzen wird.



    PS: bitte verurteile meine Rechtschreibung nicht, Deutsche Grammatik ist sehr schwierig.


    Gruß aus Berlin

  • Moin,


    öhm… häh?


    Das ist ein stinknormales Metall-Heatbreak was Du da zeigst…


    Was man damit machen kann? Wenn Du Dir diese „neue Erfindung“ gerade gekauft hast, dann baue sie einfach ein…

    Edited 2 times, last by JoeBar ().

  • Hallo JoeBar,


    du hast wahrscheinlich das oben Geschriebenes von mir überlesen.

    das Hotend ist nur als Beispielbild entspricht nicht das Original.

    Nur Heizblock und Düse entspricht der Zeichnung, was da drüber ist, möchte ich noch Geheim halten.

    Das Hotend habe ich entwickelt und eingebaut, gedruckt und das Filamentende fotografiert, sieht genau so aus wie in der Zeichnung.

    Es ist kein stinkmormales Metall-Heatbreak.

    Mein Hotend kommt fast ohne Hotendkühlung aus.

  • Viel erfolg…


    Dass das Filament im Heizblock geschmolzen wird ist beim 3ad Druck völlig normal. Was passieren kann ist, dass die Wärme langsam das Heatbreak hochkrabbelt…

    Und ein Metall-Heatbreak hat, wie von Dir als Neuerung beschrieben einen recht kurzen Grenzbereich zwischen Kalt und Warm.

    Und genau dieser Vorteil ist auch der größte Nachteil. Es gibt Filamentarten denen man gerne längere retracts gönnen möchte (wegen Stringing, echtes „einziehen“ statt nur „druck rausnehmen“) und dann gerät warmes/weiches Filament in den kalten Bereich, wo es abkühlt und dann für eine Verstopfung sorgt…


    Was versuchst Du denn zu ändern bzw. um Dein Geheimnis nicht zu verraten, was versuchst Du zu erreichen, was ein AllMetall Heatbreak nicht schon kann?

  • Wenn es wirklich so bahnbrechend ist, wie du behauptest. Dann würde ich ein Patent anmelden, mir einen finanzstarken Partner organisieren und das Ding zur Marktreife bringen.

    Ich habe schlechte Erfahrung mit Patent anmelden, daher werde ich das nicht mehr machen.


    Was passieren kann ist, dass die Wärme langsam das Heatbreak hochkrabbelt…

    Genau das ist der Knackpunkt, die Wärme wird so gut wie Null nach oben kriechen und ein Verstopfen ist somit ausgeschlossen.


    Was versuchst Du denn zu ändern bzw. um Dein Geheimnis nicht zu verraten, was versuchst Du zu erreichen, was ein AllMetall Heatbreak nicht schon kann?

    Durch diese Wärmeübergangszone steigt die Hitzezone je nach Temperatur nach oben oder nach unten, wenn nach oben bleibt das Filament an der Seite haften bis eine Verstopfung hervorruft.

    Bei meinem Hotend ist das ausgeschlossen wegen Null Hitze nach oben.

    Ich weiß auch dass in der Übergangszone das Filament dicker wird und nimmt den Durchmesser des Filamentzufuhrrohr ein und verursacht starke Reibung, das passiert bei meinem Hotend nicht.

    Im Bild oben siehst du auch dass der Filamentdurchmesser durchgängig kleiner ist als das Zufuhrrohr.

    Das Clodend wird gekühlt, nicht das Hotend…

    Richtig hatte falsch geschrieben.


    Hier habe ich ein Directdrive ohne Extrudermotorgewicht an der X-Achse, vielleicht ist das interressant. Der Drucker ist ein Geetech I3 Pro von 2913.


    https://drive.google.com/file/d/1veYE_2dvuc2lJl-wiLMmY4yytf90m_O5/view?usp=sharing

  • Ich habe schlechte Erfahrung mit Patent anmelden, daher werde ich das nicht mehr machen.

    Dann wird dir irgendwer deine Idee wegschnappen, zum Patent anmelden und es vermarkten. Wenn es wirklich so toll ist, wie du behauptest, dann würde ich and einer Stelle mir da mit dem Patent überlegen.

    Daher ja auch der finanzstarke Partner sofern du weitere Entwicklungskosten nicht selbst stemmen kannst. Gründe ein Start Up - eventuell ist ein Investor interessiert.

  • Ich weiß nicht ab das so bahnbrechend ist, habe oben die Unterschiede genannt.

    Findest du das als bahnbrechend? Ich habe 10 Jahre gebraucht um dahinter zu kommen.

    Gründe ein Start Up

    Ein Start Up gründen bedeutet vorher Patentieren oder nicht?

    Drucker ist ein Geetech I3 Pro von 2913.

    Von 2013 natürlich. Im Video wurde ein Würfel mit PETG 100mm/s gedruckt.

  • Ich weiß nicht ab das so bahnbrechend ist, habe oben die Unterschiede genannt.

    Findest du das als bahnbrechend? Ich habe 10 Jahre gebraucht um dahinter zu kommen.

    Ob bahnbrechend oder nicht, die frage muss sein, gibt es einen Markt dafür oder nicht.

    Ein Start Up gründen bedeutet vorher Patentieren oder nicht?

    Da eine schließt das andere nicht aus. Ein Patent schützt halt das geistige Eigentum. Um ein Start Up zu gründen musst du kein Patent vorher haben. Ebenso wenig musst du eine Firma etc. haben um ein Patent anzumelden. Es wird auch unterschieden wie weitreichend die Patente sind. Nur in Deutschland oder Europa oder weltweit. Ein Patentanwalt wäre da auch eine sinnvolle Investition.

  • Moin,


    ist das Gewicht am Kopf durch den Antrieb von außen wirklich bedeutend geringer? Mein DirektDrive mit Orbiter wog im ersten Anlauf komplett ca. 350gr.


    Aber lustige Idee mit dem Antrieb…

  • Es sind zu 80% nur PTEG Teile den Rest sind Schrauben und Kugellager in Grau.

    Ich hatte mal gewogen weiß jetzt gar nicht mehr aber ich meine um die 50 Gramm oder so.

    Mein neues Hotend von oben wiegt ohne Lüfter und Hotendhalterung 25 Gram.

    Also alles Leichtgewicht nur der Druckerrahmen ist aus Kunststoff und daher nicht sehr Stabil und muss mit Ghosting kämpfen trotz Leichtgewicht.


  • Ein Patent ist echt teuer, Patent nur für Deutschland kostet um die 5000€, Europa etwa 10-20.000€ und Weltweit über 100.000€+ Anwaltkosten für Abmahnungen. Ich habe den legalen Verkauft von Klone 3D Drucker + Zubehör online gesehen und es passiert nichts. Sind klone Geräte etwa legal? oder warum passiert da nichts? Ich suche eher nach einem Team aus Berlin um das vorwärts zu bringen. Dieses ewige Probleme mit Hotendverstopfung, rauhe Schichten/Oberfläche/Wände, schlechte erste Schichthaftung und dicke fette Startpunkte/ Ecken sind dann Ade´, außerdem ist das auch noch ein Leichtgewicht nur 12 Gram und Materialkosten insgesamt weniger als 1€ ohne Heizkörper und Düse.

  • Ein Patent ist echt teuer, Patent nur für Deutschland kostet um die 5000€, Europa etwa 10-20.000€ und Weltweit über 100.000€+ Anwaltkosten für Abmahnungen. Ich habe den legalen Verkauft von Klone 3D Drucker + Zubehör online gesehen und es passiert nichts. Sind klone Geräte etwa legal? oder warum passiert da nichts? Ich suche eher nach einem Team aus Berlin um das vorwärts zu bringen. Dieses ewige Probleme mit Hotendverstopfung, rauhe Schichten/Oberfläche/Wände, schlechte erste Schichthaftung und dicke fette Startpunkte/ Ecken sind dann Ade´, außerdem ist das auch noch ein Leichtgewicht nur 12 Gram und Materialkosten insgesamt weniger als 1€ ohne Heizkörper und Düse.

    Dann nimm doch mal Kontakt mit Leuten wie den Jungs von princore.de auf. Die sind aus Berlin.

  • Patent ist nur eine Möglichkeit zum Schutz. Wesentlich günstiger und einfacher ist die Anmeldung eines Gebrauchsmusters. Es erfordert keine aufwändige Recherche und somit wesentlich schneller genehmigt. Es schließt auch aus, daß anschließend einer das Patent dafür anmeldet.

  • Danke für dein Rat Uwe, ich habe das schon alles hinter mir.


    Wenn es wirklich so bahnbrechend ist, wie du behauptest. Dann würde ich ein Patent anmelden, mir einen finanzstarken Partner organisieren und das Ding zur Marktreife bringen

    Ich kann dir jetzt endlich eine Antwort darauf geben. Da die Hitze kaum nach oben kriecht, habe ich mir aus Neugier den Alukühlkörper der normaler Weise die Filamentzuführ kühlt aus Plexiglas geferigt und es funktioniert, nur mit der Einschränkung dass der reale Retract nicht länger als 2mm+ betragen darf.


    Ich würde als Bahnbrechen bezeichnen, nach 10 Jahre harte Arbeit.

    Hier noch ein Teil meiner Arbeit. von früher.



    Wie findet man einen finanzstarken Partner? kannst du mir bitte helfen?

  • Du solltes vielleicht dort suchen wo jemand ebenfalls Interesse am Erfolg haben kann ,das wäre indem Fall ne vielleicht Maschinenbaufirma,Werkzeugmacherei ,die ev den Auftrag für die Fertigung der Teile erhält, im Erfolgsfall Deines Produkts .


    Also es muß ja nicht immer finanzielle Förderung sein,es wäre ja schon was ,wenn so ne Firma Dir ne Kleinserie herstellt,die Du erstmal vertreibst und die Akzeptanz der Kunden herausfindest oder an die bekanntesten Influenzer in der Szene verschickst


    Und was ist ein finanzstarker Partner ,von welchen Summen redest Du hier ?
    Ich hab ja keine Ahnung wieviel Geld nötig ist,bei nem Hotend aus ner Handvoll Teile ,ich hätte gesagt kann nicht viel sein - besser kann ich nicht darstellen das ich davon keine Ahnung hab :)

    Gibts da nicht ne Plattform,wo man seine Idee vorstellt und Geld für die erste Serie einsammeln kann ,ich komm grad überhaupt nicht auf den Namen


    Leadustin hats gewußt - hier sind die Links

    Edited once, last by KittiFix ().

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Qidi Q1 Pro Düse verstopft des Öfteren 39

      • lebachulah
    2. Replies
      39
      Views
      524
      39
    3. senolk

    1. Iemai PC-CF Thread 26

      • lihp
    2. Replies
      26
      Views
      376
      26
    3. lihp

    1. Ender 3V2 Neo - erste Linie geht ins Leere 10

      • PrintStef
    2. Replies
      10
      Views
      98
      10
    3. Uwe

    1. Qidi Tech i-Mate mit Icarus 2.2 Druckkopf, 3 Druckplatten 13

      • SvenT
    2. Replies
      13
      Views
      416
      13
    3. jayl

    1. Neuer Prusa Delta Drucker Pro HT 90 ab sofort lieferbar 11

      • Heule
    2. Replies
      11
      Views
      175
      11
    3. Uwe