dumme frage: wie heißen die extruder mit mehreren filamentführungen?

  • hiho,


    ich hab jetzt schon öfters im "vorbeigehen" extruder(???) gesehen, die 4 filamenteinlässe haben. kann mir da wer weiterhelfen, wie die heißen, obs die wirklich gibt, usw.
    und ja, ich weiß nicht mal, ob das wirklich direktextruder sind, oder dann per bowden gefüttert werden. man verzeihe mir also bitte die naive frage *G*


    ich würde auf jeden fall ein paar infos zu suchen, von euch, oder auch einer website.
    grund: irgendwie klingt das viel mehr nach mehrfarben-druck, also irgendwelche lösungen von bamboo und konsorten für mich.


    und nein: ich will nicht über sinnhaftigkeiten und vorlieben streiten, ich will mir tatsächlich nur neue infos durch meine 3 gehirnzellen ziehen ...

  • nö, ich hab mich nur gefragt, obs diese 2- oder 4-fach dinger auch als direkt-extruder gibt. ich bin kein fan von bowden-extrudern.


    und bamboo und konsorten würde ich eben nicht wollen. diese ams-lösung halt ich eher für traurig, was zeit- und filament-verschwendung angeht.


    die werkzeugköpfe von prusa find’ ich sowieso genial. braucht halt auch platz.

    hatte hier irgendwo schon mal geschrieben, dass ich es genial fände, wenn man die - eh schon leicht wechselbaren - nozzles von bamboo oder besser noch flashforge so behandeln würde. quasi mehrere düsen in einem revolver, von dem man dann in den extruder rein lädt, was man grade braucht. müsste man ja "nur" das wechseln der düsen von vorne ermöglichen. keine filamentwechsel an der düse selber mehr, kein problem düsengrößen während des drucks zu wehcslen, blaaa....


    oben gesuchte technik wäre in meinen augen halt noch platzsparender als jeder werkzeugwechsel gewesen. aber als bowden ...? nö!

  • Ich habe damit mal experimentiert, allein die richtigen Einstellungen zu finden um das Filament in der richtigen Länge rein und raus zu bringen war ein Krampf. Besser sind auf jeden Fall getrennte Druckköpfe.

  • 2in 1out oder 3 oder 4 gibt es schon länger Zeit. Das ist zunächst mal nur das Hotend. Die gibt es als Mischer oder mit Y-Stück (immer nur eine Farbe). Bei den Meisten ist das einfach nur Schrott und Du wirst damit nicht glücklich. Der Grund ist recht einfach. Bei den Y-Stücken zieht es Fäden beim Rückzug, die den Weg versperren. Bei den Mischern ist fast immer ein doppelter 90° Winkel im Filamentgang und die treffen dann stumpf aufeinander. Rückzug ist da nicht möglich und würde zur Verstopfung führen. Mir ist nur ein 2in 1out von Geeetech bekannt, welches das Filament schräg im Mischer zusammenführt. Geeetech hat da auch einen Drucker, bei dem 2 Feeder am Druckkopf hängen. Also fast ein Direktextruder. Ich hatte gehofft, ich kann das Ding mal testen. Kaufen würde ich das nicht. Das ist ein irres Gewicht, welches da bewegt wird.

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. 3D Relief Buchstaben 3

      • PrinterDD
    2. Replies
      3
      Views
      42
      3
    3. Magnetron

    1. SV08 174

      • Masterofknaeckebrot
    2. Replies
      174
      Views
      14k
      174
    3. Jogi-Wan

    1. Druckkopf nicht mittig 8

      • Joba62
    2. Replies
      8
      Views
      85
      8
    3. ma_v

    1. Suche Konstruktionsprofile für Gehäusebau 3

      • Painless Potter
    2. Replies
      3
      Views
      25
      3
    3. agent47

    1. K1 / K1 Max Smalltalk 575

      • unic
    2. Replies
      575
      Views
      22k
      575
    3. Fcsmini