3D gedruckte Gussform für Seifengussform in Silikon

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Nachdem ich bereits Gussformen für kleine Seifen mit dem Bambulab A1 Mini gedruckt hatte, und festgestellt habe, dass auch mit teilbaren Gussformen die Seife sich von der Bodenplatte nur schwer zerstörungsfrei lösen lässt, hier eine Gussform für für eine Silikongussform.


    Ausgangslage ist eine eigenständige Komponente SH1660_Guetzli (Plätzchen):


    Die representiert ein Guetzli/Plätzchen, aus dem ich einen Stempel als Negativ herstellen kann, oder wie hier eine Gussform für eine Gussform aus Silikon um darin Seifen giessen zu können.


    Daraus habe ich mir einen abgerundeten, secheckigen Stempel konstruiert:


    Der runde Stempel ist eine dünne Komponente, die ich auf dem A1 Mini mit der 0.2 mm Düse in hoher Auflösung drucke und dann auf den Stempelrahmen klebe:


    Zwischen dem fein gedruckten dünnen Stempel und dem Rahmen braucht es natürlich einen Abstand, den ich Spaltmass nenne. Dazu konstruiere ich in diesem Fall einen Spaltkörper indem ich ein Profil

    um die Mittelachse drehe und diesen Körper dann vom Rahmen abziehe.


    Hier kann sich dann etwas Leim sammeln und quillt nicht nach aussen. Zudem ist es toleranter bezüglich einem kleinen Elephantenfuss des dünnen Stempels:




    Rechteckig angeordnet (Achsen beachten) ergibt es dann eine Gussform für 3 Seifen:


    Noch "kurz" den teilbaren Ausserrahmen konstruiert und schon ist die Guss-Gussform fertig!


    Mit der 0.2 mm Düsee und Hilbertcurve Oberfläche gedruckter Stempel:


    Fertige Gussform mit Klammern zusammengehalten:


    Jetzt warte ich auf die Lieferung des Silikons

    https://amzn.to/4ba6e96 [Werbung**]


    Bei Fragen zur Konstruktion stehe ich natürlich gerne zur Verfügung. Sobald das Silikon eingetroffen ist, werde ich das Resultat natürlich zeigen.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Gussformen für Silikon finde ich auch interessant hab es aber noch nie versucht. Wieviel Grad Formschräge zum entnehmen hast Du bei Deiner Form verwendet?

    Ziehst Du beim Einfüllen des Silikone noch eventuelle Luftblasern per Vakuum raus? Da würde mich dein Equipment dazu interessieren.

  • Wieviel Grad Formschräge zum entnehmen hast Du bei Deiner Form verwendet?


    Es haben sich knapp 4 Grad ergeben für die inneren Wände. Die Aussenwände können ja entfernt werden und brauchen keine Schräge.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Ziehst Du beim Einfüllen des Silikone noch eventuelle Luftblasern per Vakuum raus? Da würde mich dein Equipment dazu interessieren.

    Das Silikon sollte sehr wenig blasen bilden.

    Ein Vakuum werde ich nicht herstellen können. Das ist mir auch zu aufwändig, aber mit einem Rüttler, den ich auch für den Seifenguss verwenden kann, sollte es gehen.

    https://amzn.to/4a5oIpS [Werbung**]

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

    Edited once, last by raimondovincenti ().

  • Quote

    Das Silikon sollte sehr wenig blasen bilden.

    Ein Vakuum werde ich nicht herstellen können. Das ist mir auch zu aufwändig, aber mit einem Rüttler, den ich auch für den Seifenguss verwenden kann, sollte es gehen.

    Ok, Ich bin auf das Ergebnis gespannt :thumbup:

  • Die ersten SilikonGussformen sind erfolgreich erstellt. Die Gussformen müssen auf jeden Fall teilbar sein, sonst lässt sich die gegossene Gussform nicht zerstörungsfrei herauslösen.


    eine kleine Blase hat sich doch noch gebildet. Ich hätte doch länger auf der Rüttelplatte rütteln sollen.


    Der Rand muss noch höher werden. Das Silikon fliesst ganz leicht durch die Spalten der Gussform und dann wird hier die obere Schicht - welche schlussendlich der Boden ist - zu dünn.



    Zusätzlich zur Seifengussform habe ich 3 Plätzchenstempel gegossen.


    Die Gussform ist nicht teilbar und der Silikonstempel konnte nicht ohne teilweise zerstörung der Gussform herausgelöst werden.


    Für eine Austellung im Schulhaus habe ich noch Plaketten mit dem Linkt zu den drucktipps3d Beitragen gedruckt.

    Der Bambulab A1 Mini macht mit der 0.2 mm Düse sehr gut.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Es geht weiter mit mit der zerlegbaren Gussform für Guetzli (Plätzchen)


    Den Stempelhalter konnte ich von der ersten Version übernehmen, aber die teilbare Gussform musste ich neu erstellen.


    Der Vorteil der neuen Konstruktion ist, dass ich auch einen Stempel mit einem anderen Motiv verwenden kann.

    Den Stempel drucke ich mit der 0.2 mm Düse auf dem Bambulab A1 Mini:


    Die variable Layerhöhe und die Hilbertkurve für die oberen Schichten erhöhen zwar die Druckzeit, aber das Resultat überzeugt mich.

    Die Hilbertkurven ergeben eine interessante Struktur der Oberfläche und sind aus meiner Sicht besser als geglättete Oberflächen. Hier das Beispiel der Seifengussform:

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Ich bin rückfällig geworden. Mein "First Layer Fetisch" hat zugeschlagen :cursing:

    Die Resultate mit der 0.2 mm Düse am Bambulab A1 Mini waren ja schon gut, aber beim letzten Wechsel zur 0.2 mm Düse hab ich verpasst das Filament auch auf die letzt kalibrierte Filamenteinstellung einzustellen:


    Da musste ich natürlich mich doch wieder mal mit der first layer Problematik beschäftigen.

    Natürlich hab ich mit dem Oeca Slicer das Filament mit der 0.2 mm Düse kalibriert (Fluss, K-Wert).

    Aber die erste Schicht wollte doch nicht so richtig perfekt werden. Das hätte sich mit den höheren Schichten wieder relativiert, aber ich konnte nicht wiederstehen und musste mich da reinkniehen und einen guten ersten Layer hinkriegen:


    Stunden später:

    Der erste Layer passt jetzt.


    Auch die folgenden Schichten passen, ausser der obersten Schicht. Die ist nicht immer geschlossen:


    Also doch noch mal die Möglichkeiten des Orca Slicer ausloten:

    Genereller Flow ist jetzt 0.915, Pressure advance 0.35.


    Top surface flow ist neu 1.03, Bottom surface flow 0.92.


    In der 2. Schicht sehe ich jetzt am Drucker eine kleine Überextrusion, die sich aber mit den nächsten Schichten egalisiert.


    Es dauert jetzt 2 Stunden, das Resultat poste ich Morgen.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Noch nicht ganz geschlossen:


    Jetzt noch mit Flow 0.915


    Bottom surface flow 0.92 und Top surface flow 1.1


    auch noch nicht perfekt geschlossen


    Ich habe die Oberfläche mit ganz wenig Revell Contacta Professional Leim geschlossen.


    Die kritischen Stellen muss ich aber in F360 noch nachbearbeiten. Da müssen noch Abrundungen / Fasen ergänzt werden.




    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Falls Interesse besteht, könnte ich die STEP Files - mit Ausnahme des Schulhausstempels - veröffentlichen. Als Musterstempel würde ich mein Logo nehmen. Das kann dann Jeder für sich selber anpassen.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Ich stehe mit Makerword auf Kriegsfuss.

    Da hab ich mir doch alle Mühe gegeben mein Step Files dort hochzuladen, aber die sind wohl im Nirvana gelandet.


    Naja, Step und 3mf Files sind zwar keine STL Files, aber dort zu finden:

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

    Edited 3 times, last by raimondovincenti ().

  • Hast du inzwischen auch mal eine Seife gegossen?


    Ich erstelle auch hin und wieder Silikonformen (für z.b. Kerzenwachs) und bin mir gerade gar nicht sicher, ob die Silikonwände bei dir so dünn sind, dass sie nach oben hin leicht ausbeulen könnten?


    Würd mich vor allem deshalb interessieren, weil ich dann bei mir die Wandstärke auch verringern könnte. ^^ Aktuell nehme ich immer gute 1,5cm zur Sicherheit.

    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

  • Praxistest erfolgt sobald ich die 2. Seifengussform habe.

    Es kommt dann natürlich noch auf Füllhöhe an. Für die Werbegeschenke des Schulhauses werde ich eher nicht zu hoch füllen. Zudem ist meine Form eher rund als quadratisch. Ausbauchen wird da nicht so auffallen.


    Quisa zeig mal deine Formen.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Quisa Heute am Muttertag hatte ich keine Zeit für die Silikongussform, aber die Kontrolle in F360 hat eine minimale Wandstärke von 2 mm im Innenbereich und 2.5 mm bis 3.5 mm im Aussenbereich ergeben:


    Falls das dann zu weich ist, kann ich immer noch den Vorschlag von Joker mit einem gedruckten Rahmen realisieren.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

  • Stimmt, ein Rahmen. Auf die Idee hätte ich auch mal kommen können.


    Ich drucke meist halt nicht eine Gießform, sondern das Objekt. Z.b. mal ein Blume oder Erdbeeren, Donuts usw.


    Die kommen dann in entweder so Einwegtrinkbecher oder in eine aufgeschnippelte Milchpackung mit etwas Heißkleber am Boden fixiert. Entsprechend viel Rand hat man halt drum rum.

    Das pinke wird echt schnell fest, aber das weiße ist ein lebensmittelechtes Silikon... das war auch nach 1h noch flüssig wie Honig. Und ausgerechnet das hatte ich dann in Klopapierrollen gekippt :whistling:

    Dachte es würde ausreichen, die Rollen unten ordentlich zu umkleben. Beim Gipsgießen ging das ja auch ... tja, man lernt nie aus... mehr als sauerei kam dabei nicht aus.


    Durch deine Seife kam mir die Idee, halt auch mal Seifen mit den Kindern zu gießen. Wäre eigentlich toll für den Muttertag gewesen, aber der ist ja nun erstmal rum (Kreativ-AG in der Grundschule). Aber vielleicht ist das auch was für Weihnachten. Gibt ja immer so tolle Seifen zu kaufen wo dann Blütenblätter und sowas drin sind.


    Aber dann muss ich halt 10-12 Formen vorbereiten.

    Weniger Rand = weniger Material = günstiger = glücklicher Förderverein und glückliche Eltern ^^


    Wenn deine Formen nämlich stabil sind, dann nehm ich die da glaube für her und pass mir nur den "Stempel" an. Soferns dir recht ist. Wir verkaufen auch nichts. Sind immer um die 10 Kinder 1.-4. Klasse zum 1x basteln pro Woche :S


    Hab noch mehr Formen aber die meisten liegen in der Schule. Da komme ich erst nach den Pfingstferien wieder ran.


    Einzig die Layerlines nerven mich immer ein wenig. Hab schon überlegt die Sachen auf meinem Mars zu drucken, aber das wäre dann glaube arg kleinlich.


    Ich hab mal einen der Radiergummis abfotografiert die wir vor einigen Wochen gemacht hatten. Da sieht man das echt gut. Aber die nutzen sich eh ab. Meiner ist auch schon ziemlich mitgenommen.

  • Wenn deine Formen nämlich stabil sind, dann nehm ich die da glaube für her und pass mir nur den "Stempel" an. Soferns dir recht ist. Wir verkaufen auch nichts.

    Es würde mich freuen, wenn Ihr meine Gussformen verwendet. Die Gussformen selber sollen nich kommerziell genutz werden.

    Die damit erstellten Seifen dürfen selbstverständlich verkauft werden.

    Wenn Du innerhalb des Förderfereins die Gussformen zum Selbstkostenpreis verkaufst, habe ich selbstverständlich auch Nichts dagegen.


    Die Stempel für Guetzli (Plätzchen) eignen sich für den Förderverein natürlich auch. Da kannst Du verschiedene Stempel Drucken, die im Gegensatz zur Seifengussform, nicht gegkebt werden.


    Optimal währe natürlich, wenn die Seifengussform die selben Stempel verwenden könnten.


    Die Seifengussform hat jetzt aber noch einen Fehler, da ich da eine ältere Version des generellen Stempels verwende.

    Ich werde bei Gelegenheit die Seifengussform entsprechend umbauen, dass die Stempel nicht geklebt werden müssen, sondern die selben Stempel mit Feder und Nut verwendet werden können.


    Die Stempel drucke ich auf dem Bambulab A1 Mini mit der 0.2 mm Düse. Da ist die Auflösung schon sehr gut. Die Layer sind mit blossem Auge nicht wirklich sichtbar.


    Mit einem Resindrucker werden die Stempel natürlich noch feiner.


    Hier mal noch die Gussformen von heute Morgen:


    Die Guetzlistempel lassen sich nur sehr schwer trennen. Da hilft eventuell ein Trennspray.

    Ich werde beim Guetzlistempel die Druckteile verstärken.

    Sidewinder X1, FlashForge Guider IIs, FlashPrint, (Cura), Raise3D E2,Bambulab A1 Mini, IdeaMaker, Bambu Studio, Orca Slicer, Fusion 360 - Der mit dem "First Layer Fetisch" Der mit dem Endloskampf gegen das Warping:)

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Octoprint. 1.10.0 Update ist buggy 40

      • archy
    2. Replies
      40
      Views
      800
      40
    3. archy

    1. Pritt-Stift - wofür denn nu? 5

      • ralf will drucken
    2. Replies
      5
      Views
      129
      5
    3. Stephan

    1. G-Code einfügen ? 4

      • ralf will drucken
    2. Replies
      4
      Views
      104
      4
    3. ralf will drucken

    1. Drahterodiermaschine

      • Uwe
    2. Replies
      0
      Views
      9
    1. Qidi Q1 Pro 641

      • Heule
    2. Replies
      641
      Views
      23k
      641
    3. L-man