Seid ihr auch ein "PLPDP"? ;-)

  • Seid 4 Jahren bin ich im 3D Druck unterwegs und ich oute mich mal und fordere euch auf, es hier ebenso zu tun.
    Ich schaue meinen Druckern immer bei den ersten Schichten zu, da da meist die meisten Unfälle passieren und ich den First Layer kontrollieren will. Haut der nicht hin, breche ich den Druck ab.. Warum zum Teufel auch immer, denn es gibt keine logische und rationale Erklärung kann ich es nicht lassen, die Purgeline(es) im laufen Druck vom Druckbett zu polken. Übertriebener Sauberkeitsfimmel? Das geht je nach Druckplatte im heißen Zustand beim drucken natürlich schwerer, als wenn das Druckbett still steht und erkaltet ist.
    Jegliche Logik und Vernunft spricht dagegen aber ich kann es einfach nicht lassen.
    Ich habe mich gestern mit einem Kumpel darüber unterhalten und er hat zugegeben, das er auch diese Macke hat. Nun frage ich euch, gehört ihr auch zu der Gruppe der "PLPDP"?
    (PLPD= Purge line polk down People) und wie verbreitet ist das?

    ^^ ^^ ^^

    (Das PLPDP) habe ich mir ausgedacht, finde es aber treffend und das alles ist ja auch nicht ganz bierernst gemeint...

  • Dein sogenanntes PLPD habe und maches es noch gerne beim Ender einfach nur um völlig Hirnrissig zu Überprüfen ob das Z Offset stimmt und eine ordentliche Druckbetthaftung habe. Auch wenn ich dabei die Ganze Druckplatte hin und her biege :P

    Bambulab X1C mit AMS

    Ender 3 S1 Plus mit Klipper

    Cura und OrcaSlicer

    CAD Software Fusion360

  • Ich lasse sie immer drauf. Sie erinnert mich daran, dass da noch ein Druck läuft und ich tunlichst die Finder aus dem Druckraum lassen sollte 😉. Da bewegen sich doch größere Massen an starken Elektromotoren mit unvorhersehbaren Bewegungsmustern, da möchte ich keinen Finger eingeklemmt haben.

    Und die Purgeline sagt mir zuverlässig: Finger weg!

  • Moin,


    um Euch mal weitere Flausen in den Kopf zu setzen: und was macht Ihr mit dem Skirt? Bleibt der drauf? Und wenn nicht, schneidet Ihr den auf oder versucht Ihr den Z-Hop zu erwischen, wenn Ihr den runterzieht? ^^ 8o


    viele Grüße,

    Oliver, der auch schonmal während des Drucks an der Purgelinie gepopelt hat...

    Edited 2 times, last by JoeBar ().

  • Jupp, habe dieses Syndrom auch - allerdings nur bei meinen offenen Druckern. Ich kann da auch gleich die Haftung abschätzen. Habe ich mir irgendwann angewöhnt ...


    Bei den Kollegen mit der Einhausung lasse ich das aber bleiben, weil ich die Wärme nicht unnötig durch Öffnen der Türen verlieren möchte. Aber es juckt mich auch da jedenfalls sehr ... warum auch immer und woher dieser Drang auch kommt 8o

    Snapmaker J1 / Sovol SV06 (Marlin) / Prusa MK4 / Prusa Mini+ / Prusa MK3S+ / Sapphire Pro (Klipper) /

    RatRig Minion (Klipper) / FLSun Q5 (Marlin) / Artillery Genius (Marlin) / HyperCube (Klipper) / Anycubic I3M

  • und was macht Ihr mit dem Skirt? Bleibt der drauf? Und wenn nicht, schneidet Ihr den auf oder versucht Ihr den Z-Hop zu erwischen

    Manchmal GENAU DAS !!! Woher weißt Du??? 8| Am besten, wenn man nicht schnell genug ist, den Skirt zu durchtrennen und sich die. Schlaufe dann unter der Nozzle übers Druckobjekt zieht und es dann irgendwo verschmilzt :) Auch schon vorgekommen. Mann ist manchmal aber auch komisch ... 8o

    Snapmaker J1 / Sovol SV06 (Marlin) / Prusa MK4 / Prusa Mini+ / Prusa MK3S+ / Sapphire Pro (Klipper) /

    RatRig Minion (Klipper) / FLSun Q5 (Marlin) / Artillery Genius (Marlin) / HyperCube (Klipper) / Anycubic I3M

  • :D ihr macht Sachen. Hab ich gar nicht das Syndrom muß eher dran denken sie vor dem nächste Druck zu entfernen. Zumindest im geschlossenen Qidi . Da seh ich es nicht gleich und der druckt so zuverlässig das ich gerne mal auf Start drücke und vergessen hab die Federstahlplatte überhaupt richtig drauf zu legen. :rolleyes:

  • Sogar in meinem Qidi X-Plus 3 habe ich den schmalen Spalt zwischen Druckplatte und Türrahmen genutzt, um meine PRanke da durchzuwängen und den winkeligen Purge zu entfernen. Ok, aber nicht immer

    Dein sogenanntes PLPD habe und maches es noch gerne beim Ender einfach nur um völlig Hirnrissig zu Überprüfen ob das Z Offset stimmt und eine ordentliche Druckbetthaftung habe. Auch wenn ich dabei die Ganze Druckplatte hin und her biege :P

    Ist mir auch schon passiert und sogar bei ca. 50% des Druckes die Purgeline runtergepopelt und die saß fest. Ein wenig zu viel Druck, sie löste sich ruckartig und ich habe das Druckteil von der Platte geschubst. 6h Druck umsonst. Habe ich daraus gelernt? Natürlich nicht! ;)

  • Was benutzt denn ein manischer PLPD so als Werkzeug, um ungewolltes Filament von der Platte zu schubsen?

    Bei mir haben sich lange Schaschlikspieße aus Holz bewährt. Das schont die Beschichtung und mit dem paddelförmigen Ende läßt sich sogar mal was runterdrücken, was sich zu früh von der Platte löst :)

    Ein Leben ohne 3D-Drucker ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)


  • Was benutzt denn ein manischer PLPD so als Werkzeug, um ungewolltes Filament von der Platte zu schubsen?

    Bei mir haben sich lange Schaschlikspieße aus Holz bewährt. Das schont die Beschichtung und mit dem paddelförmigen Ende läßt sich sogar mal was runterdrücken, was sich zu früh von der Platte löst :)

    Ein wahrer PLPD aus dem einfachen Volke nutzt seiner Hände Kraft. Werkzeug? Pah.... ;)

  • Ein wahrer PLPD aus dem einfachen Volke nutzt seiner Hände Kraft. Werkzeug? Pah....

    Ich altes Weichei nehme zum Leveln sogar ein längere Fühlermeßband, um meine zarten Fingerchen zu schonen :D

    Ein Leben ohne 3D-Drucker ist möglich, aber sinnlos. (Frei nach Loriot)


  • :D ihr macht Sachen. Hab ich gar nicht das Syndrom muß eher dran denken sie vor dem nächste Druck zu entfernen. Zumindest im geschlossenen Qidi . Da seh ich es nicht gleich und der druckt so zuverlässig das ich gerne mal auf Start drücke und vergessen hab die Federstahlplatte überhaupt richtig drauf zu legen. :rolleyes:

    Genau das bin auch ich. Die golden Platten der Bambus haben eine hübsche weiße Linie und wenn ich mit weißem Filament drucke, vergesse ich oft die Linie nach dem Druck zu entfernen, weil sie faktisch nicht sichtbar ist.


    Ich habe aber schonmal während laufender Drucke, damals auf dem CR10 Max gebrochene Stützen in einer Z Höhe von 300mm geklebt. Da war der Druck schon etwa vier Tage alt und da hat es ein paar Stützen weggehauen, die von mir nicht richtig dimensioniert waren und der Teil, der sie brauchte, war noch nicht gedruckt. Da habe ich mit Krepp und UHU AllPlast während des Drucks rumgefingert um den Druck noch zu retten.


    Allerdings hatte man da noch Zeit bei dem 450 x 450 Millimeter Druckbett. Hätte es da schon Bambu oder V400 gegeben, hätte man die Stütze nachdrucken können, bevor der CR10 Max in der nächsten Schicht nach 1.5 Stunden wieder an der Stelle angelangt wäre. 😂

    Wenn jeder jedem was klaut, kommt keinem was weg!

  • Als Frischling im 3D Druck kann ich bestätigen, beheiztes Druckbett - Stützen vom Bett und Tesafilm sind nicht die beste Kombi. Wollte auch einen Druck retten, habe pausiert und den angeknacksten Support mit viel Druck der dicken Wurstfinger auf das Tesafilm dann fixiert. Hat ca. 5 Minuten gehalten, dann lag der Support Tree wieder :) . PLPDP bin ich (noch) nicht, aber das mit dem Skirt hört sich nach Spaß an ;) .

  • ich oute mich hiermit als "drucktechnisch herausgefordert" (so nennt man das heute doch, oder?)


    meine herausforderung besteht in einer fixierung als plastik-spanner, was lt. einem arzt wegen der gebückten haltung beim stehen vor dem drucker zu rückenmarksschwund führen kann. so darf ich jetzt nur noch per kamera spannen.

    nebenher hab' ich festgestellt, dass mein fetisch immer mehr free-tv verdrängt. wahrscheinlich, weils programm im drucker besser ist *fg*


    aja, auch ich hab' diese holzspießchen auf vorrat ... das scheint wohl eher ein gängiger fetisch von uns zu sein, oder?

  • Ich ziehe die Linie auch manchmal ab (fix mit Fingernagel abgeknubbelt). Aber nur wenn sie plötzlich irgendwo unsauber aussieht. Ich bilde mir immer ein, dass die Nozzle sich an der Stelle verhaken könnte, die Purgelinie abzieht, mitreißt und in den Druck eindruckt.


    Ich muss aber ehrlich sagen... um so mehr ich darüber nachdenke, um so mehr finde ich das auch nachvollziehbar und wichtig und nicht krankhaft ... oder ist genau das, dass schlimme daran. Man merkt nicht, dass es Unsinn ist :/


    Eine richtige "Macke" habe ich trotzdem beim drucken. Mein Bambu steht ja im Esszimmer und vor dem Drucker steht eine kleine 2 Sitzer Couch. Blickrichtung zum Drucker. Da gibt es nichts anderes... nur den Drucker und die Couch (und ein Filamentregal). Wenn der Druck bald fertig ist, sitze ich da und schau in den Drucker wie andere in den Fernseher... bis er fertig ist. Das ganze auch gut und gern mal 30-40 Minuten.

    Mein ältester Sohn macht das auch manchmal ^^


    Ich bin dankbar das mein Mann mir dieses Hobby und seine Auswirkungen verzeiht.

    Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. 3D Drucker-Gehäuse für knapp 90€ 102

      • maribac
    2. Replies
      102
      Views
      32k
      102
    3. Deafmobil

    1. Silikon 3D Druck 10

      • JuliaSeife
    2. Replies
      10
      Views
      158
      10
    3. Joker

    1. Welchen neuen Drucker für bis 200 Euro 16

      • Siepel
    2. Replies
      16
      Views
      242
      16
    3. Schnulli

    1. mmu3 für Anfänger brauchbar? 2

      • ralf will drucken
    2. Replies
      2
      Views
      91
      2
    3. Painless Potter

    1. OT Thread für was Druckt Ihr gerade 957

      • seppel
    2. Replies
      957
      Views
      40k
      957
    3. 0.02 Inch