Stops extruding mid print

  • Hallo


    Ich habe einen Creality Ender 3 V2 mit einem Creality Sprite Extruder Pro und einem CR-Touch Auto Leveling Kit.


    Ich konnte jetzt wochenlang ohne Probleme drucken auch grössere Objekte.


    Jetzt kann ich seit 3 Tagen nicht mehr drucken. Es beginnt gut beim drucken hört aber schnell auf das Filament zu "ziehen" und druckt somit ohne weiter. Ich habe den Extruder mehrmals geöffnet und gereinigt und wieder korrekt zusammengebaut. Aber leider erfolglos


    Was könnte die Ursache sein?

  • Nein er macht gar kein Geräusch. Er beginnt zu drucken und zieht das Filament richtig und dann plötzlich hört er dann auf wenn er Bock hat auf. ;(

  • Bei Kabelbruch ist das ein wackelkontakt, da kann es dann gut sein das bei einer bestimmten bewegung oder höhe das kabel dann einfach keinen kontakt mehr hat :)


    Würd das mal probieren ein anderes kabel an den extruder zu stöpseln - wenns dann durchläuft liegts daran.


    - Plopsi

  • Ja theoretisch geht auch ein kabel vom driver aufm board direkt zum extruder zum testen - manchmal hat man ja eins rumliegen :) - musst halt nur auf die polung achten sonst machter komische sachen :)


    - Plopsi

  • Habe das Kabel gewechselt und konnte ein Druck starten und auf erfolgreich beenden. Beim zweiten Druck wollte das Filament wieder nicht. Jetzt versuche ich es erneut.


    Kann es sonst noch einen anderen Grund geben für diese Störung?

  • Ich hab die Kombination aus E3V2, CR Touch und Sprite auch. Es könnte noch eine halbwegs verstopfte Düse und ein zu hoher/niedriger Anpressdruck der Zahnräder sein.


    Wie sieht das Filament aus, wenn Du es aus dem Extruder ziehst? Gibt es eine eingefräste Kerbe oder kaum Zahnradspuren? Von vorne gesehen auf der rechten Seite gibt es vertieft eine Imbusschraube, mit der Du den Anpressdruck ändern kannst.


    Welches Material druckst Du damit?

  • Das habe ich auch überprüft die Schraube auf der rechten Seite. Habe diese auch mehrmals versucht zu verstellen aber leider erfolglos. Bei der Düse bin ich mir nicht so sicher da ich direkt am Drucker ohne Probleme das Filament durchlaufen kann. Es versagt nur beim Drucken nach einer Weile.


    Das Filament hat kleine Spuren der Zahnräder aber keinen grossen eingedrückten Abdruck.


    Ich bin langsam wirklich am überlegen den Creality zu verkaufen und mir einfach einen Bambu zu kaufen. Lese dort das es deutlich weniger Probleme gibt.

  • Wenn er mal läuft, ist der 3v2 ein zuverlässiger Kamerad, mit dem Sprite erst recht. Wenn Du mal verschiedene Härten an TPU drucken willst, bist Du froh, dass Du einen Ender hast.


    Die Schraube muss sich drehen lassen. Es ist die auf dem Foto unten, wo der Imbus eingesteckt ist.


    Eine weitere Ursache kann der Hotend Lüfter sein, dreht er sich und bläst er nach innen? Falls der nicht funktioniert, sind die ersten Schichten noch ok aber dann wird das Hotend heiss und verstopft langsam.

  • Google meint:

    Quote

    Markenname Inbus

    Das Akronym Inbus steht für „Innensechskant Bauer und Schaurte“. Dagegen ist die durch Assimilation entstandene Schreibweise bzw. Aussprache „Imbus“ zwar verbreitet, aber falsch. Der Name leitet sich vom Ersthersteller Bauer & Schaurte (bis 1980 in Neuss) ab.

    Also irgendwie wie Zewa oder Tempo, nur oft falsch ;)

    ..ich weiß es ja auch nicht..

  • wenn Chinesen Inbus-Schlüssel verkaufen, dann gibt das Ärger, wenn wir uns über Innensechskantschrauben unterhalten und diese Inbus nennen, trägt es zur Bekanntheit des Markennamens bei und jeder weiß, was gemeint ist. Deshalb mach ich auch keinen Wind, ist nur immer wieder lustig. Der Gliedermaßstab hat ja auch die lustigsten Bezeichnungen im deutschen Raum. Für mich noch immer die Schmiege.

  • Ja! im süddeutschen Raum ist das auch der Meter. Nur dann müßte man die Schmiege ja in der Mitte durchbrechen. Vor über 500Jahren hat Luther die Biebel übersetzt und damit den Grundstein für das Hochdeutsch gelegt.... Schmiege ist die Bezeichnung im Sächsischen für den Zollstock. :)

  • Ja! im süddeutschen Raum ist das auch der Meter.

    Nö, das ist ein Zollstock... (mit dem wir cm & m messen, rate mal was die Engländer mit einem "meter" messen...., richtig, die messen Zoll 8o)


    Eine "Schmiege" ist im süddeutschen Raum ein verstellbarer Winkel mit feststellfunktion. Sowas:

    Schmiege – Wikipedia
    de.m.wikipedia.org

  • OK! Ist jetzt auch schon egal. Wir sind völlig weg vom Thema.


    Also Google sagt:

    Quote

    Als Schmieche bezeichnen wir in Sachsen einen Gliedermaßstab, Zollstock oder auch Meterstab. Wenn es um messbare Erfolge geht, nehmen wir es übrigens bis aufs µ genau. Das zahlt sich aus: Denn Sachsen ist 2019 zum wiederholten Male Gesamtsieger im INSM-Bildungsmonitor geworden.

    Direkt gefolgt von dem Link:


    Schmieche – Sächsisch für Anfänger (so-geht-saechsisch.de)

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Octoprint. 1.10.0 Update ist buggy 40

      • archy
    2. Replies
      40
      Views
      803
      40
    3. archy

    1. Pritt-Stift - wofür denn nu? 5

      • ralf will drucken
    2. Replies
      5
      Views
      131
      5
    3. Stephan

    1. G-Code einfügen ? 4

      • ralf will drucken
    2. Replies
      4
      Views
      104
      4
    3. ralf will drucken

    1. Drahterodiermaschine

      • Uwe
    2. Replies
      0
      Views
      9
    1. Qidi Q1 Pro 641

      • Heule
    2. Replies
      641
      Views
      23k
      641
    3. L-man