Kabel an LED Streifen löten

  • Hallo zusammen,

    ich bin nu auch unter die "Case-Modder" gegangen + und will Licht ins dunkle (Gehäuse) bringen.

    2 LED-Stripes sollen es sein. Die Löpunkte sind wie der ganze Streifen mit einer transparenten gummiartigen Masse vergossen.

    wie krieg ich das Gummizeug am besten weg, ohne die Lötpunkte zu verörmeln?

    und ja - ich weis schon, wie man lötet - es geht nur um die zerstörungsfrei Entfernung der Beschichtung ^^

    .......das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern......

  • Für solche Fragen bin ich doch zuständig! Ich bin der totale Lötkolbenallergiker! Hab es dennoch schon 100-fach hinbekommen. Die Lötpunkte sind in den meisten Fällen auf beiden Seiten und an der Unterseite muß nur der doppelseitige Klebestreifen mit dem Taschenmesser entfernt werden. Dann bleibt die Gummierung auf der Oberseite erhalten.

  • Jo, hab ich beim ersten gemacht, dann war da nix mehr metallisches, was ich hätte verzinnen können. Ich mag löten - mein Gesellenstück war der Austausch von Elkos auf nem übertakteten AMD-Board vor ~20 Jahren - aber diese LED-Streifen bringen mich an den Rand des Wahnsinns. Morgen früh geh ich ran; werde natürlich berichten.....

    .......das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern......

  • Ich wollte Dich nicht entmutigen, aber das ist mir beim ersten Versuch auch passiert. Zum Glück hat jeder Streifen 2 Enden.

    Blöd bei teilbaren Streifen. Das Stück aus der Mitte hat zwar auch zwei Enden, aber auch zweimal „Gummierung“ drüber. 😉

    Wenn jeder jedem was klaut, kommt keinem was weg!

  • Blöd bei teilbaren Streifen. Das Stück aus der Mitte hat zwar auch zwei Enden, aber auch zweimal „Gummierung“ drüber. 😉

    Wie ich schon sagte.

    Die Lötpunkte sind in den meisten Fällen auf beiden Seiten und an der Unterseite muß nur der doppelseitige Klebestreifen mit dem Taschenmesser entfernt werden. Dann bleibt die Gummierung auf der Oberseite erhalten.

    Das geht auch mit dem Fingernagel. Es gibt sogar Klemmen dafür. Dann muß da nicht gelötet werden.


  • nett, aber auch vereinbar mit "DIY-Gewissen" 😋?

    Spart immerhin den Schlumpfschlauch....

    Blöd bei teilbaren Streifen. Das Stück aus der Mitte hat zwar auch zwei Enden, aber auch zweimal „Gummierung“ drüber. 😉

    da muss ich eh teilen, ich will die Streifen in der 45°Schräge vom OPE (bis in die Ecken!) montieren.

    Die Lötpunkte an der Werksverbindung in der Mitte des 1m-Streifens sind bei meinen zum Glück deutlich motziger, als die Microdinger am Anfang.

    Ausführung muss wegen "dringender" Gartenarbeit noch warten.

    .......das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern......

    Edited once, last by ralf will drucken ().

  • Kabel abisolieren, leicht verzinnen. Am LED-Streifen-Kontakt zwei 1-2 mm Löcher durch den Lötpunkt und dem Gel bohren. Kabel durchstecken und von hinten das Kabelende erhitzen. Dann sollte das vorne mit schmelzen und die Strippe ist angelötet.

  • nett, aber auch vereinbar mit "DIY-Gewissen" 😋?

    Spart immerhin den Schlumpfschlauch....

    Du mußt das schon noch selber zusammendrücken. :P Ich hab das mal versucht und hab dann trotz Allergie freiwillig zum Lötkolben gegriffen. Ich hab nur 12V LED-Schlauch. Muß deshalb einmal zusätzlich teilen und die Stücke in Reihe schalten, damit ich auf 24V komme.

  • Ich hab im Regal noch mehrere Labor/Schaltnetzteile arbeitslos rumgammeln, eins davon darf erstmal die 12V bereitstellen. Später möchte ich ein kleines 10A-SchaltNT hernehmen, von dem einzeln geschaltet und abgesichert die Lichterketten und Lüfter für den "DruckerTurm" versorgt werden. Bei der Aktion kommen dann auch die Schalter für die Drucker nach vorn. Weil ich nicht sicher war, wieviel Saft ich vom Original-NT zusätzlich abzweigen darf, bin ich von einer 24-12V Stepdown-Lösung abgekommen..

    .......das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern......

  • StepDown? Nee! Das ist zu viel Aufwand. In Reihe geschalten können die 12V-Streifen direkt an die 24V genagelt werden. Die verbrauchen auch fast nichts. 5-6W das ist locker als Reserve im Netzteil übrig.

  • Meine haben 4.8W pro St/m, dafür machen die auch die halbe Bude taghell.

    12V brauche ich sowieso für die Lüfter, ich hab noch bergeweise12V hier liegen, von 40-120 aus PC-Schrauber/Modder-Zeiten. Btw. wär WaKü nicht auch was für die Hotendkühlung :evil:

    *OT off*

    .......das Leben ist zu kurz, um sich mit schlechtem Werkzeug rumzuärgern......

  • Du sagst es. Der StepDown reduziert den Stromverbrauch nicht und macht es nur unnötig kompliziert. Vermutlich kommst Du mit ca. 0,5m LED-Streifen aus und benötigst dann 2,4W. Ob nun 12 oder 24V, ändert an der Leistung nichts. Was Du für Lüfter, Wasserkühlung... benötigst, weiß ich nicht. Die 2,4W für das Licht kann das Netzteil locker noch liefern. Dafür brauchst Du kein extra Netzteil oder StepDown.

  • Ich hab nur 12V LED-Schlauch. Muß deshalb einmal zusätzlich teilen und die Stücke in Reihe schalten, damit ich auf 24V komme.

    Moin,


    irgendwie habe ich jetzt ein Fragezeichen überm Kopf…

    :/


    Du zerschneidest den LED-Streifen um ihn danach dann wieder in Reihe (also genauso wie es vorher war) zusammen zu löten?


    vergiss es, habs gecheckt… 8)

    Edited 2 times, last by JoeBar ().

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. OT Thread für was Druckt Ihr gerade 958

      • seppel
    2. Replies
      958
      Views
      40k
      958
    3. roscano

    1. 3D Drucker-Gehäuse für knapp 90€ 103

      • maribac
    2. Replies
      103
      Views
      32k
      103
    3. Stephan

    1. Silikon 3D Druck 10

      • JuliaSeife
    2. Replies
      10
      Views
      161
      10
    3. Joker

    1. Welchen neuen Drucker für bis 200 Euro 16

      • Siepel
    2. Replies
      16
      Views
      242
      16
    3. Schnulli

    1. mmu3 für Anfänger brauchbar? 2

      • ralf will drucken
    2. Replies
      2
      Views
      91
      2
    3. Painless Potter