Welchen neuen Drucker für bis 200 Euro

  • Das Board und der Prozessor ist doch recht deutlich erkennbar: Ein Creality V4.2.2. mit einer GD32F303-MCU..

    Beim Rest bin ich mangels Ender raus ;)

    ..ich weiß es ja auch nicht..

    Edited once, last by PePa ().

  • Ich muss jetzt die Ender3V2-422-MM-MPC-20240125.bin laden.

    Das ist die richtige Datei.

    Du hast ein 4.2.2 Board.

    Kopiere die bin-Datei auf die Speicherkarte und schalte dann den Drucker ein.

    Dann sollte die Installation laufen.

    Möglicherweise musst du auch noch das Display flashen.

    Kommt drauf an was da drauf ist.

  • Es gibt da verschiedene Varianten und läßt sich noch weiter anpassen. Wenn der Drucker noch keine Änderungen aufweist, sollte das so passen.



    https://drucktipps3d.de/firmware-ender3-v2-und-druckvoransicht/


    Professional Firmware anpassen
    Ja! Ich hab die Professional Firmware bereits vorgestellt. Heute geht es aber nicht um die fertige Firmware für den Ender-3 V2/S1 sondern um die Anpassung an…
    drucktipps3d.de


    Uwe
  • Top, danke! Hat geklappt.

    Ob das nun für mich Veränderungen gebracht hat, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass wenn ich mal einen anderen 3D Drucker wie den neptune 4 pro oder den Bambu Lab A1 Mini als Profil nehme, ich ca. nur 1/3 der Zeit brauche :D

    Leider glaube ich auch, das mein Filament feucht ist (hing jetzt gut 1,5 Jahre ohne Nutzen am 3D Drucker). Es ist PLA und hat 2 mal nun die Düse so verstopft, dass ich sie wechseln musste.

    Drucke gerade noch mit PETG und das funktioniert bis auf einzelne Fäden und dass die Stützstrukturen nicht so schön aussehen ganz gut.

  • Na ja, das Filament ist gerissen. Daraufhin hab ich versucht alles wieder rauszubekommen usw.

    Versucht alles sauber zu machen (Hotend) und dann die Düse gewechselt.

    Anschließend einen Druck komplett durch bekommen und alles gut. Zweiter Druck hat die neue Düse wieder verstopft.

    Jetzt mit PETG bis jetzt noch gar keine Probleme gehabt.


    Was ich krass finde: Habe damals etwas für einen Freund konstruiert was 21 Stunden mit dem Ender 3 V2 brauchte. Mit dem Elegoo wären es 3h bzw. Bambu Lab A1 mini 3.40h

    Das zeigt mir schon, dass man teilweise viel Zeit verschwendet :D


    Der Elegoo ist aber eh jetzt raus, da ausverkauft. Denke warte noch etwas, ob ich wieder Spaß am drucken bekomme und dann kommt der A1 Mini und der Ender bleibt für große Dinge.

    Edited once, last by Siepel ().

  • Da geht auch mit dem Ender deutlich mehr. Nur ist die Creality-Firmware dafür schon zu konservativ. Mit der Pro-FW ist alles schon deutlich flotter. Mußt nur im Slicer die geänderten Geschwindigkeiten und Beschleunigungswerte eintragen. Nicht wundern! Das ist wie ein neuer Drucker. Mit Extruder- und Hotendtausch ist noch mehr möglich.

  • Also das bekomme ich als Antwort. Schlauer werde ich aber nicht :D

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Bambu Studio Einstellungen Tips und mehr 35

      • PrinterDD
    2. Replies
      35
      Views
      19k
      35
    3. TerryS

    1. Druckerkonvolut (Creality & Sovol)

      • andeyp
    2. Replies
      0
      Views
      10
    1. X1C - Scheiben reinigen 2

      • Nobody4711
    2. Replies
      2
      Views
      51
      2
    3. PrinterDD

    1. Ich suche einen günstigen 3d Drucker 29

      • cdott
    2. Replies
      29
      Views
      638
      29
    3. Joker

    1. RatRig V-Core 4 endlich da! 19

      • MaKe68
    2. Replies
      19
      Views
      922
      19
    3. Monkey47