Maße von Teilen

  • Als Anfänger, der kurz vor der Anschaffung eines Druckers steht, frage ich mich, wie man die Maße von Teilen ermitteln kann, die man z.B. bei Thingiverse herunterlädt, bevor man das Teil druckt. Sicher habt ihr darauf eine simple Antwort. Es kann ja nicht sein, dass man erst hinterher feststellt ob es passt oder nicht.

  • Eine Methode ist, die Datei in einen Slicer zu laden, dann werden die äußeren Abmessungen angezeigt. Außerdem haben viele Slicer eine Linealfunktion, womit du bestimmte Wände/Löcher usw messen kannst.

    Alternativ kannst du die .stl im Windows 3D Builder laden und dort mit der Messfunktion die Länge zwischen zwei Punkten anzeigen lassen oder eben auch die Gesamtabmessungen.



    Du kannst die Teile aber auch beliebig (im Rahmen deiner Druckbesttgröße) vergrößern und verkleinern.

  • Das ist tatsächlich einfach.


    Wenn man eine STL-Datei drucken möchte, muss man diese zuerst 'slicen', d.h. die Geometrie des Objekts in den Fahrweg des Druckkopfs zu berechnen.


    Dafür benutzt man zB. Einen Cura, Orca oder den Slicer von Bambulabs.

    Und diese zeigen dir schon die Größe (sowie Gewicht des notwendigen Filaments, Druckzeit, ...) an.


    In diesen kann man dann übrigens das Modell auch noch nachträglich in der Gesamtröße ändern.


    Alternativ würden aber auch CAD-Programme die Größe anzeigen. Diese fühlen sich aber beim Einstieg meist kompliziert an.

  • Danke euch allen ür die schnellen Antworten. Habe ich mir doch gedacht, dass das recht einfach sein muss und ich eine typische Anfängerfrage habe.

  • Der sicherste Weg ist aber immer noch, die Teile in den benötigten Abmessungen direkt selbst zu konstruieren. Die auf Thingiverse gefundenen Teile kann man dann ja einfach als optische Vorlage nehmen.

    Gruss Alex


    Meine Drucker sind ein Sovol SV04 und ein Anycubic Mega X (inzwischen ausser Betrieb genommen), als Slicer nutze ich Ultimaker Cura und mit Tinkercad erstelle ich meine Konstruktionen. Gedruckt wird über einen Raspi 4, auf dem Octoprint läuft.

  • Hallo


    Auch ist zu beachten, das wenn man Objekte im Slicer skaliert, die Wanddicke mit skaliert.


    Beim vergrößern oft nicht tragisch.

    Aber wenn man verkleinert, werden Wände, sowie evtl. benötigte Abstände auch dünner/verkleinert.


    Durch eine Skalierung, hat eine Schildkröte mal bei mir, aufgrund eines daraus resultierenden filigranen Halses, mal den Kopf verloren und musste geklebt werden.


    Gruß Markus

  • Du kannst auch mit den Programm "3D-Builder" aus den Microsoft Store die Objekte relativ einfach Messen


    Grade wenn es um Zwischenräume etc. geht, wäre dies genauer als in einen Slicer

    Dazu einfach die SLT mit 3D-Builder öffnen, oben auf "Objekt" gehen und "Messen". Einfach die beiden Punkte auswählen und schon steht oben die Entfernung.


    Alternativ und viel komplizierter kann man es auch über Fusion360 machen. Vorteil dort, man kann es ggf direkt anpassen/bearbeiten.

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Welches ASA Filament (Hersteller), riecht am wenigsten? 169

      • Heule
    2. Replies
      169
      Views
      7.6k
      169
    3. Heule

    1. Qidi ASA Erfahrungen? 3

      • rio
    2. Replies
      3
      Views
      117
      3
    3. rio

    1. Qidi-ASA Erfahrungen? 7

      • rio
    2. Replies
      7
      Views
      220
      7
    3. rio

    1. Q1pro Klipper Konfiguration sichern / eigene Aenderungen nachhalten? klipper-backup auf Q1pro? 6

      • rio
    2. Replies
      6
      Views
      135
      6
    3. rio

    1. QIDI X-Smart 3 oder doch einen anderen? 7

      • LWE
    2. Replies
      7
      Views
      79
      7
    3. LWE