ASA von Anycubic nicht druckbar - suche Tipps

  • Hallo, ich versuche seit mehreren Tagen das ASA Grau von Anycubic zu drucken. Leider erfolglos.
    0,4mm Nozzle, Layerheight 0.4, 255°C drucktemp., 95°C Druckbett, Printspeed 50mm/s, Flow 100, Lüfter aus, in einer Einhausung.
    Die Fotos zeigen das Best was ich bisher herausbekommen habe.


    Hat mir da noch jemand einen Tipp an was das liegen kann. Drucker ist ein Creality CR-10s Pro.


    Danke schon mal.

  • Das dachte ich mir heute auch schon und habe neu gelevelt, extra mit einer 0.2mm Leere, vor dem drucken. Oder gibts da was in Cura was ich übersehen habe.?? Danke Dir.

    Feedback hilf jedem - auch mir.! :thumbup:

  • 0,4mm Nozzle, Layerheight 0.4, 255°C drucktemp., 95°C Druckbett, Printspeed 50mm/s, Flow 100, Lüfter aus, in einer Einhausung.

    Deine Einstellungen stimmen von vorne bis hinten nicht. Z Abstand ist zu niedrig, Betttemperatur zu hoch, Layerhöhe zu hoch usw.

    Da die Erweichungstemperatur deines Filamentes bei 90 Grad liegt, bist du mit 95 Grad deutlich darüber. Man sollte hier bei ASA immer ein paar Grad drunter bleiben.

    Z Abstand richtig einstellen

    Beste Drucktemperatur herausfinden mit einer normalen Layerhöhe von zB 0,200mm und dazu die angepasste Druckgeschwindigkeit.

    Probiere das am besten mal mit dem Orca Slicer, der dir hier richtig gute Hilfen bietet. Und bitte an den vorgegebenen Einstellungen erst mal nichts verändern.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Initial layer height und Layer height 0.2mm

    Du schrammst ja jetzt schon mit der Nozzle fast über die grobe PEI Paltte.

    Bitte erstmal den Z Abstand richtig Leveln und dann die erste Schicht auf 0,300mm

    und den Rest auf 0,200mm.

    Schau mal was ich oben geschrieben habe.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • ch dachte ich halte mich an die Herstellerangaben, siehe Foto. Druckgeschwindigkeit mit 50mm/s ist noch zu hoch.

    Wenn der Rest schon nicht stimmt, dann ja. Erstmal die Basics einstellen.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Betttemperatur zu hoch,

    Das halte ich für ein Gerücht! Ich drucke ABS/ASA immer mit 95°C oder evtl. sogar 100°C Betttemperatur. Man darf dabei geflissentlich davon ausgehen dass die Oberfläche des Bettes ohnehin ein paar Grad kälter ist als die theoretisch eingestellte Temperatur. Kommt natürlich auch auf den konkreten Drucker an.

    Der Rest des von dir Gesagten ist aber durchaus zu unterstreichen.


    Achso, ja - grobe PEI halte ich für ABS/ASA nicht für besonders geeignet. Ich habe mit möglichst glatten Oberflächen (Pertinax) die besten Ergebnisse erzielt.

  • Das halte ich für ein Gerücht! Ich drucke ABS/ASA immer mit 95°C oder evtl. sogar 100°C

    Das ist kein Gerücht. Das Anykubic ASA hat eine Erweichungstemperatur von 90 Grad.

    Das du dein ASA oder ABS mit 95 Grad oder 100 Grad druckst, muss ja nicht verkehrt sein,

    wenn deren Erweichungstemperatur höher liegt ;)

    Meine ASA Filamente haben Erweichungstemperaturen von 85 Grad bis 105 Grad. Du siehst

    also, dass es hier gravierende Unterschiede in deren Temperaturen gibt. Das gilt natürlich

    auch für ABS!

    Mann kann natürlich mit dem Druckbett über die Erweichungstemperatur gehen, ist dann

    aber logischerweise nicht förderlich.

    Bei Hochtemperaturfilamenten egal welcher Art, sollte man hier immer etwas darunter liegen.

    Zu niedrig, dann kann natürlich die Haftung darunter leiden und es löst sich vom Druckbett.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Man darf dabei geflissentlich davon ausgehen dass die Oberfläche des Bettes ohnehin ein paar Grad kälter ist als die theoretisch eingestellte Temperatur.

    Klar, wenn diese Temperaturen natürlich stark abweichen, dann ist das etwas anderes.

    Dann sollte man seinen Drucker aber gut kennen, um hier richtig zu liegen ;)

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Das halte ich für ein Gerücht! Ich drucke ABS/ASA immer mit 95°C oder evtl. sogar 100°C Betttemperatur. Man darf dabei geflissentlich davon ausgehen dass die Oberfläche des Bettes ohnehin ein paar Grad kälter ist als die theoretisch eingestellte Temperatur. Kommt natürlich auch auf den konkreten Drucker an.

    Der Rest des von dir Gesagten ist aber durchaus zu unterstreichen.


    Achso, ja - grobe PEI halte ich für ABS/ASA nicht für besonders geeignet. Ich habe mit möglichst glatten Oberflächen (Pertinax) die besten Ergebnisse erzielt.

    Damit hilfst du dem TS sicher weiter. Danke für deinen Beitrag!

  • Achso, ja - grobe PEI halte ich für ABS/ASA nicht für besonders geeignet. Ich habe mit möglichst glatten Oberflächen (Pertinax) die besten Ergebnisse erzielt.

    Schau mal in meinen ASA Thread hinein. Alle ASA Filamente und deren Hersteller hatte ich

    sowohl auf grobe PEI Platten und der glatten Engineerplatte gedruckt. Hat alles wunderbar

    geklappt und klappt auch jeden weiteren Tag. Je nach ASA Filament muss man dann halt

    mit der Druckbetttemperatur spielen, das es hebt oder nicht. Ein paar Grad zu wenig und

    es hebt sich ab. Deshalb sollte man hier bei empfindlichen ASA Filamenten nahe an die Erweichungstemperatur herangehen, dann hebt es wunderbar.

    Eine total unempfindliches ASA Filament ist das von Spectrum, bei dem man bei einer

    Erweichungstemperatur von 85 °C sogar auf fast 60°C runter gehen kann.

    Bei Polymaker oder Raise ASA, die bei einer Erweichungstemperatur von über 100 °C

    liegen, muss ich auch auf 100°C rauf, damit es sehr gut hebt.

    Ein paar Grad runter und es ploppt die von der Platte.

    Das Spectrum ASA hat wiederum eine Haftung, dass es fast überirdisch gegenüber den anderen

    wirkt. Das bekommst du auch nach dem abkühlen nur schwer runter!

    Pertinax Platten habe ich allerdings keine getestet.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Welchen Z-Abstand soll ich dann einstellen, wenn 0.2 nicht geht, gleich 0.3?

    Das Druckbett ist glaube ich hinüber.... :) Hab grad ein neues bestellt.

    Feedback hilf jedem - auch mir.! :thumbup:

  • Welchen Z-Abstand soll ich dann einstellen, wenn 0.2 nicht geht, gleich 0.3?

    Das Druckbett ist glaube ich hinüber.... :) Hab grad ein neues bestellt.

    Nicht das wir uns falsch verstehen:

    Der Z Abstand ist der Abstand der Düse zum Druckbett.

    Die Layerhöhe ist die Höhe der einzelnen aufgetragenen Filamentbahn.

    Diese zwei Sachen sind komplett unabhängig voneinander!

    Also bitte zuerst den Druckkopf auf den richtigen Abstand zum Druckbett Kalibrieren.

    Drucker:Prusa MK3 S+ Qidi Xplus3 + FLSUN V400 + BambuLab X1 Carbon Combo + BambuLab P1S

  • Nur zur Info - neues Druckbett ist da, dann kann es am WoE ja weiter gehen...

    Hab noch 2x 10cm Klötzchen besorgt, um die Z-Achse auf die gleiche Höhe zu bringen. Das mit dem Plättchen war mir zu doof, links - rechts- links - rechts. Jetzt stelle ich die 2 unter die Achse und drehe die Rändelstange auf Anschlag runter und schalte den Motor wieder ein.

    Feedback hilf jedem - auch mir.! :thumbup:

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Qidi Q1 Pro Düse verstopft des Öfteren 39

      • lebachulah
    2. Replies
      39
      Views
      525
      39
    3. senolk

    1. Iemai PC-CF Thread 26

      • lihp
    2. Replies
      26
      Views
      383
      26
    3. lihp

    1. Ender 3V2 Neo - erste Linie geht ins Leere 10

      • PrintStef
    2. Replies
      10
      Views
      100
      10
    3. Uwe

    1. Qidi Tech i-Mate mit Icarus 2.2 Druckkopf, 3 Druckplatten 13

      • SvenT
    2. Replies
      13
      Views
      418
      13
    3. jayl

    1. Neuer Prusa Delta Drucker Pro HT 90 ab sofort lieferbar 11

      • Heule
    2. Replies
      11
      Views
      179
      11
    3. Uwe