Ender 3V2 Neo - erste Linie geht ins Leere

  • Hallo allerseits,


    ich wiß, eigentlich total simple Sache, aber ich finde bei der "professionell Firmware" gerade den entsprechenden Parameter nicht. Meine erste Linie, die welche der Drucker an den Rand ab legt, um Filament in der Nozzle zu haben, legt meiner direkt neben dem Druckbett ab. Da fehlen nur wenige mm und die würde auf dem Druckbett landen. Ich versuche derzeit unter Advanced -> physical Dingsbums das X7Y-Minimum entsprechend einzustellen, dass diese erste Linie (irgendwie Spirtline, oder Springline oder irgendwie englisch heißt die) auf dem Druckbett landet.


    Will endlich drucken und nicht den ganzen Abend im Menü diverseste Parameter durch probieren, in der Hoffnung, dass diese erste Linie endlich mal auf dem Druckbett landet.


    Wie heißt diese Linie? Wie bekomme ich den Drucker so eingestellt, dass diese erste Linie am Rand des Druckbetts landet?


    Danke und Grüße ins Forum, Stefan.

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Genau die. Danke, jetzt habe ich schon mal einen Namen für diese Linie die etwa 1mm neben meinem Druckbett ins Leere geht.

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Da hängt sie, die PurgeLine in Form einer Schlaufe am Druckbett. Ich lass jetzt meinen FlowTower erstmal drucken. Will auch mal weiter kommen. Meinem Ender 3 V2 Neo habe ich jetzt das 4.2.7 Board spendiert und mir die "Professional Firmware" drauf gebügelt. Schicke Firmware. Nur leider in englisch und daher fällt es oft schwer, zu verstehen, was die einstellbaren Parameter so bewirken. Unter "Advanced" -> "Physical Parameters" gibt es ja ein X/Y-Minimum-Wert, den ich auf jeweils auf 10 zu stehen habe. Die Druckbettgröße habe ich auch bereits mit 22cm angegeben. Bringt nichts. Die PurgeLine landet trotzdem knapp neben dem Druckbett.

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Schau mal, ob du irgendwo die Endstop Position/Offset angeben kannst. Wenn die z.B. auf -3 steht, bedeutet das, dass "0" erst 3mm weiter vom Endstop anfängt.

    Der Gedankengang gefällt mir. Dann ist also beispielsweise -3 beim Endanschlagsensor und 0, 3mm rechts daneben. Je weiter ich die PurgeLine aufs Druckbett haben will, desto negativer muss der X-Wert werden. Glaub so hatte ich es auf dem 4.2.2 Board mit der Professional FW auch. Den Drucker von Grund auf neu einrichten, macht man nur zu selten, um noch zu wissen was man mal wo und wie eingestellt hat.


    Ich denke das hilft mir weiter. Aber heute soll er mit jetzt meinen FlowTower drucken. Ich will endlich meine Blops weg haben. Die verzieren all meine sonst so schicken, wasserdichten Vasen. Wasserdichter 3d Druck ist übrigens simpel. Mindestens 3 Außenwände und ganz wichtig: zufällige Z-Naht. Wenn die zufällig ist, dann ist sie in jeder der 3 Außenwände wo anders und wird durch die beiden anderen Wände dicht gemacht. Die Z-Blops waren der eigentliche Auslöser für den Wechsel aufs 4.2.7 Board, da ich Hoffnungen hatte, dass dieses noch etwas flotter arbeiten kann. Denn zu den Blops schreiben viele, könne an zu langsamer SD-Karte bzw. überladenen GCode liegen.

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Vermutlich stimmt das X-Offset in der Firmware nicht ganz oder die Schaltfahne vom Endschalter an der X-Achse ist etwas verbogen. Sollte kein großes Problem sein. Die Pro-FW nutzt halt fast das gesamte Druckbett und dann fallen schon wenige mm auf.

  • Ich habe ein Video gefunden, in welchem X/Y-Offset sowie setzen eines Homepoint recht gut erklärt werden. An Position 3:08 ist sogar genau das zu sehen, wie ich es derzeit habe:

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Ich schaue mir gerade die "Configuration.h" auf anpassbare Werte an, so dass ich gleich mit der Firmware auch meine Standard-Einstellungen drin habe und nichts mehr anpassen/ändern muss. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich in einem Screenshot eine Z-FeedRate von 480steps/mm zu stehen habe. In der "Configuration.h" ist standardmäßig allerdings der Wert 400steps/mm eingetragen. Welcher Wert passt besser?

    Mein 3D-Drucker: Ender 3 V2 Neo mit Dual Z, Direkt-Extruder, Spider V3 Hotend und einer selbst kompilierten Version der "professional Firmware" von Miguel Risco-Castillo, Upgrades sind ab hier dokumentiert.

  • Der gängige Nema 17 Schrittmotor hat 1,8 Grad Schritte, also 200 Vollschritte pro Umdrehung. Angenommen deine Z-Spindel hat 8mm Steigung, dann hast du 200/8 Vollschritte pro Millimeter, also 28. Der Schrittmotor wird in Teilschritten angesteuert. Bei Unterteilung 1/16 sind es 400 Schritte / mm.


    Gruß Reinhard

  • Ich gebe Reinhard recht, bis auf den kleinen Tippfehler, denn 200/8=25..


    Die Steps/mm (Marlin) bzw. die Strecke/Umdrehung (Klipper) werden ausgerechnet anhand der verbauten Hardware, also Schrittzahl der Motoren, Mikroschritte der Treiber, Steigung der Spindel, Anzahl der Zähne der Pulleys, Zahnabstand der Riemen usw..

    Im Zweifel muss man da auch mal nachmessen - wenn z.B. "exotische" Pulleys mit 17 Zähnen verbaut sind oder 'ne "unübliche" Spindel mit 4 mm Steigung..

    ..ich weiß es ja auch nicht..

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. Bambu Studio Einstellungen Tips und mehr 35

      • PrinterDD
    2. Replies
      35
      Views
      19k
      35
    3. TerryS

    1. Druckerkonvolut (Creality & Sovol)

      • andeyp
    2. Replies
      0
      Views
      22
    1. X1C - Scheiben reinigen 2

      • Nobody4711
    2. Replies
      2
      Views
      58
      2
    3. PrinterDD

    1. Ich suche einen günstigen 3d Drucker 29

      • cdott
    2. Replies
      29
      Views
      644
      29
    3. Joker

    1. RatRig V-Core 4 endlich da! 19

      • MaKe68
    2. Replies
      19
      Views
      927
      19
    3. Monkey47