Wie bekomme ich diese farbe in einem hin

  • Hi zusammen ich habe ein Modell und möchte diese Farbe auf die Wand malen. Ich frage euch kann ich mit einer Grundfarbe die Wand vor Pinseln und direkt mit einer anderen Farbe drüber streichen um den Effekt gelb Orange rot zu bekommen. Hat hier jemand eine Idee zu wie das am besten funktionieren könnte?


    Liebe Grüße,



  • Das geht mit Trockenmalen (dry brushing), gibt einige Tutorials dazu, einfach mal googeln nach "dry brushing brick wall"

    Super wenn ich da warum auch immer nicht fündig werde melde ich mich noch mal bei dir, und wenn ja dann zeige ich das Ergebnis.

    Viele Grüße

  • Hi zusammen ich habe ein Modell und möchte diese Farbe...Hat hier jemand eine Idee zu wie das am besten funktionieren könnte?Liebe Grüße,


    Es wird sicher schwierig sein, die vielen Farbtöne zu mischen und die Verläufe, speziell auch in den Mauerfugen, ähnlich wie beim Original hinzubekommen.

    Aber...mal abgesehen vom Auftragen der Farbe: diese Wand muss vor dem Drucken (FDM? Resin?) ja auch entworfen werden (in Fusion?). Da stecken viele ungleich grosse und unregelmässig angeordnete Klinkerbausteine drin, wie bei einer Normalwand. Falls du die Wand selbst (nach Foto?) gezeichnet hast - hast du von dem CAD-Entwurf mal einen Screenshot und sagst kurz, wie du vorgegangen bist? Danke. ;)

    Drucker: Bambu X1C (geordert: Bambu A1) (gehabt: Any i3 Mega, Creality CR10S/V2)

    Slicer: Bambu Studio, Cura

    CAD: SketchUp, Fusion

    Druckerzeugnisse: RC-Modellautos, Historische Gebäude, Dioramen

    Edited 3 times, last by roscano ().

  • Aber...mal abgesehen vom Auftragen der Farbe: diese Wand muss vor dem Drucken (FDM? Resin?) ja auch entworfen werden (in Fusion?).

    Das Stichwort ist Displacement Mapping und die gängigen Mesh Modeller können das. Ich mach so etwas in Blender mit dem Displacement Modifier.

    Ich meine SolidWorks und SolidEdge können das auch, aber Fusion oder SketchUp nicht.

  • Um eine Mauer so angemalt zu bekommen, sind viele Druchgänge nötig. Da braucht mal viel Geduld. Ich mache das so: Zuerst eine Grundierung im Grundfarton der Mauer. Anschließend eine graue Farbe (nicht weiß!) für die Fugen: die Mauer satt einstreichen und dann mit Küchenkrepp abwischen. Bei deiner Mauer für die Fugen ruhig verschiedene Grautöne nehmen. Die Mauer sieht dann zwar "gräulich" aus, da man nicht alle Fugenfarbe von den Ziegeln wieder abbekommt. Aber das macht nichts. Das ist ja erstmal nur die Vorbereitung und wird sich in den nächsten Durchgängen noch stark verändern.

    Bis hierhin geht das noch alles recht schnell. Aber zwischen jedem Durchgang die Farben mind. 24 Stunden trockenen lassen, damit sie beim nächsten Druchgang nicht wieder abgelöst wird.

    Und jetzt kommt der langwierige Teil: ;)

    Mittels Drybrush die Steine mit unterschiedlichen Farbtönen einzeln anmalen. Ich nehme dazu 4-6 Farbtöne, also 4-6 sind das Druchgänge. Dabei braucht man nicht besonders sorgfältig vorgehen, da das im anschließenden Durchgang wieder egalisiert wird. Also einfach mit einem Drybrush-Pinsel schnell über einzelne Steine huschen. Es gibt spezielle Drybrush-Pinsel (schaut euch mal bei den Fantasy-Figurenmalern um) oder du nimmst einen alten kleinen Borstenpinsel und scheidest die Borsten ganz kurz. Beim Drybruch wird nur wenig Farbe mit dem Pinsel aufgenommen und dann auf einer Pappe nochmal fast alle Farbe wieder abgewischt. Anschließend damit dann fix leicht über einzelne Steine huschen. Aber wirklich nur schnell drüberhuschen. Bloß nicht anfangen die Steine exakt deckend "auszumalen". Wenn du einen Stein nicht voll triffst oder den Nachbarstein mit erwischst: egal bzw. kann nur von Vorteil sein.

    Wenn du mal zu viel Farbe noch am Pinsel hattest und dir die Ziegelfarbe in die Fugen gelaufen ist: macht nichts. Das kann man mit einen Wash in Fugenfarbe wieder beheben: sehr verdünnte Fugenfarbe mit der Pinselspitze an einer Stelle in die Fuge setzen. Die dünne Farbe läuft dann ein Stück weit die Fugen entlang. Und immer wieder unterschiedleiche Farbschattierungen verwenden.

    Zum Schluß kommt dann die Alterung, d.h. du setzt bei so einer alten Mauer Akzente für Ausblühungen und Moos. Und auch für Dreck.


    Ist zwar keine alte Mauer, sondern nur eine gemauerte Unterführung in gutem Zustand, aber die Wirkung von einzeln bemalten Ziegeln ist erkennbar. Die Mühe lohnt sich.


    Der erste Schritt nach der Grundierung: die einzeln bemalten Steine:


    Und das Endergebnis nach etlichen Druchgängen:


    FDM-Drucker: Prusa Mini+ und Prusa MK4

    Prusa Slicer

    CAD: OpenCAD, FreeCAD

  • Um eine Mauer so angemalt zu bekommen, sind viele Druchgänge nötig. Da braucht mal viel Geduld. Ich mache das so: Zuerst eine Grundierung im Grundfarton der Mauer. Anschließend eine graue Farbe (nicht weiß!) für die Fugen: die Mauer satt einstreichen und dann mit Küchenkrepp abwischen. Bei deiner Mauer für die Fugen ruhig verschiedene Grautöne nehmen. Die Mauer sieht dann zwar "gräulich" aus, da man nicht alle Fugenfarbe von den Ziegeln wieder abbekommt. Aber das macht nichts. Das ist ja erstmal nur die Vorbereitung und wird sich in den nächsten Durchgängen noch stark verändern.

    Bis hierhin geht das noch alles recht schnell. Aber zwischen jedem Durchgang die Farben mind. 24 Stunden trockenen lassen, damit sie beim nächsten Druchgang nicht wieder abgelöst wird.

    Und jetzt kommt der langwierige Teil: ;)

    sieht gut aus

    Drucker: Bambu X1C (geordert: Bambu A1) (gehabt: Any i3 Mega, Creality CR10S/V2)

    Slicer: Bambu Studio, Cura

    CAD: SketchUp, Fusion

    Druckerzeugnisse: RC-Modellautos, Historische Gebäude, Dioramen

  • Ich meine SolidWorks und SolidEdge können das auch, aber Fusion oder SketchUp nicht.

    ...doch, in SketchUp geht es, allerdings viel "manuelle Textur" und du hast Recht, längst nicht so elegant wie in Blender...


    Zur Info:

    - 3D Mauer, Gebäude Entwurf in SketchUp

    - Gedrucktes Gebäude, weißes Kalksandstein Mauerwerk

    - Ausschnitt der gedruckten Mauer (die Fugenfarbe könnte man dann im Bambu Slicer für den Drucker bestimmen).

  • Ich hatte so eine unregelmäßige Ziegelmauer vor einiger Zeit auch mal kurz mit OpenSCAD getestet.

    Da habe ich mir eine Ziegelmauertextur für Povray als Graustufenbild heruntergeladen und dann in OpenSCAD importiert. Die Graustufen setzt OpenSCAD dann in Höheninformationen um. Mit dem scale-Wert in z bestimmt man wie hoch der Bereich zwischen Weiß und schwarz wird. Mit den x- und y-scale-Werten bestimmt man die Ziegelgröße.


    Code
    // Texturen-Test
    
    rotate([90,0,0]) translate([0,0,1]) scale([0.1, 0.1, 0.01]) surface("Ziegelmauer_klein.png");       // Ziegelmauer als Oberflächenbild
    rotate([90,0,0]) cube([36,36,1]);   // Grundplatte
    
    cube([36,10,0.1]);     // Brim

    Der scale-Faktor 0.01 ergibt nur eine sehr geringe Rauheit:



    Vergrößere ich den scale-Faktor für z, wird die Unregelmäßigkeit ausgeprägter. Hier mal mit "scale([0.1, 0.1, 0.05])". Dies ist die einzige Änderung im Code. Der Rest des Codes ist identisch wie oben. Der Effekt ist aber gravierend.



    Ich hatte das Probestück auch mal gedruckt (das obere, nicht das extrem Rauhe):



    Da ich z.Zt. noch ein andere Projekt habe, habe ich das nicht weiter getestet. Aber es lohnt sich, sich mal bei den Poyray-Texturen umzusehen, aber nur bei den SW-Texturen. Will man eine größere Fläche damit ausstatten, muß man auf nahtlose Kacheln bei den Povray-Texturen achten.

    FDM-Drucker: Prusa Mini+ und Prusa MK4

    Prusa Slicer

    CAD: OpenCAD, FreeCAD

Disclaimer:
*Externe Links enthalten Affiliate Daten. Wird über diese Links etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Euch kostet es nichts Extra.
**Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Unread Threads

    1. Title
    2. Replies
    3. Last Reply
    1. RatRig V-Core 4 endlich da! 19

      • MaKe68
    2. Replies
      19
      Views
      914
      19
    3. Monkey47

    1. Ich suche einen günstigen 3d Drucker 27

      • cdott
    2. Replies
      27
      Views
      618
      27
    3. fsc65

    1. Neptune 4 pro, Probleme mit dem Leveln 2

      • TomKla
    2. Replies
      2
      Views
      104
      2
    3. ma_v

    1. Anycubic Kobra 2 - Kein Filament mehr aus der Düse, Filamentwechsel geht nicht 6

      • Neddard
    2. Replies
      6
      Views
      82
      6
    3. sentinell

    1. X1C - Scheiben reinigen

      • Nobody4711
    2. Replies
      0
      Views
      41