Posts by darkwingbreydin

    Die Z-Achse wird nicht durch die Spindeln sondern die glatten Achsen geführt. Ich habe so langsam den Verdacht, dass das wobbeln nur da zum Problem wird, wo versucht wird alles zu "verbessern". Bei mir läuft ohne Veränderungen (nur Lager gefettet) alles völlig glatt. Ich würde die Spindeln nicht zu fest einspannen, erst dann kann sich was auf die Lagerführungen übertragen. Aber das ist wohl auch eine Glaubensfrage. Dieser Drucker druckt bei mir die glattesten Wände aller Drucker.

    da fehlt das Auto Z Align......

    Richtig, wobei sich die Drucker auch unterschiedlich verhalten. Ich hab weiter oben ja mal diesen Beispiel-GCode gepostet um das nachzustellen. Kannst Du ja mal "drucken" (er druckt nix, er bewegt nur den Kopf in der Luft bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten). Fritz war so frei und hat das ausgeführt und bei ihm knackte es auch. Bei jemand anderen gab es das Geräusch nicht. Scheint also Serienstreuung zu sein...

    Bei mir gab es auch die Knackgeräusche bei höheren Geschwindigkeiten mit diesem Test (Stock, kein Klipper) in x und y. Dachte erst es ist was kaputt bis ich es hier erklärt bekam.

    wenn man die Schrauben zum Einstellen der Riemenspannung abschraubt und die Riemen frei lässt kann man den Lauf leicht ohne die Motoren prüfen. Da hört und fühlt man alles, was von den Lagern ausgeht (in x und y).

    Ordentlich reinigen, mit Mikrofaser drüber polieren (kein Papier, da bleiben Fuseln drauf). Erste Schicht dicker drucken (0,3 mm) und vielleicht mal einen Leveltest drucken und dabei den z-Offset anpassen. Vor allem das Microfasertuch hat bei mir viel gebracht mit der Glasplatte.

    Das was die Leute hier machen ist oft nicht notwendig um zu drucken.

    Cura einrichten, Dinge slicen, Filament laden und drucken.


    Früher oder später wirst du ein Problem haben, dann guckst du was man da machen kann. Jetzt aber erstmal coole Dinge drucken. :thumbup: Guck auf Thingieverse nach "Flexi Rexi", der macht immer Spaß, besonders etwas größer skaliert.

    Ich würde in einfach auch nur nach Anleitung aufbauen, einrichten und spass haben. Wenn Du kein Grobmotoriker bist und es dir zutraust macht das Fetten der Lager sinn (dazu muss der Drucker aber demontiert werden), alles andere was hier so steht ist nur für Enthusiasten. Die original Sd karte würde ich nicht nehmen, die hat bei mir die Firmware zerschossen (ist aber leicht reparierbar).

    Hast du für die Isoliermatte eine weitere Empfehlung? Dein Link führt leider nur auf EBay direkt. Die die ich finden kann sind alle 9 oder 10 mm dick. Da die Abstandshülsen ja aber nur um die 8 mm hoch sind habe ich bedenken dass da etwas nachher nicht ganz passt.

    Foil Self-adhesive Heated Bed Insulation Cotton Fit for 330×330 3D Printer 1PC | eBay
    Entdecken Sie Foil Self-adhesive Heated Bed Insulation Cotton Fit for 330×330 3D Printer 1PC in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de


    Muß natürlich zurecht geschnitten werden, ist auch nicht sehr dick, hilft aber. Wenns oben heiß ist, kann man unten noch anfassen.

    Wobei ich ehrlich gesagt absolut nicht nachvollziehen kann, was diese ganzen Speed-Postings hier aussagen sollen?

    Wer Geschwindigkeit braucht, kauft sich doch keinen SV06 oder Ender irgendwas oder Prusa :/ .

    mir gings gar nicht um speed, sondern um das Geräusch der Lager (nicht von Hand sondern gleichmäßig von der Maschine bewegt). War nur ein "Abfallprodukt" und schön dass ich wieder was dazu gelernt habe.

    Danke, das würde es erklären, immer an der selben Stelle kommt der "Schlag" auf den Achsen, da wackelt auch der Schreibtisch auf dem er gerade steht. Die Pulleys hatte ich beim Zusammenbau kontrolliert, die waren i.O. Da er gerade druckt, werde ich das anschließend aber auch nochmal prüfen. Und da ich erst einmal nicht vorhabe zu Klippern lebe ich mit den langsameren Geschwindigkeiten.

    Danke, habs gerade ausprobiert. Bei 100 und 150 alles ok (nur leises rasseln). Aber ab 200 gibt es mitten in der Bewegung (x und y) einen Schlag, offenbar vom Steppermotor, was kann das sein? Wenn ich die Achsen von Hand bewege (auch schneller) passiert das nicht.

    wurde der gcode um die Lager flitzen zu lassen hier schon mal eingestellt? Ich würde gerne auch mal probieren wie sich mein geschmierter mit den Originallagern bei verschiedenen Geschwindigkeiten so anhört (bin nicht so der gcoder Spezie um das schnell mal selber zu schreiben). Ohne Riemen laufen Bett und Druckkopf ganz leicht (antippen und laufen weiter), aber beim Drucken werden die Geräusche durch Lüfter und Extruder verfälscht.

    Danke

    Karsten

    Die Druckköpfe wurden ja oft von Anycubic wegen Problemen ausgetauscht, wenn keiner der ersten Generation mehr da ist, nimm dich einen neueren. Oder versuche rauszufinden was defekt ist, ggf ja nur der Thermistor oder ein Wackelkontakt. Das Kabel am Druckkopf muss fest sein, es darf sich beim Drucken nicht bewegen, deshalb wurden die ersten verklebt.

    Ich dachte das Druckbett des SV06 kann nur 100°C?

    Ich habe meinen zwar noch nicht und bin auch ein kompletter Newbie.

    Aber nur als Idee: Damit die Temperatur gehalten oder leichter erreicht werden kann, könnte vielleicht eine Druckbettisolierung helfen. Keine Ahnung ob es hier schon Erfahrungen dazu gibt..

    Ich habe noch sowas rumliegen und werde die demnächst mal aufkleben. Muss nur zurechtgeschnitten und die 5 Löcher ausgestanzt werden. Gibts immer mal wieder für 1 € in der Bucht, geliefert in 2-3 Wochen. https://www.ebay.de/itm/Foil-S…nc&_trksid=p2047675.l2557

    diese Riemenspanner verwende ich (wo es anders nicht geht und passt) https://www.ebay.de/itm/394412…cb59eb:g:BIYAAOSwE2FhQrl8

    da scheint was mit dem X Endstop Schalter nicht zu stimmen. Der ist in der Abdeckung wo Vyper drauf steht und wird durch die linke obere Rolle am Druckkopfschlitten ausgelöst. Der scheint defekt oder nicht richtig angeschlossen zu sein. Schiebe mal den Druckkopf ganz nach rechts, lasse den Drucker homen und drücke dann gleich den Schalter. Wenn der Druckkopf nicht sofort stehen bleibt Notaus und Schalter /Verkabelung prüfen.