Posts by Quisa

    Nachdem der Drucker jetzt mal 1 Woche Urlaub hatte, gehts wieder weiter.


    Mein Mann kommt ja gern mal mit Druckaufträgen an. Nun ein paar ergonomischere Griffe für sein Lenovo Legion Go. Die originalen bohren sich über die Zeit echt unschön in die Handfläche.


    Nicht selbst erstellt sondern als gekaufte Datei.


    Wenn ich diesen experimentellen Teil anhabe, drucke ich mit den vorgegebenen/berechneten Werten.


    Ansonsten hatte ich beim Reinigungsvolumen schon immer von 1.0 auf 0.6 gestellt. Damit hatte ich absolut nie Probleme. Nur beim Wechsel von schwarz auf weiß... da fasse ich nichts an. Das dauert halt echt lang. Wenn ich da auf 0.6 reduziert hatte, habe ich den schwarz/weiß Wert immer wieder leicht angehoben. Man glaubt gar nicht, wie lange da noch graue Pampe rauskommt.


    Als Reinigungsturm nutze ich inzwischen 3mm Breite und 1mm³ Reinigungsvolumen

    ABER mit einem zusätzlichem anderen Reinigungsobjekt. Ich drucke dann immer Sachen für den Haushalt wo die Farbe unwichtig ist oder manchmal sprühe ich sie eh mit Farbe an... dann interessieren mich Zebramuster auch nicht.


    Wenn ich gerade faul bin, dann lasse ich den Reinigungsturm auf Standard aber wenn viele Farbwechsel anstehen mache ich mir die Mühe und klatsch die Druckplatte mit anderen Sachen voll. Erhöht meist die Druckzeit aber verringert den Müll. Gibt immer genug Sachen die man drucken kann... und sei es mal wieder ein Kerzenständer oder sowas ^^

    Ich hatte genau deshalb vor einigen Wochen (Monaten?) mal im Smalltalk gefragt ob jemand Erfahrung dazu hat. Denn in der damaligen Beta war das schon aufgenommen (musste man im Entwicklermodus einschalten).


    Gab durchweg nur positive Erfahrung und ich drucke noch immer so und alles funktioniert. Müll ist um etwa 25% reduziert. Habs nicht mehr genau im Kopf, weil ich es bereits eine Weile nutze. Aber ist spürbar und habe null Probleme.


    Ich weiß auch gar nicht ob die Beta von damals inzwischen Live ist. Ich hab das BS schon länger nicht mehr aktualisiert nachdem es mir mal alle Einstellung verhauen hatte :whistling:


    Ich packe dir mal einen Screenshot ran.

    Entwicklermodus in den Einstellungen vom BS

    Der Rückzug in der Einstellung neben dem Drucker unter dem Punkt Extruder(gaaaanz unten)

    Dort das Experimental einschalten (long retraction)


    Kann dir aber sagen, dass es sich oftmals auch lohnt ein Reinigungsobjekt zusätzlich zu drucken. Das nutze ich noch anstelle des Purge Towers (der exisitiert trotzdem, habe ihn aber auf Mindestgröße eingestellt) und lasse einfach irgendwas farblich unwichtiges mitdrucken in das die Nozzle gereinigt wird. Dann haste am Ende noch weniger Müll und 1 Objekt zusätzlich.

    Kleiner Tipp noch: Niemals ohne Schutzglas drucken.


    Bei der 4er Reihe sind die schon von Werk aus verklebt aber es gibt auch einfache Tabletschutzgläser und für die 3er Reihe vielleicht sogar passende Gläser/Folien die direkt zugeschnitten sind.


    Wäre sowas drauf (und ich würde nie einen Drucker ohne in Betrieb nehmen) hätte man die einfach abgezogen und das Thema wäre erledigt.


    Mach das am besten beim neuen Display.

    Ich habe noch nie Klebefolien verwendet aber schon häufig doppelseitiges Klebeband. Teils wollte ich die Resinteile dann auf der Klebefläche austauschen aber das haftete immer so extrem, das ich nie wieder etwas abbekam.


    Klebefolie klebt jetzt sicher nicht so stark wie dieses Nanoklebeband, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es hält.


    Ach mir fällt gerade noch ein, dass Papier mit einem 0815 Klebestift auch unsagbar klebt.


    Nur bzgl. Temperatur kann ich nichts sagen. Das ist sicher eher eine Sache vom Kleber ob der sich dann verflüssigt oder so.


    Nur UV Strahlung mag Resin halt nicht. Klar, zum aushärten brauchts das, aber Zuviel ist nicht gut.

    Bzgl. Resin:


    ich habe damit Blumen(über)töpfe eingestrichen und hatte bei fast allen am Ende das Problem, dass das Resin im inneren nach einer Zeit Blasen warf und sich ablöste.


    Das ganze bei PLA, ich weiß also nicht, wie sich das bei PETG verhält. So eine richtige Dauerlösung ist das (für mich) nicht.


    Ist aber Vergleichsweise billig und so schleif ich die Stelle meist kurz ab und überpinsel es wieder erneut.


    Passiert meist auch erst nach 4-5 Monaten und bei einem Topf seit gut 7 Monaten auch gar nichts. Wer weiß woran es liegt.

    Hab herzlichen Dank! Das werde ich ausprobieren.


    Wollt mir auch die "Vollversion" holen aber schmiert beim Checkout immer ab. Irgendwie soll man 51 Dollarcent + Steuer zahlen und beim Checkout steht dann "mind. 0.99 $" ab. Gebe ich dann 0,99 auch an, kommt nur noch ein Scripterror ^^

    Möglicherweise liegts bei uns am Netzwerk, muss ich mal morgen woanders versuchen.


    Aber schön zu sehen, dass ich nicht die einzige bin die diese Änderung nicht mag.

    Habe einige Rollen von PolyTerra, aber da finde ich z.B. das Gelb nicht so schön, ist nicht so intensiv von der Farbe her.


    Ja das wirkt wirklich etwas blass das Gelb, [...] keine Ahnung was ich damit drucken soll :D

    Seid ihr zwei WAHNSINNIG?! Das ist so so SO (!!!) eine schöne Farbe.


    Diese ganzen Macaron Farben sind absolut beliebt. Jedenfalls im Dekobereich. Gibt von eSun ein noch viel blasseres gelb... das ist direkt sogar noch viel schöner.


    Männer... X/ :saint:

    Nutzt ihr Blender überhaupt für den Videoschnitt?

    Also für den reinen Videoschnitt habe ich früher (10 Jahre her oder so) immer Windows Movie Maker benutzt.

    Später hatte ich das am Mac mit Final Cut Pro gemacht...

    und seit 2 Jahren dreh ich eh keine Videos mehr. Zuviel Arbeit... bin mit schreiben "erfolgreicher" ^^


    Dachte immer Blender nehme man nur für Animationen her aber nicht für einen richtigen Videoschnitt. Da gäbe es für WIndows glaube noch Lightwave.


    Übrigens habe ich Blender 4 wieder runtergeschmissen und 3.8 installiert. Ich komme mit der neuen Sortierung der Modifier nicht klar und habe keine Möglichkeit gefunden die Anordnung wieder zu vereinfachen. X/

    Wieso kann man da nicht einfach Favoriten hinzufügen...


    Ich lerne seit einigen Wochen täglich weiter unter Blender und habe echt richtig gut Fortschritte gemacht, aber mit 4.0 komme ich nicht klar ?(

    Ich ziehe die Linie auch manchmal ab (fix mit Fingernagel abgeknubbelt). Aber nur wenn sie plötzlich irgendwo unsauber aussieht. Ich bilde mir immer ein, dass die Nozzle sich an der Stelle verhaken könnte, die Purgelinie abzieht, mitreißt und in den Druck eindruckt.


    Ich muss aber ehrlich sagen... um so mehr ich darüber nachdenke, um so mehr finde ich das auch nachvollziehbar und wichtig und nicht krankhaft ... oder ist genau das, dass schlimme daran. Man merkt nicht, dass es Unsinn ist :/


    Eine richtige "Macke" habe ich trotzdem beim drucken. Mein Bambu steht ja im Esszimmer und vor dem Drucker steht eine kleine 2 Sitzer Couch. Blickrichtung zum Drucker. Da gibt es nichts anderes... nur den Drucker und die Couch (und ein Filamentregal). Wenn der Druck bald fertig ist, sitze ich da und schau in den Drucker wie andere in den Fernseher... bis er fertig ist. Das ganze auch gut und gern mal 30-40 Minuten.

    Mein ältester Sohn macht das auch manchmal ^^


    Ich bin dankbar das mein Mann mir dieses Hobby und seine Auswirkungen verzeiht.

    Der Kalibrierungstest wird nicht halten, wenn du es tatsächlich so kalt hast. Hast du denn nicht gerade irgendwie ein Thermometer das dir für den aktuellen Moment die Temperatur verrät?


    Perfekte Einstellungen aber eine zu kalte Umgebung lassen das niemals funktionieren.


    Möglicherweise ist natürlich auch falsch gelevelt, aber der eine Fehldruck vom Foto sieht eher nicht danach aus.

    Ach alles was ich brauche wird immer direkt über die Schule bestellt. Da muss ich gar nichts an irgendjemanden verkaufen. 2x 2 Flaschen Silikon sollten sogar noch in der Schule stehen. Nur das Grundgerüst drucke ich dann bei mir aus, denn einen 3D Drucker haben sie nicht. Und das bisschen Filament ist da geschenkt.


    Da passiert nichts kommerzielles, auch nicht mit den fertigen Seifen :S


    Vielleicht ist es aber doch mal Zeit für eine 0.2er Nozzle :/

    Wäre schon häufiger nützlich gewesen. Ist am P1S nur nicht so bequem zu tauschen wie am A1 und ein weiterer Drucker zieht erstmal nicht ein. Das nächste wird ein Laser/Gravierer und mir fehlt eh schon Platz ^^


    Vielleicht schaff ichs in den Pfingstferien das sogar vorzubereiten. Dann hätte ich danach noch 8 Wochen Zeit bis zu den Sommerferien und könnte irgendwie Ferienseifen machen. Wenn das mal fertig ist, pack ich ein Foto hier rein.


    Danke aber aufjedenfall für die Vorlage und vor allem auch Idee!

    Ich nutze auch viel und regelmäßig Sachen von Thingiverse & Co. Meist jage ich es aber immer einmal durch den 3D Builder. Bei 6/10 Sachen (grob geschätzt) meckert er tatsächlich aber ist ja mit einem Klick repariert. Meine eigenen Sachen sind meist auch nie perfekt. Bin daher dankbar das es so ein Tool gibt :saint:


    Freut mich das es geklappt hat. :S

    Stimmt, ein Rahmen. Auf die Idee hätte ich auch mal kommen können.


    Ich drucke meist halt nicht eine Gießform, sondern das Objekt. Z.b. mal ein Blume oder Erdbeeren, Donuts usw.


    Die kommen dann in entweder so Einwegtrinkbecher oder in eine aufgeschnippelte Milchpackung mit etwas Heißkleber am Boden fixiert. Entsprechend viel Rand hat man halt drum rum.

    Das pinke wird echt schnell fest, aber das weiße ist ein lebensmittelechtes Silikon... das war auch nach 1h noch flüssig wie Honig. Und ausgerechnet das hatte ich dann in Klopapierrollen gekippt :whistling:

    Dachte es würde ausreichen, die Rollen unten ordentlich zu umkleben. Beim Gipsgießen ging das ja auch ... tja, man lernt nie aus... mehr als sauerei kam dabei nicht aus.


    Durch deine Seife kam mir die Idee, halt auch mal Seifen mit den Kindern zu gießen. Wäre eigentlich toll für den Muttertag gewesen, aber der ist ja nun erstmal rum (Kreativ-AG in der Grundschule). Aber vielleicht ist das auch was für Weihnachten. Gibt ja immer so tolle Seifen zu kaufen wo dann Blütenblätter und sowas drin sind.


    Aber dann muss ich halt 10-12 Formen vorbereiten.

    Weniger Rand = weniger Material = günstiger = glücklicher Förderverein und glückliche Eltern ^^


    Wenn deine Formen nämlich stabil sind, dann nehm ich die da glaube für her und pass mir nur den "Stempel" an. Soferns dir recht ist. Wir verkaufen auch nichts. Sind immer um die 10 Kinder 1.-4. Klasse zum 1x basteln pro Woche :S


    Hab noch mehr Formen aber die meisten liegen in der Schule. Da komme ich erst nach den Pfingstferien wieder ran.


    Einzig die Layerlines nerven mich immer ein wenig. Hab schon überlegt die Sachen auf meinem Mars zu drucken, aber das wäre dann glaube arg kleinlich.


    Ich hab mal einen der Radiergummis abfotografiert die wir vor einigen Wochen gemacht hatten. Da sieht man das echt gut. Aber die nutzen sich eh ab. Meiner ist auch schon ziemlich mitgenommen.

    Hast du inzwischen auch mal eine Seife gegossen?


    Ich erstelle auch hin und wieder Silikonformen (für z.b. Kerzenwachs) und bin mir gerade gar nicht sicher, ob die Silikonwände bei dir so dünn sind, dass sie nach oben hin leicht ausbeulen könnten?


    Würd mich vor allem deshalb interessieren, weil ich dann bei mir die Wandstärke auch verringern könnte. ^^ Aktuell nehme ich immer gute 1,5cm zur Sicherheit.

    Liegt am Objekt.


    Musst dir mal den Querschnitt (Schichtansicht) ansehen, dann siehst du die Wandstärke die dünner als ein Blatt Papier ist. Da kann es auch kein Volumen geben.


    Öffne mal den 3D Builder (sofern du unter WIndows arbeitest, gibts das im Windows Store) und importier das Objekt dort. Da siehste, dass es "kaputt" ist und kannst es reparieren (einfacher Klick).


    Danach sollts gehen. Sieht jedenfalls repariert (speichern nicht vergessen) besser aus.


    Wenn du einen Mac nutzt oder Linux... da hab ich keine Ahnung. Ich hängs dir für den Notfall mal repariert an. Aber unter Windows kannst du den 3D Builder allgemein immer gern nutzen. Der macht dir das Leben leichter.

    Wir hatten hier mal jemanden der so einen Beitrag "darf man nur mit Anycubic Resin nutzen" verfasst hat - irgendwie so ähnlich jedenfalls. Das ist zwar nicht wahr, aber anscheinend zickt deren Druckergeneration um die M5 (s. pro oder was es sonst noch gibt) mit der Viskosität anderer Hersteller.


    Habe gerade auch einen Druck mit dem Sunlu Tough am laufen, aber so unterschiedlich kann es ausfallen... bei mir läufts immer königlich. :/


    Manchmal steckt man nicht drin.


    Stell dir die Flaschen doch zur Seite. Vielleicht packt es dich in paar Monaten und plötzlich funktionierts. Über die Zeit kennt man sich meist mit Einstellungen besser aus und erkennt selbst was man anpassen muss.

    Da liegt einiges im argen. Da wurde viel durcheinander gebracht und das erklärt auch die hohen Druckzeiten.


    Erst einmal hast du einen Mono Screen, das bedeutet, dass du geringere Belichtungszeiten als die Uraltdrucker hast. Während alte Drucker oft um die 8 Sekunden belichten mussten, ist bei der neuen Generation etwas um die 2-4s üblich (je nach Hersteller/Farbe usw).


    In deinem Fall sind 80 Sekunden für die Bottom Layers zu hoch und die für die normalen Schichten (15s) sowieso. Das ist sogar mehr als alte Drucker brauchten.


    Da schwarz gern etwas länger braucht, fang am besten mal mit 35-40s Bottom Layer an und die Bodenschichten vielleicht mit 3-3,3s.

    Im besten Fall lädst du dir einen Kalibrierungstest runter und druckst erstmal den. Der sagt dir ob dein Objekt über- oder unterbelichtet ist. Ich empfehle immer die Cones of Calibration, aber es gibt dort eine vielzahl verschiedener.

    Wenn du ihn selbst nicht richtig verstehst, dann einfach wieder Foto (so scharf wie möglich) posten. Wichtig ist da nur: nur waschen, NICHT härten.


    2. Speed

    Du druckst mit 20mm/s viel viel viel zu schnell. Anycubic selbst ist ja wirklich immer etwas Ferrari unterwegs, aber dann mit 6mm/s bei aktuellen Modellen. Und das ist schon zu hoch.

    Schraub das mal auf 2-3mm/s runter


    3. OffTime

    Auch hier viel viel zu hoch. Das hat zwar keine Auswirkungen auf deine Fehldrucke, erhöht aber die Zeit dramatisch und ist in diesem Ausmaß nicht nötig.

    Viele sagen 2s reichen aus. Ich drucke immer mit 1s. Das kommt ein Stück weit auf das Modell an. Bei Pikachu reicht 1s vollkommen. 2s sind vor allem zu empfehlen, wenn man große durchgehende Schichten druckt (also mehrere Flächen so 10x10cm gedruckt werden)


    4. Ausrichtung

    Pikachu sollte so schon gehen, aber ich würde ihn schrägt (so 35°) auf Supports setzen. Am besten mit Öhrchen nach unten.


    5. Ausrichtung vom gedruckten letzten Bild

    das passt so schon, aber da kommt ein anderes Problem. Nämlich 6.


    6. Temperatur

    20°C ist eine Temperatur die mal mit Glück funktionieren kann, aber nicht wirklich gut. Resin ist eine sehr wärmeliebende Flüssigkeit. Unter 20°C würde ich persönlich den Drucker in den Winterschlaf versetzen. Ideal wären irgendwas um mind.22/23°C oder auch 25°C (oder mehr).

    12-20°C sind definitiv zu kalt. Die besten Einstellungen versauen dir hier den Druck. Meist steht das auch auf den Resin Flaschen. Das ist als würdest du eine Zimmerpflanze im Winter rausstellen und man wundert sich, wieso sie eingeht.


    Ich nehme, wenn es zu kalt wird, eine Heizdecke, schmeiß die über die Druckhaube und zur Isolation kommt noch ein alter Versandkarton oben drüber. Das mache ich sobald das Thermometer auf 20-21°C sinkt. Ab 23°C lasse ich diesen Zirkus dann weg.


    So, erstmal genug Text. Ich bin auch wärmeliebend und hau mich in die Sonne 8) ^^

    Kennst du die sovpl box da passen zwei rollen rein. Kannst du sagen welche besser ist und ob die überhaupt löcher haben damit der wasserdampf raus kann?

    Die Sovol hat oben 2 Löcher die zum drucken aus der Box geeignet sind. Die sind zu klein für den entstehenden Wasserdampf. Wenn meine läuft und ich vergesse den Deckel so 1cm offen stehen zu lassen wird da nix trocken (nicht unter 20%) und oben unter dem Deckel bleibt es permanent feucht beschlagen.


    Legostein unter den Deckel hilft schon etwas. Noch besser ist 1x pro Stunde kurz Deckel hoch und direkt wieder runter. Würde ich nicht mehr kaufen.