Posts by blacknet

    Bei mir war auch direkt ein Fan Duct gebrochen bei Anlieferung, ist schon sehr Ärgerlich das, dass immer noch vorkommt.

    Dann viel Spaß beim Basteln ;)

    Wenn Du Moosgummi hast, würde ich damit die Seitenteile noch so ankleben, damit Vibrationen nicht so durchschlagen.


    So sieht das jetzt aus

    Du musst das in einer Zeile Schreiben, klar das er die Parameter so nicht auflösen kann.

    Dann passt das mit den Temperaturen auch wenn Du das angepasst hast.


    Du musst dir das so vorstellen


    START_PRINT Initialisiert das Macro, das Macro kann auf zwei Parameter hören

    Einmal EXTRUDER_TEMP und dann noch auf BED_TEMP

    das ist das in diesen geschweiften Klammern {% %}


    Das ist dann eine geschlossene Einheit.


    So wie Du es jetzt gemacht hast, hast Du das Macro START_PRINT aufgerufen

    Dann das Macro EXTRUDER_TEMP und dann noch BED_TEMP

    aber diese Macros Existieren nicht, da diese nicht definiert wurden.


    Mach dich mal ein bisschen schlau über Klipper entweder die Doku etwas lesen oder ein paar YouTube Videos dazu schauen.

    Es ist etwas anders als mit Marlin aber Du bist einfach offener und Flexibler, hat aber auch eine gewisse Lernkurve. Aber alles kein Hexenwerk ;)

    Wenn ich die Temperatur in Macro nicht vorher Definiere dann übernimmt er es nicht von dem G-Code, er macht einen Fehler der lautet "Error on 'M104 S': unable to parse"

    Wie schaut denn nun dein Code im Orca aus für den Start G-Code unter dem Drucker Profil aus?


    Mir kommt es so vor als würde hier die Temperatur nicht übergeben werden

    Das ist quark was Du hier gemacht hast. Man schreibt nicht in den Filament Start/End Code die Config für den Drucker, sondern unter dem Drucker selbst, trage aus deinem ersten Screenshot unter Maschinen Start G-Code das hier ein

    START_PRINT BED_TEMP=[first_layer_bed_temperature] EXTRUDER_TEMP=[first_layer_temperature]


    Dann werden die Werte für das Bed und das Filament übernommen


    Im Maschinen End G-Code trägst Du dann

    END_PRINT


    ein.


    Aus dem dritten Screenshot nimmst Du bei Maschinen Start G-Code das START_PRINT und bei Maschinen End G-Code END_PRINT heraus.


    Vielleicht hat sich dann deine zweite PrimeLine auch schon erledigt. Kann sein das hier der Orca zweimal Start macht (hab das Video nicht gesehen) Zumindest wäre es dann Sauber wenn Du das geändert hast.

    An sich kann ich Dir mit der Box auch nicht weiterhelfen, im meinem Initial Post hatte jemand noch andere WLAN Treiber abgelegt RE: H96 Max Android Box als Pi Alternative vielleicht hilft das auch schon weiter.


    Ansonsten ggf. in dem Englischen Forum mal schauen ob es die Box gibt oder ob diese Kompatibel ist. Ggf. auch mal aufmachen und schauen welches Chip verbaut ist.


    Nachdem nun die PIs wieder verfügbar sind, würde ich so etwas nicht mehr machen oder gleich auf ganz was anderes gehen z.B. eine ThinkCentre M900 Tiny Box um die 100€ da kannste dann mehre Instanzen von Octoprint und Klipper laufen lassen.
    Hab hier zwei Boxen mit Wlan funktioniert mit Ubuntu und Debian Out of the Box.

    Freut mich das es jetzt Funktioniert.


    Nachdem die Anleitung schon einige Tage auf dem Buckel hat, denke ich das es an dem Mainsail Image lag, das hier Python2 schon installiert war und nicht Python3 und es somit kein Problem damit gab bei der Installation von dem recommended (Python3) Klipper.

    Mit Apples M2 Chip läuft der OrcaSlicer nun auch. Zwar gibt es weiterhin beim Erststart eine Fehlermeldung wegen der fehlenden Signatur, jedoch kann man das wie folgt regeln:

    Systemeinstellungen / Datenschutz & Sicherheit - dort kann man dann beim Fehlereintrag "OrcaSlicer" das zukünftige Starten der App per Passworteingabe dauerhaft freigeben.

    Die App einfach mit rechter Maustaste auf Öffnen gehen und bestätigen und alles ist gut.

    Keine Weiter fragen mehr ausser es gibt ein Update dann das gleiche nochmal machen.

    Hier muss man nix extra an den Sicherheiteinstellungen von Mac ändern.


    Hier alles auf einen M1 gemacht.

    Ich hab gerade mal paar Seiten zurück gelesen und das Rotieren hatte ja Funktioniert nur hast Du die Datei nicht editiert wo es hinein gehört hätte und hast es somit über xorg gelöst was ich so auf die schnelle gesehen habe. Vielleicht liegt hier ja auch der Hund begraben.


    Vielleicht sollte man dann auch über xorg die brightness anpassen.

    Ich hab den Pfad Kontrolliert, hat alles gepasst auch das dort noch andere Dateien liegen, daran kann es fast nicht liegen.


    Wird wohl was mit vorherigen Konfigurationen zu tun haben, Display dreh etc. was dies jetzt unterbindet. Das andere hab ich nicht alles gecheckt.

    aber was ging jetzt nicht - habts den wert fuer die helligkeit setzen koennen und trotzdem isses voll hell geblieben oder wie?

    Ja genau


    Ich kenn das Display nicht, ich weiß auch nicht was schon alles geändert wurde.

    Die dtoverlays für das Display waren auf jeden Fall nicht an, aber auch das hat nichts gebracht.


    Wenn dann müsste ich mir mal selbst eins besorgen und schauen, aber da fehlt mir die Lust momentan.