Posts by terlos

    Danke für den Tipp, aber das hilft leider nicht weiter da in der config für den NM alle Werte richtig eingetragen sind.


    Es ist echt komisch und irgendwo hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen...


    Ohne NM - normaler boot, Verbindung zum Wlan sporadisch, manchmal ja, manchmal nein..

    Mit NM - boot spackt, Moonraker hat keine Verbindung zum Drucker bis ich nen refresh am Display mache, dann läuft alles normal...


    Mal sehen ob ich noch was finde ))

    so, hat nun alles geklappt und ich mache dass nun auch über Custom Filamente, so kann ich nun bei beiden Vorons unterschiedliche Settings setzen.


    Nachteil, die Filamente sind nicht mehr ordentlich gelistet :(


    Über der grünen Markierung sind die neu angelegten custom Filamente, darunter meine alten selbst erstellten Profile, sauber gelistet nach Fila Sorte ).

    Hey,


    da mir die ganzen Spulen die überbleiben schon immer ein Dorn im Auge waren, möchte ich mich nun mal dem Thema Refill widmen.


    Hier im Forum haben doch sicher einige Erfahrungen mit den Refill Spulen gemacht und ich würde gerne hören welchen Anbieter man da empfehlen kann.


    so viele sinds ja nicht am Markt, ich habe nun BambuLab, Formfutura, das Filament gesehen, Fiberlogy und Azurfilm kenn ich gar nicht, haben aber auch Refill im Angebot.

    Teilweise denke ich mir dass es schon heftig ist wie wenig so Plastikrollen kosten...

    1kg PETG 27€ auf Rolle

    1kg PETG 26€ Refill

    Hallo,


    da ich im Orca etwas aufräume und mein Chaos beseitige, will ich den Z Offset im Filamentprofil ändern, falls nötig, eben bei PETG und ASA etc.


    Unter "Filament Settings - Advanced" kann ich ja zusätzlich G-Code für den Start und das ende hinzufügen, gehe davon aus dass wird zum Print Start Macro in den Drucker Einstellungen hinzugefügt.


    Wenn ich nun in fila Settings folgendes im Start Code eintrage: SET_GCODE_OFFSET Z=-0.1 , muss ich dann im End Gcode dass wieder zurück setzen also ...Z=0 , oder wird dieser Eintrag nur für dieses Filament verwendet und speichert sich nicht ?


    Grüße

    Hey,


    bin etwas am Grübeln da ich nach mehreren Stunden keine Lösung dazu gefunden habe.


    Voron2.4 - 250mm

    Manta MP8 + CM4 Modul (Mainsail OS auf EMMC)


    Drucker läuft, alles passt, Wlan tut mich ärgern.


    Klipperscreen inkl. NetworkManager = keine Wlan Verbindung zum Router

    Klipperscreen ohne NM = Verbindung zum Router ohne zicken


    Lege ich eine wpa_supplicant.conf im Verzeichnis /boot an, wird die nach einem Neustart gelöscht, ist wohl so n Eigendingens vom MainsailOS dass vom Raspi Installer zur Verfügung gestellt wird.

    Da man bei der Installation die SSID inkl PSK schon angeben kann, soll, whatever, wird dies wohl im Nachhinein nicht mehr möglich sein.


    raspi-config -> SSID inkl PSK eintragen mit installiertem NM klar, nicht möglich, da hat der NM die Hand drauf, also ist die Lösung nur NM zu deinstallieren und in der raspi config die Einstellungen vorzunehmen.


    Nachteil ohne NM ist halt nur dass man über den Screen keine Einstellungen vom Netzwerk vornehmen kann und natürlich auch keine Übersicht hat, kann ich verkraften Aber.


    hat da jemand ne pausible Erklärung dazu, hat dies selber schon durch und weiß was da zickt ?


    LG

    Also dann gibts wohl inzwischen wieder... Ich schreib am Montag mal nochmal.. wenn die ned wollen, reisse ich mir jetzt auch kein Bein aus, dann nutzt man eben wieder nen Code von nem anderen.

    Oder man meidet Extrudr wenn sie es nicht nötig haben wenigstens auf Anfragen von einem großen Druckforum zu antworten..


    Auch wenn ich dass ASA gern drucke, ist die Firmenpolitik im Umgang mit den Kunden sehe fragwürdig.

    der Thread ist e schon ein allg. Voron Thread also hänge ich da gleich mal meinen, vom Annex abgekupferten, auf den 250iger zugeschneiderten, Door holder für eine Einzeltüre.


    Die Flügeltüren stören mich auch beim 350iger, aber die gehe ich an sobald der hier druckt.


    Ist noch ein Prototyp, sieht aber viel versprechend aus bis auf die Druckprobleme mit dem grünen ASA...

    4 Farben, wenn man schwarz mal dazu zählt, 3 ohne Probleme nur grün zickt...

    Ich überlege wirklich ob das ein Troll Post ist ??

    So etwas kann doch nicht ernst gemein sein ?


    Wenn man sich im Urlaub, wo man sich eigentlich mal erholen sollte, abschalten, weg vom Alltag, seinen Drucker noch einpackt, hat man wohl so einige Probleme die man mit sich schleppt.

    Hab auch zugeschlagen...

    5 Rollen bestellt -> 5 mal Dunkelblau bekommen.

    Irgendwie fühle ich mich veralbert, hätte zumindest erwartet, 2 oder 3 im besten Fall 5 verschiedene Farben zu bekommen, welche interessant sein könnten.

    Finde es zumindest für die Idee von 3DJake, etwas einfallslos...


    Will 3DJake nicht in Schutz nehmen aber was man erwartet u bekommt sind hält 2 paar Schuhe :).


    Lt. Jake:


    Was kannst du erwarten?

    • 3DJAKE ecoPLA in unbekannter Farbe
    • 1,75 mm Durchmesser
    • 1 kg Spule
    • gewohnte Qualität

    Mit unserer Random Color Box wird der 3D-Druck zum spannenden Glücksspiel – welche Farbe ergatterst du?



    Auch wenn man sich erhofft verschiedene Farben zu erhalten, steht dass halt nirgends.

    Im Moment siehts aus als hätten sie Blau im Ausschuss

    Was genau bereitet dir beim Canbus Probleme?


    Meine Anleitung oben leitet dich Schritt für Schritt durch den Prozess , inkl. Copy & Paste und Fehlerbehebung.


    Damit kann man es nicht versammeln ausser man hat bei der Hardware schon Fehler.

    der einfachste Weg ist wohl kiauh installieren u dann einfach über das Menü von dem script deine ganzen korrupten Programme zu entfernen u neu installieren.


    Kannst dir aber ansonsten jede Datei ansehen u das eingetragene Repo mit dem von Github vergleichen u ändern, nimm Variante 1, ist einfacher u schont Nerven.


    Wenn der Pfad zum Repository nicht stimmt (corrupt), kann er natürlich keine Updates machen, er weiß ja nicht woher beziehen.

    ist klar, der Deckel ist aufgequollen u hat sich nach oben verbogen , von Haus aus habe ich ca 8mm Luft zw. Filter u Matte.

    Ist nicht viel, aber habe keinen Vergleich wie es bei den anderen mit so nem System aussieht.


    Werde einfach das Bett um einige mm erhöhen oder mir mal die Maße vom Nervermoore ansehen ).

    Hey, kurzes Update.


    Auch der neu gedruckte Filter ist nun nach einigen Tagen geschmolzen.

    Gedruckt wurde nur ASA , Bett Temperatur 100°, The Filter immer auf 100%.


    Was sein könnte ist, dass der Abstand vom Filter zum Bett einfach zu gering ist mit den neuen "Backlite isolation Columns", so sollen diese Dinger heißen was Formbot mit schickt.


    Früher waren doch, so weit ich dass auf den Bildern erkenne, irgendwelche Abstandshalter aus Metall dabei, die sehen viel länger aus.


    Hat hier noch jemand diese Backlite Dinger zwischen Bett und Rahmen und druckt ABS / ASA mit nem Filter ?