Posts by terlos

    Aber meine Frau meint, dass ich zu viel Zeit mit den 3D Druckern verbringe. Ich weis garnicht wie sie darauf kommt.

    Finde das lustig, meine Frau spricht nur mehr davon ,wenn meine Mobileraker App ne Meldung schickt, ob mein "Schatzi" wieder was von mir will oder mich braucht ..


    Da hat sich schon ein Konkurrenzverhalten entwickelt zw. den Beiden :D ^^

    Klingt nach einem Plan. Der Exaust Lüfter ist der Gehäuse Lüfter der den Gestank durch die Kohlefilter nach draußen leitet. Magst du mal deine Einstellungen posten? Auf welcher Platte druckst du das Zeug?

    Hey,


    ja ich weiß was der Exhaust ist, wusste nur nicht wie viele Lüfter der Bambu hat u welche bei dir alle laufen.


    Meine Einstellungen sind

    Nozzle 250°

    PEI 100°

    Bauteillüfer 30% , 70% bei Überhänge

    Ersten 2 Schichten keine Kühlung, volle Drehzahl ab Schicht 20


    Druckgeschw. 50-60mm/s

    Erste Schicht 20mm/s


    ASA mags gemütlich :)

    HHat der Bambu andere Lüfter ausser dem Bauteil die laufen?

    Sehe bei deinen Einstellungen den Exhaust Lüfter auf 70%.


    Jede Verwirbelung im Gehäuse ist Gift für ASA.

    Da darf keine zusätzliche Verwirbung ran.


    Bauteillüfter max 30% und volle 30% erst ab Schicht 15 oder 20 somit steigert sich die Kühlung langsam.


    Hatte anfangs auch enorme Probleme mit dem Extrudr bis ich die richtigen Einstellungen gefunden habe, nun ist es eines der einfachsten zu druckenden Materialien.

    Viel zu heiß, viel zu schnell und Lüfter zu viel.


    Das war die Kurzversion :).


    Lt. Hersteller max 250°


    Heizbett auf 100°, Lüfter mal auf 30% , Dauer hoch auf mind 5 Sekunden / Schicht.


    250° an der Nozzle reichen locker und versuch mal anfangs langsam zu drucken ,60mm/s und nicht 200 - 300mm/s wie in deinen Settings... =O

    nun teste ich noch einige Extruder, mal sehen.


    Bondtech Lgx lite - die alte Version was ich habe hat etwas weniger Power, viell. ist v2 da besser.


    Galileo 2 - starker Extruder , gefällt sehr gut, leider ist er so lange dass er mir hinten an meinen canbus Halter anfährt.

    Könnte man natürlich umbauen, möchte ich aber nicht.


    Sherpa mini - gebaut mit den Teilen vom CW2.

    Sieht gut aus, leider nicht passend mit dem CPap SB Vorderteil, da steht der Extruder zu weit vor.


    Also verwende ich derzeit den Cw2 mit den großen Räder vom lgx lite.


    Habe mir zum Testen u weil günstig den HGX Lite bestellt, sollte am Freitag eintreffen, bin gespannt, sieht schon mal interessant aus u wenn er nix taugt kann ich die Teile für den ProtoXtruder verwenden. :D


    Voron ist einfach genial , all die Möglichkeiten den Drucker an seine Vorstellungen anzupassen :thumbup:

    Hey,


    ich drucke nun seit einigen Jahren FDM und hab schon was von Resin gehört und gelesen, jedoch mich nie damit auseinander gesetzt, somit bin ich ziemlich ahnungslos von der Materie ^^ .


    Bin über ein YT Video gestoßen von einem gedruckten RC Auto, FDM Druck und da sind einige Teile beim Crash gebrochen, somit hat er sich einen Resin Drucker zugelegt, mit der Begründung dass gerade kleine Teile wie zb. Achsen oder Übergänge der Achse auf Räder usw mit Resin haltbarer, härter sind.


    Ist da was wahres dran ?

    Da hätte ich sonst schon Interesse, gerade für Kleinteile die stabil sein müssen, in der Werkstatt etc...


    • Gibt es beim Resin Druck unterschiedliche Materialien wie bei FDM ?
    • Wie sind denn bei Resin die Kosten wenn ich sie mit FDM vergleiche ?
    • Druckdauer wie bei FDM oder länger / kürzer ?
    • Gibt es Empfehlungen für vernünftige Einsteigergeräte für ab u an Kleinteile (Elegoo Mars ?) ?
    • Was wird neben dem Drucker benötigt ?
    • Gerüche ? schädlich?


    Hoffe das waren nicht zu viele Fragen, aber ich bin gerade Neugierig geworden :)


    Lg

    Ich kaufe meistens bei Aktionen, Hersteller ist zweitrangig, ok, noname irgendwas kauf ich auch nicht, aber ich habe nun PET von Eryone, Anycubic, E-Sun, Sunlu, Jayo, Overture , Extrudr, Geeetech in den letzten 3 Jahren quer durch die Bank verdruckt.


    Kein einziges war unbrauchbar, aber manches braucht mehr "Liebe" als anderes, da muss man sich am Anfang kurz spielen, paar Tests drucken und abspeichern.


    Wenn hier jemand sagt: zb Extrudr ist das Beste, kommt gleich einer und sagt dir dass er mit dem Zeugs nur Probleme hatte usw..


    Von daher ist das was du hier liest immer persönliche Referenz und auch ich habe gelernt, dass man zwar Anhaltspunkte findet, aber im Endeffekt muss man selebr rausfinden was man bevorzugt.


    auch die Hardware spielt da manchmal eine Rolle, nicht alle Filas lassen sich auf jedem Drucker gleich gut oder schlecht verarbeiten.


    Wenn du nun e schon einige Rollen durch hast, hast doch sicher auch da schon welche die dir besser zusagen.

    und zum Thema zurück, habe ich am Samstag meine Hf Klon Düsen aus Fernost bekommen und gestern ein Blumenkistel für die Frau gedruckt welches am Balkon zum Einsatz kommt.


    Also mit ner 0.8er Düse hab ich mit PETG 31mm³/s max Flow gepackt ohne die Temp ins unermessliche zu drehen.

    max Temp lt. Hersteller 240°, habe bei 250° beendet da ich mit dem Ergebnis für PETG zufrieden bin.


    Abgesehen davon arbeitet das Rapido HF Hotend von den 3 die ich bis jetzt gestestet habe am saubersten und wird wohl bleiben.

    Mir wären bei so einem Infill wie auch beim Gyroid die dabei entstehenden Vibrationen viel zu hoch.

    Auch für einen Hauch Filamentersparnis bin ich nicht bereit, meine Maschine stundenlang durchschütteln zu lassen, wenn ich es verhindern kann.


    Ja, da hast du recht u ich benütze diese Art von Infill auch nie, aber heute wollte ich es mal testen u bis auf die starke mech. Belastung ist es sicher für Drucke die stabil sein müssen eine gute Alternative.

    Hey, ja ist ja nur n kleines Teil und ein Test, hierim Bild sind das 40% Infill.

    Schneller als Grid ist es nicht aber vom Verbrauch her, glaub es wird wohl ne Alternative für Gyroid oder zum normalen Honeycomb.


    Grid



    Honeycomb



    3D Honeycomb



    Gyroid



    PS: hab mich oben verschrieben, weniger Verbrauch als das normale Honey..

    Ok, aber wieder was gelernt.


    Habe den Flow Test mit der standard Düse und geändertem Wert , von 0.6 auf 0.8 wiederholt und habe mit der lt. Filament max Temp bis 26mm³/s keinen Fehler bekommen, danach langsam mit der Temperatur gespielt und bin bis 29.5mm³/s gekommen.


    Das alles nur durch Änderung der Amperewerte.


    Motor wurde handwarm, habe öfters getestet und konnte ihn noch gut anfassen.

    Was ist denn eine HF-Nozzle?

    Ja, habe e an deine genannten gedacht, entweder cht oder eben die Klon Dinger, die ich auch shcon seit nem Jahr verwende.


    Da Bondtech das Patent für die CHT Düsen hält, wird sich Phaetus wohl dazu entschlossen haben gute Düsen aus eigener Produktion beizulegen. Ich vermute Phaetus wird selbst einfach keine CHT-Düsen haben.

    Ja, da wirst wohl recht haben-