Posts by SignTechOnline

    Kommt der TÜV auch wenn ein Label vom Laser geklebt: 220 V
    Eventuell steht da auch 230 Volt?


    Jetzt bewegen wir uns mal in die Richtlinien, deren Vorgaben und Standards.


    Ab hier ist "aus die Maus" und Du raus!


    Ich frag mal so, was hat der TÜV mit einem Gerät zu tun welches bei Dir in der Garage steht, einer Schule, im Puff......Richtig, nichts!
    Der Rest fragt sich jetzt was die Aussage soll?

    Einer zertifiziert, einer setzt um und einer missachtet was den zertifizierenden nicht juckt weil andere dafür verantwortlich sind....Umsetzen von Richtlinien!

    Guten Morgen, ein schöner Tag um anderen in die Suppe zu spucken : )

    Alle Argumente hier haben ihre Berechtigung! In einer Schule muß man schon paar Sachen mehr berücksichtigen und bevor ich damit beginne, würde ich ein Konzept zu Papier bringen und damit zum TÜV oder DEKRA gehen um es absegnen zu lassen. Bei manchen Dingen wie der Fernsteuerung über Kamera, muß man denen vermutlich die Funktionsweise erklären. Das ist halt neu. Für den Brandschutz gibt es auch genug Lösungen. Da kann vermutlich der TÜV beraten. Auf jeden Fall auch an gute Absaugung denken. Dann ist die Gefahr mit dem Rauch auch minimiert. Vermutlich wird man eine Sicherheitsabschaltung benötigen. Kinder sind neugierig. Das kostet bestimmt mehr als ein einfacher Laser. Aber ich halte es für umsetzbar.

    Uwe, dann braucht es einen InterLock, Sicherheitsglas auch da und ganz viel andere Dinge...nein!

    Davon ab darf der / ein Klasse 4 dort nicht eingesetzt werden weil auch Schulen Auflagen haben und unterliegen.

    Egal wie man es sieht...Nein, ein Klasse 4 darf nicht betrieben werden.


    Für Euch mal so gesagt, es gibt Firmen in Deutschland die Schulen beliefern mit Klasse 1 Lasern.

    Es gibt auch Förderprogramme...


    Einen Klasse 1 kannst Du bei zum Beispiel hier anfragen:


    Sabko Lasertechnik | Sichere Lasermaschinen aus Rheinland-Pfalz (sabko-laser.eu)


    Ein Klasse 1 CO2 Laser braucht dann aber noch mehr und da unter anderem eine Filteranlage (habt Ihr alle nicht auf dem Schirm), Löschanlagen bzw. Vorrichtungen, Brillen und Unterweisungen bzw. Einweisungen.

    Wenn wir dabei sind Versicherung und einiges andere damit Schüler überhaupt in die Nähe vom Gerät dürfen.....


    Alles andere an verteilter Werbung, Beschreibung zur Sicherheit und wer die einsetzt sollte sich Gedanken machen!

    Die muss man sich nicht erst machen wenn es zu spät ist weil dann machen sich andere Gedanken was Regress betrifft und der tut in der Regel richtig weh!

    Zum Gravieren ist und bleibt das Modul vom S10 (Sculpfun) schlicht und ergreifend das beste Modul bedingt dem langen Fokus....nein, da kommt nichts ran!


    Was die Laserklasse betrifft...es sind alle ein Klasse 4 (mehr nicht).


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da sind Links und zwei Dokumente zum nachlesen.


    Wer auf all diesen Kram pfeift sollte zumindest den Vordspann beachten:


    Eine zertifizierte Brille

    Streustrahlung beachten und nichts einatmen!

    Ob ich jetzt einen 70 Watt brauche als Diodenlaser?

    Ich kenne Leute die setzen die ein und da zum schneiden sehr gut...gravieren niemals!


    Also freundet man sich eventuell doch mit zwei Modulen an?


    Ja sicher, ich hab hier knapp 20 Module und alle haben irgendwie Vor- oder Nachteile.

    Also braucht es eventuell einen Tool-Changer...gibt es im 3D-Druck ja auch.

    Mit denen hatten wir auch schon Streit. Wer das auf der Seite liest, bekommt das Gefühl, CE ist fast schon eine Art TÜV-Siegel. Tatsächlich sagt es aber schon der Name. CE ist weiter nichts als die Erklärung des Herstellers, sich an geltende Normen der EU zu halten. Das geht ohne Prüfung und großen Aufwand und ist nichts als ein Stück Papier auf den stillen Örtchen.

    Maschinenrichtlinien, Regularien und ein Hersteller der nach CE konform erklärt?
    Dann sollte der Hersteller diese einhalten denn auch eine Verbraucherschutzzentrale kann solchen Fehlinformationen durch den Hersteller selbst böse weh tun : )


    99 % an angebotenen Geräten könnte ich jetzt böswillig den eigenen verkauften Scheiß um die Ohren hauen!

    Sprich, der Hersteller und dessen Angebote die nicht der Norm entsprechen in Regress nehmen....Ihr habt reichlich Geräte, Versuch macht klug!
    Gut, man lebt von Werbung aber wenn diese falsch betrieben wird?
    Einen Klasse 1 nach FDA zu bewerben in der EU welcher hier einfach nur "MÜLL" ist...naja : )
    Richtig, ich könnte jeden meiner Laser vor die Wand fahren...was bringt es?
    Käuflich zu erwerben sind die weiterhin und eine Rapex ist einfach nur etwas Dummzeug....
    Solange Kinder mit Lachgas spielen können juckt es keinen Anwender ob der Laser Klasse 1 ist oder Klasse 4.


    Wir alle wollen Spaß haben nur stell ich mir die Frage was jemand macht mit nur noch einem Auge oder keinem und versucht Regress zu stellen?


    Fazit, der ganze Müll "auch wenn der Spaß macht und funktioniert" ist illegal, dürfte nicht verkauft werden und wenn nur in sachkundige Hände!


    Ich will es nicht verteufeln nur Fragen muss man und sollte erlaubt sein....der Rest ist "egal" und will wie geschrieben etwas Spaß haben.
    Spaß, den kann man sich auch teuer erkaufen in welcher Form auch immer : )

    Überdenken statt Nachdenken, Nachdenken ist meist zu spät!!!

    Es ist zwar mein Video und bitte nicht denken es wäre Werbung.

    Ich weise schon allein der Gefahren drauf hin wie gefährlich das Teil sein kann.


    Hat man sich damit angefreundet und verstanden auf was zu achten ist, dann kann so ein Teil ein nettes Spielzeug sein.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Das kann jeder IR-Laser egal ob von Acmer, AtomStack, Sculpfun und Co. und könnte reichen.
    Software: LightBurn und erfüllt Deine Bedingungen.

    Als Kleinserie sicher ausreichen wobei dann noch eine zertifizierte Schutzbrille kommt, eine Absaugung oder so ein Teil in einem Gehäuse mit Lüfter und Schlauch nach draussen...also da wo der Nachbar gerade grillt : )


    Spaß haben....

    Es gibt keine Meldepflicht mehr...aber wer so ein Teil gewerblich nutzt sollte auf die Aussage vom Sicherheitsbeauftragten hören und das Teil einsperren.
    Haben wir mehr als nur den Vollkaufmann (Angestellte) braucht es einen Laserschutzbeauftragten, Unterweisungen und Anweisungen sowie Warnhinweise und dies alles konform mit zum Beispiel CE und allem anderen was es braucht...Gefahrenbeurteilung, EMV-Verträglichkeit, Zertifikate.


    So, ich vermute spätestens jetzt sind 95 % der User raus und denen ist es egal was es braucht.

    Der Rest der solch ein Ding nutzt sollte sich aber warm anziehen wenn es zum Unfall kommt.

    Ich spiel am Wochenende mal mit so einem 2 Watt DPSS-Laser von ACMER rum : )
    Davon ab, mein Gerät der Wahl in dem Bereich wäre der xTool F1 aber wenn ich jetzt die Preise vergleiche bekomme ich für genau dieses Geraffel und dem aufgerufenen Preis einen richtigen Faserlaser Klasse 4 aus China (wenn der durch den Zoll geht).


    Ab 20 Watt und wer das Geld hat sollte sich dann doch mal mit einem 3 Watt UV-Laser beschäftigen....das ist dann noch mal etwas lustiger weil damit Glas sehr geil funktioniert!

    So, Spaß haben und das schöne Wetter genießen.

    Okay, stinken wird es wohl eher weniger...


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Was kompliziert mit dem ätzen und stinkt bestimmt, macht Dreck....

    Nö, da klatsch ich lieber auf einen billigen Diodenlaser ein IR-Modul und gut ist.


    Und wenn wir dabei sind wird es mit so einem IR-Modul bestimmt auch feiner gehen und gegebenenfalls auch etwas bunt : )


    Gut, bunt kann ein Mopa auch und wenn der dann noch mind. 50 Watt hat wird es lustig.

    Warte, da ist kein Unterschied mehr zu einem 3-5 Watt UV-Laser und der kann gleich noch Glas und Co. gravieren....


    Preislich liegen wir bei um die 5000 € (Chinaware und mit etwas Glück sogar JPT-Quellen)


    Es soll aber Leute geben die gravieren Teile gewerblich, da würde ich anfragen und mir eventuell 20 Teile auf Halde legen was sicher die allergünstigste Variante ist und ohne Sauerei.


    Meine 50 Pfennig zum Thema

    Nur mal so, da gleiche ich 6 mm einfach aus : )


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Auch wenn es nur kleines Kino ist, ich freu mich über diese Ergebnisse!
    Wird ein M5 - Handrad von Bart Dring (FluidNC).


    Etwas Spielerei aber die macht wirklich Spaß....




    Wenn fertig gedruckt beginnt die Spielerei...




    Nice.....da hat der A1 abgeliefert!



    Den Rest zeige ich wenn alles da und verbaut : )

    Das gravierte oder geschnittene Holz gast aus....kann man minimieren indem man es in Dosen oder Kisten packt die luftdicht verschlossen sind.

    Auch die Unterlagen wo sich Dummzeug ansammelt beim schneiden gasen aus und dies richt wirklich übelst gehören weggepackt.


    Nur mal so...und haltet den Scheiß von Katzen fern, die mögen dies nicht wirklich und gesund ist es auch nicht (für alle).

    Wer will es messen?

    Weil es keiner messen kann und ich glaube die Mechanik kann man nicht überlisten wird es niemals mit 20.000 mm / min. ausser der Kollege ist über einen Meter lang und die Datei einfach und schlicht nur ein (je nach Mechanik) ein Quadrat / Rechteck und die Konturen liegen nah am Rahmen damit das Ding auch Fahrt aufnehmen kann.

    Sind es kleine Konturen und ich bremse die aus anhand der Einstellungen (Querbeschleunigung) wird es Essig und wenn wir dabei sind auch rattern und wellig weil einfach zu schnell...aber die Spezialisten merken dies auch irgendwann.


    Fazit vom ganzen, kein Laser macht 20.000 mm / min. und sollte es ein großes Bild sein und nur von links nach rechts graviert werden funktioniert dies auch nicht weil ich die Leistung bei der Geschwindigkeit einfach nicht in / auf das Material bekomme...


    Über was also redet man da?


    Alles schlicht Dummzeug und geistert überall rum : )

    Leerfahrten?

    Dann lies nochmal die ersten Zeilen die ich geschrieben habe und schau auf Dein Ergebnis.
    Als kleine Information:

    Ein Ortur LaserMaster 3 und sein Controller beim "bidirektionalen" lasern...sauber schalten und kein Versatz macht am Ende ein gutes Bild, der Rest spielt einfach nur rum!


    Auch hier, ich kann aus einem 50 PS Käfer keinen 600 PS Porsche basteln egal was für ein Motor verbaut wird!

    Ich kann Euch aber mal beworbene Bilder zeigen wo ich den Kopf schütteln würde solche Dinge auf die Menschheit loszulassen.
    Werbung, wenn gut gemacht immer funktioniert, ob sie stimmt steht auf einem anderen Blatt.

    Nur mal so, den LaserExplorer kann man auch als funktionales Handrad benutzen : )

    Dem OLM3 WiFi beibringen ist prima in meiner Review beschrieben (Link zum Video).


    Was ich persönlich nie machen würde bei keinem meiner Laser...die unbeobachtet laufen lassen.

    Was viele vergessen ist, auch ein Rechner kann Fehler produzieren!

    Chris, es sind 6 mm Standard-Zahnriemen und Kabel kann man eventuell flicken.
    Du kannst auch ins Handbuch schauen oder diverse Foren durchforsten...

    Es gibt nun mal für gewisse Dinge nur Dinge von der Stange....der Rest will erobert werden.
    Wenn Ortur sich nicht meldet sind die eventuell beschäftigt?

    Wochenende, Feiertage oder was auch immer.

    Wieso lasert man sich kein Raster auf eine Opferplatte?



    Dann gibt es noch die Option der Mintion Lasercam


    Wenn so ein Laser schon Endschalter hat, man dies verstanden hat und LightBurn nutzt bin ich schneller (sehr viel schneller) beim Ausrichten von Werkstücken.
    Davon ab sind Koordinaten sehr viel genauer als von Hand das Teil zu schieben und immer gucken zu müssen ob es wirklich richtig liegt.


    Gut, muss jeder selber wissen aber wer über den Tellerrand schaut stellt fest, da gibt es ganz viele Dinge die einem das Leben erleichtern.

    Der Rest fährt Fahrad oder geht zu Fuß : )

    Die Sommerzeit beginnt, es darf wieder im Garten gelasert werden.....muahahah.

    Also auch hier die werbende Wildsau, Stephan...kick das mal bitte weg.

    Die Jungs verstehen es nicht und heute werden mal wieder alle Foren geflutet : )


    Schlechte Werbung ist und bleibt nun mal schlechte Werbung!

    Da hilft auch Spam nicht weiter.


    Obwohl, ein fehlendes Impressum, fehlende Daten und Angaben zum Betreiber und einige andere Dinge die fehlen...es könnte reichen : )